22.04.2018
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Kritische Fragen zur Fusionsforschung • Finanzierung, Nachhaltigkeit • Kommentarcheck | Hartmut Zohm

Hartmut Zohm, Leiter des Bereichs Tokamak-Szenario-Entwicklung, beantwortet Fragen zu den Themen: Finanzierung und Nachhaltigkeit  aus seinen Vorträgen im ersten Kommentarcheck.

Video ansehen

Weitere Informationen

Personen in dieser Konversation

  • Mir ist nicht ganz klar wieso für Litium-Ionen-Akkus lediglich das Isotop Litium 7 verwendet werden soll (und Litium 6 jedoch nicht). Die Energiespeicherung in Akkus erfolgt doch chemisch und da sollten Kernphysikalische Dinge wie Isotopen doch keine Rolle spielen. Wo ist mein Denkfehler?

  • Hallershof 1, 91238 Offenhausen, Germany

    Seit der letzten 20 Jahre aussage ist viel vorangeschritten .
    Der Vorgang wird jetzt besser verstanden .
    Man kann dadurch sagen welche Größe der Reaktor haben muss (die zu geringe Größe hat den Energiegewinn bisher verhindert . )
    Die Erfahrungen durch ITER .

    Auch wen es auf alle meine fragen noch keine antworten gibt müssen sie doch gestellt werden um etwas in den Köpfen zu bewegen .

    Investoren müssen wissen wie lange die Genehmigung dauert und wie wird Fusionsstrom besteuert . So hoch wie Atomstrom um Investitionen der Solarindustrie zu schützen ?

    Wer wird sich beim Kampf um den EEG Topf durchsetzen .

    Ist z.b eine Genossenschaftliche Finanzierung über Blockchain möglich
    kann man Umweltverbände und Bürger damit gewinnen das dreckige Kohlekraftwerke umgewandelt werden können .

    Und vieles mehr .

  • Hallershof 1, 91238 Offenhausen, Germany

    Wie Groß ist die umgebende nötige Infrastruktur , könnte man damit bestehende Kohle , Öl und Gaskraftwerke umrüsten . Also die bestehende Infrastruktur wie Transformatoren Umspannwerke und Leitungen weiternutzen und nur die Brennkessel gegen Fusionsreaktoren tauschen .

    Wie lange dauert es von der Planung bis zum fertigen Kraftwerk wen es sich um serienreife Versionen handelt .

    Gibt es schon Vorplanungen für den Bau der Kraftwerke oder wartet die Politik bis die Kraftwerke serienreif sind und fangen dann erst an zu handeln . Werden sie wie der Transrapid in Deutschland entwickelt und in China gebaut .

    Gibt es für den Bau von Fusionsreaktoren Limitierende Produktionsengpässe wie z.b bei Supraleiter , und wen ja wie viele Kraftwerke könnte man jährlich bauen . Wie Schnell könnte man diese Engpässe beseitigen .

    Wie hoch währen die kosten je Kraftwerk bei einer Los Größe von 20 Stück .

  • Ich würde mal sagen dass es für diese Fragen noch viel zu früh ist.
    Es gibt noch kein Kraftwerk das auch nur annähernd Energie gewinnt.
    Es gilt immernoch die Antwort "in 20 Jahren" wird es soweit sein.
    Das läuft immernoch unter Grundlagenforschung.