Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Logische Blicke hinter den Urknall

Logische Blicke hinter den Urknall 21 Dez 2018 16:28 #46161

Hallo zusammen,

ich glaube, meine Frage ist in dieser Rubrik besser aufgehoben, daher stelle ich sie hier auch einmal:

Ich bastle nämlich an einer grafischen Übersicht, welche logischen Rückblicke es für die Zeit "hinter" dem Urknall
geben können, also welche logischen Szenarien hier möglich sind.

Unten im Anhang ist mein aktueller Stand, über Feedback freue ich mich natürlich!

Grüße
Stephan
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Logische Blicke hinter den Urknall 22 Dez 2018 11:02 #46180

stephan-lange schrieb: Hallo zusammen,

ich glaube, meine Frage ist in dieser Rubrik besser aufgehoben, daher stelle ich sie hier auch einmal:

Ich bastle nämlich an einer grafischen Übersicht, welche logischen Rückblicke es für die Zeit "hinter" dem Urknall
geben können, also welche logischen Szenarien hier möglich sind.

Unten im Anhang ist mein aktueller Stand, über Feedback freue ich mich natürlich!

Von "Martin Bojowald: Zurück vor den Urknall, Die ganze Geschichte des Universums" wäre ein möglicher Einstieg in diese Überlegungen.
In Google "Martin Bojowald arXiv" gibt viele Treffer, beispielsweise:
Quantum cosmologie: a review
MfG
Lothar W.

Können Planckobjekte, mit einfacher Wechselwirkung bei Berührung, diskrete Erweiterungen der Standardphysik vereinfachen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Planckobjekte, mit einfacher Wechselwirkung bei Berührung, diskrete Erweiterungen der Standardphysik vereinfachen?

Logische Blicke hinter den Urknall 01 Feb 2019 15:52 #48146

stephan-lange schrieb: Ich bastle nämlich an einer grafischen Übersicht, welche logischen Rückblicke es für die Zeit "hinter" dem Urknall
geben können, also welche logischen Szenarien hier möglich sind.


Nun, rein logisch ist da erstmal alles möglich. Was die Physik betrifft, kann man darüber einfach nichts sagen, weil man schon über den Urknall selbst nichts sagen kann, außer dass die aktuelle Theorie dort versagt.

Und das kann man einfach deshalb ganz sicher sagen, weil man weiß, dass es keine Unendlichkeiten geben kann. Überall dort, wo irgendwas real existierendes unendlich wird, bedeutet das nichts weiter als dass irgendwo in der Nähe der Unendlichkeit die Theorie, die die Unendlichkeit liefert, völlig falsch wird und nicht mal mehr als Näherung taugt.

Irgendeinen Zusammenhang zwischen der Existenz von Raumzeit (genauer, dass es ein Gravitationsfeld gibt, welches man mit einer Lorentz-Metrik beschreiben kann) und der Existenz eines Urknalls gibt es nicht. Einen solchen Zusammenhang gibt es lediglich in der ART, und auch dort nur unter konkreten (allerdings plausblen) Annahmen über die Materiefelder.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum