Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Elektron größer als Proton.

Elektron größer als Proton. 25 01. 2020 15:05 #64375

  • Chris
  • Chriss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1512
  • Dank erhalten: 205
Elektron größer als Proton, ich hab da andere Zahlen gelesen, daher frage ich mich was da so nicht Stimmt an der aussage. Harry hat was neues entdeckt..... Oder was habe ich da kaputt verstanden? 1836 mal größer :D Wird da Größe und Impuls verwechselt? Oder doch nur die Teilchen miteinander.
Kein plan was das ist: Bitte um Hilfe. So ab der 18ten Minute erklärt Harry Größen unterschied zwischen Elektron und Proton :D FASZINIEREND!

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Universum oder Raumzeit.... größer als gestern?Montag, 22 Mai 2017
Elementarteilchen ElektronSamstag, 15 Februar 2020
Das rätselhafte Elektron & LadungstrennungFreitag, 10 November 2017
Ist das Elektron holistisch? Wo sind die Philosophen?Montag, 02 Mai 2016
Alpha Centauri 116 - Elektron am Rande des UniversumsDonnerstag, 26 Mai 2016

Elektron größer als Proton. 25 01. 2020 15:47 #64378

Ich denke es geht darum ds die Teilchen keine Abmessungen per se haben (wie z.B. Billardkugeln).
Ich hab das so verstanden das sich Harald da auf die Ortsunschärfe bezieht.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Elektron größer als Proton. 25 01. 2020 16:23 #64379

Elektron = Elektronenhülle
Proton/Neutron = Atomkern

Die Elektronenhülle ist viel voluminöser als der Atomkern - Verhältnis Reiskorn zu Fussballstadion

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Elektron größer als Proton. 25 01. 2020 17:34 #64384

Ja, die Ortsunschärfe ist ein verblüffender Maßstab für die Größe eines Teilchens.

Es gibt natürlich andere Messsmethoden mit anderen Ergebnissen.

Die Ortsunschärfe besagt eher etwas über den Platzbedarf als über den ausgefüllten Raum. Den ausgefüllten Raum misst man mit Impulsübertrag.

Auch die Fermienergie sagt etwas über den Platzbedarf, und diese folgt nicht aus der Ortsunschärfe sondern aus dem Pauliprinzip.

Ich war ja der Ansicht, dass es beim Neutronenstern der Fermidruck ist, der überwunden werden muss. Aber das ist wohl erst der nächste Schritt zum SL.

Chris schrieb: 1836 mal größer

Das Proton bzw Neutron ist 1836 mal schwerer als das Elektron und deshalb ist die Ortsunschärfe des Elektrons um diesen Faktor größer. Die Geschwindigkeiten spielen dabei allerdings auch noch eine Rolle.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Elektron größer als Proton. 25 01. 2020 17:39 #64385

Der Fermidruck ist entscheidend für die Stabilität von Weißem Zwerg und Neutronenstern.

Ohne Fermidruck (d.h. wären das alles Bosonen), dann wäre alles im Zentrum konzentriert.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: ra-raisch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Elektron größer als Proton. 25 01. 2020 18:01 #64388

  • Chris
  • Chriss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1512
  • Dank erhalten: 205
Von wegen Atomhöhle.... Dann ist aber nach der Ionisation, dieser so groß wie alles andere auch was diesem aufgrund der Unschärfe umgibt. Eines ist eindeutig wir werden alle Älter, aber ein Elektron ist und bleibt kleiner als Proton....

...bitte macht mich nicht dümmer, als ich es schon eh bin...

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Elektron größer als Proton. 25 01. 2020 18:10 #64390

Chris schrieb: Oder was habe ich da kaputt verstanden

Nochmal anschauen wen du clean im kopf bist ;)

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Elektron größer als Proton. 25 01. 2020 18:12 #64391

Chris schrieb: Von wegen Atomhöhle.... Dann ist aber nach der Ionisation, dieser so groß wie alles andere auch was diesem aufgrund der Unschärfe umgibt.

Die Atomhülle ist ein anderes Kapitel, oder womöglich ein zusätzlicher Faktor.
Aber es ging um die Ortsunschärfe:
Δ.p = ℏ/2Δ.r = v·m·γ
also
Δ.r = ℏ/(v·m·γ)
Doppelte Masse m → halbe Größe r.

Chris schrieb: Eines ist eindeutig wir werden alle Älter, aber ein Elektron ist und bleibt kleiner als Proton.

Die Größe von Elementarteilchen kann man nicht eindeutig definieren.
Der klassische Elektronenradius ist natürlich viel kleiner, aber die Aufenthaltswahrscheinlichkeit ist eine viel größere Wolke.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Elektron größer als Proton. 25 01. 2020 18:15 #64392

Wo ist das Problem?

Die Elektronenhülle ist deutlich größer als der Atomkern. Im Weißen Zwerg ist es der Fermidruck dieser Elektronenhüllen, der den Kern stabilisiert.

Wenn die Elektronen und Protonen sich zu Neutronen kombinieren (Neutronenstern), dann erst kommt der Fermidruck des Atomkerns ins Spiel.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Elektron größer als Proton. 25 01. 2020 20:24 #64401

ra-raisch schrieb: Auch die Fermienergie sagt etwas über den Platzbedarf, und diese folgt nicht aus der Ortsunschärfe sondern aus dem Pauliprinzip.

Folgt nicht das Pauiiprinzip (bzw. dessen Wirkbereich) aus der Ortsunschärfe?

Zwei Fermionen dürfen sich nicht im gleichen Quantenzustand befinden. Wie aber ist "gleich" in Bezug auf die Eigenschaft "Ort" definiert? Ich würde denken Pauliprinzip und Ortsunschärfe hängen da eng zusammen.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Elektron größer als Proton. 25 01. 2020 20:38 #64404

Merilix schrieb: Ich würde denken Pauliprinzip und Ortsunschärfe hängen da eng zusammen.

Naja, mag schon sein. Jedenfalls verstehe ich unter Ortsunschärfe die Messbarkeit eines einzelnen Teilchens, während das Pauliprinzip eine Vielzahl von Teilchen voraussetzt und diese immer höhere Potentiale auffüllen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Elektron größer als Proton. 27 01. 2020 07:34 #64480

Hat sich irgendjemand der hier mitdiskutiert das Video angeschaut ????
den die betreffende stelle hat keiner korrekt wiedergegeben :( .

Chris schrieb: 1836 mal größer :


es geht um die messbare Unschärfe und die ist beim Elektron 1836 mal größer als beim Proton .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Elektron größer als Proton. 27 01. 2020 18:04 #64499

  • Chris
  • Chriss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1512
  • Dank erhalten: 205
LOL, und ich soll mir Kopf Clean machen??….

Die Ruhemasse des Protons ist um den Faktor 1836 größer als die des Elektrons, Rest ist Offtopic und auch noch ein Alternatives Weltbild. :D

und jetzt werde ich mal wieder mein Kopf unclean machen, damit deine Freude hast, so wie ich auch.

Es geht um Tomaten mit Tomaten Mark und Tomaten Suppe, die hat 1836 mal mehr Inhalt als nur Tomaten.


Ok, mal anders... mir geht es rein um die aussage wo da gemacht wird. "Elektron größer als Proton, man mag es kaum glauben" :D
Harry da muss ich nix glauben, ich Weiß das es anders ist, ansonsten lassen mich mit diesem zeug in der tat alle in ruhe, der eine sagt so,der andere so,...
nur verarscht wird man auf diesem Planet.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Elektron größer als Proton. 27 01. 2020 19:06 #64501

Chris schrieb: mir geht es rein um die aussage wo da gemacht wird.

Du solltest Dir das genauer anhören oder auch das lesen, was Du als Antwort bekommst.
Weder Proton noch Neutron oder Elektron haben eine fest definierte Größe. Im Video geht es um den Raum, den ein Elektron gegenüber einem Neutron benötigt und der ist nunmal ca 1800 Mal größer, ob Du es glaubst oder nicht. Dass in diesem benötigten Raum auch Protonen und Neutronen sein dürfen, spielt dabei keine Rolle, denn es können nur maximal 2 gleiche Elektronen den selben Raum benützen. Dies führt dazu, dass die Elektronen bildlich gesprochen in die Protonen gedrückt werden, so dass sie dann insgesamt ein Neutron bilden, das eben mit weniger Raum auskommt. Was den Platzbedarf betrifft, sind Elektronen eben deutlich größer als Nukleonen. Und ganz falsch ist es ja wohl nicht, den Platzbedarf als (eine Definition für) Größe zu bezeichnen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum