05.06.2015
Artikel bewerten
(26 Stimmen)

Microlensing der Zwerggalaxie A1689-zD1

Der Gravitationslinseneffekt ist nicht nur hilfreich bei der Suche nach Dunkler Materie, sondern der Linseneffekt erlaubt es generell, die Spektren lichtschwacher Objekte zu verstärken. Mit Hilfe dieses sog. Microlensings wurde anhand des Galaxienhaufens Abell 1689 als Linse eine Zwerggalaxie aus der Zeit beobachtet, als das Universum gerade 700 Mio. Jahre alt war. A1689-zD1 weist einen erstaunlich hohen Staubanteil auf. Harald Lesch erklärt die Zusammenhänge.
Die zugehörige Publikation finden Sie hier:http://www.nature.com/nature/journal/...

Video ansehen

Weitere Informationen

  • Schwierigkeitsgrad: [mittel]
  • Dauer (min.): 10
  • Format/Stil: Harald Lesch solo, Neues aus dem Universum
  • Astronomie: Galaxien
  • Keine Kommentare gefunden