Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: vereinigung Relativitätstherie EInsteins mit Quantentheorie Heisenbergs ????

vereinigung Relativitätstherie EInsteins mit Quantentheorie Heisenbergs ???? 24 06. 2019 08:52 #53068

  • Heike
  • Heikes Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Hallo, es ist ja so, dass Wissenschaftler gerne völlig neue Denkweisen, die dem "mainstream" widersprechen, ablehnen.
Ich habe bei youtube einen Beitrag gefunden, der ein völlig neuier Ansatz zur Erklärung Dunklen Materie ist.
Ist es auszuschließen, dass nicht Gravitation, sondern Druck des Quantenvakuums für "Anziehung"
verantwortlich ist?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Allgemeine Relativitätstherie unvollständigMittwoch, 16 Oktober 2019
Quantentheorie der Ur-AlternativenSonntag, 29 September 2019
Überlegungen zur QuantentheorieDonnerstag, 25 April 2019
Alles ist Information: Von der Relativitäts- zur QuantentheorieMontag, 27 November 2017
Einsteins PostulateDienstag, 19 Dezember 2017

vereinigung Relativitätstherie EInsteins mit Quantentheorie Heisenbergs ???? 24 06. 2019 10:30 #53069

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1148
  • Dank erhalten: 137
Hallo Heike!
Ja, so eine ähnliche Hypothese habe ich bereits im Jahre 2012 aufgestellt und sie als TDT (Tachyonendrucktheorie) bezeichnet und als populärwissenschaftliches E-Book veröffentlicht. Der Hauptkonsenspunkt zwischen beiden Hyphothesen (denn das sind alles ohne mathematischen Hintergrund nur Hypothesen) ist, dass Dunkle Materie, Dunkle Energie und Gravitation auf einer einzigen von außen wirkenden Kraft basiert. Denn wenn es eine solche Kraft (die von der Systematik her am ehesten der Dunklen Energie entspricht) gibt, ist DM eigentlich unnötig. Der einzige Unterschied zwischen meiner und Normens These:
Meine Druckkraft kommt eben von derzeit nicht nachweisbaren Teilchen mit negativer Masse, Normans Kraft ergibt sich aus der Quantenfluktuation von real werdenden Virtuellen Teilchen. Der einzige, der hier im wissenschaftlichen Bereich eine ähnliche Theorie aufgestellt hat (und sie auch mathematisch unterbuttert hat), ist hier Erik Verlinde mit seiner Entropischen Gravitation, der hier diese Kraft als eine "entropische Kraft", als Ergebnis des Resultats von Quanteneffekten ansieht. Aber grundsätzlich gibt es ja ein allumfassendes Feld, das diese Effekte hervorrufen könnte, es nennt sich Higgsfeld.
Aber dies alles sind Alternative Theorien, die nicht dem Standardmodell entsprechen und die sind hier in diesem Forum nicht mehr erlaubt. Sorry. Und damit ist die Diskussion auch schon beendet.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

vereinigung Relativitätstherie EInsteins mit Quantentheorie Heisenbergs ???? 24 06. 2019 12:06 #53071

Nein Heike ist es nicht, es ist die Lage im Schwerefeld,
Beste Beispiel ist ja am wl01 er hat da so eine Kraft, voller Druck.... jedoch Loch ist wie er selbst sagt, nicht nach zu weisen.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum