Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Gravitation eines SL 23 06. 2018 13:11 #36001

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Hallo ra...

Nicht unwirsch? Sehr beruhigend!
Frage mich was das "mach nur so weiter" dann bedeutete.
Entspringt es doch im allgemeinen Drohgebärden, wie darauf hin geäussertes mehr als bestätigt.
Ich versuche nur den Grund für deine Unkonzentriertheit zu finden, die sich durch den gesamten Thread zog.
Rein Konstruktiv motiviert.

Zum Thema:
1. Nochmals die Realität der LKontraktion betreffend.......
Relativistische Effekte
"Die Teilchengeschwindigkeiten sind so hoch, nämlich nahe an der Vakuumlichtgeschwindigkeit von rund 000 km/s, dass die Effekte der Speziellen Relativitätstheorie berücksichtigt werden müssen: Zeitdilatation und Lorentz-Kontraktion sind tägliches Geschäft der Hochenergiephysiker. Die Längenkontraktion äußert sich darin, dass schwere Ionen, die viele Nukleonen enthalten, in Bewegungsrichtung kontrahiert sind: sie haben dann keine Kugelgestalt mehr, sondern ähneln im Laborsystem eher einem Pfannkuchen! (siehe Abbildung unter Lorentz-Kontraktion)"
www.spektrum.de/lexikon/astronomie/teilchenbeschleuniger/481

Bemerkung a.:
(Ab hier sollte dir oben drein klar sein, was mit Vakuum stets gemeint war und ist!... Weiterführend, was Vakuumlösung Definitionsgemäß bedeutet! Federführend ART, lässt sich G-Feldenergie niemals gänzlich aus dem Vakuum entfernen. Dies beweisend, habe ich dich im Verlauf zunächst mehrfach auf entsprechende Pseudo-Tensoren zB. Landau-Lifschitz hingewiesen. Als das nicht fruchtete im weiteren Verlauf ein Lernvideo mit entsprechenden Ableitungen und dazugehörigen Gleichungen verlinkt . "Energy–momentum pseudo–tensor for gravity" Dazu aber später, vor allem gefolgten stets deinen ersten Post im Kopf, der voller falscher Hypothesen.)
Ende Bemerkung

1.1...... Deine bereits einige Seiten vorher getätigte Antwort, den Umstand G-Beschleunigung vs Teilchen-Beschleuniger aus Erinnerung:
"Teilchen-Beschleuniger seien es etwas vollkommen anderes als Gravitationsfelder, die jew. Beschleunigung nicht vergleichbar. "T-B" würden ja schließlich Energie ins beschleunigte System einbringen, Gravitations-Feld nicht!"

1.2 Weiter zur LKontraktion, bzgl. mit dieser zusammenhängende Auswirkungen auf beschleunigte Teilchen, betreffend genant "steigender Energie-Niveaus:
"Die Elektronen der inneren Schalen erreichen dadurch Geschwindigkeiten nahe der Lichtgeschwindigkeit (z. B. beim Oganesson bis zu 86 % der Lichtgeschwindigkeit).[1] Dadurch ist die nicht-relativistische Formel für die kinetische Energie nicht mehr gültig. Die Anwendung der speziellen Relativitätstheorie führt zu einer Kontraktion der s-Orbitale (und einiger p-Orbitale). Infolgedessen schirmen die Elektronen die Kernladung besser ab und die Energieniveaus der übrigen Orbitale werden angehoben.
de.wikipedia.org/wiki/Relativistischer_E...sche_Effekte_im_Atom

Was lang und breit zu erklären versucht wurde, aber anhand vermeintlich miesen und wirren Ausführens sog. "Muttersprache", meinerseits nicht gelang, folgt man deinen Andeutungen.

Bemerkung b.:
((Bedenke wenn zur Erörterung physikalischer Problemstellungen der Kopf nicht frei ist, fällt dem meist widrigen Umstand gemäß, automatisch Psychologie fundierte Analyse an. Wenn nicht so, und oder nicht erfolgreich, wird das zu erörternd physikalische aller Wahrscheinlichkeit kaum auf fruchtbar, konstruktiven Boden fallen. Nur sehr wenige die etwas komplexes mitteilen wollen, zB. Beruflich deren Aufgabe, denken daran oder besser, sind übers eigne Fach hinaus auf solch wirklich wichtig “Ding” vorbereitet. Herr Gaßner hat die hier geschildert nötigen Fähigkeiten zur erweiterten Analyse und nutzt sie, wie ich meine Ausgezeichnet. Letzteres nicht nur wichtig ist, um das im Wege stehende zu Analysieren, sondern a priori, das oft spezifisch vorhandene Talent, konstruktiv herauszuarbeiten.))
Ende Bemerkung

1.3. Summa summarum ist somit anhand LKontraktion, der entsprechende Mechanismus erklärbar, welcher wie und warum zum ansteigen kinetischer Energie relativistisch beschleunigter Massen führt. Du wirst mir wohl nun hoffentlich, nicht noch einmal weiß machen wollen, das für v ≃ c beschleunigtes m, x1. “alles beim alten” bliebe (meine Nerven)

x2. es auf Grund G-Beschleunigung, nicht (wie im Falle eines Teilchen-Beschleunigers) zum Ansteigen mrel, sprich ekin, käme.

x3. Das es auf Grund G-Beschleunigung c beschleunigter Masse (Mrel gen Unendlich bzgl. zumindest sehr kurz vor EH), weiterhin abwegig wäre, eine mögliche Emmision (in noch beiden Feldern wie umschrieben hin und her schwankender Energien) von Strahlung zu erörtern. Strahlung welche final (wie auch Fliessbach mM. ausführend), dem Gesamtpotential M+m (Feldeigenschaft) erhalten bleibt, da (sehr nahe EH) sowieso ins Loch abwandernd. (dem nun gemeinsamen Feld erhalten bleibend)

Und x4. der weiterhin wunderhübsch anhand Geometrie erschließbare zusätlz. theoretisierte Spaghetti-Effekt (sich nahtlos LK resultierender geometrisch fundierter Betrachtung anreihend) sich nicht Störungstechnisch optimiert eignete, die gesuchte Strahlungsabgabe, final anhand verzerrter Geometrie (Störung) zu erzeugen?

Das was hier allg. als Gezeitenkraft spezifiziertes auseinander nehmend und bisher nur wenig eingesehenes aufschlüsselnd.... dabei nichts von zusätzlich hingedachter Materie brauchend, Einsteins RT deutend, auch gern gekreuzigter weis, ;)
Z.

Wer Gramma fähler finded, diese gerne Einrahmen und sein eigen nenen darf. hihi


PSS: Neuerdings Zahlenbugs... Forumsoftware löscht zb. "1.0.0.0" nur eine 0 verbleibt.(Punkte extra eingefügt)
Oder wie oben... Dreihunderttausend.... verbleiben nur 000 Nuller.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Gravitation eines SL 23 06. 2018 13:30 #36003

ra-raisch schrieb: books.google.de

Genau die Seite die du verlinkt hast kann nicht angezeigt werden.

Z schrieb: Hast du den Fliessbach greifbar? Fliessbach T. Allgemeine Relativitaetstheorie

Nur das PDF das ich schon in Beitrag #35935 verlinkt habe.

Zurückblätternd,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 13:31 #36005

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Hi Y.

die Frage nach dem anliegen Fliessbach habe ich gestellt, da vor und nach des hier besprochenen von Fliessbach ausgeführten Teilabschnittes, stest nichts mit A-Disks zu tun hat! Er spricht zudem dort vom freien Fall, der in einem Teilchenmedium AK-Scheibe nicht gegeben.
HG Z.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Gravitation eines SL 23 06. 2018 13:45 #36010

Yukterez schrieb:  ra-raisch schrieb: books.google.de

Genau die Seite die du verlinkt hast kann nicht angezeigt werden.

googlebooks ist bisschen störrisch (liegt vielleicht an der asynchronen Übertragung), aber wenn Du auf "Seiteninformationen anzeigen" gehst und dann den Tab Medien anclickst, (bisschen suchen bzw auf die Überschrift clicken um zu sortieren) ist die Seite da und kann auch abgespeichert werden, es ist aber dasselbe wie in Deiner Auflage 6.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 13:45 #36011

Wie Sherlock Holmes es schon zu sagen pflegte, wenn man alle Einflüsse die nicht dafür verantwortlich sein können aus der Gleichung streicht bleiben genau die Einflüsse die dafür verantwortlich sind über.

,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 14:03 #36013

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Y. falls du mich meintest.
Also das ist soooooooooooooo... und sooo und soooo0o :)
HG Z.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Gravitation eines SL 23 06. 2018 14:25 #36016

Damit meine ich dass die Lorentzkontraktion nicht der Grund sein kann, denn da Bewegung immer relativ ist und jeder Bewegte sich in Ruhe und den anderen als bewegt betrachten kann darf der Testpartikel im freien Fall auch nichts von seiner Bewegung spüren, also auch keine Masse abstrahlen (wenn sein Bauch kleiner und sein Heiligenschein größer würde müsste er aber etwas spüren). Die einzigen Gründe dafür dass er doch was spüren könnte wären Gezeitenkräfte, Reibung und elektromagnetische Kräfte. Lorentzkontraktion hingegen ist immer relativ, und im eigenen Bezuggsystem gar nicht vorhanden. Das Wikipedia-Zitat da oben bezieht sich auf die Geschwindigkeit der Elektronen relativ zum Atomkern, während in unserem Szenario das ganze Atom mitsamt dem Elektron dahinfliegt. Die Geschwindigkeit des Elektrons relativ zum Atomkern verändert sich dabei nicht. Das Atom spürt nichts davon dass es im System eines Zusehers verkürzt ist, in seinem System ist es ja der Zuseher der verkürzt ist!

Relativierend,

Folgende Benutzer bedankten sich: Ropp

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 14:36 #36017

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • Beiträge: 488
  • Dank erhalten: 45
Zwischenruf:
Der Begriff "Lorentzkontraktion" kommt aus der Äthertheorie,
in der RT sollte man daher den Begriff "Längenkontraktion" verwenden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 14:38 #36019

Yukterez schrieb: Das Wikipedia-Zitat da oben bezieht sich auf die Geschwindigkeit der Elektronen relativ zum Atomkern

genau, und es gibt auch keine Asymmetrie in Richtung der Bewegung des Atoms gegenüber der Breite. Wie ich schon sagte, führen hingegen Gezeitenkräfte zu einer Dehnung in radialer Richtung und zu einer Stauchung in orbitaler Richtung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 14:39 #36020

sebp schrieb: Zwischenruf:
Der Begriff "Lorentzkontraktion" kommt aus der Äthertheorie,
in der RT sollte man daher den Begriff "Längenkontraktion" verwenden.

nö, bzw egal
der Lorentzfaktor wurde von Lorentz erfunden und von Einstein verwendet und heißt deshalb eben so.Im Falle der Gravitation gibt es eigentlich keinen Namen dafür, außer etwas mit Shapiro ... aber beides ist sehr vergleichbar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 14:44 #36021

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Hi Y.

in meinem Beispiel ist die LK Folge des G-Feldes.
Wie erklärt sich die Zunahme von ekin des beschleunigten?
LKontraktion ist für den einen real für den anderen nicht Einstein. S. auch Unruheffekt, der zwar semiklassich aber Feldtheorien bedienend.
habe leider nun wenig Zeit über, will es aber genau wissen. ;) LG
Z.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Gravitation eines SL 23 06. 2018 14:47 #36022

Z. schrieb: Hi Y.

in meinem Beispiel ist die LK Folge des G-Feldes.
HG Z.

auch hier ist es eine einseitige Sache. Der Raum ist gedehnt, der Beobachter selbst ändert sich aus seiner eigenen Sicht nicht. Er sieht lediglich den Beobachter draußen gedehnt. Relativistische Kontraktionen, Dilatationen etc sind nicht selber wahrnehmbar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 14:50 #36023

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Ist schon klar.
G-Feld überträgt aber Energie auf m!

Zudem.. wenn die innere, wie nachweislich steigt s." TB", muss das auch einen Effekt innerhalb fallend m haben.
Eben die Gezeitenkräfte, die mM. die Effekte hervorrufen....und welche in die SRT überführt werden, können, müssen.
Zudem kann laut SRT der Limes c nicht erreicht werden, hier ist mM. die Schnittstelle, die sich bereits sehr kurz vor EH zeigen sollte.
Strahlung von m vor EH ist mM. auf Grund LK und Spaghetti am Limes, folge.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Gravitation eines SL 23 06. 2018 14:51 #36024

Z. schrieb: Ist schon klar.
G-Feld überträgt aber Energie auf m!

das ist richtig (ABER KEIN Energieübertrag im eigentlichen Sinn) und bewirkt eine Beschleunigung und ggf eben Gezeitenkräfte. Diese sind aber nicht von der Shapirokontraktion abhängig. Im Gegenteil, sie sind zur Länge proportional...naja nicht linear...

F_g = (g.1-g.2)m

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 14:57 #36025

Z schrieb: Wie erklärt sich die Zunahme von ekin des beschleunigten?

Durch die Abnahme von epot, also das was Fliessbach etwas holperig mit "die Gravitationsenergie wird als kinetische Energie freigesetzt" beschreibt.

ekin+epot=konstant,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 14:58 #36026

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Mit shapiro hatten "wir" doch schon genug andere Schwierigkeiten!
sorry...


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Gravitation eines SL 23 06. 2018 15:01 #36027

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Y.
"Durch die Abnahme von epot, also das wass Fliessbach etwas holperig mit "die Gravitationsenergie wird als kinetische Energie freigesetzt" beschreibt."
Eben """""holprig"""
Ja aber, die Energie aus dem Feld von M, die möglichen Schwankungen von M nach m und vice versa.
Störungen während des Einfallens in später gemeinsames Feld... die auf Grund Asymptoter Beschleunigung entspringen..
Ist wie ein wandeln kinetischer Energie in kurzfristige Strahlung, meinet wegen deinen Heiligenschein ;)
Und genau. Alle Potentiale, also m aus dem unendlichen einfallend + M, ständig ausgeglichen!
Auch die Strahlung (die vom Feld in WW mit m erzeugt) bleibt ja im Feld und verpisst sich nicht. hihi
Denke dran das die finale Form Struktur von einfallend m, am ende Ricci-Singularität, unendliche Kompression erfahren könnte...
m wäre dem gemäss auf dem Weg dorthin, bereits mit "Kontraktion" LK und "Relaxion" Spaghetti-E, kämpfend...

HG Z.

Ps unten drunter ra...
die chatsprache muss einfach mal reichen, solange verständlich was gemeint.
Siehe Dürrs passierchen..
Ich müsste eigentlich schon weg sein :(


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Gravitation eines SL 23 06. 2018 15:02 #36028

ra-raisch schrieb:
Z. schrieb: Ist schon klar.
G-Feld überträgt aber Energie auf m!

das ist richtig (ABER KEIN Energieübertrag im eigentlichen Sinn)

Mir ist schon bekannt, dass teils die potentialle Enegie als "Feld" bezeichnet wird. Da wird aber WIEDER einmal Potential mit Energie vermischt....ganz im Sinne der einheitenlosen Rechnungen *Kopf an Wand schlangend*

Bei Bartelmann habe ich gerade sehr interessante Ausführungen gelesen (Jacobikonstante), und da wird sauber unterschieden, und DANN das falsche Einheitenzeichen verwendet!


.....bei wiki hat es mich erhebliche Energie gekostet, um die Seite "Potential" korrekt zu bekommen, aber alle Seiten die darauf verweisen, vermischen das Potential weiterhin mit Energie, ich habs aufgegeben ....

Z. schrieb: Ich versuche nur den Grund für deine Unkonzentriertheit zu finden, die sich durch den gesamten Thread zog.

Es gibt viele Punkte, die noch offen sind, aber solange die Sache mit der Lorentzkontraktion nicht geklärt ist, will ich kein zweites Eisen anfassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 15:30 #36031

ra-raisch schrieb: bei wiki hat es mich erhebliche Energie gekostet, um die Seite "Potential" korrekt zu bekommen, aber alle Seiten die darauf verweisen, vermischen das Potential weiterhin mit Energie, ich habs aufgegeben

Auf der deutschen Wikipedia gibt es so weit ich das überblicke niemanden mehr der sich mit dem Thema auskennt, was mich in Anbetracht dessen von was für Soyboys und Trigglypuffs Wikipedia mittlerweile regiert wird auch nicht wundert. Die paar Hanseln die noch dort sind kennen sich noch schlechter aus als du, was man z.B. daran sieht dass du mit diesem Edit durchgekommen bist (:

Die Hoffnung schon vor langem aufgegeben habend,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 20:02 #36040

Yukterez schrieb: diesem Edit durchgekommen bist

Die Reihenfolge der Faktoren .... Ich gehe zuerst von einem FIDO aus, der spürt nur den Shapirofaktor. Wenn er sich bewegt, kommt danach der Lorentzfaktor dazu. Ich wüßte nicht, was daran "falsch" sein könnte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 21:10 #36042

ra-raisch schrieb: Ich gehe zuerst von einem FIDO aus, der spürt nur den Shapirofaktor

Dann müsste er ja auch Licht mit weniger als c bei sich vorbeifliegen sehen, was natürlich nicht der Fall sein kann. Nebenbei bemerkt wäre der richtige Shapirofaktor richtungsabhängig, während du einfach nur den Betrag von nicht mal der Geschwindigkeit, sondern von der fertigen Energie skaliert hast.

ra-raisch schrieb: Ich wüßte nicht, was daran "falsch" sein könnte.

Dabei ist es wirklich einfach, man muss nur wissen wann man die lokale, und wann man die verzögerte Geschwindigkeit einsetzen muss. Aber nachdem dich die bisherigen Erklärungen nicht überzeugt haben muss man dich wohl in deinem Glauben lassen.

Eh findend dass es solchen Schülern die ihre Hausaufgaben von Wikipedia abschreiben recht geschieht wenn sie eine schlechte Note bekommen,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 23 06. 2018 22:18 #36047

Ich versuche mal es dir von einer anderen Seite zu erklären.

1) Die lokale 3er-Geschwindigkeit v ist relativ zu einem FIDO, also einem lokalen stationären Schalenbeobachter definiert.
2) Die Geschwindigkeit mit der ein Freifaller bei einem FIDO den wir im Limes auf r→rs setzen vorbeifliegt hat den Grenzwert v→c.
3) Die kinetische Energie ist eine lokale Größe, die relativ zum FIDO vor Ort bestimmt wird.
4) Eine Geschwindigkeit mit Grenzwert c divergiert auf unendliche kinetische Energie.

Jetzt bist du aber der Meinung dass die Formel für die kinetische Energie mc²√(1-rs/r)(1/√(1-v²/c²)-1) sei, und glaubst mir nicht dass sie in Wahrheit mc²(1/√(1-v²/c²)-1) ist. Wenn du aber recht hättest wäre die kinetische Energie an der Stelle wo der Testpartikel eigentlich mit c vorbeifliegen soll nur 1mc², anstatt unendlich:



Das Arge ist auch dass deine Formel selbst dann wenn deine Annahme dass der FIDO etwas von der Shapiroverzögerung spüren würde richtig wäre nicht passen könnte, da die shapiroverzögerte Geschwindigkeit des Testpartikel bei Limes r→rs ja gegen 0 geht; dann müsste die kinetische Energie dort aber auch nicht 1mc² so wie es bei dir herauskommt, sondern, wenn man deinen Gedanken konsequent zu Ende denkt, 0 sein. Damit sollte klar sein dass deine Formel weder im lokalen Bezugssytem, noch im Beobachtersystem at infinity gelten kann.

,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 24 06. 2018 00:43 #36049

Yukterez schrieb: Jetzt bist du aber der Meinung dass die Formel für die kinetische Energie mc²√(1-rs/r)(1/√(1-v²/c²)-1) sei, und glaubst mir nicht dass sie in Wahrheit mc²(1/√(1-v²/c²)-1) ist.

mitnichten
Es geht um die Energie des FIDO bei r: E=c²m√(1-rs/r)

Wenn er nun beschleunigt, ist die Gesamtenergie E=c²m√(1-rs/r)/√(1-v²/c²)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 24 06. 2018 01:28 #36050

ra-raisch schrieb: Es geht um die Energie des FIDO bei r: E=c²m√(1-rs/r)

Was sollte denn das für eine komische Energie sein? Die Ruheenergie kann es auf jeden Fall nicht sein, denn die ist mc².

,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 24 06. 2018 12:51 #36062

Yukterez schrieb:  ra-raisch schrieb: Es geht um die Energie des FIDO bei r: E=c²m√(1-rs/r)

Was sollte denn das für eine komische Energie sein? Die Ruheenergie kann es auf jeden Fall nicht sein, denn die ist mc².

,

Das ist eine Frage des Standpunktes, wie in der Relativitätstheorie eben üblich, wie auch bei der kinetischen Energie. Wir betrachten es aus dem Unenedlichen (Nullpotential), von wo denn sonst.
Es ist die Ruheenergie abzüglich Bindungsenergie bzw potentielle Energie. E=c²m+E_pot (erst 1852 von William Thomson eingeführt)

Für welchen Beobachter sollte denn Deine Formel E=c²m√(1-rs/r)/√(1-v²/c²) gelten?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 24 06. 2018 15:34 #36080

ra-raisch schrieb: Für welchen Beobachter sollte denn Deine Formel E=c²m√(1-rs/r)/√(1-v²/c²) gelten?

Das ist die Gesamtenergie Etotal=Ekin+Epot+Eruhe, die bleibt sowieso erhalten. Was glaubst du denn z.B. relativ zu wem das v in dieser Formel gemessen wird?

ra-raisch schrieb: Das ist eine Frage des Standpunktes, wie in der Relativitätstheorie eben üblich, wie auch bei der kinetischen Energie.

Die kinetische Energie ist auch schon bei Newton relativ, ganz einfach weil Geschwindigkeit immer relativ ist. Die Ruheenergie wird aber im lokalen Ruhesystem des Körpers gemessen.

ra-raisch schrieb: Wir betrachten es aus dem Unenedlichen (Nullpotential), von wo denn sonst.

Selbst dann bekommt man mit deiner Formel eine kinetische Energie von 1mc² , obwohl das Objekt sich in dem Bezugssystem in dem du zu rechnen glaubst ja gar nicht mehr bewegt.

Verwundert dass dich solche Details überhaupt gar nicht zu stören scheinen,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 24 06. 2018 17:16 #36086

Yukterez schrieb: mit deiner Formel

Wovon sprichst Du? Von E=c²m√(1-rs/r)/√(1-v²/c²) ? Wo kommt dort c²m für den FIDO mit v=0 heraus?

Nehmen wir an r=5rs .... wie willst Du da bitte auf E=c²m kommen? Ich komme auf E = c²m√(1-1/5)/√(1-0) = 0,89c²m

Yukterez schrieb: kinetische Energie von 1mc²

Wie kommst Du denn jetzt auf kinetische Energie? Oder habe ich eine andere Formel benützt?
Meinst Du die aus wiki: E_kin = c²m√(1-rs/r)(γ-1)
mit v=0 erhältst Du γ=1, also E-kin = 0 .......wie kommst Du da jetzt auf 1?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 24 06. 2018 17:47 #36090

ra-raisch schrieb: Wovon sprichst Du? Von E=c²m√(1-rs/r)/√(1-v²/c²) ?

Nein, das ist die richtige Formel für die Gesamtenergie. Ich rede davon dass du sie auf eine falsche Weise in ihre kinetische und potentielle Komponente aufspaltest.

ra-raisch schrieb: Wo kommt dort c²m für den FIDO mit v=0 heraus?

Siehe Beitrag #36047. Die Freifallgeschwindigkeit ist bekanntlich c√(rs/r). Wenn wir das als v in deine Formel für die kinetische Energie einsetzen und im Limes an den Ereignishorizont gehen divergiert deine kinetische Energie nicht wie sie sollte gegen unendlich, sondern wird 1mc². Oder willst du statt der lokalen 3er-Geschwindigkeit etwa die shapiroverzögerte Geschwindigkeit in den Lorentzfaktor einsetzen?

ra-raisch schrieb: Nehmen wir an r=5rs .... wie willst Du da bitte auf E=c²m kommen?

Ich habe nie behauptet dass bei r=5 für einen FIDO Etotal=mc² rauskäme, da wäre Etotal=Ekin+Epot+Eruhe=0-0.225403mc²+1mc²=0.774597mc².

ra-raisch schrieb: Wie kommst Du denn jetzt auf kinetische Energie? Oder habe ich eine andere Formel benützt? Meinst Du die aus wiki: E_kin = c²m√(1-rs/r)(γ-1)

Genau, die Formel die du in den Wikipedia Artikel geschrieben hast.

ra-raisch schrieb: mit v=0 erhältst Du γ=1, also E-kin = 0 .......wie kommst Du da jetzt auf 1?

So wie in Beitrag #36047. Oder willst du für den Testpartikel am Ereignishorizont v=0 in den Lorentzfaktor einsetzen?

Ad absurdum führend,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 24 06. 2018 19:08 #36099

Yukterez schrieb: Ich rede davon dass du sie auf eine falsche Weise in ihre kinetische und potentielle Komponente aufspaltest.

Ich verstehe was Du meinst .... an solche Spitzfindigkeiten hatte ich nicht gedacht. Mir ging es um die Darstellung der potentiellen Energie.

Die kinetische Energie werden ich dann auf Deine Formel zurücksetzen. hm...ganz so einfach ist das nicht....

Übrigens geht E_kin in Deiner Version für v→c gegen ∞ und E_pot → -∞ .... bei mir nur E_k
(Ich vermute, das ist Dir egal, weil v ≤ c bleiben muss)

Die Gesamtenergie geht ja bei r=rs auch schon gegen Null E=m√(1-rs/r)/(1-v²/c²) ... v kann ja noch beliebig kleiner als c sein.

Also nochmal....Deine Formeln waren mit σ=√(1-rs/r)
E=m+Ek+Ep und Ek=mγ-m und Ep=(mσ-m)γ
Wenn ich hier r=rs annehme, erhalte ich:
Ek = mγ-m und Ep = -mγ somit also für E = m+mγ-m-mγ = 0 ...auch nicht so doll, wa?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gravitation eines SL 25 06. 2018 00:04 #36119

ra-raisch schrieb: Die kinetische Energie werden ich dann auf Deine Formel zurücksetzen. hm...ganz so einfach ist das nicht....


Dann musst du auch die potentielle Energie auf meine Formel zurücksetzen, denn in der Summe soll es ja die Gesamtenergie ergeben.

ra-raisch schrieb: Die Gesamtenergie geht ja bei r=rs auch schon gegen Null


Die Gesamtenergie des Testpartikels ist eine von den Erhaltungsgrößen, die ist am Horizont und hinterm Horizont genau die gleiche wie vor dem Horizont.

ra-raisch schrieb: Übrigens geht E_kin in Deiner Version für v→c gegen ∞ und E_pot → -∞


Das muss auch so sein, immerhin ist die Summe aus Ekin+Epot ja konstant.

ra-raisch schrieb: Also nochmal....Deine Formeln waren mit σ=√(1-rs/r) für E = m+mγ-m-mγ = 0 ...auch nicht so doll, wa?


Grober Unfug. Nach "meiner" Formel ist die Gesamtenergie eines mit der Fluchtgeschwindigkeit einfallenden Freifallers konstant 1mc² (blau), und Ekin+Epot=konstant 0 (cyan und magenta). Dass die Summe von Ekin+Epot konstant 0 ergibt ist ja klar, da unser Freifaller at infinity und in der Ruhelage gestartet ist (Epot=0, Ekin=0). Die potentielle Energie muss also genau um den Betrag abnehmen um den die kinetische Energie zunimmt, da die Gesamtenergie ja mit Drehimpuls, Carterkonstante und Ruheenergie das Quartett der berühmten 4 Erhaltungsgrößen der Bewegung ausmacht.



Nicht wissend wovon du redest,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum