Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Rotverschiebung

Rotverschiebung 23 Nov 2017 15:15 #22978

  • Dick
  • Dicks Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 17
Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist die Längenkontraktion nach der SR geschwindigkeitsabhängig, aber nicht richtungsabhängig.

Die Rotverschiebung von Galaxien interpretieren wir entsprechend dem Dopplereffekt als die Folge einer Bewegung von uns weg, also richtungsabhängig. Machen wir da nicht einen Fehler ?

Die überproportionale Rotverschiebung wird als Zeichen eines beschleunigten Universums gesehen. Ich interpretiere das mit einem spiralförmig rotierenden Universum. Die Geschwindigkeit entfernter Galaxien ist höher als proportional der Entfernung entsprechend, aber es ist keine reine Fluchtgeschwindigkeit. Aus der Geschwindigkeit ergibt sich nach der SR aus unserer Sicht eine Wellenlängenverlängerung, die wir als Rotverschiebung wahrnehmen.

Logisch ? Oder was ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rotverschiebung 23 Nov 2017 15:23 #22981

Dick schrieb: Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist die Längenkontraktion nach der SR geschwindigkeitsabhängig, aber nicht richtungsabhängig.

Die Rotverschiebung von Galaxien interpretieren wir entsprechend dem Dopplereffekt als die Folge einer Bewegung von uns weg, also richtungsabhängig. Machen wir da nicht einen Fehler ?

Die Lorentz-Faktor enthält nur Quadrate von Geschwindigkeitsvektoren. Die Quadrate von Vektoren sind aber Skalare (Skalarprodukt). Somit können die Lorentz-Transformationen nicht richtungsabhängig sein.
Der Dopplereffekt ist etwas ganz anderes. Er ist richtungsabhängig. Bloss nicht verwechseln oder vermischen!

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Rotverschiebung 23 Nov 2017 19:39 #23006

  • Dick
  • Dicks Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 17
@Michael: Sag ich doch.

Ich führe die Rotverschiebung nicht auf den Dopplereffekt zurück, sondern auf die SR, denn da, wo das Licht entstanden ist, war die Wellenlänge eine andere aus unserer Sicht.
Der Dopplereffekt ist m.E. bei Raumexpansion nicht anwendbar, weil der Raum die Wellenlänge zwar dehnt, aber bei Annäherung an die Erde auch wieder schrumpfen lässt, denn bei uns dehnt sich nichts.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rotverschiebung 23 Nov 2017 21:33 #23007

.

Dick schrieb: aber bei Annäherung an die Erde auch wieder schrumpfen lässt, denn bei uns dehnt sich nichts.

Wenn sich bei uns nichts dehnt, schrumpft deswegen die bereits gedehnte Wellenlänge nicht. Schrumpfen würde sie nur denn, wenn auch bei uns der Raum schrumpft. Aber selbst dann, wenn bei uns der Raum schrumpfen würde, würde das zu wenig sein, denn die Welle bewegt sich wesentlich länger im dehnenden Bereich als im schrumpfenden Bereich.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Rotverschiebung 24 Nov 2017 12:50 #23031

  • Dick
  • Dicks Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 17

badhofer schrieb: Wenn sich bei uns nichts dehnt, schrumpft deswegen die bereits gedehnte Wellenlänge nicht. Schrumpfen würde sie nur denn, wenn auch bei uns der Raum schrumpft.

Zugegeben, Schrumpfen ist der falsche Ausdruck.
Wir stoßen wohl an die Grenzen des Vorstellungsvermögens. Photonen einer fernen Galaxie werden im gravitativen Bereich erzeugt. Auf dem Weg zu uns kommen sie durch einen expandierenden Raum, in dem sie gedehnt werden. Was passiert dann, wenn sie wieder in einen gravitativen Bereich eintreten ? Ich meine, dass sie den ursprünglichen Zustand wieder annehmen müssten, denn warum sollten sie sich beim Übergang von Gravitation/Expansion ändern, beim Übergang Expansion/Gravitation aber nicht ?

Ich denke, dass man den Dopplereffekt auf bewegte Objekte, aber nicht auf expandierenden Raum anwenden darf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rotverschiebung 26 Nov 2017 22:23 #23238

Hi dick

Das Photon soll den ursprünglichen Zustand nicht wieder annehmen

ab der 12. Minute

grüße

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Rotverschiebung 27 Nov 2017 10:23 #23260

Es ist wichtig, die unterschiedlichen Beiträge zum beobachteten Effekt "Rotverschiebung" klar zu separieren:
Rotverschiebung entsteht durch die Relativbewegung (klassischer Dopplereffekt) sowie durch Änderung der Wellenlänge durch Allgemeine Relativitätstheorie (relativistische Rotverschiebung).
Die Expansion des Universums ist kein Effekt der Speziellen Relativitätstheorie. Ich denke, wir sollten die nächsten Videos zur ART abwarten - darin gehe ich beispielsweise auf das Pound-Rebka-Experiment ein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum