Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Lichtgeschwindigkeit

Lichtgeschwindigkeit 12 05. 2018 11:17 #32735

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1147
  • Dank erhalten: 136

Dieter Grosch schrieb:

my_0 = eps_0*(365+12)^2 (2:2a)

dann nehme ich das nicht mehr ernst.

Kannst du die Werte 365 und 12 irgendwie herleiten?
Meinst du damit 365 Tage und 12 Monate?

Sollten Sie aber denn dies beiden Zahlen sinb weiter nichts als die Gewegungsverhältnisse der ERder gegenüber den anderehnn Himmelskörpern die Nach meiner Meinug die Antigraviation der Erder liefern.
Die 365 bedeuten, dass das Magnetfeld eben 365^2 größer als das elektrische Feld sein muss, was es eben auch tatsächlicjh ist und da aber der Mond auch einen Einfluss ausübt, geht der als Summanf hier ein, also 12 zusätzliche Umdrehungen
Ihr Problem ist eben, dass sie alles so komliziert vermuten, wie es Ihnen die Lehrmeinung zeigt.
Sie können nur nicht verstehen, das die Natur sehr einfach funtioniert, man muss es nur sehen, oder sehen wollen.

Hm, Du möchtest also eine Umrechnung des synodisches Jahres auf ein siderischen Jahr durchführen. Sprich, Du rechnest das Sonnenjahr auf ein Mondjahr um. Nur korrekt wäre dann eigentlich 364,3671+3/364,3671. Also Mondtage plus alle drei Jahre ein Schalttag. Die 12 kommt nur als Anzahl der Lunationen im Mondkalender vor. Aber wie fügst Du diese Ladung dann in die Rechnung ein? Weshalb pro Tag und nicht nur pro Anzahl der Mondumkreisungungen?
Letzten Endes möchtest Du mit dieser Rechnung (Anzahl der Rotationen des Mondes um die Erde/Mondtage) offensichtlich eine Art Störrechnung einarbeiten und aus deiner Gravitations-/Ladungsgleichung von Erde zur Sonne (also einem Zweikörperproblem) den Mond auch hinzufügen (und damit ein Dreikörperproblem lösen).

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Lichtgeschwindigkeit 12 05. 2018 12:23 #32740

Hm, Du möchtest also eine Umrechnung des synodisches Jahres auf ein siderischen Jahr durchführen.

Ich möchte gar keine Umrechnung, sondern nur das Verhaltnis der Winkelgeschwindigkeiten vergleichen, denn die sind für die Erzeugung der magnetischen Ladung aus der elektrischen, nach meiner Theorire, verantwotlich.

Dieter, du hast die Frage nicht beantwortet!
Wie leitest du die 365 und die 12 her?
Das sind doch sicher keine zufälligen Konstanten.

Es sind einfach natürlch Verhältnisse, die die Eigenschaften und´unsere Erde erzeugen.
Alles ist eben nur von den Bewegungsverhältnissen der Massen abhängig.
Das ist der einfache Beweis der Richtigkeit meiner Graviationstheorie..
Dieses Thema wurde gesperrt.
Powered by Kunena Forum