Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Graues Licht?

Graues Licht? 20 Nov 2019 07:38 #61208

Gestern las ich in LTB 464 die Geschichte als der böse „Destruktor“ eine Grau-Linse über Entenhausen legte, um somit die ganze Farbe aus dem Licht zu filtern und zu sammeln. Der Effekt war, dass die Entenhausener ihr Auto auf dem Parkplatz nicht mehr erkannten, den Fußballfans wegen fehlenden Farben an den Schals der ganze Spaß verging und an den Ampeln man wartete, dass Grau sich nach Grau wechselt. Im Comic ist alles möglich, Hauptsache man kann es zeichnen.

Als ich grad eben, um 7 Uhr in die Küche kam, ohne Licht, alles war grau, so vor dem Sonnenaufgang. Selbst als ich den Arm hob, schien meine Haut grau, da fiel mir die LTB-Geschichte wieder ein. Geht das wirklich? So mit richtigen, hellen grauen Licht? Dazu fällt mir der „Entwicklungsraum“ ein, in dem Farbfotos entwickelt werden. Der ist ja in rotes Licht getaucht, wobei man hier noch Farben erkennen kann. Der militärische „Restlichtverstärker“ ist ja nur ein Gerät, das man sich vor seine „Linsen“ befestigt, damit das noch vorhandene Licht elektrisch multipliziert wird, und man eher grün sieht. (Das zählt nicht, ist nur ein Hilfsmittel für den Lichtempfänger, kein graues Licht). Licht fällt durch ein Prisma und wird aufgetrennt, mit nochmaligem durchstreifen des Lichtes in ein zweites Prisma, gibt es (meines Wissens) wieder weißes Licht. In der Küche eben, im fahlen Licht war alles grau, nur auf der anderen Straßenseite, in den beiden schon beleuchteten Fenstern, war es bunt.

Gibt es sowas wirklich, wie graues, helles Licht? Dass man keine Farben erkennt? Schwarz absorbiert ja alles Licht, dann gibt es nur noch Grautöne im Raum? Graues Licht? Man steht in einem Museumsraum, mit der schönen Venus, mit der Mona Lisa und dem Gemälde Anna Selbdritt. Dann macht jemand das normale Licht aus und eine graue Lampe an, und man sieht nur noch graue Gemälde? Bei google findet man eigentlich nur Unfug, bei dieser Frage. Gibt es graues Licht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Graues Licht? 20 Nov 2019 11:25 #61213

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 353
  • Dank erhalten: 94
Soweit ich weiss ist die "Farbe" Grau kein Bestandteil
des elektromagnetischen Farbspektrums.
Gleichwohl wird es als Farbe verwendet.
Eine Mischung zwischen weiss und schwarz.
Fehlt die Helligkeit dann werden Farbtöne schlechter wiedergegeben.
Eine graue Lampe habe ich zumindest noch nicht gesehen, also die graues Licht ausstrahlt, ich Google mal danach- interessant.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Interessierter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Graues Licht? 20 Nov 2019 13:12 #61215

Interessierter schrieb: [1] Als ich grad eben, um 7 Uhr in die Küche kam, ohne Licht, alles war grau, so vor dem Sonnenaufgang. Selbst als ich den Arm hob, schien meine Haut grau, da fiel mir die LTB-Geschichte wieder ein. Geht das wirklich? [2] So mit richtigen, hellen grauen Licht?

[1] Ja das geht
[2] Nein, das geht nicht, bzw Ja, das geht auch, aber anders.

Diese "graue Farbe" ist eine Sinnesempfindung und keine Wellenlänge. Das [1] liegt an den Sinneszäpfchen , der Mensch hat 4 verschiedene: 3 für verschiedene Wellenlängen(bereiche) und eine zusätzliche Sorte für hell/dunkel. Die farbigen sprechen nur bei genügend Helligkeit an, im Dunkeln ist daher alles schwarz-grau.

Ansonsten kann man die Farben des Lichtes natürlich auch so mischen, dass ein neutraler Farbeindruck entsteht, also die drei Farbzäpfchen so zusammenspielen, dass keine Farbe erkannt wird, wie bei einem schwarz-weiß Foto.

Problematisch wird dies nun, wenn man mit diesem Licht bunte oder farbige Objekte anstrahlen will, die reflektieren nämlich nach wie vor die bevorzugten Farben. In diesem Fall muss man also jedes Objekt vorzugsweise mit den Farben bestrahlen, die das jeweilige Objekt bei weißem Licht nur gering reflektiert. Dabei wird natürlich auch alles viel dunkler bzw man benötigt eine stärkere Bestrahlungsstärke. Bei dieser Methode muss aber jedes Objekt mit einem unterschiedlichen Spektrum bestrahlt werden, damit alles grau in grau erscheint.

Daneben spielt noch der Effekt mit, dass unsere Wahrnehmung neben der variablen Linsenöffnung zur Helligkeitsregulierung auch Kontrastverstärkung, Perspektiveninterpretation, Farbausgleich, Mustererkennung, Farbwiedererkennung etc vornimmt und so wahrgenommene Farben und Helligkeiten im Kontext unterschiedlich darstellt, sogar innerhalb eines einzigen Bildes. zB kann ein objektiv grauer Baum als grünlich empfunden werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin, Interessierter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum