Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Anti-Teilchen

Anti-Teilchen 07 Mär 2018 08:16 #29011

Ich möchte mal wieder mit einer Frage starten:
Wenn ich die QFT richtig verstanden habe dann sind das, was wir als Teilchen verstenen, quasi „Modulationen“ der verschiedenen Quantenfelder.
Da sich Teilchen und Antiteilchen gegenseitig „neutralisieren“ kann man sich das dann als destruktive Interferenz zwischen zwei symmetrischen aber 180° phasenverschobenen Überlagerungen von Quantenfeldmodulationen vorstellen?
Wenn ja, wie funktioniert das mit Teilchen welche auch ihre eigenen Antiteilchen sind wie z.B. Photonen?

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Anti-Teilchen 07 Mär 2018 22:07 #29031

Bei der Paarbildung werden aus 2 Photonen Teilchen und Antiteilchen bei der Parrvernichtung erhält man wieder Photonen .

Kommt darauf an ob du die Paarbildung als Parrvernichtung der Photonen siehst .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Anti-Teilchen 08 Mär 2018 06:30 #29034

Ahhh - danke Dir!

Sehe ich das richtig wenn ich sage: Das (Interferenz) kann nur dann funktionieren, wenn tatsächlich die gesamte Raumzeit quantisiert ist?

Was ich noch nicht ganz verstanden habe: Es heisst, die Raumzeit selbst wird durch diese Fluktuation „zusammengehalten“. Bedeutet das, dass der „Kontext“ oder die Raumzeit selbst durch die Fluktuation entsteht? Was passiert mit einer herausgelösten, kontextlosen Raumzeit? Oder IST dieser Kontext die Raumzeit und beides ist dadurch nicht separierbar?

Wie kann man sich auf dieser Basis die bei verschränkten Teilchen auftretende „Fernwirkung“ vorstellen? Scheinbar spielt hier ja der räumliche Abstand keine Rolle. Entsteht also bei der Verschränkung der Teilchen eine „zusätzliche“ Raumzeitverbindung zwischen der duch diese Teilchen eingenommenen Raumzeit? Selbst wenn beide Teilchen den ursprünglichen Raumzeit-Entstehungskontext verlassen teilen sie sich nach wie vor diese zusätzlich aufgepägte Raumzeitverbindung so lange die Verschrängung anhält?

Was ich dabei schwer vorstellbar finde ist, dass hier offenbar mehrere Raumzeit-Kontexte „gleichzeitig“, überlagernd aufrecht erhalten werden können - Ist ja wenn ich es richtig verstanden habe so etwas wie eine EPR-Brücke, ein Wurmloch zwichen den verschränkte Teilchen...

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Anti-Teilchen 08 Mär 2018 12:17 #29037

Quatsch? Na ja, schau vielleicht mal hier:


Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum