Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Nehmen Photonen Raum ein? Oder gibt es Raumlose Teilchen?

Nehmen Photonen Raum ein? Oder gibt es Raumlose Teilchen? 24 12. 2019 20:51 #62694

  • Jo
  • Jos Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 19
Es gibt ja masselose Teilchen (zumindest Ruhemasselos). Ich frage mich gibt es auch "raumlose" Teilchen, also Teilchen die in unendlicher Anzahl auf unendlich kleinem Raum existieren können? Ich meine mich erinnern zu können das Photonen keinen Raum einnehmen. Könnte ich daher alle Photonen des Universums gedanklich auf einem kleinen Raum konzentriert sein? Aber dann kommt doch noch die Planklänge ins Spiel, damit wäre der kleinste Raum ein "Qubikplank" ?

„Wie ohnmächtig auch die guten und gerechten Menschen sein mögen, sie allein machen das Leben lebenswert.“
―Albert Einstein―

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

„Wie ohnmächtig auch die guten und gerechten Menschen sein mögen, sie allein machen das Leben lebenswert.“
―Albert Einstein―

Nehmen Photonen Raum ein? Oder gibt es Raumlose Teilchen? 24 12. 2019 21:15 #62696

Photonen nehmen sehr wohl Raum ein, die Sache ist da geht immer einer mehr rein, also dein Gedanken Model funktioniert schon da gehen alle auf einem punkt rein. Und Nein, wieso soll etwas derartig kaputtes wie "Qubikplank" in einem so tollen Universum wie wir beobachten, überhaupt existieren?

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Nehmen Photonen Raum ein? Oder gibt es Raumlose Teilchen? 24 12. 2019 22:15 #62698

Alle Bosonen benötigen im Gegensatz zu Fermionen keinen eigenen Platz.

Aber ein Photon muss schon eine Frequenz haben und dazu braucht es wohl mehr Platz als die Wegunschärfe
Δr = c·Δt
zumindest muss wohl die halbe Wellenlänge hineinpassen

die Plancklänge wäre ein bisschen kurz dafür
rP = ²(ℏ·G/c³) = 1,616229e-35 m

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum