21.12.2020
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wurmlöcher • Schwarze Löcher • Zeitreisen • Gravitationswellen | Andreas Müller

Astrophysiker Andreas Müller kommentiert die großen Rätsel der Astronomie von Gravitationswellen, Laserinterferometrie, Schwarzen Löchern, Informationsvernichtung, Wurmlöchern bis hin zu Zeitreisen. Dabei nimmt er Bezug auf den Vortrag "Leben und Werk von Kip Thorne" (Link: https://youtu.be/Oi__KxC-tdU).

Urknall, Weltall und das Leben (www.urknall-weltall-leben.de)
Wissenschaftler erklären Wissenschaft

Vielen Dank an alle, die unser Projekt unterstützen!

Video ansehen

Weitere Informationen

  • Schwierigkeitsgrad: - Leicht
  • Dauer (min.): 26
  • Format/Stil: Andreas Müller solo
  • Astronomie: Schwarze Löcher/ Quasare
  • Serien: Faktencheck, Kommentarcheck
  • Weiterführende Links:

Personen in dieser Konversation

  • Sehr erhellendes Video mit einer kleinen Spassbremse. Ich denke, dass auch im mathematischen Modell des Gödel-Universums keine „Zeitreisen“ im herkömmlichen Sinn möglich sind. Auf einer geschlossenen Geodäte dreht man sich immer im Kreis, aber die Raumzeit und die in ihr stattfindenden Ereignisse bleiben unverändert. Würde man nicht vielmehr ein Universum benötigen, in welchem sich die Geodäten verzweigen, wobei ein Ast zu einem früheren Zeitpunkt in die Ausgangsgeodäte zurückläuft. Und müsste dort, wo sie zurückläuft nicht zusätzlich eine Bifurkation in eine andere Zukunft stattfinden? (Aufmalen kann man sowas natürlich, aber ich denke, dass sich ein entsprechendes Modell längst logisch falsifiziert hat, bevor man überhaupt die Möglichkeit hat, über eine Validierung nachzudenken.)