Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 14:16 #73454

  • Argus
  • Arguss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 0
Hallo zusammen,

ich habe das Problem Raum und Zeit zu trennen. Ich habe das Gefühl, über Ein und die Selbe, also nicht über zwei zusammenhängende, sondern über zwei Sichten des selben, einen Prinzips nachzudenken. Wie gerne ich dabei auch die Zeit los werden würde, empfinde ich eher, das die Zeit den Raum ablösen könnte. also räumlich Positionen und Koordinaten gar keine solchen sind, sondern zeitliche Attribute, die von uns als örtliche interpretiert werden. Dazu zwei einfach gehaltene Beispiele:

ich fange einen geworfenen Ball meines Gegenübers auf. Ich kann kurz nach dem Abwurf die Richtung und Geschwindigkeit abschätzen. Da uns Menschen auch eine gravitationsartige Auswirkung recht gut vertraut ist, kann ich die Flugbahn einschätzen, diese relativ zu meiner Position und Geschwindigkeit einordnen, um diese dann ggf anzupassen und den Ball im besten Fall zu fangen.

Was aber genau passiert mit dem geworfenem Ball? Er legt eine Strecke im Raum zurück. Dies ist aber auch immer eine Aufsummierung von Zeit. Bei gleicher Geschwindigkeit ist die Länge/Distanz immer auch in Abhängigkeit zur Dauer. Bei einem gut gezieltem Wurf muss ich nur so lange warten, bis der Ball bei mir ist. Ist er zu hoch und zu weit, so muss ich dafür sorgen, das sich meine Zeit mit der des Balles angleicht.

Oder aber Beispiel 2:
Ich schau aus meinem Fenster hinaus, ein paar Meter vor vor steht ein etwas weiter links ein Baum, dahinter ein langes Feld bis zum Horizont. Das Licht, welches nun von den 'Objekten' reflektiert wird, sind zeitlich verschieden entstanden und auch zeitlich länger unterwegs. Das Licht des Fensterrahmens, den ich noch sehen kann, ist 'jünger', als das Lich von dem Baum. welches aber auch jünger ist, als das von den letzten zu sehenden Objekten am Horizont. Ist dies nur eine 'räumliche' Illusion (zumal ich zwei Augen brauche, um räumlich zu sehen)?

Schrödinger empfand die Zeit als Ableitung, entstanden durch das 'Durchdringen' von Plancklängen, die durch Hamiltonoperatoren wirken. So wird sie letztendlich doch durch eine Länge bestimmt und bezieht sich doch nun wieder auf das selbe? Dirac zumindest hat der Zeit schon etwas mehr zugestanden, als nur dem Raum unterworfen zu 'ticken'. Hier werden lokale Eichtransformationen, die über örtliche und/oder zeitlich variierende Funktionen arbeiten. benutzt, die Zeit bekommt nun weitere Attribute, ähnlich die des Raumes. Heisenberg verweist darauf, dass wichtige physikalische Messgrößen wie Ort/Zeit und Impuls/Energie nicht gleichzeitig scharfe Werte haben. Auch hier sehe ich eine mögliche Austauschbarkeit von Ort zu Zeit.

Wo ist also der Unterschied zwischen Zeit und Raum? Ich kann in beidem nicht vor und zurück, sondern nur weiter reisen. ein Zähler würde sich also immer gleich erhöhen. Ist Zeit gleich Raum, Raum 'nur' eine Zeitspanne, es keinen 'Abstand' und dadurch ggf. auch keine 'Räumlichkeit + Zeit' gibt, sondern zeitliche Koordinaten zu einer Reflektion im Raum führen?

Danke fürs lesen - Volker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Wie funktioniert eine Quantenfluktuation ohne die Raumzeit?Donnerstag, 23 August 2018
Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren?Dienstag, 11 Juni 2019
Kann es Raum und Zeit geben ohne Beobachter?Mittwoch, 22 November 2017
Der Raum ist kein RaumDienstag, 02 Juni 2020
zu: Urknall - der Tag ohne GesternMontag, 27 August 2018

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 14:20 #73455

1)
Jedes Ereignis hat neben den Ortskoordinaten auch eine Zeitkoordinate. Gleiche Ereignisse können am selben Ort und zu unterschiedlichen Zeiten auftreten...oder auch gleichzeitig an verschiedenen Orten.

Wovon Du sprichst, das ist wohl die Weltlinie. Ein Objekt bewegt sich durch Raum und Zeit. Die Orte können sowohl durch den Raum als auch durch die Zeit parametrisiert werden. Aber das genügt nicht, um die Welt zu beschreiben sondern eben nur für die eine Weltlinie eines einzigen Objektes.

2)
Dass das Licht, das wir sehen, aus unterschiedlichen Entfernungen auch unterschiedlich alt ist, ändert ja nichts daran, was der Reihe nach passiert ist. Das wäre auch so, wenn Du gar nicht hinsiehst. Die Optik unterliegt neben der Laufzeitverzögerung übrigens auch dem Dopplereffekt. Aber an den Ereignissen ändet das nichts.

3)
Nein, im Raum kannst Du natürlich auch zurück reisen, nur in der Zeit geht es nicht.

Vermutlich stößt Du Dich auch an der Beliebigkeit des Bezugssystems. Das kann man zwar beliebig wählen, aber nicht beliebig austauschen. Es ergibt keinen Sinn, das Bezugssystem zu verändern und dadurch scheinbar den Raum oder die Zeit zu verändern. Betrachtet man das Objekt als Bezugssystem, dann kann es sich selbst nicht bewegen, es befindet sich immer im Ursprung. Aber man kann dann die Umwelt "bewegen", und zwar räumlich im Prinzip in beliebige Richtung vorwärts wie rückwärts.

Es ergibt allerdings wenig Sinn, ein Objekt, das man beobachtet, als Bezugssystem zu definieren. Will man sich selbst beobachten, gilt dies genauso.
Folgende Benutzer bedankten sich: Argus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 14:49 #73456

  • Argus
  • Arguss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 0
ra-raisch schrieb: 1)
3)
Nein, im Raum kannst Du natürlich auch zurück reisen, nur in der Zeit geht es nicht.

Vermutlich stößt Du Dich auch an der Beliebigkeit des Bezugssystems. Das kann man zwar beliebig wählen, aber nicht beliebig austauschen. Es ergibt natürlich keinen Sinn, das Bezugssystem zu verändern und dadurch scheinbar den Raum oder die Zeit zu verändern. Betrachtet man das Objekt als Bezugssystem, dann kann es sich natürlich nicht bewegen, es befindet sich immer im Ursprung. Aber man kann dann die Umwelt "bewegen", und zwar räumlich im Prinzip in beliebige Richtung vorwärts wie rückwärts.

Es ergibt natürlich wenig Sinn, ein Objekt, das man beobachtet, als Bezugssystem zu definieren. Will man sich selbst beobachten, gilt dies genauso.


Lieben Dank.

Ich habe den Verweis auf das zurück reisen erwartet und auch schon immer wieder gelesen. Leider verstehe ich das Argument nicht. Wahrscheinlich denke ich hier viel zu naiv. Meiner Auffassung nach ist jedes reisen ein Schritt nach vorne. Um noch einmal meinen Zähler zu zitieren, er würde doch auch bei der Reise zurück nach vorne zählen? Und wäre ich beim zurück reisen denn nicht an einem 'anderem' Ort?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 14:53 #73457

Wenn Du Deine Weltlinie nach dem Ort parametrisierst, bezogen auf irgend ein Bezugssystem außer Dir selbst, dann kreuzt sich Deine Weltlinie, sofern Du den selben Ort mehrfach aufsuchst, sie ist dann mehrdeutig. In der Raumzeit kannst Du natürlich nie den selben Ort aufsuchen, da dieser ja dann auch durch die zusätzliche Zeitkoordinate definiert ist. Aber Du kannst eben beliebig oft auf Deinem Stuhl sitzen und zwischendurch aus dem Zimmer gehen. Du kannst von zuhause weggegehn und wieder hingehen. Du kannst eben nicht zur selben Zeit an mehreren Orten sein, Du kannst aber zu unterschiedlichen Zeiten am selben Ort sein. (wie auch immer Du diesen Ort räumlich definierst).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 16:17 #73465

  • Argus
  • Arguss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 0
Ich verstehe das Prinzip schon, nur noch nicht als Argument.

Du meinst, das in der Raumzeit ich zwar nie wieder zu dem selben Ort zurück kommen kann, aber um eine Raumzeit zu haben, brauche ich die Zeit- und Raumkoordinaten und kann somit diese nicht gleich setzten, also austauschen oder ersetzten, was ja mein anfängliches Anliegen war?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 16:35 #73468

  • Argus
  • Arguss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 0
ra-raisch schrieb: Wenn Du Deine Weltlinie nach dem Ort parametrisierst, bezogen auf irgend ein Bezugssystem außer Dir selbst, dann kreuzt sich Deine Weltlinie, sofern Du den selben Ort mehrfach aufsuchst, sie ist dann mehrdeutig. In der Raumzeit kannst Du natürlich nie den selben Ort aufsuchen, da dieser ja dann auch durch die zusätzliche Zeitkoordinate definiert ist. Aber Du kannst eben beliebig oft auf Deinem Stuhl sitzen und zwischendurch aus dem Zimmer gehen. Du kannst von zuhause weggegehn und wieder hingehen. Du kannst eben nicht zur selben Zeit an mehreren Orten sein, Du kannst aber zu unterschiedlichen Zeiten am selben Ort sein. (wie auch immer Du diesen Ort räumlich definierst).


"Der Ortsvektor eines Teilchens beinhaltet sowohl die Zeitkoordinate als auch die Raumkoordinaten eines Ereignisses. In der Metrik der flachen Raumzeit hat die Zeitkoordinate das entgegengesetzte Vorzeichen der drei Raumkoordinaten."

Ich sehe da immer noch zwei Seiten einer Sache.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 16:45 #73470

Argus schrieb: Ich sehe da immer noch zwei Seiten einer Sache.

Wie ich sagte, kannst Du ein einzelnes Teilchen durchaus nach der Zeit parametrisieren. Wenn Du aber zwei Teilchen beschreiben willst, genügt das nicht mehr, dann kommt es auf die räumliche Anordnung an, sonst musst Du für zwei Ereignisse immer die beiden unterschiedlichen Koordinaten gemäß ihren eigenen Zeitparametern zueinander umrechnen, um festzustellen, ob sie kollidieren oder nicht. Da ist es einfacher, gleich in einer 4D-Raumzeit zu rechnen.

Der Unterschied wäre vergleichbar mit einem Video einer Helmkamera verglichen mit einer fest installierten Überwachungskamera.
Folgende Benutzer bedankten sich: Argus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 18:15 #73495

Er hat Recht absolut gesehen kann man nicht an denselben Ort zurück auch wenn es so erscheint

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 18:55 #73501

"Man kann nicht zweimal in denselben Fluss steigen" (Heraklit, um 500 v.Chr.))

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 19:04 #73506

borgi64er schrieb: Er hat Recht absolut gesehen kann man nicht an denselben Ort zurück auch wenn es so erscheint

Das hatten wir schon, liest Du nicht mit?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 19:07 #73507

borgi64er schrieb: Er hat Recht absolut gesehen kann man nicht an denselben Ort zurück auch wenn es so erscheint


Absolut gibt es in der Relativitätstheorie nicht, darüber müssen wir uns also gar keine Gedanken machen.

Du kannst aber ein Koordinatensystem mit dir als räumlichen Mittelpunkt (0, 0, 0) nehmen. Jetzt kannst du einen Schritt vor (1, 0, 0) und danach wieder einen Schritt zurück (0, 0, 0) gehen. Schwups, bist du am selben Ort. Du kannst natürlich nicht an denselben Ort zur selben Zeit zurückkehren. Aber die Kombination aus Zeit und Ort (der berühmte Vierervektor) wird als Ereignis bezeichnet, nicht als Ort.

Also: Du kannst beliebig oft zum selben Ort zurückkehren, aber nie zum selben Ereignis.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 19:18 #73511

Arrakai schrieb: .Du kannst aber ein Koordinatensystem mit dir als räumlichen Mittelpunkt (0, 0, 0) nehmen. Jetzt kannst du einen Schritt vor (1, 0, 0) und danach wieder einen Schritt zurück (0, 0, 0) gehen. Schwups, bist du am selben Ort.

Schwups, ist mein Kontinent in der Zwischenzeit weitergedriftet. Bin ich dennoch wieder am selben Ort ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 19:23 #73512

gaston schrieb: Schwups, ist mein Kontinent in der Zwischenzeit weitergedriftet. Bin ich dennoch wieder am selben Ort ?

Kommt auf die Definition Deines Bezugssystems an. Was fragst Du andere danach?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 19:35 #73516

gaston schrieb:

Arrakai schrieb: .Du kannst aber ein Koordinatensystem mit dir als räumlichen Mittelpunkt (0, 0, 0) nehmen. Jetzt kannst du einen Schritt vor (1, 0, 0) und danach wieder einen Schritt zurück (0, 0, 0) gehen. Schwups, bist du am selben Ort.

Schwups, ist mein Kontinent in der Zwischenzeit weitergedriftet. Bin ich dennoch wieder am selben Ort ?


Ja, natürlich, das ist vollkommen egal. Wenn du dir z.B. ein Koordinatensystem für dein Haus definierst, kannst du dich innerhalb deines Hauses beliebig oft zu an beliebige Orte bewegen, ohne dass sich deren Koordinaten durch das Driften des Kontinents verändern. Wenn du die gesamte Erde nimmst, kannst du natürlich trotzdem das Driften rausrechnen und an dieselben Koordinaten zurückkehren, an denen zuvor dein Schlafzimmer war. Oder eben - was die Sache wohl besser trifft - zu deinem Schlafzimmer zurückkehren, dessen Koordinaten sich dann eben verändert haben. Das alles sind Koordinateneffekte, d.h. man kann sie durch Wahl eines geeigneten Koordinatensystems beseitigen.

Auf diese Art kannst du jedem Ereignis für jedes Bezugssystem Koordinaten zuweisen, und diese ineinander umrechnen. Es ist deshalb auch nicht möglich, einen Ort oder eine Zeit oder ein Ereignis für alle Beobachter mit Koordinaten zu versehen, sodass diese Koordinaten für alle identisch sind. Das wäre dann ja eine absolute Angabe, aber Bezugssysteme bewegen sich immer relativ zueinander und keines ist ausgezeichnet.

Vorschlag: Sage doch einfach, ich gehe zurück ins Schlafzimmer meines Hauses. Das ist eine eindeutige Ortsangabe aus Sicht aller Bezugsysteme. Und es ist doch leicht einsehbar, dass du beliebig oft in dein Schlafzimmer gehen kannst...

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ferragus, gaston

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 19:54 #73520

ra-raisch schrieb: Was fragst Du andere danach?

Nun, vielleicht deswegen, weil mir der Sachverhalt unklar war und ich mir selbst keine abgesicherte Antwort geben konnte. Arrakai war so freundlich, danke dafür.
Folgende Benutzer bedankten sich: ra-raisch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 20:13 #73522

  • Argus
  • Arguss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 0
Lieben Dank für das Interesse.

ich bin mit meinen Überlegungen mehr bei der Heisenbergschen Algebra, wo im Tensorraum Erzeugungs- und Vernichtungsoperatoren wirken und dort dann in einen reellen dreidimensionalen Raum adaptiert, interpretiert und abgebildet werden, was eine (3+1)-dimensionale Raum-Zeit impliziert. Dort aber anzufangen, hätte mMn kaum zum Verständnis meiner Frage beigetragen. Nun bin ich immer noch intuitiv der Meinung, Zeit und Raum und gerade Raumzeit werden nicht ausreichend definiert (Klar, wer versteht schon das Wesen der Zeit?), denn grade beim Übergang vom Tensorraum spielt die Definition, was was ist, die entscheidende Rolle. In Teilräumen der Symmetriegruppen U4 (Quark), U3 (Leptonen) und U1 (skalarer) kann so einiges reingepackt und durch beliebige quantenlogische Translationen der SUn aufgespaltet werden. ART funktioniert super, ist aber eine Lüge. QM/QED klappt auch genial, wird aber nicht verstanden, bzw falsch interpretiert, siehe ERP.

Könnte mit unserem Geist zu tun haben, der einfach biologisch zu unflexibel auf Räumlichkeit ausgerichtet ist und daher dort Gedanklich nicht weg kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 20:56 #73525

Argus schrieb: ART funktioniert super, ist aber eine Lüge. QM/QED klappt auch genial, wird aber nicht verstanden, bzw falsch interpretiert, siehe ERP.

Komm, pack deinen Aluhut und tschüss.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 21:13 #73527

  • Argus
  • Arguss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 0

Ferragus schrieb:

Argus schrieb: ART funktioniert super, ist aber eine Lüge. QM/QED klappt auch genial, wird aber nicht verstanden, bzw falsch interpretiert, siehe ERP.

Komm, pack deinen Aluhut und tschüss.


Du willst mir doch nicht erzählen, du kannst ERP innerhalb der ART erklären?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 21:20 #73530

Argus schrieb: Du willst mir doch nicht erzählen, du kannst ERP innerhalb der ART erklären?

Wie kommst Du nur darauf?

Kannst Du etwa den Wasserdruck mit der Schwarzkörperstrahlung erklären?

Jedes physikalische Theorem, Formel, Erkenntnis kann nur in seinem Bereich angewandt werden.

Auch die TOE ist nichts anderes als eine Verknüpfung von Erkenntnissen auf den verschiedenen Gebieten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 21:39 #73532

  • Argus
  • Arguss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 0
ra-raisch schrieb:

Argus schrieb: Du willst mir doch nicht erzählen, du kannst ERP innerhalb der ART erklären?

Wie kommst Du nur darauf?

Kannst Du etwa den Wasserdruck mit der Schwarzkörperstrahlung erklären?

Jedes physikalische Theorem, Formel, Erkenntnis kann nur in seinem Bereich angewandt werden.

Auch die TOE ist nichts anderes als eine Verknüpfung von Erkenntnissen auf den verschiedenen Gebieten.


Natürlich. Doch dem Philosophen verlangt es nach Verständnis. Eine TOE, die mir nachvollziehbar sämtliche Aspekte erklärt, w#re mir allerdings die Liebste.
Doch wie, ohne bestehende Ansätze zu hinterfragen, könnte man sich der TOE annähern?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 23 07. 2020 21:41 #73533

Argus schrieb: Doch wie, ohne bestehende Ansätze zu hinterfragen, könnte man sich der TOE annähern?

Das ist relativ einfach, es ist die Summe der uns bekannten Theorien nebst der Summe aller Teilchen und Felder im Universum. Schwieriger wäre es, dies detailliert aufzuschreiben und noch schwieriger, damit exakt zu rechnen.....

Siehe hier: www.uwudl.de/forum/6-3-was-bringt-uns-da...-von-e-mc.html#67186

oder hier Min 40:50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 24 07. 2020 00:25 #73569

Argus schrieb: Wie gerne ich dabei auch die Zeit los werden würde, empfinde ich eher, das die Zeit den Raum ablösen könnte. also räumlich Positionen und Koordinaten gar keine solchen sind, sondern zeitliche Attribute, die von uns als örtliche interpretiert werden.


Im Grune machst du da dasselbe umgedreht was üblicherweise gemacht wird.
Üblich ist an die Zeitachse der Raumzeit ein ct dranzuschreiben. Das heist: aus der zeitlichen Komponente wird etwas räumliches mit derEinheit einer Länge.
Du machst es umgedreht, du schreibst an die Raumkoordinaten ein x/c dran... das kann man sicher so machen ohne das sich die Physik ändert (denk ich) Das ist nur für die Meisten etwas unanschaulich.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Raumzeit ohne Raum 24 07. 2020 07:56 #73575

Das kann man machen, klar, ist ja bloß eine Frage der Einheiten. Der zugrundeliegende Gedanke ist aber insofern natürlich Quatsch, als Raum und Zeit auch mit Einstein verschiedene Dinge sind. (Wurde hier ja schon mehrmals drauf hingewiesen)
Folgende Benutzer bedankten sich: Argus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 24 07. 2020 11:11 #73585

  • Argus
  • Arguss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 0

Merilix schrieb:

Argus schrieb: Wie gerne ich dabei auch die Zeit los werden würde, empfinde ich eher, das die Zeit den Raum ablösen könnte. also räumlich Positionen und Koordinaten gar keine solchen sind, sondern zeitliche Attribute, die von uns als örtliche interpretiert werden.


Im Grune machst du da dasselbe umgedreht was üblicherweise gemacht wird.
Üblich ist an die Zeitachse der Raumzeit ein ct dranzuschreiben. Das heist: aus der zeitlichen Komponente wird etwas räumliches mit derEinheit einer Länge.
Du machst es umgedreht, du schreibst an die Raumkoordinaten ein x/c dran... das kann man sicher so machen ohne das sich die Physik ändert (denk ich) Das ist nur für die Meisten etwas unanschaulich.


Vielen Dank! Das es üblicherweise umgedreht gedacht wird, ist ja der Grund für meine Annahme. Für mich ist Physik ohne ein philosophisches Verständnis im wahrsten Sinne undenkbar. Je mehr ich über die Zeit nachgedacht habe, desto mehr Hinweise bekam ich, das Zeit im Grunde nicht nur ein 'Ticken' ist. Sie scheint so fundamental, sie ist in unserem täglichen Empfinden so dominant, hingegen ich die Räumlichkeit nicht nur durch ERP immer mehr als problematisch betrachte.

Wenn ich allerdings den Raum mit zeitlichen Attributen beschreiben möchte, muss ich notgedrungen ua auch an der Geschwindigkeit etwas Ändern (/s).

Ferragus schrieb: Das kann man machen, klar, ist ja bloß eine Frage der Einheiten. Der zugrundeliegende Gedanke ist aber insofern natürlich Quatsch, als Raum und Zeit auch mit Einstein verschiedene Dinge sind. (Wurde hier ja schon mehrmals drauf hingewiesen)


Super, lieben Dank! Mit dem Wort Quatsch kann ich gut leben, wird wahrscheinlich auch stimmen. Aber, ich hätte so gerne einen konkreten Hinweis, durch was sich Zeit vom Raum unterscheidet. Wo ist mein Denkfehler?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 24 07. 2020 11:15 #73586

Argus schrieb: das Zeit im Grunde nicht nur ein 'Ticken' ist. Sie scheint so fundamental

Das "Ticken" der Uhr ist nicht formal zu begreifen sondern genau so wie Du die Zeit auch begreifst. Das Ticken ist nur die objektive Materialisierung sozusagen.

Argus schrieb: durch was sich Zeit vom Raum unterscheidet. Wo ist mein Denkfehler?

Wenn Du den Unterschied von 1 Sekunde und der Entfernung 299792458 m nicht unterscheiden kannst, dann werden wir Dir auch nicht helfen können.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 24 07. 2020 11:42 #73588

Argus schrieb:
Super, lieben Dank! Mit dem Wort Quatsch kann ich gut leben, wird wahrscheinlich auch stimmen. Aber, ich hätte so gerne einen konkreten Hinweis, durch was sich Zeit vom Raum unterscheidet. Wo ist mein Denkfehler?


Freut mich. Das "Quatsch" sollte übrigens auch nicht implizieren, dass das eine dumme Frage wäre, sondern lediglich, dass der Gedanke, Raum und Zeit wären letztendlich dasselbe, nicht zutreffend ist. Der Hauptpunkt ist Kausalität: Objekte an verschiedenen Orten zur gleichen Zeit können unabhängig beeinflusst werden, Dinge am gleichen Ort zu unterschiedlichen Zeitpunkten aber nicht im Allgemeinen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 24 07. 2020 13:47 #73603

  • Argus
  • Arguss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 0
ra-raisch schrieb: Wenn Du den Unterschied von 1 Sekunde und der Entfernung 299792458 m nicht unterscheiden kannst, dann werden wir Dir auch nicht helfen können.


Ich denke, ich weiss worauf du hinaus willst.

Das ist mir aber viel zu einfach und trifft die Sache nicht. Ich kann c als Konsequenz, oder auch als 1 Plank vertstehen, eine Sekunde alleine, ohne Bezug, kann ich nicht erklären.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 24 07. 2020 13:54 #73604

Argus schrieb: eine Sekunde alleine, ohne Bezug, kann ich nicht erklären.

1 s = 9192631770/fCs
de.wikipedia.org/wiki/Internationales_Ei...em#SI-Basiseinheiten
Alles klar?

Übrigens ist die Länge von der Zeit abgeleitet und nicht umgekehrt, das ist ja ganz in Deinem Sinne. :cheer:
1 m = c·fCs/(9192631770*299792458)

Das ist aber reiner Zufall, wohl weil fCs einfacher zu bestimmen ist als zB der Borradius a0, obwohl der sogar genauer bestimmt wurde.
Nein die Frequenz wurde 2001 sogar mit 1e-14 genau und noch besser gemessen, also zehntausendmal besser als der Borradius.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 24 07. 2020 14:08 #73605

Argus schrieb: ..., eine Sekunde alleine, ohne Bezug, kann ich nicht erklären.

Nein, selbstverständlich geht das nicht. Es würde ebenso scheitern wie der Versuch, einem Blinden die Farbe von Lavendel zu erklären.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit ohne Raum 24 07. 2020 14:39 #73606

  • Argus
  • Arguss Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 0
Danke. Schon einmal vorab, Du hast natürlich Recht. Würde ich mir sicher sein, könnte ich konkret werden. Das kann ich aber nicht. Das Thema ist auch sehr komplex und auch schon von weitaus schlaueren Köpfen als mir durchdacht worden. Ursprünglich wollte ich mir über die Definition von Zeit klar werden. Es scheint mir aber keine Definition von Zeit möglich, ohne einen zeitlichen Begriff zu verwenden. Dennoch machen viele Erklärung über sie Sinn; sie wegzunehmen scheint mir keinen Sinn zu machen. Doch je mehr ich über einen 3 dimensionalen Raum + Zeit nachdenke, meine ich, es könnte nur einen 2 dimensionalen Raum + Zeit als 3 Dimension geben.

Wiki: "Definitionsgemäß ist die Sekunde also das Vielfache der Periode einer Mikrowelle, die mit einem ausgewählten Niveauübergang im Caesium­atom in Resonanz ist."

Resonanz ist aber wiederum mit einer Dauer und räumlichen Begriffen verknüpft: Wiki: "Resonanz ist in Physik und Technik das verstärkte Mitschwingen eines schwingfähigen Systems, wenn es einer zeitlich veränderlichen Einwirkung unterliegt."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum