Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Sichtbarkeit von SpaceX Starlink im Endausbau 28 04. 2020 23:16 #68133

Hallo liebes Forum,

Als ich letztlich mich über SpaceX Satelliteninternet Programm Starlink informiert habe sind mir folgende Fragen gekommen, bei denen ich eure Hilfe brauchen könnte:

1. Wie viele Satelliten wären (falls es eine Rolle spielt 45° Nord) gleichzeitig am Himmel sichtbar?

Auf www.fcc.gov/document/fcc-authorizes-spac...d-satellite-services kann die Genehmigung der US Behörde heruntergeladen werden (files zuunterst auf der Seite), jedoch von 2018. Hier sprechen Sie von 83 Orbitalebenen.
Auf spacenews.com/spacex-gets-ok-to-re-space-starlink-orbits/ sprechen Sie von 72 Orbitalebenen die Ende 2019 genehmigt sind.
Ich finde jedoch kaum seriöse Daten. Zum Beispiel finde ich nicht die aktuellen Dokumente der US Behörden (falsche Suchbegriffe?)
Von der Anzahl der Satelliten her sollen es ja zwischen 12’000 und 30'000.
Hat sich jemand bereits die Mühe gemacht zu errechnen wie viele Satelliten nun gleichzeitig sichtbar sind? (der Nutzer helmut preisinger sprach unter www.urknall-weltall-leben.de/forum/forum...hre-uwudl-feier.html von 500 gemäss Überschlagsrechnung).
Oder gibt es ein Programm das so etwas simuliert?

2. Im Moment sind die Satelliten morgens und abends von Auge sichtbar. Ein neuer Anstrich soll die Reflexion vermindern. Ein chilenisches Paper spricht von einer Verringerung der Helligkeit von 0.77± 0.05 mag gemäss Messung (für sichtbares Licht). ( arxiv.org/pdf/2003.07251.pdf )

0.77 mag sind ja etwa der Unterschied des hellsten zum zweithellsten Stern (ok wir sehen von denen nur Sirius) aber nach meinem Gefühl sollten die Satelliten trotzdem sichtbar bleiben. Was sagt ihr dazu.

3. Man (und frau!) verzeihe schlechte Quellen. Wenn ihr bessere habt bitte antworten
4. Ich will mir ein Bild machen wie stark sich Starlink auf meine Campingtouren im Hochgebirge auswirkt. Ein Grund solche Touren zu machen ist der Sternenhimmel mit Milchstrasse dank geringerer Lichtverschmutzung. Aus den Medien erhalte ich keine Antworten.

Liebe Grüsse und danke für alle Antworten
Wipffinder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Sichtbarkeit von Himmelsobjekten durch verminderte LuftverschmutzungDonnerstag, 16 April 2020
SpaceX Falcon 9 Nur eine Randnotiz in den Medien ???Donnerstag, 06 April 2017
SpaceX und ein Auto im Weltraum | Josef M. GaßnerMontag, 23 April 2018

Sichtbarkeit von SpaceX Starlink im Endausbau 29 04. 2020 22:45 #68177

Ich telephonierte mit meiner Schwester, als ich die Starlink-Satelliten erblickte. Ich habe das Gespräch unterbrochen und meine Beobachtung beschrieben, weil ich unwillkürlich an UFO's denken musste. Ich hatte nie zuvor, zwei Objekte am Himmel beobachtet, welche sich in exakt gleichem Abstand und einer Geschwindigkeit, höher als die ISS, oder Flugzeuge, über denselben bewegten. Ein paar Tage später, wurde ich auf die Analogie zu den Starlink-Satelliten aufmerksam gemacht und seither, habe ich diesen Überflug noch einmal gesehen. Zu einem Zeitpunkt, welcher um die letzte Beobachtungszeit schwankte, was das für mich nachvollziehbar machte.
Der leichte Grusel, der mich bei der Beobachtung überkam, war durchaus unterhaltsam.
Gleichwohl! Wenn alle Minute, solcherlei gleichförmig sich bewegenden Objekte, über den Himmel ziehen, wird man dessen nicht überdrüssig werden? Wann wird der erste ausrufen: "Boah, ey! Kann ick och ma in den Himmel kiecken, ohne dat mi wenn, bloß 'ne Sternschnuppe daher kommt!?!"

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum