Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Investition: Neuer Beschleuniger vs. "alltägliche Probleme"

Investition: Neuer Beschleuniger vs. "alltägliche Probleme" 01 Mär 2019 20:52 #49205

Hallo liebe UWudL-Community,

Ich habe einen Artikel von Sabine Hossenfelder gelesen zum Thema: Neuer Teilchenbeschleuniger FCC. Diesen habe ich unten verlinkt.
Sie zeigt in ihrer Schrift sowohl pro-, als auch contra-Argumente für bzw. gegen den (zukunftsnahen) Bau des Beschleunigers auf.

Ich selbst bin bei diesem Thema, vermutlich wie andere auch, recht unentschlossen und mich interessiert Eure Meinung dazu.

Sind die Gründe für den Bau tatsächlich ausreichend, oder gibt es aktuell, auch außerhalb der Physik, brisantere Themen, bei denen eine Investition von einigen Milliarden Euro einen größeren gesellschaftlichen Nutzen erwirtschaften kann?

Ich glaube ich gebe Herrn Leschs Meinung zumindest sinngemäß wieder wenn ich schreibe: "Das Wasser steht uns - bald vielleicht sogar wörtlich - bis zum Hals." Die wissenschaftlichen Klimadaten warnen vor einer starke Veränderung des Weltklimas, parallel dazu werden Ökosysteme der Erde zerstört, im mittleren Osten herrscht Krieg begründet in der Nutzung fossiler Brennstoffe deren Endprodukte die Umwelt schädigen und dennoch steigt der Konsum sowohl in den Industrienationen, als auch in den Entwicklungsländern.

Könnte es also in der heutigen, scheinbar so außer Kontrolle geratenen Welt nicht sinnvoller sein, eher lösungsorientiert zu investieren? In welchem Maße könnte eine solche Summe zum Beispiel in der Fusionsforschung oder bei der Wasserstofferzeugung (zB. aus Wasser durch Licht) Einfluss nehmen? Welche Wirkung würde sie in der hochschulischen Bildung auf die Allgemeinheit haben? (dem Problem könnte auch nicht wissenschaftlich sondern gesellschaftlich entgegen getreten werden) Oder ist solch eine Summe allemal zu gering für eine signifikante Veränderung in Wissenschaft und Gesellschaft und es liegt eher in der Hand politischen Meinung die Situation zu verbessern, was eben für den Bau eines solchen Experiments sprechen würde? Ich finde an dieser Stelle das Verlangen nach Verständnis über das Universum (dunkle Materie, Supersymmetrie) mehr als nachvollziehbar.

Mir scheinen solche Themen sehr stark diskutiert, dennoch scheinen mir Politik, Wissenschaft und Gesellschaft im gleichen Maße entweder ratlos, unwollend oder resigniert dem Problem zu begegnen. Mich selbst würde ich hier bei "ratlos" einordnen - mit gerade so nachweisbarer Tendenz zur Resignation :-)

Hiermit verbleibe ich, quasi im freien Fall, mit besten Grüße und hoffe auf rege Resonanz

Florian

Link zum Artikel:
www.heise.de/newsticker/meldung/Missing-...c=rss.ho.beitrag.rss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Investition: Neuer Beschleuniger vs. "alltägliche Probleme" 01 Mär 2019 23:17 #49213

Hallo Florian,

eine solche Investition in einen neuen Ringbeschleuniger steht noch weit in den Sternen.
Die Hossenfeld hat das ganz richtig beschrieben.
Es gibt im Augenblick Hinweise auf höchstenergetische Teilchen, die uns aus dem All treffen, gemessen mit Sensoren, die an Ballons befestigt, um den Südpol geflogen sind.
Gemessen wurde Sekundärstrahlung im Radiobereich, verursacht durch Mwehfachwechselwirkung innerhalb der Erde. Ausgangsteilchen müssen höchstenergetische Neutrinos gewesen sein.

Da solche Teilchen auf langen Wegen Energie verlieren, können sie weit entfernt, sprich in sehr weit entfernten Galaxien nicht entstanden sein. Eher in unserer galaktischen Nachbarschaft.

Die Energien, die hier gemessen wurden, erreichen wir nicht mit einem 100 km LHC!
Dazu bräuchte es einen LHC von der Größenordnung unseres Sonnensystems.

Es ist also fraglich, ob wir mit einem 100 km LHC einen weiteren signifikanten Erkenntnisschritt bekommen würden.

Solange das nicht klar ist, würde ich für solch einen Beschleuniger kein Geld ausgeben.
Wir würden ins Blaue hinein investieren, ohne Garantie für mehr Erkenntnis
Die Theoretiker sagen ja, dass wir einen Beschleuniger bräuchten, der mit der Größe unseres Sonnensystems vergleibar wäre.

Die Diskussion darüber ist aber fruchtbar und deshalb nicht zu verdammen.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Investition: Neuer Beschleuniger vs. "alltägliche Probleme" 02 Mär 2019 01:54 #49220

Also Großprojekte sind immer nötig um den Wissenschaftsstandort zu stärken .

Man hat so ziemlich das technisch mögliche am LHC ausgereizt und ich denke auch nicht das ein Stärkerer Beschleuniger Priorität haben sollte

Man hat die hohen Energiedichten abgedeckt und jetzt wäre die andere Richtung sinnvoll .

Ein Zentrum zur Nahe 0 Kelvin Forschung . Am CERN hat man Erkenntnisse zu den Bausteinen der Quantentheorie gesammelt , bei Forschungen nahe am absoluten Nullpunkt wird man Erkenntnisse über die regeln der Quantentheorie erlangen können .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Investition: Neuer Beschleuniger vs. "alltägliche Probleme" 02 Mär 2019 10:27 #49228

heinzendres schrieb:
Man hat die hohen Energiedichten abgedeckt und jetzt wäre die andere Richtung sinnvoll

Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einer Richtung, bei der sich die Menschheit nicht selbst abschafft?
So eine Richtung wäre für unsere Generation sehr interessant, weil sie absolut neu wäre. Eine Richtung, bei der man sich nicht selbst abschafft, ist unsere Generation noch nie gegangen :(
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Investition: Neuer Beschleuniger vs. "alltägliche Probleme" 03 Mär 2019 10:58 #49254

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 353
  • Dank erhalten: 94
Ein Beschleuniger so gross wie das Sonnensystem. Könnte man nicht die Gravitation der Sonne dazu nutzen? Also quasi einen natürlichen Beschleuniger "konstruieren" ähnlich wie die Swing by Manöver in der Raumfahrt.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Investition: Neuer Beschleuniger vs. "alltägliche Probleme" 03 Mär 2019 14:50 #49264

Marvin schrieb: Ein Beschleuniger so gross wie das Sonnensystem. Könnte man nicht die Gravitation der Sonne dazu nutzen? Also quasi einen natürlichen Beschleuniger "konstruieren" ähnlich wie die Swing by Manöver in der Raumfahrt.


Swing By Manöver klappen nur in einem bestimmten Geschwindigkeitsbereich. Relativistische Geschwindigkeiten wie man sie in einem Beschleuniger hat, sind deutlich höher wie jede Fluchtgeschwindigkeit im Sonnensystem.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Investition: Neuer Beschleuniger vs. "alltägliche Probleme" 03 Mär 2019 14:55 #49265

Grundsätzlich geht ein Nutzen von großen Prestigeprojekten über das eigentliche Ziel hinaus.

Bei der ersten Mondlandung etwa haben Bewohner der ganzen Welt den Astronauten die Daumen gedrückt. Bei einer ersten Marslandung wäre das ebenso. Auch ein neuer Superbeschleuniger als internationale Kooperation könnte eine völkerverständigende Wirkung haben.

Ob das die Investition lohnt, ist eine andere Frage. Ob ein supergroßer Beschleuniger mehr Entdeckungen bringt wie jetzt das CERN, wird man erst wissen, wenn er in Betrieb ist.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Investition: Neuer Beschleuniger vs. "alltägliche Probleme" 03 Mär 2019 16:28 #49266

ClausS schrieb:
Auch ein neuer Superbeschleuniger als internationale Kooperation könnte eine völkerverständigende Wirkung haben.

Die Wissenschaft, speziell die Naturwissenschaft, agiert auch ohne ein Prestigeprojekt hochgradig völkerübergreifend. Was würdest du sagen, wenn z.B. das Rote Kreuz oder Ärzte ohne Grenzen ein milliardenschweres Prestigeprojekt bauen würden, dessen Nutzen für viele nicht wirklich gesichert erscheint, mit der Begründung, dass es eine völkerverständigende Wirkung hätte?

Also, dein Argument ist nicht ganz von der Hand zu weisen, aber wirklich gut ist es nicht.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Investition: Neuer Beschleuniger vs. "alltägliche Probleme" 03 Mär 2019 18:19 #49272

badhofer schrieb: Was würdest du sagen, wenn z.B. das Rote Kreuz oder Ärzte ohne Grenzen ein milliardenschweres Prestigeprojekt bauen würden, dessen Nutzen für viele nicht wirklich gesichert erscheint, mit der Begründung, dass es eine völkerverständigende Wirkung hätte?

Also wen es sich um eine Arkologie für Millionen Geflüchteter und Vertriebener handelt .
de.wikipedia.org/wiki/Arkologie

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Investition: Neuer Beschleuniger vs. "alltägliche Probleme" 03 Mär 2019 20:47 #49280

heinzendres schrieb:
Also wen es sich um eine Arkologie für Millionen Geflüchteter und Vertriebener handelt

Mit einer Arkologie für Millionen Geflüchteter und Vertriebener behandelst du das Symptom des Vertreibens und Flüchtens, nicht aber dessen Ursache.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum