Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Ewiges Licht-Vakuum: ein Universum, das aus der Kältestarre kam

Ewiges Licht-Vakuum: ein Universum, das aus der Kältestarre kam 29 Okt 2019 11:21 #59617

Hallo an das Forum.

Ich habe gerade eine Alternative zum heißen Urknalll in YouTube gesehen. Den Vortrag hat der Prof. Dr. Christof Wetterich im Rahmen, Physik im Theater im Mainzer Staatstheater gehalten und hatte die Überschrift: Raum.Zeit.Universum - Die Rätsel des Beginns ( Unter dem Namen kann man das auch in YouTube finden)

Der Beitrag ist schon etwas älter (19.01.2016) und hat mir persönlich sehr gut gefallen, da dabei auf die berühmt berüchtigte Singularität am Anfang des Universums verzichtet werden kann. Ich bin natürlich kein Physiker und kann daher auch nicht alles wiederholen was der Hr. Wetterich in diesem Beitrag postuliert hat. Das Thema könnte gut von dem Hr. Lesch und/oder Hr. Gassner, Hr. Müller mal aufgegriffen werden!!
Einfach mal anschauen und ich bin auf eure Antworten gespannt!

Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien! Gerade zuhause liegt unsere Heimstärke..
Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.. und wir dürfen bei diesen wirklich schönen Zitaten,
nicht den Sand in den Kopf stecken. Also immer schön aufpassen!
Folgende Benutzer bedankten sich: heinzendres, Brooder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien! Gerade zuhause liegt unsere Heimstärke..
Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.. und wir dürfen bei diesen wirklich schönen Zitaten,
nicht den Sand in den Kopf stecken. Also immer schön aufpassen!

Ewiges Licht-Vakuum: ein Universum, das aus der Kältestarre kam 29 Okt 2019 13:37 #59624



Auszug aus dem Film, Minute 12:22
Dann wurde das Universum aufgeheizt.

Wärme ist Bewegungsenergie. Statt „Dann wurde das Universum aufgeheizt“ könnte man auch sagen: „Dann wurde das Universum in sich bewegt.“ Wo kam die Bewegung her? Die Bewegung muss vorher auch schon da gewesen sein (Impulserhaltung), nur halt in einer anderen Form. In welcher?

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Weltbild Prof. Wetterich 29 Okt 2019 13:47 #59625

Moderatoren Hinweis

Das Weltbild von Prof. Wetterich ist zwar ein ziemlich alternatives, stammt aber von einem absoluten Experten. Daher kann es hier gerne diskutiert werden.

Den Thread verschiebe ich daher von den Alternativen Weltbildern zu einer anderen Rubrik. Den Titel habe ich zur besseren Wiedererkennung auch angepasst. Ich hoffe, das ist für den Threadersteller so ok.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Weltbild Prof. Wetterich 29 Okt 2019 14:03 #59627

Naja er skaliert alles dynamisch anders,. ansonsten gibt es keinen Unterschied. Dass dann alles scheinbar schrumpft, muss niemanden wundern. Das ist allein der Skalierung geschuldet. Auch die Plancklänge verkleinert sich in seinem Modell ständig....

Nicht im Entferntesten für sinnvoll haltend. ...Naja außer man willl mit der Lupe in den Urknall blicken, aber dazu genügt es auch, sich nicht an kleinen Dimensionen zu stören.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Weltbild Prof. Wetterich 29 Okt 2019 21:30 #59647

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1451
  • Dank erhalten: 247
Danke IChinaski....
bin gerad dabei mirs anzuschauen..
Und.... herzlich Willkommen im Forum.

Auch dir Danke fürs raussuchen, lieber badhofer!

Viele herzliche Grüße euch Beiden.
Zchen...

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Folgende Benutzer bedankten sich: iChinaski

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Weltbild Prof. Wetterich 29 Okt 2019 23:15 #59650

iChinaski schrieb:
Ich habe gerade eine Alternative zum heißen Urknalll in YouTube gesehen. Den Vortrag hat der Prof. Dr. Christof Wetterich im Rahmen, Physik im Theater im Mainzer Staatstheater gehalten und hatte die Überschrift: Raum.Zeit.Universum - Die Rätsel des Beginns

hab mir den Vortrag schon früher zwei- dreimal angeschaut.
regt sehr zum nachdenken an.
zumal der der Mann was drauf hat.
auch die Erklärungen, wie man sich den Raum vorstellen kann, sehr interessant.

Gruß Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 00:24 #59652

Ich hatte den Vortrag auch schon früher mal angeschaut und dachte damals schon, dass wäre doch was für UWL Forum. Gerade weil der Mann wohl doch ein Experte zu sein scheint und nicht irgend wo als Prof. angestellt ist. Sehr angenehm auch die Präsentation des Ganzen.

Mir persönlich gefällt es deshalb so gut, weil ich mir das alles so besser vorstellen kann, ohne diese Singularität am Anfang von allem. Für mich als Laien auch beeindruckend, dass die Berechnungen beide Zustände hergeben! Da muss man auch erst mal drauf kommen. Für mich ist es auch reizvoller, in einem „ewigen“ Universum zu leben, dass schon immer da war und das es auch immer geben soll, fantastischer geht es nicht.

Und, um einen ganz kleinen Bogen noch zu spannen, fände ich es auch schöner, wenn es außer auf der Erde sonst keine weitere „Intelligenten“ Leben im Universum gäbe!
Welch eine Stellung in dem Universum.. dass hätte die Menschheit, so wie die sich aktuell verhält, nicht verdient.

Auf dem YouTube Kanal sind sehr viele gute Beiträge online verfügbar. Zum Abschluss noch ein Wort, vielleicht brauchen wir mehr solche Köpfe wie den vom Hr. Wetterich. Die, die eingefahrenen Spuren mal wechselt!!

Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien! Gerade zuhause liegt unsere Heimstärke..
Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.. und wir dürfen bei diesen wirklich schönen Zitaten,
nicht den Sand in den Kopf stecken. Also immer schön aufpassen!
Folgende Benutzer bedankten sich: heinzendres

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien! Gerade zuhause liegt unsere Heimstärke..
Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.. und wir dürfen bei diesen wirklich schönen Zitaten,
nicht den Sand in den Kopf stecken. Also immer schön aufpassen!
Letzte Änderung: von iChinaski. Begründung: Tip Tippe Ti Tip (Notfallmeldung) an den Administrator

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 00:47 #59654

Auch Eröffnet es die Möglichkeit in weiter Zukunft mithilfe eines Metrik Antriebs doch noch andere Sonnensysteme und sogar Galaxien zu erreichen . Aber genug , ich schweife ab .

www.urknall-weltall-leben.de/forum/natur...ztransformation.html

Heute würde ich es es wie ab minute 50 Formulieren

a(t)


Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 07:36 #59656

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 24

iChinaski schrieb: und nicht irgend wo als Prof. angestellt ist

Was meinst Du damit? Prof. Dr. Wetterich ist seit Jahrzehnten (!) Lehrstuhlinhaber am Institut für theoretische Physik der Universität Heidelberg und da auch noch nicht als emeritiert (darf weiter lehren, betreuen, prüfen) oder pensioniert gelistet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 08:20 #59658

Miky schrieb:

iChinaski schrieb: und nicht irgend wo als Prof. angestellt ist

Was meinst Du damit? Prof. Dr. Wetterich ist seit Jahrzehnten (!) Lehrstuhlinhaber am Institut für theoretische Physik der Universität Heidelberg und da auch noch nicht als emeritiert (darf weiter lehren, betreuen, prüfen) oder pensioniert gelistet.


Er wollte damit denke ich betonen, dass Wetterich eben kein einfacher Wald und Wiesen Professor ist.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: iChinaski

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 09:04 #59659

Ist euch allen nicht klar, dass eine andere Skalierung überhaupt nichts verändert außer die Wörter "klein" und "groß" zu vertauschen?

Astatt das Universum größer werden zu lassen, läßt er alles darin kleiner werden ....

Wieso daraus ein Universum ohne Anfang entstehen sollte, ist mir unklar, denn spätestens wenn die Plancklänge rückblickend Universumsgröße erreicht, ist Schluss mit lustig, naja bei einem unendlich großen Universum ginge das womöglich, dann habe ich aber auch ein Problem mit der unendlich großen Urknallsingularität.

Aber man kann natürlich auch die Zeit umskalieren .... bei Planckgrößen verliert die Zeit sowieso ihre Bedeutung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 09:08 #59660

ClausS schreibt:

Er wollte damit denke ich betonen, dass Wetterich eben kein einfacher Wald und Wiesen Professor ist.

Woran erkenne ich, ob einer Wald-und-Wiesen-Professor ist und was ist das genau? Das wäre mir eine echte Lebenshilfe.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 10:59 #59666

Ach du liebe Zeit..
@ ClausS, genau so war es gemeint, vielen Dank für die Klarstellung! Und nein, ich habe für deine Umleitung in ein andere Rubrik kein Problem!

Ich weiß auch nicht, wie man meinen Beitrag anders deuten könnte, mich jetzt am Kopf Kratz..

Wie auch immer, viele Leute in solchen Foren Lesen auch oft nur die Hälfte, wenn überhaupt, und poltern dann ohne Grund drauf los!! Gerade aus dem Grund meide ich es auch, öfters Beiträge zu veröffentlichen.

Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien! Gerade zuhause liegt unsere Heimstärke..
Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.. und wir dürfen bei diesen wirklich schönen Zitaten,
nicht den Sand in den Kopf stecken. Also immer schön aufpassen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien! Gerade zuhause liegt unsere Heimstärke..
Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.. und wir dürfen bei diesen wirklich schönen Zitaten,
nicht den Sand in den Kopf stecken. Also immer schön aufpassen!

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 15:53 #59680

ra-raisch schrieb: Ist euch allen nicht klar, dass eine andere Skalierung überhaupt nichts verändert außer die Wörter "klein" und "groß" zu vertauschen?

Astatt das Universum größer werden zu lassen, läßt er alles darin kleiner werden ....

Wieso daraus ein Universum ohne Anfang entstehen sollte, ist mir unklar, denn spätestens wenn die Plancklänge rückblickend Universumsgröße erreicht, ist Schluss mit lustig, naja bei einem unendlich großen Universum ginge das womöglich, dann habe ich aber auch ein Problem mit der unendlich großen Urknallsingularität.

Aber man kann natürlich auch die Zeit umskalieren .... bei Planckgrößen verliert die Zeit sowieso ihre Bedeutung.

Könntest du es etwas besser formulieren ?

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 16:55 #59684

heinzendres schrieb: Könntest du es etwas besser formulieren ?

Prof.Wetterich sagt es doch selber: es ist genau das Gleiche. Es kommt nur auf runi/rElektron an, und das hat er nicht verändert. Er hält lediglich runi konstant und rechnet somit mit einem sich verkleinernden rElektron, oder war es die Größe des H-Atoms statt des Elektrons, egal. Dass er dabei auch G ändern muss, ergibt sich aus m ~ r³.

Das Ganze ist lediglich en optischer Trick. Wenn dabei der Urknall vermieden wird, liegt das an irgendwelchen Parametern, die er willkürlich nicht angepasst hat. Nur die wären von Interesse und der Grund für deren relative Änderung. Der Rest sieht eher nach Ablenkungsmanöver oder Eyecatcher aus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 17:01 #59685

ra-raisch schrieb:

heinzendres schrieb: Könntest du es etwas besser formulieren ?

Prof.Wetterich sagt es doch selber: es ist genau das Gleiche. Es kommt nur auf runi/rElektron an, und das hat er nicht verändert. Er hält lediglich runi konstant und rechnet somit mit einem sich verkleinernden rElektron, oder war es die Größe des H-Atoms statt des Elektrons, egal. Dass er dabei auch G ändern muss, ergibt sich aus m ~ r³.

Das Ganze ist lediglich en optischer Trick. Wenn dabei der Urknall vermieden wird, liegt das an irgendwelchen Parametern, die er nicht angepasst hat.


Nein es ist eine Mathematisch korrekte Beschreibung .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 17:02 #59686

heinzendres schrieb: Nein es ist eine Mathematisch korrekte Beschreibung .

Soweit es der Standardbeschreibung gleicht, ist es das ganz sicher. Im übrigen sagt er selbst, dass es willkürlich ist, was soll daran denn "korrekt" sein?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 18:05 #59690

ra-raisch schrieb: Das Ganze ist lediglich en optischer Trick. Wenn dabei der Urknall vermieden wird, liegt das an irgendwelchen Parametern, die er willkürlich nicht angepasst hat. Nur die wären von Interesse und der Grund für deren relative Änderung. Der Rest sieht eher nach Ablenkungsmanöver oder Eyecatcher aus.


Naja, also ich glaube nicht das der gute Prof. Dr. Wetterich auch nur ansatzweise ein Interesse an einem Ablenkungsmanöver und/oder Eyecatcher hat.

Vielmehr gewinne ich den Eindruck, dass Ihnen dieses Weltbild einfach nicht gefällt und jetzt unbedingt diskreditiert werden muss. Ich behauptete jetzt einfach mal aus dem Bauch heraus, der Experte für diesen Sachverhalt ist der Hr. Wetterich! Welche Weltbilder durften Sie denn schon öffentlich zum Besten geben oder haben Sie auch eine Professur vorzuweisen?

Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien! Gerade zuhause liegt unsere Heimstärke..
Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.. und wir dürfen bei diesen wirklich schönen Zitaten,
nicht den Sand in den Kopf stecken. Also immer schön aufpassen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien! Gerade zuhause liegt unsere Heimstärke..
Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.. und wir dürfen bei diesen wirklich schönen Zitaten,
nicht den Sand in den Kopf stecken. Also immer schön aufpassen!

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 18:50 #59691

ra-raisch schrieb: Soweit es der Standardbeschreibung gleicht, ist es das ganz sicher. Im übrigen sagt er selbst, dass es willkürlich ist, was soll daran denn "korrekt" sein?

Es ist äquivalent zur Urknalltheorie , und damit so korrekt wie eben diese .
Es mag Trivial erscheinen ob man sagt das Glas wäre halb voll oder halb leer aber es ist entscheidend .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 19:46 #59699

Moderatoren Hinweis

Bitte auch hier um einen gegenseitig wertschätzenden Umgang miteinander, nicht dass aus Posts weiter oben noch ein Privatkrieg entsteht.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mustafa Basaran

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 19:56 #59702

ClausS schrieb: noch ein Privatkrieg entsteht.

Aber nein, keine Angst.

heinzendres schrieb: Es mag Trivial erscheinen ob man sagt das Glas wäre halb voll oder halb leer aber es ist entscheidend .

Ja, es ist trivial.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 19:56 #59703

ra-raisch schrieb: Ist euch allen nicht klar, dass eine andere Skalierung überhaupt nichts verändert außer die Wörter "klein" und "groß" zu vertauschen?

Astatt das Universum größer werden zu lassen, läßt er alles darin kleiner werden ....
..
.

Volle Zustimmung.
Letztlich tauscht er eine Singularität gegen eine Andere ein durch blosen Wechsel des Koordinatensystems.
Da die Physik so formuliert sein soll das sie nicht vom gewählten Koordinatensystem abhängt ist das was Wetterich da vorschlägt keine neue Physik.
(Das sagt er ja auch selber)

Alllerdings finde ich durchaus gut das mit solchen Vorträgen auch das Denken in derartige Richtungen angeregt wird. Ist ja nicht so das das grundsätzlich falsch wäre.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 19:58 #59704

Merilix schrieb: Alllerdings finde ich durchaus gut das mit solchen Vorträgen auch das Denken in derartige Richtungen angeregt wird. Ist ja nicht so das das grundsätzlich falsch wäre.

Das Problem dabei ist, dass hier gleich Weltbilder davon abgeleitet werden.

Ich bin ja immer gerne für die objektive Sicht der Dinge vom Nullniveau aus der flachen Raumzeit heraus, doch die gibt es beim Universum nicht, da sind wir immer Subjekt, und deshalb ist hier die subjektive Sicht (gewohnte Skalierung) der Dinge die einzig sinnvolle. Es ist auch wenig sinnvoll, unterschiedliche Skalierungen für die selbe Sache zu benützen, schlimm genug, wenn Teile der Welt noch in Meilen rechnen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 20:04 #59706

ra-raisch schrieb:

Merilix schrieb: Alllerdings finde ich durchaus gut das mit solchen Vorträgen auch das Denken in derartige Richtungen angeregt wird. Ist ja nicht so das das grundsätzlich falsch wäre.

Das Problem dabei ist, dass hier gleich Weltbilder davon abgeleitet werden.

Stimmt. aber dafür sind wir ja da das wir aufklären was wirklich dahinter steckt. Oder nicht? ;) Thema vermeiden hilft nicht.

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: ra-raisch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 20:06 #59707

Merilix schrieb:

ra-raisch schrieb:

Merilix schrieb: Alllerdings finde ich durchaus gut das mit solchen Vorträgen auch das Denken in derartige Richtungen angeregt wird. Ist ja nicht so das das grundsätzlich falsch wäre.

Das Problem dabei ist, dass hier gleich Weltbilder davon abgeleitet werden.

Stimmt. aber dafür sind wir ja da das wir aufklären was wirklich dahinter steckt. Oder nicht? ;) Thema vermeiden hilft nicht.

Naja, hier im Forum schon, aber mit "hier" meinte ich die Umskalierung durch Prof.W. beim allgemeinen Publikum.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 23:32 #59738

Für das allgemeine Publikum (ich zum Beispiel), das zwar nichts von theoretischer Physik versteht aber auch versucht logisch zu Denken ist es etwas völlig anderes, ob es hört, "das Universum ist 13,8 Jahre (oder so, jedenfalls eine konkrete Zahl von Jahren) alt", oder ob einer spricht "das Universum war schon immer da".
Weil das Ticken der Uhr je früher umso schneller wird, so wie ich Prof. Wetterich verstehe.
Da muss man irgendwie an die Schildkröte denken, die man angeblich nicht überholen kann, wobei aber die betrachteten Intervalle immer kürzer werden. Kann die Uhr denn beliebig immer schneller ticken, wenn man das Universum früher und früher betrachtet, oder denke ich ganz in die falsche Richtung?

Egal: eine konkrete Altersangabe steht nicht nur für den Laien in eklatantem Widerspruch zur Aussage 'immer schon da'. Bei dieser Aussage gibt's keine Mehrdeutigkeit, 13 Milliarden ist nicht 'schon immer '. Vielleicht ist ein Problem auch, dass sich ein Mensch weder noch auch nur annähernd vorstellen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Weltbild Prof. Wetterich 30 Okt 2019 23:51 #59743

Gerald23 schrieb: Egal: eine konkrete Altersangabe steht nicht nur für den Laien in eklatantem Widerspruch zur Aussage 'immer schon da'. Bei dieser Aussage gibt's keine Mehrdeutigkeit, 13 Milliarden ist nicht 'schon immer '. Vielleicht ist ein Problem auch, dass sich ein Mensch weder noch auch nur annähernd vorstellen kann.

Naja das mit dem Urknall als definierbaren Zeitpunkt darf man sowieso nicht wörtlich nehmen, das hat Prof.Wetterich natürlich nicht erklärt...
In der Planckära hat die Zeit eigentlich keine Aussagekraft, insoweit ist der Urknall, ab dem die Bruchteile der Sekunde üblich gezählt werden, nur eine technische Hausnummer, eine Extrapolation in die Vergangenheit. Sinnvolle Altersangaben können sich daher immer nur auf die Zeit nach der Planckära wenn nicht sogar einen noch späteren Zeitpunkt beziehen, alles immer noch Bruchteile einer Sekunde. Insoweit ist das "ewig existieren" von Prof.W. auch nicht besser.

Von all dem abgesehen, muss ich nun doch anmerken, dass ich es für eine große Leistung halte, eine komplette Skalierung (V, t, m etc) auf die Beine zu stellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ewiges Licht-Vakuum: ein Universum, das aus der Kältestarre kam 31 Okt 2019 09:05 #59770

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 24

iChinaski schrieb: Ich weiß auch nicht, wie man meinen Beitrag anders deuten könnte, mich jetzt am Kopf Kratz.. Wie auch immer, viele Leute in solchen Foren Lesen auch oft nur die Hälfte, wenn überhaupt, und poltern dann ohne Grund drauf los!!


Falls Du mich meinst, ich poltere nicht. Deine Meinung, dass Prof. Dr. Wetterich auf diesem Gebiet ein ausgewiesener Experte ist, teile ich. Auch, dass der Vortrag hier gut hineinpasst und eine interessante Sicht der Dinge darstellt. Ich begrüße es sehr, dass einerseits Du das hier zum Thema gemacht hast, und andererseits, dass ClausS als Moderator dem zugestimmt hat.

Auch, wenn eine frühere Version des Vortrags, etwas anders gewichtet, in Mainz gehalten, dafür mit einer Fragerunde am Ende, hier im Forum in anderem Zusammenhang schon einmal genannt wurde

LeseSalamander schrieb:

und das Thema selbst auch schon dran kam, aber gesperrt ist.

Thomasjr83 schrieb: Mir geht es um das Modell von Christof Wetterich publiziert vor 2 Jahren:
www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0370269314005802
journals.aps.org/prd/abstract/10.1103/PhysRevD.90.043520


Damals waren viel weniger hier beteiligt (ich auch nicht) und die Videoserie war noch lange nicht so weit wie heute. Ich persönlich denke auch nicht, dass man in einem Diskussionsforum wie hier, das ja auch Spaß machen soll, vor jedem Stichwort erst einmal die Forensuche bemühen muss.

Lass Dich bitte nicht vom Kommentieren abhalten, denn es ging mir nur darum,

iChinaski schrieb: Gerade weil der Mann ... nicht irgend wo als Prof. angestellt ist.

richtigzustellen, denn ich denke, dass man das durchaus falsch so verstehen kann, dass gerade eine Nichtanstellung als forschender Professor ein Argument für ein alternatives Weltbild wäre. Eben weil es mir unwahrscheinlich schien, dass Du das gemeint haben könntest, habe ich nachgefragt, um das zu klären.

ClausS schrieb: Er wollte damit denke ich betonen, dass Wetterich eben kein einfacher Wald und Wiesen Professor ist.

Ich stehe da wohl ziemlich auf dem Schlauch, wenn ich den Schritt von "nicht als Professor angestellt" zu "eben kein einfacher Wald und Wiesen Professor" nicht nachvollziehen kann. Ich muss das aber nicht weiter erörtert bekommen.

Interessanter ist, direkt beim Thema zu bleiben, was ich mit dem Hinweis auf den Vortrag mit Fragerunde hoffentlich hinbekommen habe. Ich fand die Antworen dabei auch nicht uninteressant. Zum Beispiel die Aussage zur Energieerhaltung bei 1:22.


Nachtrag. Der aktuellere Vortrag, auch in Mainz, auch mit Fragerunde:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ewiges Licht-Vakuum: ein Universum, das aus der Kältestarre kam 31 Okt 2019 09:15 #59771

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 284
  • Dank erhalten: 94

Miky schrieb: Ich stehe da wohl ziemlich auf dem Schlauch, wenn ich den Schritt von "nicht als Professor angestellt" zu "eben kein einfacher Wald und Wiesen Professor" nicht nachvollziehen kann.

Stimmt.

Ich muss das aber nicht weiter erörtert bekommen.

Das sollte man respektieren.

Spontaneität will gut überlegt sein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

Ewiges Licht-Vakuum: ein Universum, das aus der Kältestarre kam 31 Okt 2019 09:24 #59772

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 24

Cim Borazzo schrieb:

Miky schrieb: Ich stehe da wohl ziemlich auf dem Schlauch, wenn ich den Schritt von "nicht als Professor angestellt" zu "eben kein einfacher Wald und Wiesen Professor" nicht nachvollziehen kann.

Stimmt.

Ich muss das aber nicht weiter erörtert bekommen.

Das sollte man respektieren.

Wenn Du das mit der Erörterung entgegen Deines Statements nicht respektieren konntest, wirst Du mir als auf dem Schlauch Stehender doch sicher gerne erläutern, warum obiger Schritt nachvollziehbar ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum