Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Quanten-Multiversum

Quanten-Multiversum 18 Sep 2017 20:57 #19511

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 319
dwm,
ich habe keine Annahme gemacht, sondern eine Frage gestellt.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Quanten-Multiversum 20 Sep 2017 19:42 #19559

Ach das bedeutet das Fragezeichen am Ende eines Satzes...:whistle:

Frag' ihn halt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Auf meine Frage, ob denn Heims Gleichungen nicht seine Annahmen in Gleichungen giesst, hat er recht schnell geantwortet.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Quanten-Multiversum 20 Sep 2017 22:00 #19565

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 319
Guter Tipp, habe ich gemacht. Mal sehen, ob er antwortet. Hast schon Recht, so wie ich es formuliert habe als Frage, kann man schon rauslesen, dass ich vermute, dass er eher die Viele-Welten-Theorie favorisiert. Aber wer weiß.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Quanten-Multiversum 21 Sep 2017 12:55 #19575

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 319
Goswami hat mir geantwortet:
Er schreibt in etwa sinngemäß, dass er von der Viele-Welten-Interpretation nichts hält, weil er sie nicht für überprüfbar hält.
Ich vermutete eher, dass er sich bei seiner Theorie stark daran anlehnt. Da scheine ich mich getäuscht zu haben. Jetzt bin ich aber neugrierig geworden. Sein Buch werde ich mir mal vornehmen. So nach allem, was ich über seine Thesen nun kenne, kann ich mir nämlich auch nicht vorstellen, dass sich die Vorstellung eines bewussten Universums nachprüfen lässt. Bewertet er da nicht auch mit unterschiedlichen Maßstäben? Everetts Viele-Welten-Theorie ablehnen, weil unwissenschaftlich, da nicht beweisbar, aber welche Beweise im streng naturwissenschaftlichen Sinne will er dann für seine Theorie gelten lassen?
Ich vertrete da eher so einen Mittelweg. Auch wenn sich eine Theorie nicht wirklich beweisen oder widerlegen lässt, so sollte man sie doch ernst nehmen, wenn indirekt viele Indizien oder auch Konsequenzen daraus den Schluss nahelegen, das sie stimmt. Im Lichte dieser Einschätzung sehe ich eben auch Everetts Viele-Welten-Theorie bzw. jetzt den Ansatz von Nomura.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Quanten-Multiversum 21 Sep 2017 19:53 #19589

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Lieber Cyborg!

Hattest du etwas anderes erwartet? G. verliert doch nicht an dich potenzielle „Neukunden“, „Gläubige für seine Theorie“, finanzielle Unterstützer… sozusagen, wenn du verstehst, was ich meine.
Die viele Welten Theorie ist eher „salonfähig“ inmitten „all der Multiversen“… denke ich. (und wissenschaftlicher, ich meine, oft mit Formeln, "Mathematik")
Ein blut- und kopfloses Gehirn bzw. Bewusstsein im Universum zu erwarten, ist leichter in Frage zu stellen. Der Inhalt einer Walnuss sieht aus wie ein Gehirn aber es ist natürlich keines. (Thema Selbstähnlichkeit & Fraktale)
Du hast überzeugend argumentiert, gib das ruhig als feedback zurück!

Schönes Wochende, Dein Chalawan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator

Quanten-Multiversum 24 Sep 2017 16:09 #19648

@ Cyborg: Die Frage von Heinzendres blieb unbeantwortet: Wieviel Multiversen sollen es denn sein? Eine Eins mit etwa so vielen Nullen dran wie es Quanten im Weltall gibt? Die Antwort auf diese Frage hat Bedeutung, wenn man occhams razor in die Hand nehmen will.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Quanten-Multiversum 24 Sep 2017 19:40 #19650

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 319
Richtig, wenn es das Multiversum gibt, dann entweder unendlich viele Variationen oder endliche Variationen. Aber für beide Fälle gilt dann: von jeder Variation gibt es unendlich viele. Das ist mein Verständnis bzw. Interpretation.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Quanten-Multiversum 24 Sep 2017 22:29 #19655

Chalawan2000 schrieb: Hattest du etwas anderes erwartet? G. verliert doch nicht an dich potenzielle „Neukunden“, „Gläubige für seine Theorie“, finanzielle Unterstützer… sozusagen, wenn du verstehst, was ich meine.

Du hälst von Goswamis Ansatz also nichts...

Die viele Welten Theorie ist eher „salonfähig“ inmitten „all der Multiversen“… denke ich. (und wissenschaftlicher, ich meine, oft mit Formeln, "Mathematik")

Dann ist die Kopenhagener Deutung ja auch nichts, weil nicht mathematisch unterlegt.

Ein blut- und kopfloses Gehirn bzw. Bewusstsein im Universum zu erwarten, ist leichter in Frage zu stellen. Der Inhalt einer Walnuss sieht aus wie ein Gehirn aber es ist natürlich keines. (Thema Selbstähnlichkeit & Fraktale)

Was meinst Du damit????

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Quanten-Multiversum 24 Sep 2017 23:12 #19658

@ @ Cyborg: Entweder unendlich viele oder... und dann doch auf jeden Fall unendlich viele? Das ist doch erläuterungswürdig. Und Unendlich ist eine Große Nummer. Die Anzahl der Quanten in diesem Weltall ist begrenzt. Ebenso passen in das Universum räumlich gesehen endlich viele Planck-Räume wie zeitlich gesehen Planck-Zeiten. Die Anzahl der Zustände jedes Quantums im All ist endlich. Die Permutationen von allen möglichen Zuständen ist auch endlich. Vielleicht kommt auf Zahlen wie 10 hoch 10 hoch 10 hoch 10 hoch 10 (=10**10**10**10**10) - oder meinetwegen noch höher - aber das ist mathematisch nichts gegen Unendlich. Welchen Grund gibt es, hier die Unendlichkeit einzuführen? - - -- Mag sein, dass meine Frage nur klarstellt, was ich missverstanden habe.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Quanten-Multiversum 25 Sep 2017 12:30 #19662

@Martin-O: Der Quantenzustand ist endlos. Also ich kenne abzählbares unendlich und überabzählbar Unendlich, das kein Problem es gibt halt so viele weitere Universen, wie Teilchen in jeden diese Universen plus 1 somit sollte es kein Mangel geben.

Universum als ein Denkendes Objekt?.... kein wunder das wir so Dreck uns zusammen denken. Das ist keine Naturwissenschaft, das sind Tagträumer. Wieso nicht gleich etwas zusammen schustern das Die Filamente zwischen Voids, Strings sind in einem Lebewesen welches wächst. Das bringt uns bestimmt weiter. :D

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Quanten-Multiversum 25 Sep 2017 16:50 #19669

@ Chris
>>Der Quantenzustand ist endlos.<<
Das kann so sein, aber ist es auch so? Der Quantenzustand hat einige Parameter, ich greife mal den Raum heraus. Um zu sagen, wo sich etwas befindet, kann man keine genauere Angaben als den Planck-Raum machen. Heißt das nicht, dass es für den Raum-Parameter endlich viele Zustände gibt? Und ist es bei den andern Parametern nicht genauso? Wenn das so wäre, gäbe es nur endlich viele Quanten-Zustände. Vielleicht kann mir das jemand beantworten und erklären.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Quanten-Multiversum 25 Sep 2017 17:39 #19670

Wen man auf unendlich kommt hat man etwas falsch gemacht , unendlich gibt es in der Physik nicht .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Quanten-Multiversum 25 Sep 2017 21:50 #19677

Alle Erkenntnisse, die wir heute haben, über die Ausdehnung des Raumes, die Untrennbarkeit von Raum und Zeit, die Kernfusion in Sternen, das gar nicht mehr zentrische Weltbild und die Existenz des Higgs-Feldes wären vor zweihundert Jahren Science-Fiction gewesen, oder hätten dazu geführt, dass man Scheiterhaufen doch gar nicht so schlecht gefunden hätte, wie man gerade erst gedacht hätte, sie finden zu müssen. Dunkle Materie, würde etwas erklären, was wir uns heute noch nicht erklären können, nehmen wir mal als möglich an. Eine spirituelle Komponente des Universums, die wir genauso wenig beweisen können, die aber auch eine Menge erklären könnte und nach meinem Dafürhalten auch irgendwann mathematisch überprüfbar sein wird, müssen wir latürnich ins Reich der Mythen und Fabeln einordnen, wieso?

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Quanten-Multiversum 28 Sep 2017 01:40 #19760

Wenn man von Parallel-Universen spricht, wo bei jeder Zustandsänderung sich ein neues parallel-Universum bildet, dann gibt es wohl unglaublich viele, aber doch endlich viele Universen. redet man aber von den Quantenfluktuationen vor dem Urknall, dann kann nicht eine Höchstzahl an Fluktuationen angeben, also muss man von unendlich vielen reden. - Das kommt mir Laien jedenfalls logisch vor. Aber vielleicht hat es jemand besser verstanden.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Quanten-Multiversum 28 Sep 2017 11:58 #19768

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo derwestermann!

Zu deinen Fragen. Goswami war mir zunächst sehr sympathisch!
Zitat:
„der Goswami, Amit: Das bewusste Universum (QUANTEN-BEWUSSTSEIN)
Amit Goswami beschreibt anschaulich das Unbehagen, das er seit seinem Physikstudium verspürt habe aufgrund der Paradoxien in der Quantenphysik, über die andere Physiker sich nicht den Kopf zerbrochen oder sie kurzerhand einer anderen Realität zugeordnet hätten. Schließlich habe er "genug gehabt" vom paradigmatischen Forschen und beschlossen, selber bis an die Grenzen der Physik vorzustoßen, um einen Paradigmenwechsel zu bewirken.
Fridjof Capras Buch "Das Tao der Physik" habe ihn zutiefst berührt. Capra habe die Parallelen zwischen mystischer und quantenphysikalischer Weltsicht gezeigt, ohne jedoch die Problematik gründlich untersucht zu haben. Daraufhin habe Goswami intuitiv gewusst, dass das Kernproblem in der Frage bestehe, wie die Quantenphysik zu interpretieren sei.
In Esalen habe er sich mit der kognitiven Psychologie beschäftigt, die für ihn eine bedeutende Rolle gespielt habe, und sich auch mit den neuesten Ergebnissen der Neurophysiologie befasst. Seine Ausgangsbasis sei der Aspekt "Gehirn und Geist" gewesen. Er habe Zugang zur parapsychologischen Forschung bekommen und Bekanntschaft mit bedeutenden Mystikern gemacht. Daraufhin habe er die "mystische Wahrheit" erkannt, dass alles Bewusstsein sei.“ www.schlüsseltexte-geist-und-gehirn.de/Quanten-Bewusstsein.html

>>>
Für das „Mystische“ interessiere ich mich nicht. Was Goswami Cyborg entgegnete, fand ich „krass“, d.h. es machte mir ihn nicht sympathischer. DENN Die everettsche Viele-Welten-Interpretation postuliert die universelle Gültigkeit der Schrödingergleichung und hat trotz ihrer scheinbaren Exotik nach der Kopenhagener Deutung die zweitgrößte Anhängerschaft. (Ich persönlich lege mich nicht fest.) Goswami „watschte“ die genannte Hypothese einfach ab und beschrieb nur die seine als „wissenschaftlich“, was aber kaum wahr ist. Was deine 2. Frage beantwortet haben dürfte, nehme ich an?
Chalawan schrieb: „Ein blut- und kopfloses Gehirn bzw. Bewusstsein im Universum…“
Ich meinte damit, dass mich die Aussage von Goswami „ALLES ist Bewusstsein“ nicht überzeugt. Soweit ich seine und ähnliche Arbeiten kenne, glaube ich nicht daran, dass Teile des Universums Bewusstsein tragen wie wir. Ich kann mir zwar „einiges vorstellen“, aber in der Struktur des Universums Bewusstsein zu vermuten, gehört nicht dazu, weil ich davon ausgehe, dass Bewusstsein vom Gehirn produziert wird, mittels chemischer Botenstoffe und elektrischer Impulse, und ein Gehirn, auch in der primitivsten Vorstufe, ein ZNS, „NERVEN“, braucht/brauchen „Blut“ und ein Gehirn besitzt, im allgemeinen, einen „Kopf“ oder eine „Hülle“, oder? Auch ein Stein hat kein Bewusstsein, es entstand sehr viel später.
Computersimulationen, die Ähnlichkeit zwischen „cosmic and neural webs“ nahe legen, siehe Datei, empfinde ich als manipuliert/selektiert – unglaubhaft. Aber selbst wenn diese „Ähnlichkeit“ realistisch wäre, wäre es nichts anderes als „Selbstähnlichkeit“, die in der Natur häufig und immer wieder vorkommt, Beispiel Walnuss, die Frucht sieht aus wie ein Gehirn, IST ABER KEINES! LOGO. Chalawan
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator
  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum