Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 10:15 #18168

Reisender schrieb: Ok, Und erkennst du auch an, dass Ruheenergie und Ruhemasse zueinander proportional sind?

\(E=mc^{2}\)? Ja, erkenne ich an.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 12:19 #18170

Ok. Letzte Frage: Erkennst du an, dass Massen ein Feld erzeugen, das auf alle anderen Massen, proportional zu deren Betrag und indirekt proportional zum Quadrat von deren jeweiligen Abstand, anziehend wirkt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 12:38 #18171

Ich erkenne an, dass positive Energiedichten auf andere positive Energiedichten gravitativ anziehend wirkt.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 12:52 #18172

Ersetze den Begriff "Energiedichte" durch "Masse", und wir sind beieinander.

Fakt ist: Du erkennst an,
1. dass Antimaterie (insb. Positronen) eine positive Ruheenergie haben,
2. dass diese einer positiven Masse entspricht, und
3. dass Massen (aka. "Energiedichten") sich gegenseitig anziehen.

Daraus lässt sich ohne weiteres folgern, dass du anerkennst, dass Antimaterie gravitativ anziehend auf andere Formen von Materie wirkt, und nicht etwa antigravitativ.

Damit befindest du dich in Übereinstimmung mit der herrschenden Meinung. Glückwunsch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 13:01 #18174

Deine Argumentation mit Worten ist nicht lückenlos.

Fakt ist: Man kann nicht von der Ruhemasse her argumentieren. Vielmehr gilt die relativistische Energie-Impuls-Beziehung:
\[E^{2}=p^{2}c^{2}+m^{2}c^{4}\]

Die erkenne ich an. Das diese Gleichung auch negative bzw. komplexe Energiedichten als Lösung ermöglicht, kannst Du Dir denken. Damit ist die ganze Argumentation hinfällig.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 14:24 #18177

Ok.

Du sagst also, dass Impuls und Masse komplexe Größen sind?

Finde ich schwierig, denn der Impuls ist ja schon der Betrag des Impulsvektors (aus R^3).

Und zum Masseterm muss man sagen: Man kan das Bezugssystem ja immer so wählen, dass der Impuls 0 ist. Also reduziert sich die Gleichung auf E=mc^2, und wenn E negativ werden soll, dann müsste entweder m negativ, oder c komplex sein.

Ist c komplexwertig? Wohl eher nicht.

Also ist die Ruheenergie positiv, genau dann wenn die Masse positiv ist. Ich weiß nicht, was du darin siehst. Aber für mich ist es ein simpler, linearer Zusammenhang.

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 14:33 #18179

Reisender schrieb: Ok. Du sagst also, dass Impuls und Masse komplexe Größen sind?

Das sage ich nicht, dass weist Dirac nach. Ein Teil seiner Lösungen enthält komplexe Zahlen (Antimaterie) und wir wissen ja, das \(i^{2}=-1\) ist.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 14:50 #18181

Michael D. schrieb:

Reisender schrieb: Ok. Du sagst also, dass Impuls und Masse komplexe Größen sind?

Das sage ich nicht, dass weist Dirac nach. Ein Teil seiner Lösungen enthält komplexe Zahlen (Antimaterie) und wir wissen ja, das \(i^{2}=-1\) ist.


Gib mir doch bitte mal kurz einen Link auf die Gleichung, die du meinst.
Ich würde gern prüfen, welche Einheit hinter den komplexen Größen steht. Wenn die Dimension nicht gerade eine Masse oder einen Impuls darstellt, dann würde dein Gegenargument damit ins Leere laufen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 15:02 #18184

Schau bei Wikipedia unter Dirac-Gleichung nach.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 15:35 #18186

Bitte, tu mir doch einen Gefallen und bleib mal beim Thema.

Also: Vorhin war Energie und Masse noch äquivalent, außerdem war sie bei Materie und Antimaterie dem Betrage nach gleich.

Also wirken beide gravitativ anziehend.
Dirac hat dem nie widersprochen. Wenn du das bezweifelst, dann schlag doch bitte auch nochmal in der Wikipedia nach, bevor du hier weiter Verwirrung stiftest..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 15:43 #18188

Besser gesagt, Du wirst mich nicht verwirren. Aus der Quantenfeldtheorie heraus lässt sich durchaus eine gravitative Abstossung herleiten, man kann es aber auch anders interpretieren. Ich habe schon füher gepostet , dass ich persönlich nicht unbedingt auf einer Abstossung zwischen AM und M beharre.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 16:22 #18189

Ok, mit diesem Statement kann ich gut leben. Insbesondere mit der Feststellung, dass unsere *Interpretationen* verschieden sein mögen. Über die Theorien und ihre Evidenzen sollte zumindest Einigkeit bestehen, und das tut es anscheinend auch.


Insbesondere stimme ich dir zu, dass Antmaterie, ebenso wie Materie, positive Energie trägt, die sich im zeitlichen Verlauf gegenseitig anzieht.

Anders als du bin ich nicht der Ansicht, dass es negative Energie im von uns beobachtbaren Teil des Universums "gibt". Wobei die Frage natürlich ist; was "es gibt" genau bedeutet. Allenfalls kommt eine negative Energie als Term in irgendwelchen Gleichungen vor, wenn es um Energiedifferenzen geht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 16:39 #18190

Reisender schrieb: Insbesondere stimme ich dir zu, dass Antmaterie, ebenso wie Materie, positive Energie trägt, die sich im zeitlichen Verlauf gegenseitig anzieht.

Ich sagte, dass das für mich persönlich mathematisch noch nicht feststeht. Vielleicht komme ich später zu diesem Ergebnis.

Reisender schrieb: Anders als du bin ich nicht der Ansicht, dass es negative Energie im von uns beobachtbaren Teil des Universums "gibt". Wobei die Frage natürlich ist; was "es gibt" genau bedeutet. Allenfalls kommt eine negative Energie als Term in irgendwelchen Gleichungen vor, wenn es um Energiedifferenzen geht.

Auch das ist mathematisch für mich noch nicht geklärt. Ich möchte an dieser Stelle mal Hr. Gassner zitieren: Was ist eigentlich so mystisch an einer negativen potentiellen Energie?

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Wie kann man sich Wellen vorstellen? 04 08. 2017 21:01 #18195

Gut, dann komm mal in Ruhe zu diesem Ergebnis und lass uns danach weiter diskutieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum