Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 23 07. 2018 13:36 #37957

Zitat: aber Deinen Firlefanz gibt es dort auf jeden Fall nicht.

noch nicht.
aber was wird passieren wenn man am Cern feststellen würde dass sich Materie und Antimaterie gravitativ abstoßen.
Da werden sich alle Wissenschaftler auf das Gravitationsgesetz stürzen und versuchen diese Abstoßung zu erklären.
Der erste Gedanke ist dann, dass Antimaterie negative Masse besitzt, aber was soll negative Masse sein. Diesen Fehler habe ich anfangs auch gemacht, bis ich auf die negativen Abmessungen (Radien) bei Antimaterie gekommen bin.

Warum ist meine Erklärung Firlefanz? Nur weil es noch nicht allgemein bekannt und anerkannt ist? Wenn es dabei einen mathematischen Fehler gibt, kannst du mir ihn ja erklären.

"Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. Nils Bohr"
"Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. Nils Bohr"
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 23 07. 2018 13:37 #37958

ra-raisch schrieb:
>Wie ich im Hinblick auf die Gravitation der Energie dargelegt habe, spricht aber alles dafür, dass auch die Antimaterie anziehende Gravitation haben wird.

Ricfhtig Antimaterie ist nur gegenüber der andere lansamer, also real entgegengestzt in der Bewegung, oder wie man in der heutigen Lehrmeinung sagt, entgengesetzt geladen, weil ja die Bewegung in der Realität eben die Ladung ist.
Warum so kompliziert wenn es einfach auch geht!
Letzte Änderung: von Dieter Grosch. Begründung: Korrektur (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 23 07. 2018 13:57 #37960

Nachdenker schrieb: Warum ist meine Erklärung Firlefanz?

Weil Du vieles erfindest, negativer Abstand, den man aber nicht quadrieren darf sondern mit dem Betrag multiplizieren muss .....Antimaterie im Inneren von Sternen ..... schon vergessen?

Nur fürs Protokoll: Das 1/r²-Gesetz kommt nicht vom Abstand sondern von der Feldliniendichte (habe ich erst vor kurzem gelernt) also in der Regel von der Kugeloberfläche in einem bestimmten Abstand. Die Wirkung der Gravitation verteilt sich auf diese Fläche. Ob sie abstößt oder anzieht, spielt dabei überhaupt keine Rolle. Eine Fläche, die teilweise aus negativen Längen zu berechnen sein soll, was soll das dann sein? Was hat das dann noch mit der Feldliniendichte zu tun? Aber vor allem was soll es geometrisch sein. Und warum soll man den Abstand nicht von hier also mit positiven Einheiten messen dürfen? Lauter willkürlich erfundene Sonderbedingungen.

Sollte Antimaterie wirklich abstoßend wirken, wird sie sich sicher nicht nach Deiner Mathematik richten. Da setzt man dann ein Minus davor, aber das Metermaß bleibt unangetastet.

Wenn Du Dir schon darüber Gedanken machen willst, dann vergleiche es mit Plus und Minus bei elektrischen Ladungen, da muss man auch kein negatives Metermaß erfinden.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 24 07. 2018 15:10 #38032

Zitat: Das 1/r²-Gesetz kommt nicht vom Abstand sondern von der Feldliniendichte (habe ich erst vor kurzem gelernt) also in der Regel von der Kugeloberfläche in einem bestimmten Abstand.

klar nimmt die Feldliniendichte mit r² ab
aber r ist einfach nur der Abstand eines Kreismittelpunktes zum Umfang des Kreises. Und r² bedeutet einfach nur r * r



geändert 15,44 Uhr
Zitat:Nur fürs Protokoll: Das 1/r²-Gesetz kommt nicht vom Abstand sondern von der Feldliniendichte (habe ich erst vor kurzem gelernt) also in der Regel von der Kugeloberfläche in einem bestimmten Abstand.

hast du dazu einen Artikel oder ein Lehrvideo? Ich will mich da mal etwas schlau machen.

"Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. Nils Bohr"
"Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. Nils Bohr"
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 24 07. 2018 18:30 #38049

Nachdenker schrieb: hast du dazu einen Artikel oder ein Lehrvideo? Ich will mich da mal etwas schlau machen.

Vielleicht jemand anders.

Feldlinien und ihre Bedeutung sind ja aus dem Elektromagnetismus bekannt. Ich ging bisher davon aus, dass es sich lediglich um eine alternative Darstellung ohne besondere Bedeutung handelt, und man es nicht von einer Schwächung der Kräfte in folge der Entfernung unterscheiden kann, wenngleich eine Schwächung der Kraft eher komisch wäre, irgendwie. Betrachte ein Photon, das auch über lange Distanz niemals schwächer wird. Allein die Helligkeit eines Lichtstrahls wird schwächer, weil sich die einzelnen Photonen über den Öfnungswinkel des Strahls verteilen, nicht aber weil jedes einzelne schwächer wird.
Und im Rahmen der ART gibt es eben den Fall, dass der Radius vom Flächenquadrat abweicht, da gibt es dann direkte Unterschiede, auch wenn ich jetzt nicht selbst nachmessen kann.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 25 07. 2018 06:41 #38066

ra-raisch schrieb:
> Betrachte ein Photon, das auch über lange Distanz niemals schwächer wird.

Die Energie einers Photons hat nichts mit der entfernung zu tun sondern nur mit der Frequenz, denn da sist eben das was dei lehrminung nicht erklärt geht um die kugelförmige Fottpflanzung eines Impulses der an jeder Stelle mit einem anderen Teilche in resonanz tretenkann also scheinbar der Energieerhaltungssatz nicht mehr gilt.
Das ist hier das zu diskutierende Problem.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 25 07. 2018 09:36 #38073

Dieter Grosch schrieb: Die Energie einers Photons hat nichts mit der entfernung zu tun sondern nur mit der Frequenz,

Da kann ich Dieter einmal zu 100% zustimmen.
Es gibt keine Ermüdung (Entfernung) der Signale sondern nur eine Verdünnung (Fläche) mehrerer Signale.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 25 07. 2018 11:19 #38077

ra-raisch schrieb:

Dieter Grosch schrieb: Die Energie einers Photons hat nichts mit der entfernung zu tun sondern nur mit der Frequenz,

Da kann ich Dieter einmal zu 100% zustimmen.
Es gibt keine Ermüdung (Entfernung) der Signale sondern nur eine Verdünnung (Fläche) mehrerer Signale.


Nein! Ein Photon ist eben nur eine Feldstäkenänderung, die, wens sie auf ein Teilchen trifft dieses zur Bewegung anregt, also in Resonaz bringt und diesem damit Energie verleit.
Das ist alles, keine Ermüdung!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 25 07. 2018 16:12 #38098

ra-raisch schrieb: Da kann ich Dieter einmal zu 100% zustimmen.
Es gibt keine Ermüdung

Dieter Grosch schrieb: Nein!
Das ist alles, keine Ermüdung!

Dann halt nicht.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 27 07. 2018 20:55 #38251

Dieter Grosch schrieb: ra-raisch schrieb:
>Wie ich im Hinblick auf die Gravitation der Energie dargelegt habe, spricht aber alles dafür, dass auch die Antimaterie anziehende Gravitation haben wird.

Ricfhtig Antimaterie ist nur gegenüber der andere lansamer, also real entgegengestzt in der Bewegung, oder wie man in der heutigen Lehrmeinung sagt, entgengesetzt geladen, weil ja die Bewegung in der Realität eben die Ladung ist.
Warum so kompliziert wenn es einfach auch geht!


Du schreibst schon wieder kompletten Schwachsinn, hör auf Deine Hasch-Kekse zu frühstücken. Wasserstoff besteht aus einem Proton und einem Elektron, anti-Wasserstoff aus einem Antiproton und einem Positron, das hat nichts mit entgegengesetzter Bewegung zu tun und "die Bewegung in der Realität eben die Ladung ist" ist auch kompletter Unfug.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 28 07. 2018 05:59 #38268

AndreasJB schrieb:
>Du schreibst schon wieder kompletten Schwachsinn, hör auf Deine Hasch-Kekse zu frühstücken. Wasserstoff besteht aus einem Proton und einem Elektron, anti-Wasserstoff aus einem Antiproton und einem Positron, das hat nichts mit entgegengesetzter Bewegung zu tun und "die Bewegung in der Realität eben die Ladung ist" ist auch kompletter Unfug.

Woher wollen Sie das wissen? Sie können Die ganze Physik mit entgegengesetzter Bewegung auch beschreiben. Denn auch ein Proton wird dann zu Antiprotonn usw ist alles nur eine Ansichtsfrage: Sie versuchen es ja gar nicht , es so zu sehen,. nur beschimpfen können Sie.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 28 07. 2018 09:36 #38276

Dieter Grosch schrieb: Denn auch ein Proton wird dann zu Antiprotonn usw ist alles nur eine Ansichtsfrage: Sie versuchen es ja gar nicht , es so zu sehen.

Wie baue ich mir meine eigene Antiwelt. Leitfaden für den kleinen Physiker. Nächste Lektion: Die Welt im Spiegel.
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasJB
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 28 07. 2018 11:03 #38287

ra-raisch schrieb:

Dieter Grosch schrieb: Denn auch ein Proton wird dann zu Antiprotonn usw ist alles nur eine Ansichtsfrage: Sie versuchen es ja gar nicht , es so zu sehen.

Wie baue ich mir meine eigene Antiwelt. Leitfaden für den kleinen Physiker. Nächste Lektion: Die Welt im Spiegel.


Wenn Antimaterie nur nach der Polarität der Ladung definiert wird, dann ist eine ´entgegengesetzte Ladung, wenn Ladung Bewegung ist , auch nur entgegengesetzte Bewegung.
Warum müssen Sie motzen, statt diese einfache Lösung mal zu analysieren
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 28 07. 2018 12:49 #38301

Dieter Grosch schrieb: Wenn Antimaterie nur nach der Polarität der Ladung definiert wird, dann ist eine ´entgegengesetzte Ladung, wenn Ladung Bewegung ist , auch nur entgegengesetzte Bewegung.
Warum müssen Sie motzen, statt diese einfache Lösung mal zu analysieren

weil das nicht so definiert wird
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasJB
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 28 07. 2018 18:28 #38348

Die Frage der Antimaterie-Gravitation wird derzeit experimentell untersucht. Solange es hier noch keine Ergebnisse gibt, kann man viele verschiedenartige Postulate und Weltbilder hierzu aufbauen.

Sobald die Experimente ein belastbares Ergebnis gebracht haben, werden alle davon abweichende Weltbilder widerlegt sein.

Das Interessante an der Natur ist ja, dass sie sich nicht darum kümmert, wie wir sie gerne hätten.

www.scinexx.de/dossier-detail-745-8.html
www.mpg.de/7929731/MPIK_JB_20141

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 28 07. 2018 21:40 #38364

Dieter Grosch schrieb:
[...], wenn Ladung Bewegung ist , auch nur entgegengesetzte Bewegung.
Warum müssen Sie motzen, statt diese einfache Lösung mal zu analysieren


wenn Ladung Bewegung ist, ist sie aber nicht, deshalb ist das keine "einfache Lösung" sondern gar keine, Analyse fertig.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 28 07. 2018 21:47 #38365

Dieter Grosch schrieb: Sie können Die ganze Physik mit entgegengesetzter Bewegung auch beschreiben.


Ja, klar.

Dieter Grosch schrieb: Denn auch ein Proton wird dann zu Antiprotonn usw ist alles nur eine Ansichtsfrage:


Nein, wird es nicht und das ist keine Ansichtsfrage sondern ausgemachter Mist. Im CERN werden Protonen gegenläufig beschleunigt und aufeinander geschossen. Deiner Idee zufolge müßte dann ja eins von beiden wegen der gegenläufigen Bewegung zum Antiproton werden. Dann aber müßte es sich doch in die gleiche Richtung bewegen wie das Proton. Du redest nur konfuses Zeug.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 28 07. 2018 22:24 #38367

ClausS schrieb: Die Frage der Antimaterie-Gravitation wird derzeit experimentell untersucht. Solange es hier noch keine Ergebnisse gibt, kann man viele verschiedenartige Postulate und Weltbilder hierzu aufbauen.


Ja, und es steht zu vermuten, daß Gravitation nur auf Masse wirkt, also Materie und Antimaterie gleich. Da könnte man ja etwas neues, alternatives ausdenken. Wir haben also Raum (-ct, x, y, z), Ladung (e-, e+) und Magnetismus (N, S) und die beiden Kernkräfte (schwach und stark) sowie die Gravitation. Jetzt "spiegeln" wir das mal und haben dann anti-Raum (-ct*, x*, y*, z*), anti-Ladung ( [e-]+,[ e+]-) und anti-Magnetismus (N*, S*) und die beiden Kernkräfte (anti-schwach und anti-stark), dann bräuchten wir noch anti-Gravitation und anti-Masse (nicht Antimaterie, die haben wir ja im e+ zum e- zB). Dabei könnten Ladung und Magnetismus einfach nur vertauscht werden, also N = S*, S = N*, dito e+ und e-, (also nichts Neues sondern so wie "bei uns") und ggf. die schwache/starke Kernkraft ebenso.

Dann hätten wir ein Spiegeluniversum, in dem die gleichen (ggf. bis auf das Vorzeichen) Gesetze wie bei uns gelten, eingebettet in einen 8-dimensionalen Raum. :-D
ClausS schrieb: Das Interessante an der Natur ist ja, dass sie sich nicht darum kümmert, wie wir sie gerne hätten.


Ja, aber sowas von!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 29 07. 2018 08:00 #38378

AndreasJB schrieb:

Dieter Grosch schrieb: Sie können Die ganze Physik mit entgegengesetzter Bewegung auch beschreiben.


Ja, klar.

Dieter Grosch schrieb: Denn auch ein Proton wird dann zu Antiprotonn usw ist alles nur eine Ansichtsfrage:


Nein, wird es nicht und das ist keine Ansichtsfrage sondern ausgemachter Mist. Im CERN werden Protonen gegenläufig beschleunigt und aufeinander geschossen. Deiner Idee zufolge müßte dann ja eins von beiden wegen der gegenläufigen Bewegung zum Antiproton werden. Dann aber müßte es sich doch in die gleiche Richtung bewegen wie das Proton. Du redest nur konfuses Zeug.


Richtig, und wer beweist wie, dass es nicht so ist!
Legen Sie doch bitte entsprechende Beweise für Iher Beahuptung vor!.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 29 07. 2018 10:06 #38381

Dieter Grosch schrieb: Richtig, und wer beweist wie, dass es nicht so ist!
Legen Sie doch bitte entsprechende Beweise für Iher Beahuptung vor!.

Gequirlter Blödsinn wird nicht dadurch klarer, dass man die Quirlfrequenz erhöht.
Antimaterie ist kein Kustwort. Nach Deiner Ansicht hätten wir ja Zwittermaterie, wenn sie "ruht".

Nimm zwei Gegenstände und bewege sie zueinander, welches von beiden ist dann die Antimaterie? Immer das in der rechten Hand?
Wie machst Du das eigentlich beim Klatschen, dass sich deine Antihand mit der normalen Hand nicht in Energie annihilieren?

Und mit einer Zentrifuge kann man bequem in der Küche Antimaterie herstellen, je nach Rotationsrichtung der Saftpresse. Das Energieproblem der Menschheit ist gelöst, heureka, danke Dieter.
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasJB
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 29 07. 2018 10:43 #38386

Dieter Grosch schrieb:

AndreasJB schrieb:

Dieter Grosch schrieb: Sie können Die ganze Physik mit entgegengesetzter Bewegung auch beschreiben.


Ja, klar.

Dieter Grosch schrieb: Denn auch ein Proton wird dann zu Antiprotonn usw ist alles nur eine Ansichtsfrage:


Nein, wird es nicht und das ist keine Ansichtsfrage sondern ausgemachter Mist. Im CERN werden Protonen gegenläufig beschleunigt und aufeinander geschossen. Deiner Idee zufolge müßte dann ja eins von beiden wegen der gegenläufigen Bewegung zum Antiproton werden. Dann aber müßte es sich doch in die gleiche Richtung bewegen wie das Proton. Du redest nur konfuses Zeug.


Richtig, und wer beweist wie, dass es nicht so ist!
Legen Sie doch bitte entsprechende Beweise für Iher Beahuptung vor!.


Niemand beweist, daß es nicht so ist, weil es so ist. Im Übrigen behauptest Du etwas hmm Anderes und bist in der Beweispflicht. Aber von Dir kommt nur umphysikalisches Geschwurbel und Groschomatik.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 29 07. 2018 10:48 #38387

ra-raisch schrieb: Gequirlter Blödsinn wird nicht dadurch klarer, dass man die Quirlfrequenz erhöht.


Pruuuuuuuust, super!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 29 07. 2018 13:08 #38407

AndreasJB schrieb:
>Niemand beweist, daß es nicht so ist, weil es so ist. Im Übrigen behauptest Du etwas hmm Anderes und bist in der Beweispflicht. Aber von Dir kommt nur umphysikalisches Geschwurbel und Groschomatik.
Richtig Ich behaute etwas und beweise es mit dem vorgestelletnm Ergebnis, zu dem ich diskutiere.
Nur ist die Antwort darauf "Falsch" !
Da ich aber gerade meinen Beitrag mit dem diskutierten besstätigt habe, ist der, der der " Falsch" sagt" wieder in der Beweisphlichet.
Sei verdrehen hier ständig die Tatsachen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 29 07. 2018 16:15 #38432

AndreasJB schrieb:

ClausS schrieb: Die Frage der Antimaterie-Gravitation wird derzeit experimentell untersucht. Solange es hier noch keine Ergebnisse gibt, kann man viele verschiedenartige Postulate und Weltbilder hierzu aufbauen.


Ja, und es steht zu vermuten, daß Gravitation nur auf Masse wirkt, also Materie und Antimaterie gleich. Da könnte man ja etwas neues, alternatives ausdenken. Wir haben also Raum (-ct, x, y, z), Ladung (e-, e+) und Magnetismus (N, S) und die beiden Kernkräfte (schwach und stark) sowie die Gravitation. Jetzt "spiegeln" wir das mal und haben dann anti-Raum (-ct*, x*, y*, z*), anti-Ladung ( [e-]+,[ e+]-) und anti-Magnetismus (N*, S*) und die beiden Kernkräfte (anti-schwach und anti-stark), dann bräuchten wir noch anti-Gravitation und anti-Masse (nicht Antimaterie, die haben wir ja im e+ zum e- zB). Dabei könnten Ladung und Magnetismus einfach nur vertauscht werden, also N = S*, S = N*, dito e+ und e-, (also nichts Neues sondern so wie "bei uns") und ggf. die schwache/starke Kernkraft ebenso.

Dann hätten wir ein Spiegeluniversum, in dem die gleichen (ggf. bis auf das Vorzeichen) Gesetze wie bei uns gelten, eingebettet in einen 8-dimensionalen Raum. :-D


Nachtag: In Octonionen dem verlinkten Artikel wird ein neuer Ansatz mittels Octonionen (das sind 8-"stellige" Zahlen; reelle=1, komplex=2, quaternionen=4) beschrieben, sehr interessant.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 29 07. 2018 18:12 #38453

AndreasJB schrieb: Nachtag: In Octonionen dem verlinkten Artikel wird ein neuer Ansatz mittels Octonionen (das sind 8-"stellige" Zahlen; reelle=1, komplex=2, quaternionen=4) beschrieben, sehr interessant.

Ja, interessant, aber es ist nichts anderes als 8 Dimensionen zuzulassen und dafür Rechenregeln aufzustellen.
Bisschen weit hergeholt (um nicht zu sagen mystisch) finde ich es aber, dann mit R⊗C⊗H⊗O also 16 Dimensionen zu rechnen, wobei der erste Operator R gar keine zusätzliche Dimension abwirft, also nur aus optischen Gründen aufgeführt wird. In Wahrheit ist ja C eine Erweiterung von R, H eine Erweiterung von C und O eine Erweiterung von H, statt nun X als Erweiterung von O einzuführen, kann man natürlich auch die unterschiedlichen Bezeichnungen C, H und O mit einander kombinieren, um zu 64 Dimensionen zu gelangen .... naja wem es Spaß macht. Die ungeordnete (unregelmäßige) Anordnung der Octonionen ist allerdings merkwürdig. achso das ist ja 8-dim räumlich, da kann man ja keine regelmäßigen Muster erkennen, das liegt dann an der Perspektive. Man müßte die Multiplikationsregeln (Kreuzprodukt) ansehen, ist mir aber zu unübersichtlich.

Was da aber der Vorteil gegenüber \(e_μ\) sein soll? Diese Notation läßt auch 999 (beliebig viele) Dimensionen ohne sonderliche Hirnakrobatik zu. Und mit \(e_{μν}\) oder höheren Tensoren kann man sie sogar beliebig strukturieren. .... zumal bereits die Octonionen die Indexmethode benützen. Und bei noch höheren Dimensionen soll das dann wieder gemixt werden?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 09 08. 2018 15:53 #39532

So ! bin aus dem Urlaub zurück und habe euch gleich ein neues Video von mir mitgebracht.

Diesmal geht es darum die Antigravitation zwischen Materie und Antimaterie mit der Allgemeinen Relativitätstheorie von Einstein in Einklang zu bringen.
Zusätzlich erkläre ich noch weshalb Photonen immer mit c fliegen und nicht beschleunigt werden müssen.

Also viel Spaß

"Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. Nils Bohr"
"Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. Nils Bohr"
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 09 08. 2018 16:47 #39539

Nachdenker schrieb: So ! bin aus dem Urlaub zurück und habe euch gleich ein neues Video von mir mitgebracht.

Diesmal geht es darum die Antigravitation zwischen Materie und Antimaterie mit der Allgemeinen Relativitätstheorie von Einstein in Einklang zu bringen.
Zusätzlich erkläre ich noch weshalb Photonen immer mit c fliegen und nicht beschleunigt werden müssen.

Also viel Spaß


Das habe ich bereits alles beschrieben Antimaterie ist weiter nichst als engegengesetzt bewegte Materie Und potonen sin weiter nichts als ein Feldimpuls der sich in Abhängigkeit von der Feldstäke ausbreitet, mechanisches Beispiel (Kugelkette)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 09 08. 2018 19:56 #39556

Nachdenker schrieb: So ! bin aus dem Urlaub zurück und habe euch gleich ein neues Video von mir mitgebracht.

Nunja, Du hast nachgebessert .... versucht nachzubessern ..
Aber wenn Du von unterschiedlichen Ladungen unterschiedlicher Galaxien ausgehst, die stärker wirken als die abstoßende Antigravitation, dann bekommst Du auch das gleiche Problem:

Wenn Dein Licht keiner gravitativen Wirkung unterliegt sondern elektromagnetisch reagiert, dann ekläre doch bitte, wie das Licht nach Deiner Meinung auf die entgegengesetzt geladene Antimaterie reagieren soll?

Soweit ich Dich verstanden habe, soll das Licht ja zur Hälfte je aus Materie und Antimaterie bestehen. Damit sollte man annehmen, dass es auch nur eine Sorte von Licht gibt. Wenn dieses Licht von unserer Sonne elektromagnetisch abgelenkt wird, wie reagiert es dann auf der Sonne entgegengesetzt geladene Sterne?

Eine weitere Frage wäre, wie Du Dir diese Wirkung vorstellst. Vor allem ist ja bekannt, dass Licht weder durch Magnetfelder noch durch elektrische Felder abgelenkt wird.

übrigens:
wiki: Insgesamt bleibt das elektrische Feld der Erde stationär, im messtechnisch ermittelten Mittel beträgt die Feldstärke E in der Luft (in einigen Metern Höhe über dem Erdboden) 130 V/m.[1] Aus der Feldstärke 130 V/m und dem Zusammenhang
Q = − ε E A
lässt sich die Überschussladung der Erde abschätzen. Hierbei ist Q die elektrische Ladung der Erde, ε ist die Dielektrizitätskonstante und damit etwa die Permittivität von Luft, E der Betrag der in der Luft gemessenen und gemittelten Feldstärke und A ist die Erdoberfläche mit 5,1e+14 m². Es ergibt sich, dass die zeitlich gemittelte Ladung der Erde Q = −0,6 Megacoulomb beträgt.


Allerdings wird diese Ladung durch eine entgegengesetzte Ladung der Atmosphäre ausgeglichen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 10 08. 2018 06:28 #39607

ra-raisch schrieb:

Nachdenker schrieb: So ! bin aus dem Urlaub zurück und habe euch gleich ein neues Video von mir mitgebracht.

Nunja, Du hast nachgebessert .... versucht nachzubessern ..
Aber wenn Du von unterschiedlichen Ladungen unterschiedlicher Galaxien ausgehst, die stärker wirken als die abstoßende Antigravitation, dann bekommst Du auch das gleiche Problem:

Wenn Dein Licht keiner gravitativen Wirkung unterliegt sondern elektromagnetisch reagiert, dann ekläre doch bitte, wie das Licht nach Deiner Meinung auf die entgegengesetzt geladene Antimaterie reagieren soll?

Soweit ich Dich verstanden habe, soll das Licht ja zur Hälfte je aus Materie und Antimaterie bestehen. Damit sollte man annehmen, dass es auch nur eine Sorte von Licht gibt. Wenn dieses Licht von unserer Sonne elektromagnetisch abgelenkt wird, wie reagiert es dann auf der Sonne entgegengesetzt geladene Sterne?

Eine weitere Frage wäre, wie Du Dir diese Wirkung vorstellst. Vor allem ist ja bekannt, dass Licht weder durch Magnetfelder noch durch elektrische Felder abgelenkt wird.

übrigens:
wiki: Insgesamt bleibt das elektrische Feld der Erde stationär, im messtechnisch ermittelten Mittel beträgt die Feldstärke E in der Luft (in einigen Metern Höhe über dem Erdboden) 130 V/m.[1] Aus der Feldstärke 130 V/m und dem Zusammenhang
Q = − ε E A
lässt sich die Überschussladung der Erde abschätzen. Hierbei ist Q die elektrische Ladung der Erde, ε ist die Dielektrizitätskonstante und damit etwa die Permittivität von Luft, E der Betrag der in der Luft gemessenen und gemittelten Feldstärke und A ist die Erdoberfläche mit 5,1e+14 m². Es ergibt sich, dass die zeitlich gemittelte Ladung der Erde Q = −0,6 Megacoulomb beträgt.


Allerdings wird diese Ladung durch eine entgegengesetzte Ladung der Atmosphäre ausgeglichen.


Das ist bei mir alles geklärt, nur will das niemand wahr haben.
So ist bei mir eben ein Proton oder die Sonnen gegenüber dem Elektron oder Erde scheinabr entgengesetz geladen. Aaso Antiteilchen. und die feldstärke der Erde wär eben nur an der Oberflöche 130 V/m und nimmt mit r^2 ab, was dan zu einer Änderung der LG führt deren Auswirkuneg wir als Hubble-Konstante kennen. Und die Ladung der Ergde ist nach meiner Vorstellung 3E17 C.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Was ist Antimaterie und wie reagiert sie auf Materie 10 08. 2018 07:43 #39608

Hallo ra raisch

Zitat: "Soweit ich Dich verstanden habe, soll das Licht ja zur Hälfte je aus Materie und Antimaterie bestehen. Damit sollte man annehmen, dass es auch nur eine Sorte von Licht gibt. Wenn dieses Licht von unserer Sonne elektromagnetisch abgelenkt wird, wie reagiert es dann auf der Sonne entgegengesetzt geladene Sterne?"

Licht lässt sich polarisieren, Licht besteht nicht nur zu gleichen Teilen aus Materie und Antimaterie sondern auch zu gleichen Teilen aus elektrisch positiver und negativer Ladung. Diese Ladungen lassen sich polarisieren. Aber nur senkrecht zur Flugrichtung des Photons
Diese Polarisierung sorgt dann für die Ablenkung des Lichtes in der Nähe großer Ladungen. Da spielt es dann keine Rolle mehr ob die große Ladung positiv oder negativ ist, das Photon wird immer angezogen.

Ich hab dazu schon ein weiteres Video vorbereitet, dauert aber mal noch paar Tage
Gruß

"Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. Nils Bohr"
"Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. Nils Bohr"
Dieses Thema wurde gesperrt.
Powered by Kunena Forum