25.10.2017
Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Röntgenastronomie (2/2) eRosita, Spectrum-X-Gamma, Athena, Fragerunde • Live im Hörsaal | Jörn Wilms

Im 2. Teil stellt Jörn Wilms anhand der anstehenden Missionen Spectrum-X-Gamma und Athena die Technologien der Röntgenastronomie vor. Er beschreibt anschaulich die dazugehörigen Strategien und Messmethoden zur Beobachtung höchster Energien. Die Fragerunde schließt den Vortrag ab.

Jörn Wilms lehrt an Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie an ihrem Astronomischen Institut, der Dr. Karl Remeis-Sternwarte in Bamberg.

Veranstaltungsprogramm 41. Edgar-Lüscher-Seminar

Edgar-Lüscher-Seminar am Gymnasium Zwiesel

Homepage von Jörn Wilms

Video ansehen

Weitere Informationen

Personen in dieser Konversation

  • Hallo UWL Team,

    am Anfang war ich sehr skeptisch mit dieser zwei Folgen Videoreihe. Das Thema erschient mir zu trocken und evtl. schon zu ausgelutscht.
    Herr Jorn Wilms wirkte auf mich anfangs etwas starr und wenig begeisternd. Die "Folien" mit den Darstellung kamen wieder zu klein und man konnte im Video nur erahnen um was es ging. Das schmälert die Dabeiseinsbegeisterung.

    Doch dann habe ich mich eines besseren überzeugen lassen.
    Es gab durchaus frische Fakten für mich. Dinge, die ich so bisher noch nicht wusste. Auch gut erklärt wurden die Schwierigkeiten bei den Röntgenteleskopen und deren Optiken. Solche Informationen werden ja gern (weil bei Radartechnologie ähnlich) geheim gehalten.
    Gern gehört die Geschichten am Rande - wo (mal wieder) ein kleiner Vorzeichenfehler Millionen Steuergeld in den Sand besser den kosmischen Staub gesetzt hat.

    Für mich daher trotz des schweren Starts eine gute Vortragsreihe.