Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Frage zur Expansion

Frage zur Expansion 20 Okt 2017 14:54 #20914

Grüße an alle!

Also, wenn wir von der Erde aus eine Galaxie beobachten die z.B. 1 Mio. LJ von uns entfernt ist, sehen wir hier den Zustand der Galaxie, wie er vor 1Mio. Jahren war. und sie entfernte sich zu diesem Zeitpunkt, nur mal so um ne Zahl zu sagen, mit 1km/h.
Beobachten wir eine Galaxie die weiter entfernt ist, z.B. 1 Mrd. LJ, dann entfernt sie sich, laut Hubbles Beobachtungen, schneller als die weniger weit entfernte. Aber der Zeitpunkt den wir bei der zweiten Galaxie beobachten, liegt viel weiter in der Vergangenheit, nämlich 1 Mrd. Jahre! Das würde ja eher für eine verzögerte Expansion sprechen, oder?
Vielleicht kann mir jemand helfen, den Punkt zu finden, an dem mein Verständnis dafür aussetzt!

Vielen Dank
Gerrit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 20 Okt 2017 15:25 #20915

Zu diesem Punkt hatten wir schon einige Threads. Schau bitte mal, ob Du einen davon findest.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Frage zur Expansion 20 Okt 2017 16:46 #20922

Habe ich bereits getan! Aber bis jetzt hab ich keine Antwort gefunden!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 20 Okt 2017 19:58 #20930

xxnetkw schrieb: Grüße an alle!

Also, wenn wir von der Erde aus eine Galaxie beobachten die z.B. 1 Mio. LJ von uns entfernt ist, sehen wir hier den Zustand der Galaxie, wie er vor 1Mio. Jahren war. und sie entfernte sich zu diesem Zeitpunkt, nur mal so um ne Zahl zu sagen, mit 1km/h.
Beobachten wir eine Galaxie die weiter entfernt ist, z.B. 1 Mrd. LJ, dann entfernt sie sich, laut Hubbles Beobachtungen, schneller als die weniger weit entfernte. Aber der Zeitpunkt den wir bei der zweiten Galaxie beobachten, liegt viel weiter in der Vergangenheit, nämlich 1 Mrd. Jahre! Das würde ja eher für eine verzögerte Expansion sprechen, oder?
Vielleicht kann mir jemand helfen, den Punkt zu finden, an dem mein Verständnis dafür aussetzt!

Vielen Dank
Gerrit


Du unterliegst einem Gedankenfehler. Löse dich mal von deiner jetzigen Vorstellung und fange noch mal ganz von vorne an:

Alles, was wir von den Sternen und anderen Galaxien sehen, ist aus der Vergangenheit.

Je weiter weg von uns, desto älter.

Wenn jetzt eine nahe Galaxis (relativ nahe) sich langsam von uns wegbewegt und eine weiter entfernte schneller und wenn diese Beobachtungen System haben, wie der Herr Hubble das rausgefunden hatte, so darf man schlussfolgern, dass diese Fluchtbewegungen HEUTE noch schneller sein müssten.

Zu beachten wäre auch (ganz wichtig!), dass sich die Galaxien selbst gar nicht bewegen, sondern der Raum an sich sich ausdehnt wobei er die sich darin befindlichen Galaxien dann einfach "mitnimmt".

Wie gesagt: Da Astronomie immer auch der Blick zurück in der Zeit ist und nichts schneller sein kann als das Licht, wissen wir gar nicht, wie es "dort ganz weit hinten" JETZT aussieht, ob die Ausdehnung zum Stillstand gekommen ist oder zugenommen hat oder ob sich das Universum wieder zusammenzieht oder oder oder .......

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Frage zur Expansion 20 Okt 2017 21:19 #20932

Hallo xxnetkw,

zur beschleunigten Expansion kommt man durch die Bestimmung der Entfernung zu entfernten Objekten unabhängig von der Rotverschiebung und anschließendem Vergleich mit der Rotverschiebung.

Die Rotverschiebung sagt etwas darüber aus wie stark das Universum seit aussenden des Lichts expandiert ist; die Rotverschiebung ist quasi die Expansion des Lichtsignals auf dem langen Weg zu uns.

Wenn man jetzt statistisch ermittelt das Objekte in doppelter Entfernung etwas weniger als doppelt so stark rotverschoben erscheinen als Objekte in einfacher Entfernung dann folgt daraus das die Expansion in der ersten Häfte des Weges geringer gewesen sein muss als in der zweiten Hälfte des Weges. Das Universum expandiert in jüngerer Zeit also schneller.

Das ist sicher stark vereinfacht dargestellt soll aber das Prinzip verdeutlichen ;)

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Frage zur Expansion 21 Okt 2017 11:39 #20959

Dürfte ich höflich bitten meine Erläuterungen vor der Frage genau zu lesen und zu durchdenken?
Ich habe keinen Gedankenfehler, sondern beschreibe nur, was beobachtet wird. Was mir nicht ganz klar ist, ist die, meinem Verständnis für diese Beobachtungen, entgegengesetzte Schlussfolgerung aus diesen Beobachtungen!

Vielen Dank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 21 Okt 2017 11:49 #20960

Hallo Merilix,

also bedeutet das, meine Ausführungen oben, vor der Frage, sind falsch?

Vielen Dank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 21 Okt 2017 12:02 #20962

Hallo udogigahertz,


Alles, was wir von den Sternen und anderen Galaxien sehen, ist aus der Vergangenheit.




Je weiter weg von uns, desto älter.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich meinerseits auf etwas hinweisen. Die weit entfernten Galaxien sind heute natürlich sehr, sehr alt! Aber was wir durch unsere Teleskope betrachten, ist auch schon sehr, sehr lange her! Wir sehen also den Zustand, wie die Galaxie in Ihrer "Kindheit" war! Also Jünger!
Also die Galaxie ist zwar sehr alt, aber wir sehen sie nur sehr jung!

Grüße
Udo[/quote]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 21 Okt 2017 19:38 #20987

xxnetkw schrieb: Dürfte ich höflich bitten meine Erläuterungen vor der Frage genau zu lesen und zu durchdenken?
Ich habe keinen Gedankenfehler, sondern beschreibe nur, was beobachtet wird. Was mir nicht ganz klar ist, ist die, meinem Verständnis für diese Beobachtungen, entgegengesetzte Schlussfolgerung aus diesen Beobachtungen!


An welcher Stelle genau hast Du eine andere Schlussfolgerung? Aus deinem Eingangsbeitrag wird mir das nicht ganz klar.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Frage zur Expansion 21 Okt 2017 20:19 #20988

Die Wissenschaft schließt aus den Beobachtungen auf eine beschleunigte Expansion, für mich sieht das aber eher wie eine verzögerte Expansion aus. Also hab ich anscheinend irgendwo einen Fehler in meiner Schlussfolgerung, den ich aber nicht erkennen kann!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 22 Okt 2017 22:13 #21032

xxnetkw schrieb: also bedeutet das, meine Ausführungen oben, vor der Frage, sind falsch?

Nein, nicht grundsätzlich falsch, von der Größenordnung der Expansion mal abgesehen denn die liegt bei ca. 70 km/s pro 3,262 Mio Lichtjahre.
Natürlich schauen wir in die Vergangenheit und das gibt uns die Gelegenheit die Entwicklung des Universums zu verschiedenen Zeiten zu beobachten.
Was man vieleicht noch mit im Hinterkopf haben solte ist das es verschiedene Entfernungsbegriffe gibt. Wenn einfach von Entfernung geschrieben wird ist meist die Entfernung (=Zeit) gemeint die das Licht zurückgelegt hat. Heute sind die Objekte viel weiter weg (mitbewegte Entfernung) und zum Zeitpunkt als das Licht ausgesendet wurde waren die Objekte näher an dem Ort wo heute die Erde ist (Emissionsentfernung oder auch Winkeldistanz)
Vieleicht hilft zum Verständnis ein bisschen Stöbern in der Wissensbox. Rotverschiebung , Hubble-Gesetz , Entfernungen und vieleicht noch Entfernungsbestimmung gehen in die Richtung die zum Verständnis der kosmologischen Modelle hilfreich sein können.

Was in meiner vorigen Antwort vieleicht etwas zu kurz gekommen ist:
Wenn man die Rotverschiebung eines Objekts dessen Licht 1 Mrd Jahre zu uns unterwegs war vergleicht mit der Rotverschiebung eines Objekts dessen Licht 2 Mrd Jahre unterwegs war kann man direkt ablesen wie sich die Expansion des Universums verändert hat. Denn... im zweiten Fall ist die Rotverschiebung der letzten Mrd Jahre sicher identisch mit der des ersten Objekts. (statistisch gesehen!). Mit der Differenz bekommt man also die Rotverschiebung zwischen zwei und einer Mrd Jahre in der Vergangenheit und die Rotverschiebung ist ein direktes Maß für die Expansion (die Lichtwellen expandieren mit). Bei den Entfernungen kann man den Dopplereffekt durch die Eigenbewegungen praktisch vernachlässigen.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Frage zur Expansion 22 Okt 2017 22:39 #21034

Also nochmal, meine obigen Ausführungen beschreiben lediglich was von Astronomen beobachtet wird. Und du sagst dass sie, abgesehen von der Geschwindigkeit, richtig sind! Meine Frage ist, warum werden diese Beobachtungen als eine Beschleunigung der Expansion interpretiert? Dabei fällt mir ein, das Alter einer Galaxie ist ja die Zeit von ihrer Entstehung bis heute. Wie bestimmt man eigentlich den Zeitpunkt ihrer Entstehung? Vielleicht hilft mir das ja weiter!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 00:07 #21038

Richtig ist die Beobachtung das sich Galaxien umso schneller von uns entfernen je weiter sie weg sind. Der von Hubble beobachtete lineare Zusammenhang spricht für eine Expansion des Universums und nicht für eine Eigenbewegung.

Wie du zu der Schlussfolgerung kommst die Expansion müsse verzögert sein erschliesst sich mir jedoch nicht.

Die Interpretation das die Expansion beschleunigt kommt daher das weiter entferntere Objekte (Supernovae Typ 1a) in ihrem Spektrum weniger rotverschoben erscheinen als sie es sollten wenn die Expansionsrate konstant wäre oder gar abnähme. (Expansionsrate und nicht Expansionsgeschwindigkeit!; Die Einheit ist Geschwindigkeit pro Längeneinheit)

xxnetkw schrieb: Dabei fällt mir ein, das Alter einer Galaxie ist ja die Zeit von ihrer Entstehung bis heute. Wie bestimmt man eigentlich den Zeitpunkt ihrer Entstehung?

Die genaue Altersbestimmung der Galaxien dürfte mit der Frage eher weniger zu tun haben. Ich kann da auch nur raten:
Aus der Rotverschiebung bekommt man die Entfernung und somit das Alter des Universums zum Emissionszeitpunkt, aus der chemischen Zusammensetzung lässt sich abschätzen wieviel Sterne bereits als SN explodiert und dabei schwere Elemente erbrütet haben... wie gesagt, nur geraten.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 15:51 #21064

Also ich kapier das mit der Rotverschiebung nicht richtig, hab ich den Eindruck. Wenn sich etwas von uns wegbewegt, wird das Spektrum ins Rot verschoben. Und wenn etwas nicht so stark ins Rot verschoben ist, quasi mehr zum Blau, bewegt es sich langsamer von uns weg, oder? Also wenn das Spektrum weit entfernter Galaxien weniger Rotverschoben sind, warum wird dann gesagt die weiter entfernten Galaxien entfernen sich schneller? Ist das kein Widerspruch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 16:43 #21065

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Nicht die Galaxien driften weiter voneinander weiter weg sondern der Raum in dem sie sich befinden (ich lass mal das "zeit" hinter Raum weg) dehnt sich aus und damit entsteht sozusagen mehr Raum "zwischen" ihnen.
Jetzt isses zuerst mal so, dass Galaxien, die weiter entfernt sind, stärker rotverschoben sind als diejenigen, die näher da sind; also hauen die weiter entfernten Galaxien schneller ab als die nicht so weit entfernten. Das ist dieses "Luftballonaufpust"-Gleichnis.
Ich stöpsle mir die Erklärung immer so zusammen was die beschleunigte Expansion betrifft:
Wenn man nun noch die Entfernungen der Galaxien zu deren Rotverschiebung vergleicht, dann kam anscheinend der Perlmutter mit seinen Kollegen auf folgende Beobachtung: Die weiter entfernten Galaxien sind nach wie vor, in absoluten Werten, weiter in Rote verschoben als die näheren; aber die näheren, und damit diejenigen, deren Licht uns früher erreicht, sind im Verhältnis zu ihrer Entfernung zu uns eben stärker ins Rote verschoben als die diejenigen, die weiter weg sind, und deren Licht uns später erreicht. Somit hat sich die Geschwindigkeit mit der sich der Raum ausdehnt über die Zeit eben beschleunigt. Gemessen haben sie das nicht mit Galaxien sondern mit diesen Supernovae, weil man da halt die Entfernung gut bestimmen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 17:27 #21067

Entschuldige bitte, könntest du dich vielleicht auf eine Aussage festlegen. In einem Beitrag las ich:

Die Interpretation das die Expansion beschleunigt kommt daher das weiter entferntere Objekte (Supernovae Typ 1a) in ihrem Spektrum weniger rotverschoben erscheinen als sie es sollten wenn die Expansionsrate konstant wäre oder gar abnähme....

Jetzt lese ich:
Jetzt isses zuerst mal so, dass Galaxien, die weiter entfernt sind, stärker rotverschoben sind als diejenigen, die näher da sind...

Und ich hab auch schon von beiden Varianten gehört! :) Wäre schön wenn ich da mal ne sichere Info hätte!

Und deine Erklärung weiter unten, krieg ich auch nicht so richtig in den Kopf!
Ich kapier das nicht richtig, klingt irgendwie wie ein Widerspruch.:

Die weiter entfernten Galaxien sind nach wie vor, in absoluten Werten, weiter in Rote verschoben als die näheren; aber die näheren, ..., sind im Verhältnis zu ihrer Entfernung zu uns eben stärker ins Rote verschoben als die diejenigen, die weiter weg sind...

Kannst du es vielleicht weniger verwirrend ausdrücken? Sorry, wenn ich nerve!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 17:28 #21068

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 178

xxnetkw schrieb: Also ich kapier das mit der Rotverschiebung nicht richtig, hab ich den Eindruck. Wenn sich etwas von uns wegbewegt, wird das Spektrum ins Rot verschoben. Und wenn etwas nicht so stark ins Rot verschoben ist, quasi mehr zum Blau, bewegt es sich langsamer von uns weg, oder? Also wenn das Spektrum weit entfernter Galaxien weniger Rotverschoben sind, warum wird dann gesagt die weiter entfernten Galaxien entfernen sich schneller? Ist das kein Widerspruch?

Ergänzend zu dem was Rupert schrieb, vielleicht noch der Hinweis dass es neben der erwähnten Kosmologischen Rotverschiebung natürlich noch die klassischen Doppler-Rot und Blauverschiebungen in Zusammenhang mit Relativbewegngen ( Rotation, Hacke, Spitze,1;2;3) gibt.
Lesetipp: das Tutorial zur
-> Rotverschiebung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 17:54 #21069

xxnetkw schrieb: . Wenn sich etwas von uns wegbewegt, wird das Spektrum ins Rot verschoben. Und wenn etwas nicht so stark ins Rot verschoben ist, quasi mehr zum Blau, bewegt es sich langsamer von uns weg, oder?


Nein.
Eine Rotverschiebung ist es, wenn sich die Wellenlänge vergrößert, also ein Objekt sich vom Beobachter entfernt und eine Blauverschiebung ist es, wenn sich die Wellenlänge verkleinert, also ein Objekt sich auf den Beobachter zu bewegt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 18:25 #21070

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

xxnetkw schrieb: Entschuldige bitte, könntest du dich vielleicht auf eine Aussage festlegen. In deinem letzten Beitrag las ich:

Die Interpretation das die Expansion beschleunigt kommt daher das weiter entferntere Objekte (Supernovae Typ 1a) in ihrem Spektrum weniger rotverschoben erscheinen als sie es sollten wenn die Expansionsrate konstant wäre oder gar abnähme....
(...)


Ich habe nur einmal gepostet - ich denke, Du meinst den Merilix, der aber das Gleiche meint wie ich.

Ich versuche es mal beispielshaft, mit einfachen Zahlen zu erklären:

Nehmen wir mal an, die Expansionsrate des Universums läge bei 1000km/h pro Lichtjahr Entfernung.
Das heisst dann, dass eine Galaxie, die 2 Lichjahre weg ist, sich um 2000km jede Stunde von uns entfernt; eine Galaxie, die 1 Lichtjahr entfernt ist, entfernt sich mit 1000km je Stunde. Das entspricht Hubbles Beobachtungen, dass sich weiter entfernte Galaxien schneller entfernen. Die weiter entfernte Galaxie ist stärker rot verschoben als die nähere, meinetwegen hat die entferntere eine Rotverschiebung von 0,5, die nähere von 0,25; das Verhältnis zwischen der Rotverschiebung steigt also linear mit der Entfernung an: Doppelte Rotverschiebung bei doppelter Entfernung und die Expansionsrate (die sich mit der sich die Entfernung ändert) ist zeitlich konstant; es gibt also keine Beschleunigung.

Nun spielen wir denn Fall durch, dass wir eine Galaxie in 1 Lichtjahr Enternung haben und die zeigt eine Rotverschiebung von 0,3 und eine, die in 2 Lichtjahren Entfernung ist, zeigt eine Rotverschiebung von 0,55. Jetzt nimmt das Verhältnis zwischen Rotverschiebung und Entfernung nicht mehr linear mit der Entfernung zu - sonst hätte die weiter entfernte eine Rotverschiebung von 0,6. Das Licht der näheren Galaxie erreicht uns binnen eines Jahres, sie ist ja 1 Lichtjahr weg, das der entfernteren binnen 2 Jahre, sie ist ja zwei Jahre weg. Nun kann man doch zu folgendem Schluß kommen: Das Licht der näheren Galaxie weist auf eine bestimmte Expansionsgeschwindigkeit hin, von mir aus 1050km/h; wäre die nun für die entferntere 2100km/h, also das Doppelte, weil doppelte Entfernung, dann müsste man eine Rotverschiebung von 0,6 messen, wir kriegen aber nur eine von 0,55, also eine kleinere, die z.B. auf 2080 km/h hinweist. Deswegen muss sich die Expansionsrate im Vergleich zur Vergangenheit, das Licht der entfernteren braucht ja 1 Jahr länger zu uns, geändert haben und zwar muss sie sich beschleunigt haben.

Wie gesagt: Die Zahlen entsprechen überhaupt nicht der Realität, weder die Expansionsrate noch die Rotverschiebungen, nicht mal im Ansatz, sondern ich hab die nur erfunden um so etwas wie ein Beispiel zu konstruieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 18:31 #21071

Aber ist denn der Zustand den wir durch unsere Teleskope beobachten nicht der Zustand wie er vor 1 Jahr bzw. 2 Jahren war. Und somit liegt doch der Zustand den wir bei der weiter entfernten Galaxie beobachten weiter in der Vergangenheit als die weniger weit entfernte?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 18:41 #21073

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

xxnetkw schrieb: Ich kann anscheinend nicht klarmachen, was mein Problem ist! Trotzdem tnx to all!


Ich greife mal Deinen ursprünglichen Beitrag auf:
"Also, wenn wir von der Erde aus eine Galaxie beobachten die z.B. 1 Mio. LJ von uns entfernt ist, sehen wir hier den Zustand der Galaxie, wie er vor 1Mio. Jahren war. und sie entfernte sich zu diesem Zeitpunkt, nur mal so um ne Zahl zu sagen, mit 1km/h.
Beobachten wir eine Galaxie die weiter entfernt ist, z.B. 1 Mrd. LJ, dann entfernt sie sich, laut Hubbles Beobachtungen, schneller als die weniger weit entfernte. Aber der Zeitpunkt den wir bei der zweiten Galaxie beobachten, liegt viel weiter in der Vergangenheit, nämlich 1 Mrd. Jahre! Das würde ja eher für eine verzögerte Expansion sprechen, oder?"

Zu Deinem ersten Satz:
Ja, der stimmt - Du vergisst aber etwas entscheidendes; es handelt sich nicht um eine Geschwindigkeit sondern um eine Geschwindigkeitsrate (auch Expansionsrate genannt) im Falle der kosmischen Expansion also Geschwindigkeit pro Entfernungseinheit; z.B. 1km/h pro 1 Million Lichtjahre.

Zu Deinem zweiten Satz:
Ja, eine weiter entferntere Galaxie entfernt sich schneller, weil der Raum da schneller expandiert, in Deinem Falle mit den 1 Mrd. Lichtjahren also um das 1000fache als diejenige, die 1 Million Lichtjahre entfernt ist, also mit 1000km/h.

Wie gesagt: Es geht, und da sprechen wir jetzt noch gar nicht um eine beschleunigte Expansion, nicht nur um eine Geschwindigkeit die Hubble beobachtete sondern um die Zunahme der Geschwindigkeit pro Entfernung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 19:00 #21075

Du hast noch nicht verstanden was ich meine. Ok, war nicht ganz richtig mit der Geschwindigkeit, hatte nicht erwartet so exakt sein zu müssen, weil es mir gar nicht darum geht! Aber wenn man es Expansionsrate nennt, ändert das nichts!
Und wenn man es genau nehmen will, ist eine Beschleunigung eigentlich Geschwindigkeitsänderung pro Zeiteinheit und nicht pro Wegeinheit! :) Aber darum geht es nicht.
Mein Problem ist, der Zustand der Galaxien den wir durch unsere Teleskope beobachten, ist der Zustand wie er vor 1 Mio bzw. 1 Mrd. Jahren war, oder nicht? Oder anders, je weiter wir ins All schauen umso weiter sehen wir in die Vergangenheit. Also der Zustand der weiter entfernten Galaxie liegt zeitlich näher am Urknall als der Zustand der weniger weit entfernten, oder nicht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 19:02 #21076

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Ja, es kommt in einem Fall das Licht an, das vor 1 Million Jahren ausgesendet wurde, im anderen Falle, das, das vor 1 Milliarde Jahren ausgesendet wurde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 19:07 #21077

Du bist viel zu schnell! :) Ich habe meine Frage erweitert! Sorry!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 19:09 #21078

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

xxnetkw schrieb: Du bist viel zu schnell! :) Ich habe meine Frage erweitert! Sorry!


Der Zustand, den wir von der weiter entfernten Galaxie sehen, ist um 999 Millionen Jahre älter, ja. Wenn Du so willst auch somit näher am Urknall.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 19:21 #21081

Also, da die beobachtete Expansionsrate bei der weiter entfernten Galaxie größer ist, als bei der weniger weit entfernten Galaxie, liegt doch auch die beobachtete höhere Expansionsrate der entfernteren Galaxie weiter in der Vergangenheit (zeitlich näher am Urknall) als die der weniger weit entfernten!
Achso und nur mal um genau zu sein, der Zustand ist 999 Mio. Jahre jünger, nicht älter! Wär der beobachtete Zustand älter, würden wir ja in die Zukunft sehen! :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 19:26 #21082

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Es wird doch die Rotverschiebung des Lichts erst meßbar nachdem man es hier sieht.
Man misst also die Rotverschiebung des Lichtes, nachdem es 1 Million bzw. 1 Milliarde Jahre unterwegs war und zwar genau für diesen Zeitpunkt an dem es bei uns ankommt. Zu diesem Mess-Zeitpunkt gibt es einen Wert für die Expansionsrate des Raumes und der gilt für die nahe Galaxie wie für die entfernte Galaxie. Man misst nicht die Expansionsrate vor 1 Milliarde bzw. 1 Million Jahren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 19:37 #21084

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Xxnetkw schrieb:
„Also, wenn wir von der Erde aus eine Galaxie beobachten die z.B. 1 Mio. LJ von uns entfernt ist, sehen wir hier den Zustand der Galaxie, wie er vor 1Mio. Jahren war.“

Wie SEHEN Licht. Photonen. Und beachte bitte ClausS‘ Hinweis, zum wiederholten Mal, antwortest du auf solch einen Einwurf, nein, es existierten keine Threads, die deine Frage schon beantwortet hätten…“
SEHR gründlich kannst du nicht lesen.
Lies nach, wie die Nobelpreisträger für Physik Perlmutter, Smith und Riess feststellten, dass sich die Expansion – wider aller Erwartung – mittels sogenannter Supernovae 1a – SOGAR als beschleunigt erwies (auch wenn es auf den km nicht genau stimmt!)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 19:38 #21085

Genau, man mißt die Expansionsrate in 1Mrd. bzw. 1 Mio. LJ, oder?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Expansion 23 Okt 2017 19:44 #21086

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Die Hubble-Konstante beträgt seit ca. 6 Mrd. Jahren
Ho ≈ (67,74 ± 0,46) km/(s∙Mpc); sie beschreibt die Expansion:
de.wikipedia.org/wiki/Hubble-Konstante .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum