Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Was ist Erkenntnistheorie und was kann sie leisten?

Was ist Erkenntnistheorie und was kann sie leisten? 15 Mai 2019 18:50 #51902

Hallo Forumsmitglieder,
mir scheinen in diesem Forum viele Themen und Fragen erkenntnistheoretischer Natur zu sein, z.B. wie kommt Erkenntnis zustande? Welche Voraussetzungen und Methoden garantieren eine sichere Erkenntnis? Vielen geht es lediglich um das physikalisch Feststellbare: ist Realität nur das, was gemessen bzw. errechnet wird oder ist sie tiefer gelegt? Wer entscheidet das?

In der Literatur gibt es eine unübersehbare Anzahl von Antworten, die vom englischen Empirismus über den französischen Rationalismus bis zum logischen Positivismus und Strukturalismus reichen. Deshalb meine Frage:

Ist alles nur eine Frage des Geschmacks? Oder:
Was ist und wie muss eine "richtige" Erkenntnistheorie, so es denn eine gibt, beschaffen sein und welche Aufgaben hat sie?
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was ist Erkenntnistheorie und was kann sie leisten? 17 Mai 2019 19:17 #51948

  • Sargon
  • Sargons Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 222
  • Dank erhalten: 16

Leukippos schrieb: Hallo Forumsmitglieder,
mir scheinen in diesem Forum viele Themen und Fragen erkenntnistheoretischer Natur zu sein, z.B. wie kommt Erkenntnis zustande? Welche Voraussetzungen und Methoden garantieren eine sichere Erkenntnis? Vielen geht es lediglich um das physikalisch Feststellbare: ist Realität nur das, was gemessen bzw. errechnet wird oder ist sie tiefer gelegt? Wer entscheidet das?

Ich denke, dass Erkenntnis durch die empirisch-rationale "Bearbeitung" der Naturgegenstände & -prozesse zustande kommt. Letztendlich liegt der tiefere Grund dafür in der menschlichen Neugierde und dem Bedürfnis nach Erklärungen, Ordnung & Systematik.
Wenn wir etwas über die äußere Natur erkennen wollen, müssen wir auch davon ausgehen, dass es eine äußere Natur unabhängig von uns gibt, was mMn eine klare Objekt/Subjekt-Trennung nach sich zieht.

In der Literatur gibt es eine unübersehbare Anzahl von Antworten, die vom englischen Empirismus über den französischen Rationalismus

Eine Verabsolutierung - entweder Empirismus oder Rationalismus - ist mE nicht der richtige Weg, sondern die Ergänzung der beiden.

Was ist und wie muss eine "richtige" Erkenntnistheorie, so es denn eine gibt, beschaffen sein und welche Aufgaben hat sie?

Sie sollte selbst vorurteilslos und keine unbegründeten Voraussetzungen haben, wie z.B. Kants apriorische Verstandeskategorien. Die einzige annehmbare Voraussetzung ist mE, dass es eine reale Außenwelt gibt, während das Erkenntnisbewusstsein sich sukzessive die Erkenntniskategorien im empirisch-rationalen Prozess "erarbeitet" und entwickelt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was ist Erkenntnistheorie und was kann sie leisten? 20 Jul 2019 23:14 #54227

Ich sehe Erkenntnisgewinn pragmatisch. Erkenntnis ist dann gut, wenn sie uns im weitesten Sinne nutzt. Im Rahmen des Erkenntnisgewinns machen wir uns ein Modell bzw. eine Theorie der Welt. Diejenige Theorie ist am Besten, die am nützlichsten ist. Oder die Wahrheit ist die praktischsteTheorie. Wenn vor mir auf dem Tisch ein Bierglas steht, wäre eine Theorie, die besagt, das Bierglas steht unter dem Tisch unpraktisch. Ich würde es lange vergeblich suchen und durstig bleiben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum