Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 20 09. 2018 05:30 #42443

Michael D. schrieb: Hier auf jeden Fall die korrekte Animation eines Spin1/2-Teilchens inklusive seiner Wellenfunktion mit Spin1/2, die entsprechend im Raum abnimmt. Beides passt wunderbar. Sogar als stehende Spin-Welle.


nur ist deine rotationsachse gekippt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 20 09. 2018 06:54 #42447

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1148
  • Dank erhalten: 137
heinzendres schrieb:
Michael D. schrieb: Hier auf jeden Fall die korrekte Animation eines Spin1/2-Teilchens inklusive seiner Wellenfunktion mit Spin1/2, die entsprechend im Raum abnimmt. Beides passt wunderbar. Sogar als stehende Spin-Welle.


nur ist deine Rotationsachse gekippt

Ist mir auch aufgefallen. Die Kugel rotiert auch nur, so wie der Würfel, um eine einzige Achse. Kann somit nicht als Spin 1/2-Teilchen herangezogen werden. Nur durch die Tatsache, dass die Bänder (Wellen??) durch eine gekippte Achse führen, kommt es zu der 3D-Rotation (aber eben nicht der Kugel/Würfel), sondern der Bänder. Also könnte man maximal die Bänder als Spinvektoren heranziehen.
Nach meiner Vorstellung benötigt man eben zwei verschiedene Rotationsachsen, um den 1/2-Spin darzustellen. Eben eine Rotation wie in der Helix dargestellt und dann eine Rotation, die im Rechten Winkel zur Ausbreitungsrichtung der Welle "giert". Also eine ähnliche Bewegung, die bei der Erde als Präzession bezeichnet wird. Wobei beide Bewegungen allerdings synchron sein müssten. Eine Präzessionsrotation entspräche zwei Helixumrundungen.

@Struktron
PS:
Ich kann leider keine Animation darstellen. Mein Gif-Animator hat schon lange seinen Geist aufgegeben. Meine Helix-Grafik ist aus dem Internet aus der Darstellung für zirkulare Polarisation.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 20 09. 2018 08:44 #42448

heinzendres schrieb: nur ist deine rotationsachse gekippt

Ja natürlich ist die gekippt. Muss doch auch so sein.
wl01 schrieb: Ist mir auch aufgefallen. Die Kugel rotiert auch nur, so wie der Würfel, um eine einzige Achse.

Und die präzessiert. Zusätzlich Spin-Umkehr nach einer Umdrehung. So wie es sein muss. Wo liegt Dein Problem?

Kann somit nicht als Spin 1/2-Teilchen herangezogen werden.

Wie bitte? Aber sicher. Mach Dir nochmal klar, was Spin 1/2 bedeutet.

Nur durch die Tatsache, dass die Bänder (Wellen??) durch eine gekippte Achse führen, kommt es zu der 3D-Rotation (aber eben nicht der Kugel/Würfel), sondern der Bänder. Also könnte man maximal die Bänder als Spinvektoren heranziehen.

Wie bitte? Auch falsch. Die Animation läuft natürlich auch ohne Kugel oder Würfel. Ein reines Spin 1/2-Feld. Kann ich im Gegensatz zu Dir alles animieren.

Nach meiner Vorstellung benötigt man eben zwei verschiedene Rotationsachsen, um den 1/2-Spin darzustellen. Eben eine Rotation wie in der Helix dargestellt und dann eine Rotation, die im Rechten Winkel zur Ausbreitungsrichtung der Welle "giert".

Liefer erstmal eine eigene Animaiton bevor Du andere kritisierst. Bis dahin ist meine Animation der korrekte Stand.

...Mein Gif-Animator hat schon lange seinen Geist aufgegeben. Meine Helix-Grafik ist aus dem Internet aus der Darstellung für zirkulare Polarisation.

Keine Ausreden. Deine Helix-Grafik taugt nichts. Und Gif-Animatoren gibts jede Menge als Freeware.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 20 09. 2018 08:56 #42449

wl01 schrieb: Ich kann leider keine Animation darstellen. Mein Gif-Animator hat schon lange seinen Geist aufgegeben.

Warum ladest du dir nicht einfach einen neuen herunter?

Nicht verstehend wo das Problem liegt,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 20 09. 2018 09:55 #42450

So, hier die neue Animation als reine Spin1/2-Wellenfunktion (sogar mit kleinen Spin-Vektoren!) ohne Teilchencharakter:


Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 20 09. 2018 20:02 #42467

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1148
  • Dank erhalten: 137
Michael D. schrieb:
wl01 schrieb: Ist mir auch aufgefallen. Die Kugel rotiert auch nur, so wie der Würfel, um eine einzige Achse.

Und die präzessiert. Zusätzlich Spin-Umkehr nach einer Umdrehung. So wie es sein muss. Wo liegt Dein Problem?

Nirgendwo. Ich sprach von zwei verschiedenen notwendigen Rotationsachsen um einem 1/2-Spin erzeugen zu können und Du mittlerweile auch.
Also die Kugel muss normal rotieren (entspricht deiner Kugelanimation = 1. Rotationsachse und entspricht meiner Helixrotation) und muss zusätzlich präzessieren (entspricht deinen Bändern in deiner Animation = 2. Rotationsachse und entspricht meiner erwähnten zusätzlichen Rotationsachse).

M.A. präzessiert deine Kugel nicht, sie rotiert nur um eine gekippte Achse (kann aber auch eine optische Täuschung sein):


Wir stimmen also grundsätzlich überein.
Wo liegt also dein Problem?

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 21 09. 2018 08:46 #42471

wl01 schrieb: Wir stimmen also grundsätzlich überein.
Wo liegt also dein Problem?

Nun, ich behaupte, Dein Helixmodell wird nicht funktionieren. Es sei denn, Du bist in der Lage, es als Animation zu präsentieren. Tut mir leid, aber ich kann Dich aus dieser Sache nicht so einfach rauslassen. Zeig uns, dass es funktioniert, aber behaupte es nicht einfach. Wenn Du es nicht schaffst, ist Dein Helixmodell falsifiziert. Und benutze bitte nicht meine Animation, um Dein Helixmodell zu erklären. Das geht gar nicht.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 21 09. 2018 19:58 #42487

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1148
  • Dank erhalten: 137
Michael D. schrieb:
wl01 schrieb: Wir stimmen also grundsätzlich überein.
Wo liegt also dein Problem?

Nun, ich behaupte, Dein Helixmodell wird nicht funktionieren. Es sei denn, Du bist in der Lage, es als Animation zu präsentieren. Tut mir leid, aber ich kann Dich aus dieser Sache nicht so einfach rauslassen. Zeig uns, dass es funktioniert, aber behaupte es nicht einfach. Wenn Du es nicht schaffst, ist Dein Helixmodell falsifiziert. Und benutze bitte nicht meine Animation, um Dein Helixmodell zu erklären. Das geht gar nicht.

Also grundsätzlich:
Dir zuliebe werde ich mich jetzt nicht zwei Nächte lang um die Ohren schlagen, um in die bestehende Animation eine zusätzliche Animation mit einer weiteren Rotationsebene einzubauen. Und nur für diese eine Animation werde ich mich auch nicht in diesen neuen Gif-Animator einarbeiten.
Und nur, weil ich mich mit diesem Programm noch nicht so ganz auskenne, kannst Du nicht daraus den Schluss ziehen, dass mein Modell falsifiziert sei.

Und deine Animation habe ich nur verwendet, um zu zeigen, dass sie eben nicht um zwei Achsen, wie Du behauptest rotiert. Sprich so wie Du es darstellst, kann es auch nicht funktionieren!

Hier zwei Grafiken, die eine Vorstellung der Eben bietet:


Außerdem gibt es bereits ein Modell in diese Richtung:

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 21 09. 2018 20:24 #42490

wl01 schrieb: [Dir zuliebe werde ich mich jetzt nicht zwei Nächte lang um die Ohren schlagen, um in die bestehende Animation eine zusätzliche Animation mit einer weiteren Rotationsebene einzubauen. Und nur für diese eine Animation werde ich mich auch nicht in diesen neuen Gif-Animator einarbeiten.
Und nur, weil ich mich mit diesem Programm noch nicht so ganz auskenne, kannst Du nicht daraus den Schluss ziehen, dass mein Modell falsifiziert sei.

Wenn Du nicht lieferst, gehe ich davon aus, dass dein Modell falsifiziert ist. Ich denke, die anderen Foristen werden es auch so sehen. Du musst Dir schon die Mühe machen statt immer nur drumrum zu reden.

Und deine Animation habe ich nur verwendet, um zu zeigen, dass sie eben nicht um zwei Achsen, wie Du behauptest rotiert. Sprich so wie Du es darstellst, kann es auch nicht funktionieren!

Lächerlich! Du behauptest, meine Animation wäre falsch und kannst selber nicht liefern. Ein Armutszeugnis von Dir. Meine Animation erfüllt ganz klar Spin 1/2! Nach zwei Rotationen wird der Ausgangszustand wieder erreicht. Das und nichts Anderes ist Spin 1/2. Das ist erfüllt. Davon kann sich jeder überzeugen. Wenn Du dagegen nichts liefern kannst, bist Du aus dem Rennen und jegliche Diskussion mit Dir erübrigt sich. Du bist lange genug als nicht-falsifizierbarer Trittbrettfahrer anderer Theorien mitgefahren. Jetzt ist Endstation für Dich.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 21 09. 2018 20:41 #42493

Als Moderator: bitte etwas moderater!
Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Michael D., wl01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 21 09. 2018 20:49 #42494

wl01 schrieb: Hier zwei Grafiken, die eine Vorstellung der Eben bietet

Kann nicht funktionieren! Du erreichst bereits nach einer Rotation (\(2\pi\), Spin 1) wieder den Ausgangszustand. Ist ja auch klar. Mit einer Helix kannst Du nur ein zirkular polarisiertes Photon beschreiben. Für ein Elektron taugt das nichts. Oder hast Du schonmal ein zirkular polarisiertes Elektron gesehen? Ausserdem: Wo beginnt Dein Teilchen und wo endet es? So sieht keine vernünftige 3D-Wellenfunktion aus.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 21 09. 2018 20:53 #42495

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1148
  • Dank erhalten: 137
Michael D. schrieb:
wl01 schrieb: Hier zwei Grafiken, die eine Vorstellung der Eben bietet

Kann nicht funktionieren! Du erreichst bereits nach einer Rotation (\(2\pi\)) wieder den Ausgangszustand. Ausserdem: Wo beginnt Dein Teilchen und wo endet es? So sieht keine vernünftige 3D-Wellenfunktion aus.

Die Grafiken sagen nichts über die Geschwindigkeit der beiden Rotationen aus. Und natürlich, wenn die eine Rotation beendet ist, hat die andere gerade die Hälfte absolviert. Also rede nicht, wenn es Du Dir nicht vorstellen kannst.
Also slow down!

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Folge 33: 10 Irrtümer zur Quantenmechanik 21 09. 2018 20:58 #42496

wl01 schrieb: Die Grafiken sagen nichts über die Geschwindigkeit der beiden Rotationen aus. Und natürlich, wenn die eine Rotation beendet ist, hat die andere gerade die Hälfte absolviert.

Natürlich, wie könnte es auch anders sein. Bei meiner Animation stimmt die Dynamik präzise! Sowohl mit Teilchen als auch als reine 3D-Wellenfunktion. Sorry, aber da kann Dein Modell nicht mithalten. Eine Helix (Spin 1) ist für ein Elektron unbrauchbar. Was Du bräuchtest wäre ein Möbiusband statt einer Helix. Eine Helix für Photonen und ein Möbiusband für Elektronen.
wl01 schrieb: Außerdem gibt es bereits ein Modell in diese Richtung...

So, ich hab mir mal dieses "Modell" angeschaut. Es stammt von dem pensionierten Architekten Leo Vuyk aus Holland, der seine Crackpot-Theorie auf dem Crackpot-Server "viXra" veröffentlicht hat. Also ganz klar eine "Alternative Theorie". Die kann natürlich in diesem Forum nicht als Erklärung herangezogen werden. Das dürfte klar sein. Es zeugt auch nicht gerade von Seriösität, diese Crackpot-Skizzen hier in diesem wissenschaftlichen Thread zu bringen. Ich plädiere für die Löschung dieser Skizzen.

Im Gegensatz dazu könnte so die Wellenfunktion eines ruhenden Elektrons 3-dimensional aussehen:


Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum