Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: 2-polige Gravitation ???

2-polige Gravitation ??? 17 Mär 2016 12:10 #3920

.
Magnete sind 2-polig. Magnete ziehen an und stoßen ab. Je nach Pol. Bei einem Stabmagnet ist ein Pol links und ein Pol rechts. Vielleicht sind die Pole der Gravitation innen und außen? Nach innen zieht sich alles an. (quadratisch mit der Abnahme der Entfernung) nach außen stößt sich alles ab (quadratisch mit der Zunahme der Entfernung) Das würde bedeuten, je mehr ich mich von unserem Planet Erde entferne, desto weniger zieht er mich an und desto mehr stößt er mich ab. Irgendwann komme ich zu dem Punkt, wo die abstoßende Kraft die anziehende Kraft überwiegt. Mein Planet fängt an, mich abzustoßen. Mit zunehmender Entfernung immer mehr. Das würde z.B. bedeuten, Galaxien stoßen sich aufgrund der Gravitation gegenseitig aufgrund ihrer Entfernung mit zunehmender Entfernung beschleunigt ab. Die Geschwindigkeit, mit dem sich Galaxien voneinander entfernen, nimmt zu. Materie schafft in der Raumzeit nach innen eine Delle und nach außen eine Wölbung.

Gegen welches Nadelöhr des bisher erkannten verstoßt dieser Gedanke?
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

2-polige Gravitation ??? 17 Mär 2016 13:04 #3924

Gegen Messdaten?
Sonst würde die Erde ja total von der Sonne weggekickt werden, von überall, allen Galaxien, SL und so weiter würde abstoßende Gravitation einwirken. Das würde alles ja total verhunzen, ich glaube nicht, dass sich das einigermaßen ausbalancieren würde und daher könnten wir Planetenbahnen nicht mehr voraussagen. Außerdem würde das doch Newtons Gravitationsgesetz widersprechen, weil da die Abstoßungskraft nicht mit einbezogen wurde. Dann gäbe es auch irgendwo ein Equilibrium, wo sich beide Kräfte ausgleichen...
Oder was meinst du mit "innen" und "außen"?

Viele Grüße,
Nirusu

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

2-polige Gravitation ??? 17 Mär 2016 13:38 #3927

Nirusu schrieb:

Sonst würde die Erde ja total von der Sonne weggekickt werden

Ab einer gewissen Entfernung (vielleicht ein paar Millionen oder Milliarden Lichtjahre würde die Erde von der Sonne weggekickt werden.
Genau so müsse das sein. Sogar beschleunigt, so wie sich die Galaxien gegenseitig beschleunigt wegkicken.
.

Dann gäbe es auch irgendwo ein Equilibrium, wo sich beide Kräfte ausgleichen

Genauso müsste das sein. Gegen welche Messdaten würde das verstoßen?
.

Außerdem würde das doch Newtons Gravitationsgesetz widersprechen, weil da die Abstoßungskraft nicht mit einbezogen wurde.

Vielleicht ist die Abstoßkraft deswegen nicht einbezogen, weil sie erst ab einer relativ hohen Entfernung relevant wird. Innerhalb dieser Entfernung ist die Abstoßkraft vorhanden, jedoch so gering, dass sie außerhalb jeder Messmöglichkeit ist und deshalb irrelevant. Hebe ich einen Stein auf und lege ihn einen Meter entfernt wieder ab, verändern sich die Gravitationskräfte in unserem gesamten Sonnensystem, sogar im ganzen Universum, jedoch irrelevant.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

2-polige Gravitation ??? 17 Mär 2016 14:57 #3930

Wir befinden uns meines Wissens nach am Rande der Milchstraße, daher müsste doch unser Sonnensystem langsam aus der Milchstraße hinausgekickt werden... Und was ich meine, wenn ich Jupiterbahnen nur mit Anziehung brechen und es stimmt, dann darf ich davon ausgehen, dass es keine Abstoßungskraft gibt. Wenn es unmöglich ist, zu messen, kann man es ruhig ignorieren, oder?

Noch ganz kurz: Was für einen Vorteil birgt diese Theorie? Wir können alles mit "normaler" Gravitation erklären, warum sollten wir bipolare Gravitation verwenden?

Viele Grüße,
Nirusu

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

2-polige Gravitation ??? 17 Mär 2016 15:24 #3931

Wir befinden uns in dem Bereich, in dem Masse mehr anzieht als abstößt, deshalb werden wir aus der Milchstraße nicht hinausgekickt. In diesem Bereich ist das Abstoßen so gering, dass es ignoriert wird. Der Vorteil wäre die Erklärbarkeit der sich beschleunigt abstoßenden Galaxien, es würde den Begriff "Dunkle Energie" in ein anderes Licht rücken und es würde der Gravitation ihre Singularität nehmen. Singularität ist nämlich auch kein gängiger Zustand in allen anderen Bereichen des Vorhandenen.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

2-polige Gravitation ??? 18 Mär 2016 19:09 #3961

Zumindest im Bereich von benachbarten Galaxien und Galaxienhaufen überwiegt die Anziehung. Unsere Milchstraße würde nicht in 4 Milliarden Jahen mit der Andromeda Galaxie zusammenstoßen, wenn bei der Entfernung die Gravitationskraft abstoßend wäre.

Zudem werden Andromeda und Milchstraße später noch mit dem Virgo Haufen kollidieren - und das würden sie nicht, wenn bei der Entfernung die Gravitationskraft abstoßend wäre. Zur Größenordnung: Der Virgo-Haufen ist derzeit 54 Millionen Lichtjahre entfernt.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

2-polige Gravitation ??? 19 Mär 2016 15:10 #4000

  • Spacerat
  • Spacerats Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Na das passt ja zu meinen Ansichten...
MMn verstößt schon das Gravitationsgesetz gegen mindestens ein anderes, nämlich dem Coulombschen - es sei denn, Elementarladungen haben keine Masse. Elektronen und Protonen sollen aber lt. allg. Konsens bereits Masse haben und daraus würde folgern, dass zwischen Elementarladungen zwei Kräfte wirken, womit das coulombsche Gesetz ad hoc ungültig würde. Gravitation als Folge der EM-WW war bissher auch immer mit Bipolarität verbunden, was mMn aber auch nicht sein kann - Gravitation ist erwiesenermaßen im Gegensatz zur EM-WW nicht polarisierbar und auch nicht abschirmbar. Aber was weiß man denn genau über EM-Wellen und Gravitation? Wie abwegig ist der Gedanke, dass "Gravitationswellen" aus mindestens einer positiven und einer negativen EM-Welle bestehen, die einen Phasenversatz von 180° haben?

Zumindest muss ich in letzter Zeit immer an Schrauben und Muttern denken, wenn ich Anziehung und Abstoßung höre. ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Spacerat. (Notfallmeldung) an den Administrator

2-polige Gravitation ??? 19 Mär 2016 18:31 #4004

Wieso das denn? Masse und elektrische Ladung sind zwei verschiedene Dinge, auf die verschiedene Kräfte wirken.

Die Gravitationskraft zwischen Elementarteilchen ist so klein, dass sie gegenüber den anderen Kräften völlig vernachlässigt werden kann.

Es gibt Elementarteilchen, die die gleiche Ladung aber unterschiediche Masse haben, beispielsweise Elektronen, Myonen und Tauonen. Die von ihnen ausgehende elektromagnetische Kraft ist aber völlig identisch, so dass das Coulomb-Gesetz gültig ist.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

2-polige Gravitation ??? 19 Mär 2016 19:09 #4008

  • Spacerat
  • Spacerats Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Wer sagt denn, dass es zwangsläufig verschiedene Dinge sein müssen, nur weil sie sich unterschiedlich äußern? Mit Vernachlässigbar oder nicht, ist es mMn nicht getan. Woher weiß man genau, was Masse ist? Man weiß es nicht - man glaubt nur zu wissen, das ist das Problem.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum