Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Zeit und schwarze Löcher

Zeit und schwarze Löcher 07 Sep 2019 19:43 #56957

Sehr geehrter Herr Dr. Gassner,
Kann man schwarze Löcher nicht nur als ein Naturereignis der Schwerkraft sondern auch als ein Ereignis der Zeit betrachten?
Am Ereignishorizont eines schwarzen Lochs steht angeblich die Zeit still. Es herrscht dort ewige Gegenwart. Es gibt dort keine Vergangenheit und keine Zukunft. Da frage ich mich als Laie: Es hat dann doch gar keinen Sinn, sich zu fragen, wie es im Inneren eines schwarzen Lochs aussieht? Was ist das schwarze Loch denn? Es ist eine kugelförmige Raumregion in der es aufgrund der extremen Schwerkraft keine Zeit gibt, In dieser Raumregion herrscht ewige Gegenwart und keinerlei Vergangenheit oder Zukunft, weil die Zeit darin steht und nicht fließt. Ohne Zeitverlauf kein Geschehen
Könnte es sein, dass im schwarzen Loch nichts ist, nur Zeit-Stillstand am Ereignishorizont. Meine Frage: Kann darum nichts in das schwarze Loch hinein oder aus ihm heraus. Beides würde doch ein Geschehen voraussetzen, oder? Hineinfallen oder Austreten ist doch ein Vorgang in der Zeit? Steht die Zeit, geht nichts vor. Rast ein Neutronenstern in ein schwarzes Loch, muss jede physikalische Entwicklung – egal welche – außerhalb des Ereignishorizonts stattfinden und allenfalls nach außen abstrahlen, weil im Ereignishorizont selbst und innerhalb davon nichts geschieht, weil dort ewige Gegenwart herrscht. Wenn sich das Loch vergrößert, wird dann einfach die Kugel, in der ewige Gegenwart ist, größer? Das würde mich wirklich interessieren, bin aber auch mit einer Weiterleitung zufrieden, wenn diese Frage schon irgendwo aufgetaucht ist.
Ihr Fan und Zuschauer, Einzylinder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zeit und schwarze Löcher 07 Sep 2019 20:10 #56959

Einzylinder schrieb: Am Ereignishorizont eines schwarzen Lochs steht angeblich die Zeit still. Es herrscht dort ewige Gegenwart. Es gibt dort keine Vergangenheit und keine Zukunft.

Das ist leider ein Mißverständnis. Der Ereignishorizont ist genau das, ein Horizont. Wenn man hingeht und nachschaut wird man nix besonderes bemerken. 1) Die Zeit steht nicht an Ort und Stelle still sondern die Information was dort passiert braucht unendlich lange bis sie uns, die wir das schwarze Loch aus sicerer Entfernung beobachten, erreicht. Das ist etwas anderes.

1): Starke Gezeitenkräfte die einen zerreißen können wel die Schwerkraft stärker an den Füßen zieht als am Kopf mal außen vor gelassen. Bei besonders schweren supermassiven Schwarzen Löchern bemerkt man nichtmal die.

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: Einzylinder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum