Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Lorenzfaktor und Qantenfeldtheorie

Lorenzfaktor und Qantenfeldtheorie 27 Aug 2019 20:23 #56337

Durch den Lorenzfaktor ergibt sich ja, dass für Teilchen, die sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen keine Zeit vergeht (da dieser dann 0 ist). In der Quantenphysik gibt es ja hypothetische Teilchen, die sich möglicherweise mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen (Tachyonen). Wenn es diese Tachyonen gibt, würden sie sich dann negativ in der Zeit bewegen also rückwärts? Und wenn ja kann es sein, dass es sowas wie ein Tachyonenfeld geben könnte, durch das dunkle Energie oder ähnliches entsteht?

Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lorenzfaktor und Qantenfeldtheorie 27 Aug 2019 21:55 #56353

Tachyonen als DM hatten wir schon als alternatives Weltbild. Bislang konnten keinerlei Tachyonen nachgewiesen werden.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Lorenzfaktor und Qantenfeldtheorie 28 Aug 2019 21:02 #56398

Deshalb sage ich ja „falls es sie gibt, könnte dann das sein“. Als Einstein die Relativitätstheorie veröffentlicht hat wurde soweit ich weis auch noch nie nachgewiesen dass Lichtgeschwindigkeit eine Konstante ist, die nicht überschritten werden kann sondern er ist einfach davon ausgegangen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lorenzfaktor und Qantenfeldtheorie 28 Aug 2019 21:32 #56400

Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre.....



Schönes Video über Tachyonen und noch eins was Überlichtgeschwindigkeit angeht:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lorenzfaktor und Qantenfeldtheorie 28 Aug 2019 22:21 #56406

@Just a simple man

Die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit war bereits bekannt, Einstein hat sie lediglich aufgegriffen. Er hat generell viele Konzepte von Lorentz und dessen Mitstreitern aufgegriffen, und darauf aufbauend die SRT als mathematisch äquivalente Theorie zum Lorentz'schen Äther formuliert. Sein Leistung war es viel mehr, dass er eben jenen Äther überflüssig gemacht hat. Statt dessen hat er die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit gemeinsam mit dem Relativitätsprinzip zur Basis seiner Theorie gemacht.

Sein Verdienst war es also, dass er eine konsistente und elegante Theorie ohne Äther formuliert hat. Das war ein großer Fortschritt, da der Äther schon aus der Theorie heraus nicht nachweisbar ist. Eine Theorie, die mit weniger Randbedingungen auskommt und zudem Falsifizierbar ist, ist daher aus wissenschaftsphilosophischer Sicht erstrebenswert und zu bevorzugen.

Aber nicht nur das. Mindestens genauso unbefriedigend war es, dass Lorentz um den Äther zu retten Konzepte wie die Längenkontraktion nur als mathematische "Kniffe" eingeführt hat, ohne dass sie sich zwingend aus der Theorie ergeben. In der SRT sind das dagegen Konzepte, die sich ganz natürlich aus dem Relativitätsprinzip und der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit ableiten lassen.

Im Übrigen haben die Befürworter des Äthers zur damaligen Zeit doch noch einen kleinen, letzten Sieg erringen können: Sie haben verhindert, dass Einstein den Nobelpreis bereits für die Relativitätstheorie erhalten hat.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Lorenzfaktor und Qantenfeldtheorie 28 Aug 2019 22:36 #56408

@just a simple man

Wenn es Tachyonen geben sollte mit beschriebenen Eigenschaften, könnte ich sie mir sehr gut als “Informationsüberträger der Zeit” vorstellen.

Hoffe ich konnte weiterhelfen.

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lorenzfaktor und Qantenfeldtheorie 28 Aug 2019 22:49 #56410

Falsifiktor,

Wenn du hier Science Fiction vortragen willst, dann mach das als solche kenntlich.
Andernfalls fallen deine Beiträge unter die unbegründeten Alternativen W........

Also überleg, was du hier willst.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lorenzfaktor und Qantenfeldtheorie 29 Aug 2019 00:15 #56420

@thomas

Sorry, war wieder eine voreilige Antwort. Tachyonen existieren nicht und sind ein theorethisches Gebilde. Das war mir nicht bewusst.

Wollen tu ich hier nur, mich mit anderen Wissenschaftlich interessierten auszutauschen.

Und natürlich die Weltformel entdecken... aber das dauert sicher noch Wochen... :lol:

Nichts für Ungut

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lorenzfaktor und Qantenfeldtheorie 29 Aug 2019 08:16 #56436

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 283
  • Dank erhalten: 93

Falsifikator schrieb: @thomas

Sorry, war wieder eine voreilige Antwort. Tachyonen existieren nicht und sind ein theorethisches Gebilde. Das war mir nicht bewusst.


Ob Tachyonen existieren oder nicht, wird die Menschheit vor Ende August nicht mehr abschließend klären können.

Spontaneität will gut überlegt sein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

Lorenzfaktor und Qantenfeldtheorie 29 Aug 2019 08:21 #56437

@Thomas

So ganz verstehe ich das jetzt aber nicht. Über Tachyonen wurde ernsthaft wissenschaftlich diskutiert. Klar, man geht davon aus, dass es sie nicht gibt. Aber generell unwissenschaftlich sind diedbzgl. Überlegungen nicht.

Die Stringtheorieen sind auch nicht belegt, sondern im Gegenteil experimentell schon fast widerlegt (die Luft ist mittlerweile dünn geworden...). Dass sie nicht aufgegeben werden, hat eher menschliche als wissenschaftliche Gründe...

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum