Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Woher kommt der Raum? 03 05. 2018 22:35 #32240

Hei Z.

du: Sehr nett. Klingt fast wie eine sehr lieb gemeinte Hilfestellung, sodass man das von mir kurz argumentierte, nicht für die fixe Idee eines Spinners hält... :cheer:


nun, es war mir ein Vergnügen dir aus der Patsche zu helfen. :cheer:

Lieben Gruß Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Woher kommt der Raum? 04 05. 2018 18:00 #32288

Wie wird ein "komplett materiefreies System" definiert und systemisch abgegrenzt?

Um eine Analogie zu wagen:
www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germ...decken_Monsterwellen

Kann man als 'selbstinduziert' (*) betrachten, muß man aber nicht.
Schließlich sind die Elemente (unter Absehung des Wassers hier bspw. Tektonik, Mond, Wind, Temperatur...) mit im Boot.

(* lp.uni-goettingen.de/get/text/6408 )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher kommt der Raum? 05 05. 2018 12:05 #32326

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Moin sanftwasser....

Ich verstehe deine Bezugnahmen zur Materie nicht....
Es geht einfach um reine G-Potentiale. wenn du gemäss ART alle Materie entfernst, verbleibt zwangsweise immer noch G-Energie in der RaumZeit.
Ein einfaches Beispiel. Alle Materie angeregte G-Energie die in Form von G-Wellen durch den Raum propagiert.
Nimm ein 2 SL Universum und lasse beide Mergen. Dabei strahlt das System G-Wellen ab. Nimm nun verbleibends Loch weg. Was bleibt ist die sich "im" Raum fortbewegende G-Welle. S. zB. Landau Lifschitz Pseudotensor, da hier der E-I-T nicht greift.

Beispiel Computer Modelle Brill-Wellen:
"Max Planck Institute for Gravitational Physics"


G Z.

Bei 6:03 formt sich zB. ein Sl aus reiner G-Energie, sprich eine "ziemlich dauerhafte" geometrische Struktur in der RZ.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Folgende Benutzer bedankten sich: sanftwasser

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Woher kommt der Raum? 05 05. 2018 13:49 #32337

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
S. ua. Pössel:
Gravitation der Gravitation
www.einstein-online.info/vertiefung/Nich...set_language=de.html

Gravitationswellen sind ein weiteres Beispiel für die Gravitation der Gravitation: Solche Wellen transportieren Energie und wirken damit als Gravitationsquellen - wenn zwei Gravitationswellen aufeinanderstoßen, dann werden sie sich daher nicht einfach ungestört durchdringen, wie es bei elektromagnetischen Wellen der Fall wäre. Stattdessen können die Wellen miteinander wechselwirken, und unter geeigneten Umständen kann sich aus kollidierenden Gravitationswellen sogar ein Schwarzes Loch bilden!


Sozusagen sanftwasser ≈ :

Objekte sind strukturierte Teilmengen der RaumZeit


Schönes Wochenende
G.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Folgende Benutzer bedankten sich: sanftwasser

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Woher kommt der Raum? 05 05. 2018 14:59 #32343

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1148
  • Dank erhalten: 137
Z. schrieb: S. ua. Pössel:
Gravitation der Gravitation
www.einstein-online.info/vertiefung/Nich...set_language=de.html

Gravitationswellen sind ein weiteres Beispiel für die Gravitation der Gravitation: Solche Wellen transportieren Energie und wirken damit als Gravitationsquellen - wenn zwei Gravitationswellen aufeinanderstoßen, dann werden sie sich daher nicht einfach ungestört durchdringen, wie es bei elektromagnetischen Wellen der Fall wäre. Stattdessen können die Wellen miteinander wechselwirken, und unter geeigneten Umständen kann sich aus kollidierenden Gravitationswellen sogar ein Schwarzes Loch bilden!

Klingt nachvollziehbar. Massen können Gravitationswellen auslösen, diese bewegen sich jedoch unabhängig von diesen Massen weiter.
EM-Wellen können als Welle oder Teilchen definiert werden G-Wellen offensichtlich vielleicht auch nur als Wellen? Das würde somit bedeuten, dass es die übertragenden Gravitonen nicht gäbe. Hm, "Gravitationswellen sind analog zu elektromagnetischen Wellen Transversalwellen".
Für mich entscheidend die Aussagen:
"Solche Wellen transportieren Energie" (leisten also Arbeit)
"wirken damit als eigene Gravitationsquellen" (ohne dass normale Materie vorhanden wäre)

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Woher kommt der Raum? 06 05. 2018 13:10 #32387

Z.: "Ich verstehe deine Bezugnahmen zur Materie nicht...."

Ich hab mal wo anders so formuliert:

"Der Welt-Raum scheint den Energieformen* wie der Staat den Bürgern.
Ein Regulativ, dessen sie bedürfen, ihr gemeinschaftliches Wandeln zu erzwingen.
Sie unterhalten ihn, aber sind nicht er.
So entwickelt sich sein 'Eigenleben'.
..................................
* {Darkmatter;Matter;Vakuum;Antimatter;Darkantimatter}"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher kommt der Raum? 06 05. 2018 17:39 #32396

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272

So entwickelt sich sein 'Eigenleben'.

Sanftwasser

Letzteres zu Anfang, bitte! :lol:
Muss mal pausieren.
LG
& nen guten Start in die Woche..
Z.

Ps:

Das Wort zum Sonntag sozusagen.
G.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
Powered by Kunena Forum