Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Relativitätstheorie und Quantenmechnik vereinen

Relativitätstheorie und Quantenmechnik vereinen 01 Aug 2019 15:20 #54657

  • y_b
  • y_bs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 0
ich hätte eine Idee vorzuschlagen, wie die allgemeine Relativitätstheorie mit der Quantenmechnik vereint werden könnte.

Die Idee ist einfach und Sie als Mathematiker und theoretischer Physiker werden sie schnell umsetzen können, wenn die

Idee nicht falsch ist.


Stellen wir uns vor wir wüssten nichts über die Quantenmechanik.


Die allgemeine Relativitätstheorie ist aufgestellt für die Gravitationskraft. Nun gibt es aber die 4 Grundkräfte:



Gravitationskraft

Elektromagnetische Kraft

schwache Kernkraft

starke Kernkraft


Wenn wir nichts über die Quantenmechanik wüssten, dann wäre es doch das Nächstliegendste die allg. Relativitätstheorie

auch für die 3 anderen Kräfte aufzustellen und mit der Elektromagnetischen Kraft weiter zu machen.


Schritt1:

So wie Einstein eine Analogie gefunden hat, mit dem Fahrstuhl, der Gravitation und der Beschleunigung so könnten wir für die

elektromagnetische Kraft eine Analogie finden. Wir stellen uns vor: da ist ein runder Magnet wir haben eine Eisenkugel und

auf die Eisenkugel wirkt ein elektromagnetische Kraft, wir lassen die Eisenkugel los und die Kugel bewegt sich mit beschleunigten Bewegung

auf das Magnet zu. Die Beschleunigung kommt aber nur zustande aufgrund der gekrümmten Elektromagnetischen Raum-Zeit, so stellen wir also analog

für die Elektromagnetische Kraft eine 4Dim.Raumzeit auf.

Schritt2:

Wir stellen uns eine Wasserstoffatom vor. Für dieses Wasserstoffatom stellen wir uns die 4Dim.Raumzeit wie in Schritt1, besprochen, auf.


Schritt3: Wir rechnen für ein Elektron mit einem Energieneveo alle möglichen Bahnen in der 4Dim. Raumzeit aus und nennen die

Gesamtheit aller möglichen Kurven eines Elektrons mit einem Energieneveo den Aufenthaltsraum des Elektrons.



Schritt4 in den Aufenthaltsraum des Elektrons legen wir die Schrödinger-Wellen-Wahrscheinlichkeitsgleichung und

argumentieren: Das Elektron ist überall, aber die Wechselwirkungen können nur mit einer Wahrscheinlichkeit beschrieben werden.


Ja, soweit die Idee - unsere 4Dim Elektromagnetischen Raumzeit ist dann die Bühne auf der mit Wahrscheinlichkeiten

gerechnet wird.




Mit sonnigen Grüßen

Y B

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Relativitätstheorie und Quantenmechnik vereinen 01 Aug 2019 17:21 #54663

Es hat schon früher die Idee gegeben, dass der Elektromagnetismus eine geometrische Eigenschaft des Raumes sei. Ich weiss nicht mehr von wem? In jedem Fall noch vor Einstein. (Ich glaube es war Sommerfeld?) Dass ein Feld eine Eigenschaft des Raumes ist, wenn auch keine geometrische, ist Konsens.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Relativitätstheorie und Quantenmechnik vereinen 19 Sep 2019 14:39 #57439

Nach der Möglichkeit die Beiden unter einen Hut zu bringen sucht man seit rund 100Jahren. Erfolglos. Die Vermutung geht dahin, dass beide Theorien ausgezeichnete Abstraktionen der jeweilig betrachteten Bereiche der Welt sind. Sie wären dann Abstraktionen von WW- Prozessen die in einer tiefer liegenden Ebene ablaufen - unterhalb dessen, was wir Materie nennen.
Dabei darf man nicht einmal davon ausgehen, dass dieses tiefer gelegte Modell uns ermöglicht noch genauerer Prognosen zu machen, als wir heute schon mit beiden erreichen. Das würde es natürlich unmöglich, irgendein solches, tiefer gelegtes Weltmodell zu bestätigen.
Der einzige Vorteil dabei wäre, dass es plausibler ist . Die Prognosen würden also genauso errechnet , wie heute. Mit der ART und mit der QM, aber eben ´nur´ als Wahrscheinlichkeitsaussage.
LG
Schau vieleicht mal auf diesen Seiten nach. Meist ohne Formeln.
Thias
ueberall-ist-die-mitte.de/IndexPhysik.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Relativitätstheorie und Quantenmechnik vereinen 20 Sep 2019 18:02 #57500

Moderatoren Hinweis

Bitte nicht permanent überall auf diese Seite verlinken!

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Relativitätstheorie und Quantenmechnik vereinen 20 Sep 2019 18:42 #57502

Das ist eine Google Bombe, euphemistisch auch als Suchmaschinenoptimierung bezeichnet.

Keinen anderen Grund kennend in jedem Beitrag auf die selbe Seite zu verlinken,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Relativitätstheorie und Quantenmechnik vereinen 01 Okt 2019 05:57 #58080

Eine Vereinigung von ART und QM ist nicht möglich!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Relativitätstheorie und Quantenmechnik vereinen 02 Okt 2019 07:59 #58157

@Diracfan,

wieder einer, der bei einer ersten Beschäftigung mit der SRT auf Verständnisprobleme getroffen ist, aber anstatt weiter darüber nachzudenken, die Dinge nachzurechnen, lieber den Schluss zieht, dass das alles falsch ist. Ich habe das 1. Video angeschaut und es ist in erster Linie eines: Peinlich.

Etwas nicht gleich zu verstehen, ist nicht peinlich, das geht vor allem bei so etwas wohl den meisten so. Aber wenn man sich die Mühe macht, sich etwas tiefer damit auseinanderzusetzen, die Dinge auch mal tatsächlich nachzurechnen, dann merkt man: Die scheinbaren Widersprüche sind gar keine. Peinlich ist, anzunehmen, solche grundlegenden Fehler wären irgendwie übersehen wurden und man sei der erste, der auf die Idee kommt, verschiedene Uhren zu vergleichen und dann zu sagen "Moment, aber jede von denen kann sich doch als ruhend annehmen!"
Das hinterfragen jedes Jahr tausende Physikstudentinnen und -studenten. Der Unterschied: die setzen sich in Folge ernsthaft damit auseinander.

(Mal abgesehen davon, dass die angeblichen Widersprüche und "Fehler" in der SRT sich allesamt in Luft auflösen, wenn man genauer hinschaut, ist die SRT experimentell hervorragend bestätigt - siehe Teilchenphysik.)
Folgende Benutzer bedankten sich: tfqlm9

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum