Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 14:07 #40667

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 50

Nun hat eine Kugel einmal im Schwerpunkt keine Massenrägheit, kann also die Drehachse beliebig um diesen drehen.
Und es ist nun mal Tatsache das sich die Erde vor 20000 und vorher vor 108000 Jahren umgepolt hat .
Liefern Sie doch eine Ursache dafür.?
Ich habe ein Lösung vorgesellt, Wo ist Ihre?


Das Erd-MAGNETFELD hat sich umgepolt!
Erde ist Dynamo....und so weiter. Aber das war ja gar nicht Thema.
Wir waren bei der Stabilisierung der von Körpern die sich drehen (Drehimpuls).
Wenn etwas, weil es da einen Schwerpunkt auf der Drehachse hat, nicht stabil bleiben soll....dann bilde ich mir so einiges was ich allgemein mit meinen Sinnen wahrnehme wohl nur ein.
Mein Kreisel, nur eine Halluzination....
Ich fahre Fahrrad, das kann aber gar nicht funktionieren.... (es gibt übrigens Spaßräder wo Kugeln statt den üblichen Rädern dran sind)
Ich hab früher mal mit einem Frisbee gespielt....alles quatsch
Und da wir hier im Urknall-Forum sind: Das Hubble kann also auch überhaupt nicht gesteuert werden... Gyroskope? pff, die Drehen sich ja auch bloß um ihren Schwerpunkt

Nö, Sie haben mir überhaupt keine Lösung vorgestellt. Sie erläutern mir Dinge die meiner tägliche Erfahrung komplett wieder sprechen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 14:29 #40671

Dieter Grosch schrieb: Nun hat eine Kugel einmal im Schwerpunkt keine Massenrägheit, kann also die Drehachse beliebig um diesen drehen.
Und es ist nun mal Tatsache das sich die Erde vor 20000 und vorher vor 108000 Jahren umgepolt hat .
Liefern Sie doch eine Ursache dafür.?
Ich habe ein Lösung vorgesellt, Wo ist Ihre?


Was verstehst Du wieder nicht am Kreisel? Die Rotation ist mit - abgesehen von der Präzession - raumfester Achse, die kann man nicht einfach kippen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 15:31 #40678

AndreasJB schrieb:

Dieter Grosch schrieb: Nun hat eine Kugel einmal im Schwerpunkt keine Massenrägheit, kann also die Drehachse beliebig um diesen drehen.
Und es ist nun mal Tatsache das sich die Erde vor 20000 und vorher vor 108000 Jahren umgepolt hat .
Liefern Sie doch eine Ursache dafür.?
Ich habe ein Lösung vorgesellt, Wo ist Ihre?


Was verstehst Du wieder nicht am Kreisel? Die Rotation ist mit - abgesehen von der Präzession - raumfester Achse, die kann man nicht einfach kippen.


Weil eine Kugel nicht als Kreisel funktionert.!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 16:00 #40681

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 50

Dieter Grosch schrieb:

AndreasJB schrieb:

Dieter Grosch schrieb: Nun hat eine Kugel einmal im Schwerpunkt keine Massenrägheit, kann also die Drehachse beliebig um diesen drehen.
Und es ist nun mal Tatsache das sich die Erde vor 20000 und vorher vor 108000 Jahren umgepolt hat .
Liefern Sie doch eine Ursache dafür.?
Ich habe ein Lösung vorgesellt, Wo ist Ihre?


Was verstehst Du wieder nicht am Kreisel? Die Rotation ist mit - abgesehen von der Präzession - raumfester Achse, die kann man nicht einfach kippen.


Weil eine Kugel nicht als Kreisel funktionert.!


Also das ist jetzt zumindest mal eine deutliche Aussage...
Herr Grosch, ich könnte Ihnen jetzt sogar verraten wo Sie Kugelkreisel kaufen können...die gibt es sogar als Globus-Modell :)
Aber das ist ja keine Werbe-Plattform hier.
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasJB
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 16:04 #40682

Dieter Grosch schrieb:

AndreasJB schrieb: Was verstehst Du wieder nicht am Kreisel? Die Rotation ist mit - abgesehen von der Präzession - raumfester Achse, die kann man nicht einfach kippen.


Weil eine Kugel nicht als Kreisel funktionert.!


Schöner kannst Du nicht zeigen, daß Du keine Ahnung hast! Die Erde kreiselt seit 4,5 Mrd Jahren...
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 16:07 #40683

AndreasJB schrieb:

Dieter Grosch schrieb:

AndreasJB schrieb: Was verstehst Du wieder nicht am Kreisel? Die Rotation ist mit - abgesehen von der Präzession - raumfester Achse, die kann man nicht einfach kippen.


Weil eine Kugel nicht als Kreisel funktionert.!


Schöner kannst Du nicht zeigen, daß Du keine Ahnung hast! Die Erde kreiselt seit 4,5 Mrd Jahren...


Ihre Unkenntnis der Tatsachen kann mich nicht beeindrucken Eine Kigel ist nun mal kein Kreisel.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 16:51 #40686

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 50
Traut sich jemand zu fragen warum wir derzeit so stabil kreiseln und Pole haben und die Sonne übers Jahr immer an den gleichen Stellen auf- und untergeht?
Ich nämlich nicht!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 17:08 #40688

Dieter Grosch schrieb:

AndreasJB schrieb: Schöner kannst Du nicht zeigen, daß Du keine Ahnung hast! Die Erde kreiselt seit 4,5 Mrd Jahren...


Ihre Unkenntnis der Tatsachen kann mich nicht beeindrucken Eine Kigel ist nun mal kein Kreisel.

Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Lutz
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 17:09 #40689

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173
Dieter hat schon Recht. Kugel schreibt man nämlich mit K und Kreisel mit K. Das ist der Beweis.
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasJB
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 17:15 #40690

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • Beiträge: 435
  • Dank erhalten: 33
an Lutz, Thomas:

ich argumentierte:

Die Rückkopplung hängt ja nur von der Temperatur ab, nicht vom CO_2.
In der Vergangenheit war es doch schon viel wärmer.
Also warum hat die Erde sich nicht schon längst unumkehrbar aufgeheizt?


Thomas Antwort habe ich nicht verstanden, zumindest beantwortet sie meine Frage nicht ?!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 17:19 #40691

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 50
Nix da, die rollt nicht weg weil die in so einem Tischständer steht :woohoo:

Verflixt, wir sind irgendwo ein kleines bisschen vom Thema abgekommen....
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasJB
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 17:37 #40692

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 50

sebp schrieb: an Lutz, Thomas:

ich argumentierte:

Die Rückkopplung hängt ja nur von der Temperatur ab, nicht vom CO_2.
In der Vergangenheit war es doch schon viel wärmer.
Also warum hat die Erde sich nicht schon längst unumkehrbar aufgeheizt?


Thomas Antwort habe ich nicht verstanden, zumindest beantwortet sie meine Frage nicht ?!


OK, zurück zum Thema.
Sorry sebp, ich bin ausgestiegen bei Deiner Frage

Verstehe ich nicht.
Liegt die Kippung nun doch am CO_2 und nicht an der Temperatur?

das konnte ich nicht ganz ernst nehmen...

Es macht keinen Sinn den heutigen Zustand mit einem Erdklima in der frühen Erdgeschichte irgendwie zu vergleichen. Da waren die Verhältnisse komplett anders.
Wir haben seit locker 12.000 Jahren einen sehr stabilen Klima-Kreislauf mit dem der Mensch echt gut klar kommt. Recht gut eingependelt und stabil.
Der Knackpunkt ist wenn wir es schaffen dieses Gleichgewicht kaputt zu machen und es dann schlimmstenfalls kippt.
Für den Planeten? Kein Problem
Für die Natur? Die passt sich an
Menschen wird es recht sicher weiter geben...aber unsere gewohnte derzeitige Zivilisation? Das darf bezweifelt werden...
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 18:20 #40693

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • Beiträge: 435
  • Dank erhalten: 33
Lutz:

Da waren die Verhältnisse komplett anders.

Was für Verhältnisse waren denn das?
Es war zwar wärmer, aber es gab keine Rückkopplung.
Wie geht das? Gibts da ein Beispiel?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 18:34 #40694

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 50

sebp schrieb: Lutz:

Da waren die Verhältnisse komplett anders.

Was für Verhältnisse waren denn das?
Es war zwar wärmer, aber es gab keine Rückkopplung.
Wie geht das? Gibts da ein Beispiel?


Ich empfehle mal zum Einstieg, wie das über die ganz langen Zeiträume aussah: https://de.wikipedia.org/wiki/Klimageschichte
Zu den einzelnen Zeitabschnitten gibt es da auch diverse Artikel.

Rückkopplungen gibt es in komplexen Kreisläufen immer! Früher genau so wie heute.
Ich verstehe Dein Problem irgendwie nicht.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 19:01 #40695

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • Beiträge: 435
  • Dank erhalten: 33
Lutz:

Ich verstehe Dein Problem irgendwie nicht.

Es geht mir um die Behauptung des ein Temperaturanstieg von ein paar Grad
zu einer positiven Rückkopplung führt, welche dann nicht mehr umkehrbar ist.
Die Erde heizt sich immer weiter auf.

Lustigerweise befinden wir uns ja gerade an der Spitze eines 100.000 Jahre-Zyklus.
Dort steigt die Temperatur steil an und fällt dann steil ab.
(Warum weiß glaube ich niemand(?) Was für Effekte treten da auf daß das passiert!?)
Bei der letzten Spitze war es glaube ich sogar noch wärmer als im Moment, aber es ist nichts passiert.

Warum sollte heute eine Rückkopplung passieren, aber vor 100.000 Jahren nicht?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 19:13 #40696

sebp schrieb: Lutz:

Da waren die Verhältnisse komplett anders.

Was für Verhältnisse waren denn das?
Es war zwar wärmer, aber es gab keine Rückkopplung.
Wie geht das? Gibts da ein Beispiel?


Also, die Erde ist ein einigermaßen geschlossenes System (aber nicht abgeschlossen, Energieaustausch geht ja) und in der Physik des Wetters gibt es genügend Nichtlinearitäten (allein c(H20) vs T in Luft), daß es zu Rückkopplungen kommen kann. Dazu kommen die Luftströmungen und die Wasserbewegungen (Golfstrom). Wenn letzterer ausfällt, weil das \(\Delta T\) zwischen Nordpol und Äquator nicht mehr ausreicht, dann kippt etwas. Es gibt genügend Nichtlinearitäten, daß das ganze Wettergeschehen wohl im mathematischen Sinne chaotisch ist, aber (vermutlich) genügend (seltsame?) Attraktoren hat oder so stark gedämpft ist, daß die Meteorologen überhaupt Voraussagen machen können. Arg komplex isses halt.

PS: Gibts auch ein inline-tex?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 19:21 #40697

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 50

sebp schrieb: Lutz:

Ich verstehe Dein Problem irgendwie nicht.

Es geht mir um die Behauptung des ein Temperaturanstieg von ein paar Grad
zu einer positiven Rückkopplung führt, welche dann nicht mehr umkehrbar ist.
Die Erde heizt sich immer weiter auf.

Lustigerweise befinden wir uns ja gerade an der Spitze eines 100.000 Jahre-Zyklus.
Dort steigt die Temperatur steil an und fällt dann steil ab.
(Warum weiß glaube ich niemand(?) Was für Effekte treten da auf daß das passiert!?)
Bei der letzten Spitze war es glaube ich sogar noch wärmer als im Moment, aber es ist nichts passiert.

Warum sollte heute eine Rückkopplung passieren, aber vor 100.000 Jahren nicht?


Also die Rückkopplung kann ich bestimmt nicht besser erklären als in dem Video welches Du hier verlinkt hast.
Was soll der Vergleich mit Zuständen in solchen Zeiträumen? Da ist alles mögliche passiert und zwar ständig.
Ein winzig kleiner Unterschied zu heute ist allerdings: Zu der Zeit wohnten hier nicht fast 8 Milliarden Menschen, echt viele davon in Küstengebieten (=> langfristiger Meeresspiegel). Ganze Länder sind davon abhängig das der Planet ein einigermaßen gleichmäßiges Klima hat um die Leute zu ernähren. Zu lange Dürren oder zu viel Wasser und schwupp, die gehen auf Wanderschaft...
Die Natur pendelt sich bestimmt auf irgendein Gleichgewicht ein, das hat die immer ganz gut hin bekommen.
Dummerweise wird die Natur uns nicht fragen welches Gleichgewicht uns denn genehm ist, so schön die ist...Rücksichtslos kann die auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 19:28 #40698

sebp schrieb: Es geht mir um die Behauptung des ein Temperaturanstieg von ein paar Grad
zu einer positiven Rückkopplung führt, welche dann nicht mehr umkehrbar ist.
Die Erde heizt sich immer weiter auf.

Lustigerweise befinden wir uns ja gerade an der Spitze eines 100.000 Jahre-Zyklus.
Dort steigt die Temperatur steil an und fällt dann steil ab.
(Warum weiß glaube ich niemand(?) Was für Effekte treten da auf daß das passiert!?)
Bei der letzten Spitze war es glaube ich sogar noch wärmer als im Moment, aber es ist nichts passiert.

Warum sollte heute eine Rückkopplung passieren, aber vor 100.000 Jahren nicht?


Weil zB der Wassergehalt der Luft exponentiell mit der Temp. steigt, Alle 3-atomigen Moleküle sind IR-aktiv (i. S. einer Wärmespeicherung), Wasser ist eben auch 3-atomig. Also steigt die "IR-Wärmekapazität" auch exponentiell, es gibt weniger/kleinere Wolken bei höherem T, der (das?) Albedo sinkt, also wird noch mehr Wärme ins System gepumpt. Die Meere sind träger, ziehen aber mit und werden auch wärmer. Dadurch verdunstet mehr Wasser... Wieviel Rückkopplung brauchst Du noch?

Und wer sagt, daß es früher keine gegeben hat? Plötzliche (in geologischen Zeiträumen) Klimaänderungen kann es auch geben, wenn ein Supervulkan ausbricht, ein normaler Vulkan kann auch viel anrichten (Krakatau 1815/16; das Jahr ohne Sommer).
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 20:22 #40701

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • Beiträge: 435
  • Dank erhalten: 33
Lutz, AndreasJB:
Ich merke schon das weder ihr, noch wahrscheinlich jemand anders, diese Frage beantworten kann.
Trotzdem behaupten ja die Anhänger der Theorie des menschengemachten Klimawandels daß
wissenschaftlich alles gesichert wäre.

Wenn sie zugeben würden, daß alles nur Angstpolitik bzw. Vorsorge wäre hätte ich kein Problem damit.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 21:04 #40702

sebp schrieb: Lutz, AndreasJB:
Ich merke schon das weder ihr, noch wahrscheinlich jemand anders, diese Frage beantworten kann.
Trotzdem behaupten ja die Anhänger der Theorie des menschengemachten Klimawandels daß
wissenschaftlich alles gesichert wäre.

Wenn sie zugeben würden, daß alles nur Angstpolitik bzw. Vorsorge wäre hätte ich kein Problem damit.

sebp:

Das ist jetzt aber ein bißchen kurz gesprungen. Die ersten Gutachten dazu sind von den Ölfirmen selbst in den 50ern in Auftrag gegeben und schon da steht drin, daß langfristig mit zunehmendem CO2-Gehalt mit Klimaveränderungen zu rechnen ist. Da die ohne Vorgabe eines Ergebnisses beauftragt wurden (sonst wäre das ja nicht rausgekommen), glaube ich denen unbesehen. Erst später haben sie Gutachten "bestellt", die das in Abrede stellen und Gutachten mit solchen Ergebnissen diskreditieren sollen.

Wenn man sich ansieht, wie schnell (!) sich die mittlere Erdtemperatur im Gleichklang mit dem CO2-Gehalt ändert (es gibt Videos im Netz), dann kann man den menschlichen Einfluß nur schwerlich abstreiten. Die neueren Streitereien sind Nebelkerzen, da gehts darum, wieviel von wem und ist das auch wirklich so und der Streit wird so in die Krümel getragen, daß das Große aus dem Blick gerät - das soll ja auch kaputt gemacht werden.

Jedenfalls gehen die Änderungen jetzt so schnell, daß die Natur mit der Anpassung nicht hinterher kommt (und wir auch nicht), das ist die Crux. Ob der Golfstrom sich mal auflöst und wie schnell welcher Gletscher abschmilzt ist im Grunde völlig unerheblich, das sehen wir ja dann. Was "das letzte Mal" vielleicht tausende Jahre gedauert hat, schaffen wir jetzt in 200 Jahren. Die Rückversicherer müssen jedes Jahr mehr Geld für klimaverursachte Schäden zurücklegen, frag die mal, die haben die Statistiken. Nur machen die nicht viel Wind darum, die erhöhen einfach die Prämien.

Wir Menschen unterschätzen grundsätzlich unseren Einfluß, weil wir in der Regel nicht weiter als bis zum Gartenzaun denken. Ich fliege ja nur 2-3 mal in Urlaub, ich muß ja jeden Tag mit meinem SUV zur Arbeit fahren, meine Frau braucht im Winter eben eine Raumtemperatur von 24 Grad usw. usf. In D fahren über 50 Mio Autos rum, in Europa 500 Mio? Und Auf der Welt? Der Multiplikator ist vielleicht noch nicht zu groß, aber der Multiplikand, wir sind bald 8 * 10^9 Menschen auf der Erde.

Just my 2 cents
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 21:41 #40706

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • Beiträge: 435
  • Dank erhalten: 33
Falls es jemanden interessiert,
hier sind 15 Minuten die alles in Frage stellen:


Bin ja mal gespannt wie das weitergeht mit dem Klima...
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 21:46 #40708

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173

AndreasJB schrieb: PS: Gibts auch ein inline-tex?

Backslash - runde Klammer auf \(\delta\tau\) Backslash - runde Klammer zu
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasJB
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 22:17 #40712

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 106
  • Dank erhalten: 25

sebp schrieb: Falls es jemanden interessiert,
hier sind 15 Minuten die alles in Frage stellen:



Bin ja mal gespannt wie das weitergeht mit dem Klima...


Auf das, was dort angeführt wird, musst Du nicht gespannt sein. Das originale Papier ist im Review zerrissen worden, keiner weiß, warum das dann noch akzeptiert wurde entgegen der Gutachten. Die Folgepaper wurden nicht mehr akzeptiert, dann haben die ein Journal gewählt , das seit Jahren in der Kritik wegen mangelndem peer review steht.

Guck mal hier und gebe den Titel bei Google ein:
https://www.clim-past.net/9/447/2013/cp-9-447-2013-discussion.html

Es gibt massive Probleme mit den Methoden und Daten, vieles auch von Laien nachvollziehbar. Unter dem Video steht auch eine Kritik. Bei EIKE wurde eine aufkeimende Diskussion darüber zensiert, im Netz findest Du die Worte vom Autor Lüdecke dazu. Das Papier und seine später vorgetragenen Folgerungen sind alles andere als wissenschaftlich. Lese mal die Einwände mit Begründungen in aller Ruhe durch und versuche die nachzuvollziehen.

Hast Du Kinder? Kannst Du es verantworten, die in eine zerstörte Zukunft zu schicken, nur weil Du nicht genau hingeschaut hast?

Ich habe eine Tochter und fühle mich in Sachen Klimawandel verdammt mies, wenn ich mir ausmale, wie vermutlich schon meine Tochter, bestimmt aber ihre Kinder, zu leiden haben werden wegen meiner Generation und unserem, auch meinem persönlichen, Verhalten.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lutz, D.Rajic, AndreasJB
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 22 08. 2018 23:29 #40715

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 50

sebp schrieb: Lutz, AndreasJB:
Ich merke schon das weder ihr, noch wahrscheinlich jemand anders, diese Frage beantworten kann.
Trotzdem behaupten ja die Anhänger der Theorie des menschengemachten Klimawandels daß
wissenschaftlich alles gesichert wäre.

Wenn sie zugeben würden, daß alles nur Angstpolitik bzw. Vorsorge wäre hätte ich kein Problem damit.


Liest Du eigentlich was hier so geschrieben wurde....oder geht es Dir darum zu gucken wie lange es dauert bis einer hier ausrastet, die Netiquette verletzt oder alternativ mit dem Kopf gegen den Schrank läuft? Sorry, dafür bin ich wohl zu ausgeglichen :)
Auf Deine Frage(n) wurde mehrfach geantwortet und auch z.T. sehr ausführlich auf einzelne Punkte eingegangen. Wenn Dir die Antworten nicht passen, kein Problem.
Ich glaube hier im Forum sind relativ wenig Klimaforscher unterwegs...wenn es Dich so brennend interessiert das bis ins kleinste Fitzelchen zu verstehen: Es gibt bestimmt offene Vorträge dazu an Unis, vielleicht ja auch Diskussionsrunden mit Klimaforschern wo die Dir das noch weiter erläutern können, oder VHS oder Bibliotheken, mach ein Studium Klima- und Umweltwissenschaften, ... in diesem Land Informationen zu bekommen ist echt kein Thema.
Natürlich kannst Du Dich auch weiter vertrauensvoll an EIKE wenden...allerdings haben die eher keine Klimaforscher in Ihren Reihen.

Ach ja, was mich immer sehr wundert: Nehmen wir mal an das der Mensch mit dem aktuellen Klimawandel nix zu tun hat, wir können also so gar nichts machen an der Veränderung....wo bleiben denn die Vorschläge welche Maßnahmen wir jetzt starten müssen damit wir in der Zukunft mit den Veränderungen irgendwie klar kommen?

Ergänzung: Ich hab mir mal die ersten 10 Minuten von dem eike-Video angetan. Ich bin ja wirklich kein Fachmann auf dem Gebiet, komme eher aus der E-Technik, aber das wirre Gefasel tut weh. Aus Spektralanalyse abgeleitet Zyklen aus drei Jahrhunderten...ohne jede sinnvolle physikalische Begründung, einfach mal so irgendwie... bin ich froh das es auch noch echte Naturwissenschaftler gibt!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 23 08. 2018 00:02 #40719

Lutz,
wenn einer über die Ursachen nichts weiß. Wie soll er denn dann Vorschläge zur Abmilderung machen?
Wenn jemand überfordert ist, dann ist er das und bleibt es wahrscheinlich auch, denn die Lernfähigkeit nimmt mit zunehmendem Alter eher ab statt zu.
Thomas
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 23 08. 2018 00:36 #40723

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 50
Thomas,
an dem Ding mit dem Alter ist natürlich was dran...verflixt.
Aber wach bleiben + denken hilft das etwas nach hinten zu schieben:)
Lutz
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasJB
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 23 08. 2018 07:02 #40730

Lutz schrieb:

Dieter Grosch schrieb:

AndreasJB schrieb:

Dieter Grosch schrieb: Nun hat eine Kugel einmal im Schwerpunkt keine Massenrägheit, kann also die Drehachse beliebig um diesen drehen.
Und es ist nun mal Tatsache das sich die Erde vor 20000 und vorher vor 108000 Jahren umgepolt hat .
Liefern Sie doch eine Ursache dafür.?
Ich habe ein Lösung vorgesellt, Wo ist Ihre?


Was verstehst Du wieder nicht am Kreisel? Die Rotation ist mit - abgesehen von der Präzession - raumfester Achse, die kann man nicht einfach kippen.


Weil eine Kugel nicht als Kreisel funktionert.!


Also das ist jetzt zumindest mal eine deutliche Aussage...
Herr Grosch, ich könnte Ihnen jetzt sogar verraten wo Sie Kugelkreisel kaufen können...die gibt es sogar als Globus-Modell :)
Aber das ist ja keine Werbe-Plattform hier.


Nur ist das nicht die Kreiselwirkung der Kugel sondern der massebehafteten Achse
Dss mit der Kugel was, ich meine, können Sie beim Billard feststellen, wenn Sie die Kugel in Drehung versetzen, dann rollt sie unabhängg davon genau so wie ohne Drall, ändert also ständig die Achslage.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 23 08. 2018 10:58 #40735

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 50

Dieter Grosch schrieb:
Nur ist das nicht die Kreiselwirkung der Kugel sondern der massebehafteten Achse
Dss mit der Kugel was, ich meine, können Sie beim Billard feststellen, wenn Sie die Kugel in Drehung versetzen, dann rollt sie unabhängg davon genau so wie ohne Drall, ändert also ständig die Achslage.


Ich hab auch mal Billard gespielt und kann Ihnen sagen: Nie hat da eine Kugel während der Rotation die Achslage geändert solange keine äußeren Kräfte wirken (Stoß mit anderen Kugeln oder Bande, Reibung mit Filz bei angeschnittenen Stößen).
Aber Ihr Billard-Tisch ist natürlich lustiger :) alles bewegt sich auf seltsamen, nicht vorhersehbaren Bahnen...bestimmt nicht einfach zu spielen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 23 08. 2018 12:03 #40744

Lutz schrieb:

Dieter Grosch schrieb:
Nur ist das nicht die Kreiselwirkung der Kugel sondern der massebehafteten Achse
Dss mit der Kugel was, ich meine, können Sie beim Billard feststellen, wenn Sie die Kugel in Drehung versetzen, dann rollt sie unabhängg davon genau so wie ohne Drall, ändert also ständig die Achslage.


Ich hab auch mal Billard gespielt und kann Ihnen sagen: Nie hat da eine Kugel während der Rotation die Achslage geändert solange keine äußeren Kräfte wirken (Stoß mit anderen Kugeln oder Bande, Reibung mit Filz bei angeschnittenen Stößen).
Aber Ihr Billard-Tisch ist natürlich lustiger :) alles bewegt sich auf seltsamen, nicht vorhersehbaren Bahnen...bestimmt nicht einfach zu spielen.


Machen Sie mal einen Stoß rechts unten, dann erhält die Kugel einen Drall und müsste dann, wenn Sie Recht haben, nach links abdriften..
Dieses Thema wurde gesperrt.

Klima ("Wandel" ?) 23 08. 2018 12:38 #40748

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173
Habt ihr nicht den Eindruck, dass ihr so allmählich vom Thema abkommt? Vom Klimawandel über den Kreisel zum Billardspiel - und wohin geht die Reise weiter? Vielleicht sollte hier mal kurz der Moderatoren-Blitz einschlagen - womit wir wieder beim Wetter und also fast schon wieder beim Klima sind.
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasJB
Dieses Thema wurde gesperrt.
Powered by Kunena Forum