Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Ist das richtig so geschrieben?

Ist das richtig so geschrieben? 27 Okt 2019 10:15 #59430

Die Gravitation verhilft der Zeit durch die Anwesenheit von Objekten und Krümmung der Zeit , Messungen in Vergangenheit hin zur Zukunft vorzunehmen, die dazu dienen ein von den Quanten resultierendes, geordnetes Gefüge aufzubauen, die zeitlich begrenzt ist. Diese Messungen geschehen im Bereich der Quanten und sind unabhängig von der Messung des Menschen oder einer Intelligenz, die ausführende Organe sind.
Was ist die Zeit?
Zeit ist die Bewegung allen Seins. in einem fest definierten Raum, einem Ereignisraum, relativ zueinander und bindend an einem durch das Sein bestimmenden Ort.
Johannes Schütte
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 27 Okt 2019 10:37 #59435

Hallo pascar,
das mit dem "Amen" hatten wir schon mal. Ist es so, dass du zwischenzeitlich auf den Berg Sinai steigst und dann "Wissen" mitbringst, das du uns dann als Dogma mitbringen musst, dass von dir nicht zurückgehalten werden kann?
Es wäre für mich nicht so übel, wenn du deine -euphemistisch gesprochen - etwas wirren Statements zumindest als offene Position oder Frage definierst.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Ist das richtig so geschrieben? 27 Okt 2019 11:24 #59439

Hi,

pascar-schuette schrieb: Was ist die Zeit?
Johannes Schütte

Zeit ist einfach der Vergleich zweier Uhren.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 27 Okt 2019 11:33 #59442

Felsentreu schrieb: Zeit ist einfach der Vergleich zweier Uhren.


Diesen Satz würde ich mir an deiner Stelle noch mal genau durchlesen... ;)

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Ist das richtig so geschrieben? 27 Okt 2019 11:36 #59443

Felsentreu schrieb:
Zeit ist einfach der Vergleich zweier Uhren.

Beim Sex ja nicht zwei Uhren vergleichen :whistle:
Wie ist das, wenn man drei Uhren nicht vergleicht?

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Ist das richtig so geschrieben? 27 Okt 2019 12:40 #59447

Hi,
misst eine Uhr alleine die Zeit?

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 27 Okt 2019 16:24 #59461

Du kannst die Zeit auch mit zwei oder drei Uhren messen. Du wirst allerdings mit jeder einzelnen dasselbe Ergebnis ermitteln. Von daher kannst du dir die weiteren Uhren eigentlich gleich ganz sparen und von Anfang an eine einzige nutzen... :whistle:

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Ist das richtig so geschrieben? 27 Okt 2019 18:05 #59469

Felsentreu meinte sicher den Vergleich zweier Uhrzeiten zur Ermittlung einer Zeitdauer.
t = Δ.(x.°)
wie eine Länge die Differenz von zwei Koordinaten ist
s = Δ.(x.i)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 27 Okt 2019 19:24 #59474

Ich könnte mir denken, dass er das gemeint hat (wobei #59447 nicht unbedingt danach klingt...). Geschrieben hat er es allerdings nicht. Daher mein Tipp, den Satz noch einmal genau durchzulesen. ;)

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Ist das richtig so geschrieben? 28 Okt 2019 10:02 #59495

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 94

Arrakai schrieb: Du kannst die Zeit auch mit zwei oder drei Uhren messen. Du wirst allerdings mit jeder einzelnen dasselbe Ergebnis ermitteln. Von daher kannst du dir die weiteren Uhren eigentlich gleich ganz sparen und von Anfang an eine einzige nutzen... :whistle:

Hafele und Keating waren offenbar anderer Meinung ... :-)

Spontaneität will gut überlegt sein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

Ist das richtig so geschrieben? 28 Okt 2019 10:09 #59497

Cim Borazzo schrieb: Hafele und Keating waren offenbar anderer Meinung ... :-)

Du meinst, sie haben unterschiedliche Uhren ausprobiert?
Um unterschiedliche Orte oder Richtungen zu vergleichen benötigt man nicht unbedingt mehrere Uhren, naja der zu messende Vorgang kann natürlich auch als "Uhr" aufgefasst werden. Dann braucht man in diesem Sinne immer mindestens zwei Uhren, eine die misst und eine die gemessen wird. Hier sollte aber mit "Uhr" nur das Messgerät bezeichnet werden. Beim Uhrenvergleich sind Experiment und Messgerät natürlich wahlweise auswechselbar, wie bei jedem Vergleichsversuchsaufbau.
Es mag natürlich auch für viele Experimente hilfreich und zeitsparend sein, mit mehreren gleichartigen Messgeräten zu arbeiten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 28 Okt 2019 10:50 #59503

Hi,
eine einzelne Uhr, die nicht abgelesen wird, ist doch im gleichen Zustand wie Schrödingers Katze.
Das Ablesen einer Uhr ist wieder ein Messvorgang und der bedarf wieder in irgend einer Form einer Uhr.
Ich bin kein Freund von Beobachtern, die über den Naturgesetzen stehen.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 28 Okt 2019 11:00 #59504

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 94

Felsentreu schrieb: Hi,
eine einzelne Uhr, die nicht abgelesen wird, ist doch im gleichen Zustand wie Schrödingers Katze.
Das Ablesen einer Uhr ist wieder ein Messvorgang und der bedarf wieder in irgend einer Form einer Uhr.
Ich bin kein Freund von Beobachtern, die über den Naturgesetzen stehen.


In meinem Keller sitzen nach dieser Definition gleich drei Schrödinger-Katzen: eine nicht abgelesene Wasseruhr ("Uhr"! lustig :-) ), ein nicht abgelesener Stromzähler und ein nicht abgelesener Gaszähler.

Führungen in meinem Keller können gegen geringes Entgelt bei eventim gebucht werden.

Spontaneität will gut überlegt sein
Folgende Benutzer bedankten sich: ra-raisch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

Ist das richtig so geschrieben? 28 Okt 2019 15:28 #59538

Felsentreu schrieb: Hi,
eine einzelne Uhr, die nicht abgelesen wird, ist doch im gleichen Zustand wie Schrödingers Katze.
Das Ablesen einer Uhr ist wieder ein Messvorgang und der bedarf wieder in irgend einer Form einer Uhr.
Ich bin kein Freund von Beobachtern, die über den Naturgesetzen stehen.

Grüße


Um es mit Wikipedia zu sagen: "Die Uhr ist ein Messgerät, das den aktuellen Zeitpunkt anzeigen kann oder eine Zeitspanne misst."

Was soll sich hier in Superposition befinden? Und weshalb sollte ich zum Ablesen dieses Messgeräts ein zweites Messgerät benötigen, das wiederum nur den aktuellen Zeitpunkt anzeigt?

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Ist das richtig so geschrieben? 28 Okt 2019 16:25 #59548

Felsentreu schrieb: eine einzelne Uhr, die nicht abgelesen wird, ist doch im gleichen Zustand wie Schrödingers Katze.
Das Ablesen einer Uhr ist wieder ein Messvorgang und der bedarf wieder in irgend einer Form einer Uhr.

Solange jeder seine eigene Uhr hat, genügt das vollkommen. Die Zeit vergeht übrigens auch, wenn meine Uhr stehen bleibt, oder sollte ich dann relativ zu anderen mit tickender Uhr nicht mehr altern?

Aber sind wir nicht von einem Universum angefüllt mit em Strahlung ausgegangen? Da gibt es keine Superposition sondern ununterbrochene Störungen. Es genügt ja, die Störungen zu zählen, wozu noch eine Uhr mitschleppen? .....die würde ja nur stören ....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 28 Okt 2019 20:57 #59589

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 94
"Der Postillon" schreibt:

"In Zeitschleife gefangen: Mann stellt Uhr seit Sonntagmorgen stündlich von 3 auf 2 zurück"

Das Unheil nahm seinen Lauf, als der 27-Jährige um exakt 3 Uhr seine Uhren ordnungsgemäß von Sommer- auf Winterzeit um eine Stunde zurückstellte. Womit er nicht gerechnet hatte: Nur 60 Minuten später war es wieder 3 Uhr, wodurch das ganze Spiel von vorne begann.

Spontaneität will gut überlegt sein
Folgende Benutzer bedankten sich: ra-raisch, Arrakai, Manfred S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

Ist das richtig so geschrieben? 04 Nov 2019 13:45 #60202

Das sind keine wirren Statements. Wir setzen uns damit auseinander-

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 04 Nov 2019 13:47 #60203

So einfach ist es nicht. Ich drücke es pysikalisch aus. Und Uhren sind von Menschen erfunden, die Zeit nicht,. Die ist da im Universum auch ohne uns Menschen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 04 Nov 2019 13:48 #60204

Dann berichtige ihn mal so wie Du denkst. Aber aufgrund Deines Satzes und auch damit eine Diskussiom entstehen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 04 Nov 2019 13:54 #60205

Wir gehen von Uhren aus. Uhren sind nicht das Maß aller Dinge und vom Menschen erfunden. Sie sind der Krückstock, wo wir im 24 Stunden die Zeit messen, undzwar in Stunden, Minunten und Sekunden. Nicht in Celsium 132 mit 9,19 Mrd. Schwingungen pro Sekunde. Auf anderen Planeten müssten wir eine ander Zeit einführen, da die Schwekraft dort anders ist.Und im Grunde genommen , müssten wir schon wenige Zentimenter von uns entfernt eine ander Zeit messen, da wir immer in die Vergangenheit blicken.
So ist es nun mal und Uhren sind von halt von Menschen erfunden und sind unserem biologlschen Rythmus angepasst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 04 Nov 2019 13:55 #60206

Hi,
Uhren ohne menschliches Zutun gibt es im Universum zu Hauff. Jedes Ding, das Resonanz spürt, hat "Uhr-Natur"

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 04 Nov 2019 14:59 #60212

pascar-schuette schrieb: So einfach ist es nicht. Ich drücke es pysikalisch aus. Und Uhren sind von Menschen erfunden, die Zeit nicht,. Die ist da im Universum auch ohne uns Menschen.

Du drückst es wie ein Techniker aus, ein Physiker spricht abstrakt von einer Uhr, wenn sie keine Mängel hat sondern von Natur aus funktioniert.

pascar-schuette schrieb: Auf anderen Planeten müssten wir eine ander Zeit einführen, da die Schwekraft dort anders ist.

Da verwechselst Du ja gleich mehrere Dinge... Unsere lokale Zeit können wir überall mit der selben Caesiumuhr messen, bei Pendeluhren wäre das vielleicht schwieriger (bin mir gar nicht sicher, ob die ein Problem hätten). Ob aber dann zwischen zwei Mittagsständen gerade 24 Stunden liegen, ist eine ganz andere Frage. Dazu müßte ich erst den Zeitraum dort messen. Dies ist übrigens auch auf der Erde nur ganz selten der Fall, da es ein Mittelwert ist, der auch jährlichen Änderungen unterworfen ist. Es gibt positive und negative Schaltsekunden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 04 Nov 2019 16:15 #60215

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 94

ra-raisch schrieb: ... bei Pendeluhren wäre das vielleicht schwieriger (bin mir gar nicht sicher, ob die ein Problem hätten).

Du hattest jetzt mehr als eine Stunde Bedenkzeit :-)
Federuhren dürften auf dem Mond die gleiche Zeit anzeigen wie auf der Erde (?), Standuhren mit Gewichten dürften auf dem Mond gegenüber der Erde nachgehen (?). Welche Länge müsste das Pendel auf dem Mond haben, um mit einer Pendeluhr auf der Erde synchron zu laufen ?

Spontaneität will gut überlegt sein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

Ist das richtig so geschrieben? 04 Nov 2019 17:35 #60222

Hi,

Cim Borazzo schrieb: Welche Länge müsste das Pendel auf dem Mond haben, um mit einer Pendeluhr auf der Erde synchron zu laufen ?


ca. 6 mal kürzer.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 04 Nov 2019 23:44 #60274

Cim Borazzo schrieb: Du hattest jetzt mehr als eine Stunde Bedenkzeit :-)

Sorry, das hat mich gar nicht weiter belastet/interessiert, aber hier wirst Du sicher fündig:
astronomie-magdeburg.de/wp-content/uploa..._und_Gravitation.pdf
Einerseits ist eine Pendeluhr ein simples Instrument zur Zeitmessung, auf der anderen Seite ist sie auch ein Gravimeter.

Ich rate für solche Zwecke präziser Messungen aber generell von mechanischen Uhren ab....auch Sanduhr und Wasseruhr, Sonnenuhr übrigens auch, ebenso wie die Innere Uhr.

Auch ganz interessant in dem Zusammenhang: www.alange-soehne.com/de/journal/tourbillon
Das Tourbillon ist die uhrmacherisch wohl anspruchsvollste Komplikation, um die Ganggenauigkeit einer mechanischen Uhr zu erhöhen. Seine 1801 patentierte Konstruktion wurde zuerst in Taschenuhren, später auch in Armbanduhren eingesetzt: Um den Einfluss der Schwerkraft auf einen möglichen Schwerpunktfehler der Unruh auszugleichen, rotieren die gangbestimmenden Teile – Unruh, Anker und Ankerrad – einmal in der Minute in einem Käfig um das feststehende Sekundenrad.
Erst der von Lange im Jahr 2008 entwickelte patentierte Sekundenstopp für das Tourbillon erlaubt es, den Mechanismus zu jeder Zeit, das heißt in jedem Schwingungszustand der Unruh und in jeder Stellung des Käfigs, über eine Stoppfeder anzuhalten und die Zeit exakt einzustellen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Cim Borazzo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 05 Nov 2019 10:28 #60294

also müsste das Pendel sich nach der Gravitation des Mondes richten...Also einsechsel ..Aber wir sprechen hier nicht von Uhren, sondern von de Zeit, die wir zwar als Menschen mit Uhren, ob Pendel, Unruh, Quartz oder Atom messen, aber die Zeit ist ein pysikalisches Konstrukt ohne eine menschliche Zeitmessung..
Trotzdem wäre es interessant einmal eine Monduhr zu entwerden. Wir wissen ja, dass ein Tag auf dem Mond 28 Tage auf der Erde sind. Und dann messen wir auch hier in Stunden, Wir können nicht anders.
Andererseits ist ein Zeittakt auch de Takt der Teilchen, der Quanten und der Gravitation. Wenn wir reisen, undzwar im Kosmos, dann haben wir stehts eine andere Zeit. Wenn wir in die Natur blicken, sehen wir stets die Vergangenheit, auch wenn es in 100m nur eine Nanosekunde ist. Wir haben stets, auch auf jeden Millimeter Entfernung , eine andere Zeit, auch wenn es nur 1 Trillonstel Sekunde in die Vergangenheit ist, denn hier gibt es keine Zukunft. Wir sind für denjenigen, der zu uns blickt auch Vergangenheit, Auch wenn wir uns im Spiegel sehen. Es handelt sich dann um etliche Nanosekunde Unterschied.
Und wir blicken zu unserer Uhr und messen die Zeit. Als das, was wir Zeit nennen.
Aber andererseits ist Zeit auch der Maßstab einer Lichtuhr, die ihren Strahl durch einen Proton sendet. Das wäre eine Zeiteinheit, nach der wir gehen dürfen. Oder Celsium 132. Diese Uhr mit 9,18 Mrd, Schwingungen in der Sekunde ein Maßstab ist, undzwar physikaltisch. Also nicht künstlich erschaffen durch eine Uhr, die wir auf 24 Stunden begrenzen.

Zeit hat nichts mit einer Uhr gemeinsam, sondern die Uhr ist eine Erfindung der Menschen, um zu verstehen, was Zeit ist, Zeit existiert auch ohne Uhren, denn es gab vor Jahrhunderten noch keine Uhr. Man schaute nach den Sternen und der Natur, Und das ist Zeit!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das richtig so geschrieben? 05 Nov 2019 11:11 #60298

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 94
Zeit ist ein Gefühl, dessen Takt durch die Prozesse im Universum vorgegeben wird. Nicht mehr, nicht weniger.

Spontaneität will gut überlegt sein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

Ist das richtig so geschrieben? 05 Nov 2019 12:08 #60310

Cim Borazzo schrieb: Zeit ist ein Gefühl, dessen Takt durch die Prozesse im Universum vorgegeben wird. Nicht mehr, nicht weniger.

Falsch bzw mag das Deine Definition sein und ist jedoch nicht die übliche, vor allem nicht die physikalisch einzig gültige:

Zeit (ua) verursacht allenfalls Dein Zeitgefühl. Das kann man aber auch mittels Drogen, Simulation oder Deprivation erreichen...

Die Zeit zwischen Zeitpunkt[1] undZeitpunkt[2] ist Δ.t=t.[2]-t.[1] und dabei vollkommen unabhängig davon, ob dies Deine Gefühle verletzt oder erregt.

Ich habe Dir schon mehrmals gesagt, dass dies hier ein Physikforum ist, in dem auch die Sprache der Physik gilt und nicht irgend eine private, physiologische, psychologische, spirituelle, esoterische oder gar alternative. Derartiges fällt bei mir in die Kategorie der Wortverdreher und Buchstabenkabalisten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum