Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: 5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 30 Sep 2019 09:01 #58034

.

.
Folgende Frage ist bei diesem Film aufgetaucht:
Sollte man sich auch fremden Themen widmen?

Na ja, das ist so eine eigene Geschichte. In Österreich haben wir einen Paradefall. Niki Lauda war ein genialer Rennfahrer. Dreimal Weltmeister, einmal nur um einen Punkt zweiter, weil er beim letzten Regenrennen aus Sicherheitsgründen nicht gestartet war, letztlich Weltmeister trotz seines schweren Unfalls, wo viele andere alles geschmissen hätten. Als Rennfahrer war er ein Experte. Und dann hat er 2 Fluglinien gegründet. Mit beiden ist er gescheitert. Auch selbst ist er geflogen, kam jedoch gegenüber anderen Berufs-Piloten auf nur sehr wenige Flugstunden. Und trotzdem hat man immer dann, wenn es ein fliegerisches Ereignis gegeben hat, ihn ins Fernsehen geholt, um als Experte einen Kommentar darüber abzugeben. Dem entsprechend hat er da immer viel Blödsinn geredet, wenn man dann anschließen die Kommentare von wirklichen Experten gehört hat. Das heißt, wenn einer auf der einen Seite ein Experte ist, heißt das noch lange nicht, dass er auf einer anderen Seite auch ein Experte ist. Im schlimmsten Fall kann jemand ein Experte auf der einen Seite ist, ein kompletter Depp auf der anderen Seite sein. Von da her kommt auch der Ausdruck „Zerstreuter Professor“.

Bei fremden Themen wäre es ratsam, einen Experten mit einzubeziehen. So wie Harald Lesch eine Chemikerin einlädt, wenn es um das Thema Chemie geht oder einen Fusionsforscher, wenn es um das Thema Fusion geht. Denn eine Meinung eines Experten, der aus seiner eigenen Erfahrung zu seiner Meinung gekommen ist, ist wesentlich sicherer als seine eigene Meinung, die man nur von anderen übernommen hat: Fragt mich jemand zu meiner Meinung über a2 + b2, dann sage ich folgendes: „Dazu kann ich nichts sagen, ich kann nur die Meinung wiedergeben von Pythagoras oder die Meinung von meinem Mathematiklehrer in der Grundschule oder die Meinung von meinem Mathematikprofessor in der HTL. Und die sind der Meinung, dass a2+b2=c2. Ich selber kann dazu nichts sagen". Abends baue ich mir dann mit einem Legokasten ein rechtwinkeliges Dreieck, baue die Quadrate dazu, fülle sie aus mit Legosteinen auf und zähle sie. So, ab jetzt ist es auch meine Meinung, dass a2+b2=c2. Vorher habe ich immer nur die Meinung anderer gehabt. Und Meinungen von anderen in der Öffentlichkeit als seine eigene Meinung wiedergeben ist sehr oft problematisch. Wenn man in Öffentlichkeit steht, dann ist es sehr ratsam, in dieser Beziehung sehr vorsichtig zu sein. Da hat man als Privatperson einen Vorteil. Da kann man sagen was man will. Notfalls sagen dann die anderen, na ja, der spinnt halt ein bisschen. Da passiert ja nichts. Als Wissenschaftler in der Öffentlichkeit kann da aber sehr viel passieren, den viele Menschen glauben das (siehe Milgram-Experiment)

Also, ich persönlich fände es sehr gut, auch fremde Themen aufzugreifen. Aber mit allen dazu notwendigen Schritten und Sicherheitsmaßnahmen, denn sonst kommt man als Person schnell unter die Räder und dann wird einem generell misstraut auch in den Themen, wo man wirklich Experte ist.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 30 Sep 2019 12:08 #58049

Bin ähnlicher Meinung. Man sollte sich durchaus fremden Themen öffnen aber freilich mit den entsprechenden Experten als Team.
Ein Thema das mich interessiert, ist die Überlappung der Erkenntnisse zwischen Physik und Biologie. Schließlich heisst es ja Urknall, Weltall und das "Leben".
Wenn es um die Welt des Allerkleinsten geht wird freilich die Biologie zur Physik im ersten Ansatz. Dennoch gibt es in der Molekularbiologie, dem Verstehen der Zusammenhänge in der Mikrobiologie, und den Wirkungsmechanismen derartig große Fortschritte und ein rasantes Entwicklungen, dass es vielleicht bald interessant wird auch Quantenphysik und die Biologie des Allerkleinsten gemeinsam zu betrachten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 01 Okt 2019 06:24 #58081

jpfister schrieb:
Ein Thema das mich interessiert, ist die Überlappung der Erkenntnisse zwischen Physik und Biologie. Schließlich heisst es ja Urknall, Weltall und das "Leben".

Es gäbe so manche Themen, die dafür in Frage kämen. Auch Themen, die nicht nur interessant sind, sondern auch sehr relevant wären. Dazu wäre das Projekt UWL sehr gut geeignet. Meines Erachtens ist der größte Vorzug an dem ganzen Projekt, dass die Person Josef Gaßner als Betreiber absolute Unbestechlichkeit ausstrahlt. Es wäre undenkbar, dass irgend jemand an ihn herantreten könnte, z.B. eine Brauerei und ihm ein Projekt finanzieren würde, mit der er durch Scheinargumente beweist, dass der Klimawandel abgewannt werden könnte, wenn die Menschen mehr Bier trinken würden und die Dinosaurier nur deswegen ausgestorben sind, weil sie kein Bier getrunken haben. Und das garantiert auch langfristig einen Erfolg. Man kann kurzfristig Erfolge feiern, wenn man sich bestechen lässt, langfristig geht man jedoch damit unter.

Alles, was er bringt, stammt von ihm selbst. Er bringt nur Dinge, von denen er überzeugt ist. Wenn er von Feynman etwas bringt, dann nicht deshalb, weil das von einem Nobelpreisträger stammt, sondern weil er das selbst nachgerechnet hat und es zu seiner Meinung und Überzeugung geworden ist. Dasselbe, so glaube ich, gilt auch für alle anderen mitwirkenden Personen an diesem Projekt.

Auch ist es möglich, hier im Forum die Wahrheit zu sagen. Nachdem sich niemand sicher sein kann, was die Wahrheit ist, muss man sich natürlich auf das beschränken, was man als Wahrheit empfindet. Also, es ist hier im Forum möglich, dass zu schreiben, was man als Wahrheit empfindet. Ansonsten würde ich dieses Forum sofort verlassen.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 01 Okt 2019 07:51 #58082

Ich habe mich nun doch entschlossen mich hier anzumelden, um allen an Urknall-Weltall-Leben Beteiligten zu diesem Kanal zu gratulieren.

So verfolge ich regelmäßig und wahrscheinlich schon seit ziemlich anfangs die Beiträge über YouTube und denke die allermeisten Videos gesehen zu haben.
Egal welches Thema behandelt wurde; es war stets jedes sehr interessant und aufschlussreich, da eben nicht nur an der Oberfläche gekratzt wird sondern auch tiefgreifender Wissen vermittelt wird. Dies gilt sowohl für Einzelbeiträge als auch beispielhaft für Folgen wie "Anthropozän" und "von Aristoteles zur Stringtheorie", was mich veranlasste das Buch zu bestellen (ich warte schon). Zwar bin ich weder Mathematiker noch Physiker, jedoch als Elektrotechniker seit jeher an der Physik sehr stark interessiert. Auch die Aufbereitung mathematischer Themen war stets, gut nachvollziehbar, auch wenn hier gewisse Grundlagen von Vorteil sind.
Gleiches gilt natürlich auch für die anderen Beiträge, seien es Aufzeichnungen von Vorträgen, Themen wie Fusionsforschung oder auch Rückblicke auf das Leben bedeutender Wissenschaftler.

Um auf Herrn Gaßners Wunsch bzw. Anregung einzugehen den Kanal zu abonnieren, muss ich sagen, dass ich mir den Kanal über einen Smart TV ansehe und dort kein YouTube-Konto eingerichtet habe, so dass (zumindest bei meinem Gerät) der ABO-Knopf nicht funktioniert.

Somit wünsche ich dem gesamten Team vor und hinter den Kulissen auch weiterhin viel Erfolg bei diesem Projekt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 03 Okt 2019 06:38 #58215

Ein sehr interessantes und relevantes Thema wäre die Politik. Ich finde, die Wissenschaft sollte politisch tätig werden. Aber nicht reduziert auf einen Teilbereich (schon gar nicht parteipolitisch) sondern auf das große Ganze. Was ist denn der Unterschied zwischen Naturwissenschaft und Politik? Auf die Akteure der Astrophysik z.B. kann man sich verlassen. Wenn die Sonne abends untergeht, sagt sie zu den Menschen: „Schlaft gut, morgen gehe ich wieder auf. Und sie tut das, was sie sagt. In der Politik werden Dinge gesagt, bevorzugt vor den Wahlen, die aber dann nicht so kommen, wie sie gesagt wurden. Wenn das die Planeten so machen würden, wäre das ganze Universum ein einziges Chaos.

Oder die Mathematik. Alle Zahlen sind gleichberechtigt. Die 8 sagt nicht zu der 7, he du, ich bin eine höhere Zahl als du, also ist 8x8=64 richtiger als 7x7=49. Nein, jede Zahl hat seinen gleichberechtigten Wert. In der Politik ist das nicht so. Ob ein Ergebnis mehr richtig ist oder weniger richtig ist, kommt darauf an, ob es von der eigenen Partei gerechnet worden ist oder von der anderen. Ob ein Vorschlag, der gemacht wurde, gut oder schlecht ist, kommt darauf an, ob der Vorschlag von der eigenen Partei gemacht wurde oder von einer anderen. Wurde er von der eigenen Partei gemacht, ist er richtig, wurde er von einer anderen Partei gemacht, ist er falsch. In der Mathematik kommt es nicht darauf an, wer etwas gerechnet hat. Ob 4+4=8 ist, kommt nicht darauf an, ob es ein Kind mit einem Kugelrechner gerechnet hat oder ein Mathematikprofessor mit einem Taschenrechner.

Würden sich die Agierenden in der Naturwissenschaft so verhalten wie die Politik, wäre alles ein einziges Chaos. Die Politik verhält sich jedoch nicht wie die Naturwissenschaft und trotzdem herrscht kein Chaos. Wie ist das möglich:

Möglichkeit 1) Die Politik hat einen Weg gefunden, sich über die Naturgesetze hinwegsetzen zu können.

Möglichkeit 2) Die Politik ist ein komplettes Chaos. Es wurde ihr nur eine geordnete Fassade übergestülpt, sodass es den Anschein erweckt, sie ist geordnet. Und die Politik verbringt die meiste Zeit nur dafür, ihre geordnete Fassade glänzend zu erhalten und nicht dafür, um für die Menschen Politik zu machen.

Möglichkeit 1 oder 2 Was ist wahrscheinlicher?

Politik sollte von der Wissenschaft als großes Ganzes aufgerollt werden. Denn das garantiert, dass man die großen Brocken erwischt, die über das große ganze dominieren. Was ist der Unterschied zwischen Physik, Chemie, Biologie, Astronomie, Mathematik usw. relativ zur Politik. Sehr interessantes Thema und sehr relevant. Man könnte pensionierte Politiker als Experten dazu einladen. Sehr interessant, was die zu diesem Thema zu sagen haben.

Ein Beispiel aus der Biologie:
Wenn die Hühner im Hühnerstall Eier legen, dann können sie sich darauf verlassen, dass aus diesen Eiern Küken schlüpfen. Würde auch nur aus einem einzigen Ei kein Küken, sondern ein Fuchs schlüpfen, es entstünde ein Chaos im Hühnerstall. Was schlüpft eigentlich so alles aus den Eiern, die uns die Politiker legen? :( :( :(

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 03 Okt 2019 08:19 #58217

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 342
  • Dank erhalten: 89
Ist nicht jeder einzelne von uns letztlich für die Politik eines Landes mitverantwortlich?
Liegt es möglicherweise an der Natur des Menschen
dass Politik in der Form wie wir sie kennen nicht richtig funktioniert?

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Cim Borazzo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 03 Okt 2019 09:13 #58219

@badhofer:
Ich habe in der Schule gelernt (lernen müssen): Der Kommunismus ist richtig weil er wissenschaftlich ist.
Und wer sich dem widersetzt hat logischerweise Unrecht.
...


Soviel zu Wissenschaft und Politik. "Schuster bleib bei deinen Leisten" kann ich da nur sagen.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 03 Okt 2019 10:29 #58237

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 283
  • Dank erhalten: 93

Marvin schrieb: Ist nicht jeder einzelne von uns letztlich für die Politik eines Landes mitverantwortlich?
Liegt es möglicherweise an der Natur des Menschen
dass Politik in der Form wie wir sie kennen nicht richtig funktioniert?


Hallo Marvin,
Du bringst es exakt auf den Punkt, meine volle Zustimmung.

Natürlich ist (ab einem gewissen Alter) jeder Einzelne für die Politik (s)eines Landes mitverantwortlich. Zumindest auf der kommunalen Ebene ist es problemlos möglich, sich einzumischen, auch ohne Parteibuch. Man muss halt auch mal zu einer Bürgerversammlung hingehen, wenn über die Entwicklung des ÖPNV vor Ort geredet wird und seinen Senf dazugeben. Oder man muss mit Gleichgesinnten eine Bürgerinitiative ins Leben rufen, wenn eine innerstädtische grüne Lunge zugebaut werden soll.

Nein, ist ja aufwändig. Lieber zuhause auf der Couch sitzen und via asozialer Netzwerke über die schlimmen Zustände lästern.

Spontaneität will gut überlegt sein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 03 Okt 2019 10:56 #58243

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 283
  • Dank erhalten: 93
Josef Gaßner fragte in seinem 5-Jahre-UWudL-Video das Publikum nach seiner Meinung zu einer Öffnung in zwei Richtungen

- zusätzlich zu den gewohnten konkreten Fakten mehr persönliche Meinungen äußern
- auch fremde Themen behandeln

Ich bin eher bei Josef Gaßner, der sich selbst als "Spaßbremse" bezeichnete. Ich finde, das verwässert diesen wissenschaftlich orientierten Kanal. Ich kann badhofers Wunsch nach der Öffnung für das Thema "Politik" gut nachvollziehen und fände selbst das auch sehr spannend. Aber dann macht man ein Fass auf. Ich erinnere nur an Goethes "Zauberlehrling".

Wenn, dann sollte man dafür über die Eröffnung eines neuen, separaten Kanals nachdenken.

Spontaneität will gut überlegt sein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 03 Okt 2019 11:28 #58245

Marvin schrieb: Ist nicht jeder einzelne von uns letztlich für die Politik eines Landes mitverantwortlich?
Liegt es möglicherweise an der Natur des Menschen
dass Politik in der Form wie wir sie kennen nicht richtig funktioniert?

Politik funktioniert leider viel zu gut , Politik hat die Interessen der Gruppe durchzusetzen die sie vertreten und das sind die Finanz und Industrie verbände .
Keine Aufgabe von Politik ist es Probleme zu lösen oder die Interessen aller zu vertreten .

Es gibt eben keine Volksparteien .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 03 Okt 2019 13:17 #58248

Ich persönlich bin da ganz bei Josef als Spaßbremse.

Den hauptsächlichen Sinn unseres Forums sehe ich darin, über naturwissenschaftliche Fragen zu diskutieren, selbst naturwissenschaftliche Fragen stellen und von dem Wissen anderer profitieren zu können. Daher freue ich mich für jeden, die hier teilnimmt, sei es als Fragender oder als Antwortender oder als beides. Möglichst vielen sollte diese Möglichkeit gegeben werden - und dies in meinen Augen unabhängig von weltanschaulichen, religiösen und politischen Überzeugungen.

Gerade was politische Überzeugungen anbetrifft ist unsere Gesellschaft zerrissener den je. Ein Spiegel hiervon ist beispielsweise der deutsche Bundestag, zu meiner Kinderzeit gab es darin gerade mal drei Parteien, CDU/CSU, SPD und FDP. Im Forum haben wir dies auch jedesmal zu spüren bekommen, wenn wir Diskussionen über allgemeinpolitische Themen zugelassen haben. Dies ist nie lange gut gegangen, daher haben wir jeden dieser Versuche immer relativ rasch wieder abgebrochen.

Das heißt für mich, wenn wir beispielsweise allgemeine Politik ins Forum aufnehmen würden, würde sich die Zahl der Leute reduzieren, die hier mitdiskutieren könnten - sei es durch deutlich mehr Sperrungen oder weil sie das Forum freiwillig verlassen. Dies würde aber dem eigentlichen Sinn eines möglichst breiten naturwissenschaftlichen Diskussionsforums widersprechen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Verena Meier

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 03 Okt 2019 14:52 #58249

ClausS schrieb: zu meiner Kinderzeit gab es darin gerade mal drei Parteien, CDU/CSU, SPD und FDP.

Bauern Wählen CSU Arbeiter SPD und die besseren FDP . Das war damals die politische Situation

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 03 Okt 2019 17:13 #58251

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 342
  • Dank erhalten: 89
Politik ist die ausdrucksstärkste Form des Zusammenlebens einer Gesellschaft.
Gesellschaft ist die höhere Form des Lebens in Bezug auf das Einzelwesen.
Es lässt sich ab einer bestimmten Grenze kaum noch vom naturwissenschaftlichen Aspekt trennen.
Es ist aber sicher richtig hier in diesem Forum
hin und wieder die Richtung zu korrigieren.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 03 Okt 2019 19:51 #58257

ClausS schrieb:
Den hauptsächlichen Sinn unseres Forums sehe ich darin, über naturwissenschaftliche Fragen zu diskutieren

Ich dachte da eh nicht ans Forum, sondern an eine Serie ähnlich wie „Die Welt in 100 Jahren“. Angefangen mit einem Historiker, der die Entstehungsgeschichte der Demokratie darlegt. Vom Willen der Gründer der Demokratie. Was wollten die überhaupt? Wenn z.B. ein Vertrag zwischen 2 Vertragspartnern vor Gericht landet, dann hinterfragt der Richter den Vertragstext. Kann er dadurch kein Urteil finden, hinterfragt der den Willen der beiden Vertragspartner bei der Errichtung des Vertrages. Im Falle der Demokratie wäre das dann die Frage, was wollten die Gründer der Demokratie eigentlich? Was war ihr Wille. Anschließend könnte man dann bringen, was sich dieser Wille in Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat. Weiters könnte man wissenschaftlich hinterfragen, ob dieser Wille überhaupt den Naturgesetzen entspricht, denn nichts kann sie diesen entziehen. Und in Folge könnten pensionierte Politiker mit dem ganzen Ergebnis konfrontiert werden und berichten, wie sie diesen Willen in ihrer aktiven Zeit empfunden haben. Pensionierte deswegen, weil diese sich nach dem Verlassen der Politik mit der Wahrheit etwas leichter tun. Darüber hinaus wären sicher so einige zu den verschiedensten Aussagen bereit, die still und heimlich mit der Politik abrechnen wollen. In weiterer Folge könnte man dies und das und bla bla bla und quack quack quack. Es war ja nur so eine Idee von mir, ich wollte mich nicht in das ganze Projekt einmischen, das steht mir auch nicht zu.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 03 Okt 2019 22:23 #58271

So schön unser Jubiläum auch sein mag, und so super die Idee, dieses an der VHS MUC NORD am 18.11. zu feiern, so bedauerlich ist es, feststellen zu müssen, dass es für die Veranstaltung bereits jetzt keine Karten mehr gibt.
Wegen Überbuchung geschlossen.Hm!
Was machen wir da?

Den Parkplatz bestuhlen und warme Decken auslegen?

Bin ja ganz gespannt, was daraus noch wird. Freu mich aber über die riesen Resonanz.

Thomas

PS: die VHS MUC NORD hat in 4 Orten eine Niederlassung, in Fröttmaning, in Ismaning, in Garching und Unterföhring.

Ich vermute mal, dass es Ismaning ist, denn die haben dort den größten Saal.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 04 Okt 2019 09:33 #58284

ClausS schrieb: oder weil sie das Forum freiwillig verlassen.


Da Yukterez Faschistische Propaganda sogar noch Passiv gefördert wird werde ich mich wie Mustafa Basaran aus diesem Forum zurückziehen .


der letzte Tropfen

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 04 Okt 2019 10:05 #58287

.
Ein Kind sagt, wir haben nur mehr ein paar Monate Zeit, bis die Katastrophe eintritt.
Die Erwachsenen verhalten sich so, wie wenn diese Katastrophe nie eintritt.

Die Medien stürzen sich auf die Worte eines Kindes, das Verhalten der Erwachsenen bleibt unbeachtet.

Kann es sein, dass Worte eines Kindes berichtenswerter sind sind als das Verhalten von Erwachsenen?
Irgendwie kriege ich das nicht mehr auf die Reihe.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 04 Okt 2019 19:02 #58319

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 283
  • Dank erhalten: 93

Thomas schrieb: So schön unser Jubiläum auch sein mag, und so super die Idee, dieses an der VHS MUC NORD am 18.11. zu feiern, so bedauerlich ist es, feststellen zu müssen, dass es für die Veranstaltung bereits jetzt keine Karten mehr gibt.
Wegen Überbuchung geschlossen.Hm!
Was machen wir da?


Hallo Thomas,

wen wundert's :-) Toller Erfolg und nicht anders zu erwarten.

Ich hatte es angeregt, andere Kommentatoren auch: Ihr werdet die Veranstaltung doch sicher aufzeichnen, möglicherweise sogar live übertragen ? Bislang gab es darauf keine Antwort.
Für Nicht-Teilnehmer, dafür git es ja viele Gründe, wäre alles andere schon enttäuschend. Aber das wisst Ihr sicher selber.

Soll ich mir den Termin im Kalender vormerken für die Live-Übertragung ?

Spontaneität will gut überlegt sein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 04 Okt 2019 19:08 #58322

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 283
  • Dank erhalten: 93

heinzendres schrieb: Da Yukterez Faschistische Propaganda ...


Hallo heinzendres,

ich verstehe Deine Empörung. Man muss aber nicht über jedes Stöckchen springen, das einem von irgendwem vorgehalten wird. Mir war meine verbleibende Lebenszeit zu schade, um mir diese Ami-Kacke (8 Minuten lang) anzuhören.

Komm runter und keep cool !!

Gruß
CB

Spontaneität will gut überlegt sein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 04 Okt 2019 22:14 #58338

Cim Borazzo schrieb: diese Ami-Kacke (8 Minuten lang)

Die amerikanischen Sender waren nur am schnellsten da sich die Sache nur wenige Stunden bevor ich davon erfahren habe in Amerika zugetragen hat, heute ist es bereits in den deutschsprachigen Medien angekommen. Falls du nur eine generelle Ablehnung gegenüber allem was aus Amerika kommt hast weise ich aber darauf hin dass auch die russische Perspektive auf das Thema ziemlich ähnlich wie die amerikanische ist (also die offizielle, nicht die von diesen Aktivisten die sich von einem dubiosen schwedischen Klimaguru inspirieren lassen haben).

Vermutend dass es sich bei all der Aufregung um ein Missverständnis aufgrund fehlender Englischkenntnisse handelt,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 05 Okt 2019 01:02 #58352

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 283
  • Dank erhalten: 93
So bekommt der Begriff "Kinderschokolade" plötzlich eine neue, gänzlich unvorhergesehene Bedeutung, oder ? Mahlzeit. Schlimm genug, wenn sich "alle Medien" mit solchem pubertären Quatsch beschäftigen. Clickbait, Einschaltquote, Auflagensteigerung, all so'n Zeugs. Typische Ami-Kacke.

Spontaneität will gut überlegt sein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 05 Okt 2019 05:48 #58355

Cim Borazzo schrieb: Typische Ami-Kacke.

Deinem Urteil dass diese Idee Mist ist schließe ich mich an, und auch dass manche amerikanischen Präsidentschaftsanwärter in so einem Gewässer fischen halte ich für hanebüchen, aber eigentlich kommt diese Idee ursprünglich aus Schweden - genaugenommen vom sogenannten Klimawissenschaftler und Alarmisten Magnus Söderlund, siehe die New York Post vom 9.9.2019. Die amerikanischen Medien sind in dem Fall nur die Boten die uns die Botschaft überbracht haben. Mittlerweile geht auch das Gerücht um dass die La Rouche- Trolle dahinterstecken könnten, aber in Anbetracht dessen dass ihnen ein ziemlich großer Haufen echter Klimaaktivisten ihre Petition unterschrieben haben (allerdings vor dieser Vorführung, und wahrscheinlich auch nur weil die gar nicht gelesen haben worum es ging, sondern einfach davon ausgegangen sind dass es sich schon um irgend eine gute Sache handeln wird wenn in der ersten Zeile "save the planet" steht) war das wenn dann doch zumindest ein ziemlich gut gelungener Prank.

Credit gebend wo credit due ist,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 05 Okt 2019 10:29 #58360

Die Idee, Babys zu essen, würde gleich eine andere Bedeutung bekommen, wenn man Kriegstreiber verpflichten würde, die Babys, die bei ihren Kriegen ums Leben kommen, zu essen.

Yukterez schrieb:
Mittlerweile geht auch das Gerücht um dass die La Rouche- Trolle dahinterstecken könnten,

Das zeichnet das Projekt UWL aus, dass man sich sicher sein kann, dass da niemand externer dahinter steckt. Ich habe zumindest noch nie auch nur das geringste Anzeichen bemerkt, sonst wäre ich nicht mehr hier.

Nachdem dieser Thread fast vom Anfang an neben dem Ruder läuft, würde ich als Thread-Erstelle einen Administrator ersuchen, ihn zu schließen.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • | Josef M. Gaßner 05 Okt 2019 12:05 #58366

Oh mann, da hat sich Jemand aus dem Publikum zu einem ernsten Thema in Rage geredet. Das kommt vor und ist nur zu Menschlich.
Aber muss man daraus ne Staatsaffäre machen?
Dabei gehts doch nur um "Clickbait", um Aufmerksamkeit für die Medien die den Mist so aufbauschen.

Das alles nicht zu bierernst nehmend.


PS:
Hab grad gesehen das die Quelle dieses Unsinns doch woanders liegt. Dennoch, ohne zu wissen aus welchem Kontext das stammt ist das schwer einzuordnen. Fake-News oder echtes aber aus dem Zusammenhang gerissenes Zitat? Wer kann das beurteilen. Ich kann leider kein Schwedisch um das zurückzurecherchieren. Und hab auch keine Lust dazu^^

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum