Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Grösse des Universums

Grösse des Universums 22 Sep 2019 18:43 #57612

Hallo alle zusammen.
Ich habe wieder einmal in dem Buch "Mein Weltbild" von Albert Einstein gelesen.
Ich denke, einige hier im Forum werden es kennen.
Offenbar wusste man damals noch nicht, ob die Welt räumlich unendlich oder endlich ist.
Wie ist das heute? Gibt es bei der Beantwortung dieser Frage Fortschritte?
In meinem Buch steht, dass die Antwort mit der mittleren Dichte des Universums zu tun hat.
Und zwar, ob diese gegen Null geht oder einen endlichen Wert grösser Null hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Grösse des Universums 22 Sep 2019 18:54 #57614

Meines Wissens ist die Frage, ob das Universum räumlich endlich oder unendlich ausgedehnt ist, ist meines Wissens noch offen.

Dies zweifelsfrei festzustellen ist auch schwierig, da wir nur einen kleinen Teil des Universums beobachten können und nur ein kleiner Teil des Universums überhaupt mit uns wechselwirkt.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: sonnemerkur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Grösse des Universums 22 Sep 2019 19:04 #57615

Das habe ich mir fast gedacht.
Wir sollten ein Raumschiff entwickeln, damit wir etwas mehr vom Universum sehen können. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Grösse des Universums 22 Sep 2019 19:37 #57618

sonnemerkur schrieb: Wir sollten ein Raumschiff entwickeln, damit wir etwas mehr vom Universum sehen können. :)


Das bringt leider nichts, da das Raumschiff in jedem Fall mit Unterlichtgeschwindigkeit fliegt und daher unseren Sichtradius maximal unwesentlich vergrößert.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Grösse des Universums 23 Sep 2019 18:37 #57666

Ich habe noch eine Frage.

Ist eigentlich die spezielle Relativitätstheorie nicht einfach eine Anwendung des Pythagoras?

Beweis: ds^2 = dx1^2 + dx2^2 + dx3^2 + dx4^2.

Ist doch einfach Pythagoras?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Grösse des Universums 23 Sep 2019 20:25 #57674

sonnemerkur schrieb: Ist eigentlich die spezielle Relativitätstheorie nicht einfach eine Anwendung des Pythagoras?

Ganz klares: Ja, das ist Pythagoras. Vollkommen richtig erkannt.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Grösse des Universums 08 Nov 2019 14:24 #60593

sonnemerkur schrieb: ds^2 = dx1^2 + dx2^2 + dx3^2 + dx4^2.

Ist doch einfach Pythagoras?

Ja, aber die Minkowskimetrik weist ein Minuszeichen auf, das ist das Wesentliche, sonst hast Du einen verhunzten Galilei und nichts funktioniert. Bei jedem xμ² musst Du Dir den metrischen Faktor mit den Vorzeichen dazudenken.
Definition xμ² := gμγxμxγ und bei Minkowski kann man das vereinfachen xμ² := ημμxμxμ

ClausS schrieb: und daher unseren Sichtradius maximal unwesentlich vergrößert.

Das bringt "uns" gar nichts, weil das Raumschiff zwar seinen Sichtpunkt gegenüber uns verlagert, wenn wir aber in Kontakt bleiben wollen, fällt dies wieder auf die Lichtgeschwindigkeit zurück, was wir von dort erfahren, können wir dann auch direkt beobachten.

ClausS schrieb: da wir nur einen kleinen Teil des Universums beobachten können und nur ein kleiner Teil des Universums überhaupt mit uns wechselwirkt.

Für meine Begriffe ist nur das beobachtbare Universum unser Universum. Insofern haben wir eine gute Vorstellung davon, was außerhalb unseres Universums wohl passiert. (Beobachtung ist die wichtige Hälfte der Wechselwirkungen, inwieweit wir auf außerhalb liegende Teile einwirken können, ist für unser Verständnis eigentlich belanglos). Allerdings muss man bei dieser Betrachtung auch die zeitliche Komponente berücksichtigen, also das, was zukünftig sichtbar werden sollte, würde ja zeitlos gesehen auch dazugehören. In diesem Sinne wächst unser Universum trotz Expanion (auch in mitwachsenden Koordinaten gemessen) ... noch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum