Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: NEUESTES VOM URKNALL - "EIN KOSMOS OHNE ANFANG UND ENDE", Dr. J.-L. Lehners, MPI

NEUESTES VOM URKNALL - "EIN KOSMOS OHNE ANFANG UND ENDE", Dr. J.-L. Lehners, MPI 08 Aug 2019 00:36 #55008

NEUESTES VOM URKNALL
"EIN KOSMOS OHNE ANFANG UND ENDE"

Die beobachtbare Expansion des Kosmos (nur die Leere zwischen den Galaxien dehnt sich aus, diese selbst werden durch ihre Gravitation zusammengehalten) und die Entstehung der Welt stellt den Astrophysikern und Kosmologen wichtige Fragen. Gibt es Universen vor dem Urknall? Wie kommt es zur "kosmischen Inflation"? Wird es ein Ende der Welt geben oder geht der Kosmos nur in andere Welten über? Es geht um den authentischen Fingerabdruck des Urknalls. Nach neuesten Hypothesen ist er kein Anfang, sondern ein "Durchgang", der sich u.U. in 1000 Milliarden Jahren wiederholen kann. String-Theorie, Gravitationswellen und die kosmische Hintergrundstrahlung sind die Themen, mit denen sich die moderne Kosmologie befasst. Der neue Planck-Satellit trägt zur Vermessung der Hintergrundstrahlung und ihrer Unregelmäßigkeiten erstaunlich Neues bei.

Dr. Jean-Luc Lehners, Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik, berichtet.

www.dctp.tv/filme/10vor11-30092013-urknall/

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NEUESTES VOM URKNALL - "EIN KOSMOS OHNE ANFANG UND ENDE", Dr. J.-L. Lehners, MPI 09 Aug 2019 08:29 #55075

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • Beiträge: 411
  • Dank erhalten: 28
Wir beobachten eine Rotverschiebung, der Rest ist ein Hirngespinst.
Ist das noch Wissenschaft, was die theoretischen Physiker sich da ausdenken?
Kann das an der Erfahrung scheitern?

Der Mensch kann wohl nicht anders und muss sich auch in diesen Bereichen Gedanken machen,
aber wirklich seriös ist das doch nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NEUESTES VOM URKNALL - "EIN KOSMOS OHNE ANFANG UND ENDE", Dr. J.-L. Lehners, MPI 09 Aug 2019 09:36 #55077

Wir machen Beobachtungen und ziehen Schlüsse daraus. Was soll daran unseriös sein?

Solange du nicht davon ausgehst, dass Licht ermüdet oder dass wir uns im Mittelpunkt des Universums befinden, gibt es schon für die Rotverschiebung keine bessere Erklärung. Zumal die Flächenhelligkeit der Galxien als Funktion der Rotverschiebung nicht linear abfällt, sondern erheblich schneller:

We show that this is precisely the range expected from the evolutionary models of Bruzual & Charlot. We conclude that the Tolman surface brightness test is consistent with the reality of the expansion.


en.wikipedia.org/wiki/Tolman_surface_brightness_test

Neben der Rotverschierschiebung (insbesondere in Verbindung mit der Flächenhelligkeit der Galaxien) gibt es noch weitere Argumente, die für den Urknall sprechen: Die (von der Urknalltheorie vorhergesagte!) Hintergrundstrahlung. Die Übereinstimmung der Feinstrukturen der Hintergrundstrahlung mit der großräumigen Verteilung von Materie im Universum. Und andere... (Muss zur Arbeit...)

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

NEUESTES VOM URKNALL - "EIN KOSMOS OHNE ANFANG UND ENDE", Dr. J.-L. Lehners, MPI 09 Aug 2019 19:46 #55103

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • Beiträge: 411
  • Dank erhalten: 28

The exponent found is not 4 as expected in the simplest expanding model, but 2.6 or 3.4, depending on the frequency band

Wie kann denn die Helligkeit von der Frequenz abhängen?
Und ein Exponent von 2,6 ist auch nicht ungefähr 4.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NEUESTES VOM URKNALL - "EIN KOSMOS OHNE ANFANG UND ENDE", Dr. J.-L. Lehners, MPI 12 Aug 2019 00:30 #55219

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

NEUESTES VOM URKNALL - "EIN KOSMOS OHNE ANFANG UND ENDE", Dr. J.-L. Lehners, MPI 13 Aug 2019 00:07 #55278

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 317
  • Dank erhalten: 104

alphascorpii schrieb:
Dr. Jean-Luc Lehners, Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik, berichtet.

www.dctp.tv/filme/10vor11-30092013-urknall/


Bei Minute 3 ff erzählt Herr Lehners: "Die alte Urknall-Theorie, da war die Idee, dass der Urknall sozusagen der Anfang des Universums war, und dass dieser Anfang an einem Punkt sozusagen stattgefunden hat, und aber man weiß jetzt, dass diese Theorie nicht mehr vertretbar ist".

Frage: wen genau meint Herr Lehners mit "man" ?

Ich habe mir in meinem Kalender einen Merker gesetzt, damit ich in 1.000 Mrd. Jahren wieder mal hier vorbeischaue um zu sehen, was aus Herrn Lehners Theorie geworden ist.

Spontaneität will gut überlegt sein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

NEUESTES VOM URKNALL - "EIN KOSMOS OHNE ANFANG UND ENDE", Dr. J.-L. Lehners, MPI 13 Aug 2019 00:15 #55280

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 317
  • Dank erhalten: 104

borgi64er schrieb:


ist das der Kabarettist Christian Springer aus dem Schlachthof in München ?

Spontaneität will gut überlegt sein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Spontaneität will gut überlegt sein

NEUESTES VOM URKNALL - "EIN KOSMOS OHNE ANFANG UND ENDE", Dr. J.-L. Lehners, MPI 15 Aug 2019 03:25 #55470

Was an der Urknalltheorie Zweifel berechtigt, ist ihr Primatocentrismus: Der Urknall und die expandierende Raumzeit gemahnen doch allzusehr an der Primatenzygote Ausdifferenzierung nach der ersten Mitose hin zum adulten Primaten.

Arrakai schrieb: Wir machen Beobachtungen und ziehen Schlüsse daraus. Was soll daran unseriös sein?
Solange du nicht davon ausgehst, dass Licht ermüdet oder dass wir uns im Mittelpunkt des Universums befinden, ....

Die erkenntnistheoretische Frage ist herbei: Wie wahr ist unsere Wahrnehmung? - Und zum guten Schluss ist einzig das beobachtende System empirisch - und aufgrund seiner Unterscheidung tatsächlich Mittelpunkt einer Welt, die die Einheit der Unterscheidung von System/Umwelt ist - auch wenn es in der Welt als unmarked state eben kein Centrum geben kann.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum