Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Kurt Gödels Zeittheorie

Kurt Gödels Zeittheorie 14 01. 2020 22:10 #63864

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 129

Rudy schrieb: Wenn jemand nachts das Urmeter in Paris, um einige MY-Meter kürzt, würde das niemand bemerken.

Stimmt. Stimmt auch dann, wenn es am Tag gekürzt wird.

In Zukunft, wären aber alle Messinstrumente falsch, die daran geeicht werden.

Stimmt auch. Nur wird kein einziges Messinstrument auf diesem Planeten am Pariser Urmeter geeicht. Der/das Meter wird längst mit Hilfe der Lichtgeschwindigkeit und der Schwingungen des Cs-Atoms definiert. Das Pariser Ur-Meter ist ein hübsches Museumsstück.

Zum Beitrag von CIM Borazzo möchte ich noch sagen, dass ich erstaunt bin, dass
J. D. Barrow neuerdings unseriös geworden sein soll. Was ich gelesen habe war ok.

Ich habe mich auf den Beitrag von Sonni 1967 bezogen, die J.D.Barrow zitierte. Falls er das mit dem Baby-Killer und dem Senior-Killer nie gesagt hat - was ich nicht weiß - dann wäre er diesbezüglich exculpiert. Denn dieses Beispiel ist Unfug.

9.192.631.770 Schwingungen des Cs-Atoms in einer wohl definierten Umgebung wurden weltweit einvernehmlich als "eine Sekunde" festgelegt. Die Konstanz, meinethalben auch die Sturheit, mit der dieses Atom schwingt, hat ihm zu dieser Ehre verholfen. ra-raisch wies darauf hin, dass zwei Cs-Uhren, die unabhängig voneinander unter sonst vergleichbaren Bedingungen laufen, in 20 Mio Jahren gerade mal um 9.192.631.770 Schwingungen voneinander abweichen. Das schafft die teuerste R...x (ups, Schleichwerbung) nicht.

"Alles hängt mit allem zusammen"
(Alexander von Humboldt 1769 - 1859)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Alles hängt mit allem zusammen"
(Alexander von Humboldt 1769 - 1859)

Kurt Gödels Zeittheorie 14 01. 2020 22:22 #63866

Rudy schrieb: Mein Vorschlag wäre, die Nachkommastellen so: 9 192 | 631 770 deutlicher abzugrenzen.

Wo hast Du diese Zahl denn her?
Aber selbst wenn die Sekunde auf eine Naturkonstante NAT/π festgesetzt wird, bleibt alles im Lot, die Kommastellen der Bezugsgröße spielen überhaupt keine Rolle.


Es ist vielleicht einfacher, es mit einer Länge zu erklären:

Wir können den Meter auf s/99999 der Entfernung s zwischen Rom und Berlin festsetzen oder auch auf π*s, das ist vollkommen egal, es bleibt immer exakt eine bestimmte Strecke, auch wenn es schwierig wird, diese nachzumessen (=zu reproduzieren) ....und auch wenn das kein ganzes Vielfache der Plancklänge ist, das siehst Du schon daran, dass man es mit der Plancklänge "problemlos" vergleichen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 14 01. 2020 23:32 #63874

Cim Borrazo schrieb:
Ich habe mich auf den Beitrag von Sonni 1967 bezogen, die J.D.Barrow zitierte. Falls er das mit dem Baby-Killer und dem Senior-Killer nie gesagt hat - was ich nicht weiß - dann wäre er diesbezüglich exculpiert. Denn dieses Beispiel ist Unfug.


Hallo Cim,
laut dem von mir (im vorherigen Post schon) verlinkten Artikel war Barrow einer der Vortragenden bei der Gödel -Tagung in Wien im Juli 19
und hätte das da so gesagt:

Wie das funktionieren könnte, macht Barrow an folgendem Beispiel deutlich: Man stelle sich vor, man kann sich in die eigene Vergangenheit zurückversetzen. Man sieht die eigene Mutter, wie sie einen selbst als Baby hält. Man nimmt ein Gewehr in die Hand mit der Absicht, sich selbst als Baby zu erschießen......

Hier nochmal der Link:
https://www.derstandard.de/story/2000106856597/juli-1949-als-kurt-goedel-bewies-dass-zeitreisen-moeglich-sind

Ob er das jetzt wirklich so da sagte weiß ich auch nicht, war ja nicht dabei. Ich hatte das Beispiel von ihm einfach so verstanden dass er
nur gedanklich aufzeigen wollte wie man das Paradoxon bei einer Zeitreise in die Vergangenheit vermeidet seine eigene Zukunft zu ändern
und mehr nicht (ohne genauer darauf einzugehen).

Seine eigene Zukunft in der Vergangenheit zu ändern geht ja nicht wenn die Zeitschleife in sich geschlossen ist ansonsten würde man
ja dann in einem Paralleluniversum mit einer anderen Zukunft landen (so denke ich mir das mal) und dann wäre die Zeitschleife nicht
mehr in sich geschlossen. Beim Gödel-Universum geht die Zukunft durch den "gebogenen" Zeitpfeil geschlossen wieder in die Vergangenheit über
und das wollte Barrow meiner Meinung nach mit seinem Beispiel andeuten (falls ich es so richtig verstanden habe).
LG
Folgende Benutzer bedankten sich: Cim Borazzo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 07:24 #63882

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 129
Hallo Sonni,

ich habe möglicherweise einen falschen Eindruck erweckt. Selbstverständlich hast Du den Beitrag aus "Der Standard" völlig korrekt 1:1 wiedergegeben. Sorry, falls das anders rüberkam, das war nicht meine Intention.

"Der Standard" schreibt unter anderem: "Bei der Gödel'schen Zeitreise geht es weniger um eine Bewegung als um eine Geschichte, die in sich widerspruchsfrei ist. [...] Wie das funktionieren könnte, macht Barrow an folgendem Beispiel deutlich"

Ich habe mein Argument genannt, warum dieses merkwürdig konstruierte Beispiel nicht widerspruchsfrei und daher für mich als Argument für einen körperlichen Transfer in die Vergangenheit absolut nicht akzeptabel ist. Barrow mag damit romantische Gefühle bedienen, mehr aber auch nicht.

Grüßle CB

"Alles hängt mit allem zusammen"
(Alexander von Humboldt 1769 - 1859)
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Alles hängt mit allem zusammen"
(Alexander von Humboldt 1769 - 1859)

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 08:14 #63884

  • Rudy
  • Rudys Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 1
Selamat pagi - Minta maaf,

Möchten Sie lieber mit Herr Rajic begrüßt werden?
Und kann es sein, dass ich Sie missverstanden habe
und Sie sind auch kein "native speaker"?

Dann kommt wohl eher "Dobar dan - kako ste?"
für Sie in Frage, denn außer meinen WG-Freunden
spricht kaum ein Indonesier so gut Deutsch. Ich habe
mich deshalb geirrt, weil auf dem "C" der Akzent fehlt.
Das Wort "raja" gibt es ja auch in tanah air.

Ich werde mich bald von hier verabschieden, denn
ich sehe Gödel bei Ihnen in guten Händen.

An Ingenieurthemen sind Sie sicher nicht interessiert
und ich sehe auch sonst niemand? Aber ich bin in der
Tat durch mein Motorprojekt auf Gödel gestoßen. Die
Verbindung besteht in der Lösung nichtlinearer Bewegungs-
gleichungen, weil die nur dann analytisch lösbar sind,
wenn man die Zeit ´raus schmeißt. Darum war mir sofort
klar, dass Gödel richtig liegt.

Allerdings sollten auch Physiker, speziell Thermo-
dynamiker am Klimaproblem mitarbeiten, vor allem,
wenn sie Kinder und Enkel haben!

Und es kann sich auch durchaus lohnen, sich mit Sachen
zu beschäftigen, die a priori nichts mit Physik zu tun haben.

In unserer Berliner WG kamen wir mal auf das Thema:
"Goldener Schnitt" zu sprechen. Später stellte sich die Frage,
wie man den Motor am besten konstruiert. Da meinte
jemand: "Warum konstruierst Du ihn nicht nach dem
"Goldenen Schnitt". Da sonstige Regeln fehlen, könnte man
das sicher mal versuchen!

Ciao - Do vicenia, Rudy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 08:28 #63885

  • Rudy
  • Rudys Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 1
Das Urmeter ist makroskopisch

aber eine Atomuhr muss die Gesetze der Quantenmechanik
beachten - und wie Du ganz schnell googeln kannst - sind
Kommastellen da ein absolutes TABU!

Du hast eine Menge Ahnung von Tensoren und Pfadintegralen.
aber die Basics hast Du wohl schon lange vergessen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 08:33 #63886

  • Rudy
  • Rudys Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 1
Einfach Googeln: Cäsium Uhr der PTB

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 08:37 #63887

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 129
@Rudy: Was haben Nachkommastellen ganz grundsätzlich mit der Präzision eines Wertes zu tun ? Antwort: absolutamente nada. Wo das Komma steht, ist nur eine Frage der gewählten Dimension.

"Alles hängt mit allem zusammen"
(Alexander von Humboldt 1769 - 1859)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Alles hängt mit allem zusammen"
(Alexander von Humboldt 1769 - 1859)

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 09:36 #63891

  • Rudy
  • Rudys Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 1
Danke CIM

Für mich ist damit die Sache geklärt. Mit der Integer-Frequenz gibt es keine
Probleme mehr. Ich muss wohl im NET einen Beitrag erwischt haben, bei dem
sich in die Frequenz ein Komma verirrt hat. Hab´ mich über den kleinen Wert
aber auch gewundert.

Aber Rainer kann froh sein darüber, weil er jetzt hoffentlich endlich mal schnallt,
dass Photonenfrequenzen keine Kommastellen haben dürfen.

Hier noch mal die Definition für Tee Fan - Rainer und andere:

Seit 1967 ist eine Sekunde das 9 192 631 770-fache der Periodendauer
================
der Strahlung, die dem Übergang zwischen den beiden Hyperfeinstrukturniveaus
des Grundzustandes von Atomen des Nuklids 133 Cs entspricht.

Mit der Neudefinition des SI im Jahr 2019 durch die 26. Generalkonferenz für
Maß und Gewicht wurde der genaue Wortlaut der Definition geändert.
inhaltlich blieb die Definition der Sekunde jedoch bestehen.

NEU: Definitionsgemäß ist die Sekunde also das Vielfache der Periode einer
Mikrowelle, die mit einem ausgewählten Niveauübergang im Caesium­atom in
Resonanz ist. Daher wird sie als Atomsekunde bezeichnet. Atomuhren basieren
auf der Messung dieses Übergangs. Ihre Genauigkeit wurde seit der oben
angegebenen Definition um mehr als vier Zehnerpotenzen auf 10−16 gesteigert.


Das Quantenprinzip für Anfänger und Laien
Das Plancksche Wirkungsquantum - 1900 entdeckt
seitdem mit dem Buchstaben h bezeichnet. Was ist das?

Wenn ein Körper erwärmt wird, gibt er Energie in Form von Wärme und Licht ab.
Bisher hatte man geglaubt, diese Energie würde fortlaufend, d. h. ununterbrochen
abgegeben. Man meinte, die Natur macht keine Sprünge.

Planck entdeckte nun, dass Energie von einem Körper nicht kontinuierlich, sondern
in Sprüngen abgegeben wird, in Paketen, den sogenannten Quanten.

Dabei sind die abgegebenen Energiemengen (Quanten)
immer ein GANZES Vielfaches vom Planckschen Wirkungsquantum h.

Formel: E = h * NY

<==> Es sind KEINE Frequenzen mit Kommastellen möglich!

NATURA FACIT doch SALTUS! - Ist ja im Grunde Asbach

Ciao Rudy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 10:23 #63894

Rudy schrieb: Aber Rainer kann froh sein darüber, weil er jetzt hoffentlich endlich mal schnallt,
dass Photonenfrequenzen keine Kommastellen haben dürfen.
..

Das ist eine völlig falsche und unsinnige Schlußfolgerung. Weist du denn was der Spin eines Teilchens im Kern des Cs Atoms mit dem Spin eines Elektrons in der Atomhülle zu tun hat und wie das mit dem Wirkungsquantum h zusammenhängt? Weist du was "Hyperfeinstruktur" und "Übergang" überhaupt bedeuten?
Vieleicht "schnallst du endlich mal" das Du auch nicht alles weist.

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 10:28 #63895

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 129
Hi Rudy,

die von Dir gerne zitierte Planck-Zeit (Formelzeichen tP) wurde auf einen SI-Wert von

5,39116 * 10-44 s
mit einer Unsicherheit von
2,3 * 10-5

festgelegt.

Wie gehst Du mit dieser Formulierung um angesichts Deiner hier immer wieder glaubhaft geäußerten Nachkommastellen-Allergie ?

"Alles hängt mit allem zusammen"
(Alexander von Humboldt 1769 - 1859)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Alles hängt mit allem zusammen"
(Alexander von Humboldt 1769 - 1859)

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 11:49 #63900

  • Rudy
  • Rudys Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 1
An alle, die kein Deutsch verstehen.

1. Das überholte Urmeter ist nur eine Metapher für Makrokosmos.
Die Planck-Länge hat dann keine Bedeutung
Von der Planck-Zeit war nie die Rede.

2. Da sich die Frequenz als Integer erwiesen hat, ist alles ok.

3. G. Hertzberg, S 182 ff kenne ich; spielt aber hier keine Rolle.

4. a Kommastellen sind erlaubt bei z. B.: 15.468 Hz = 15,|468 kHz
Die Zahl bleibt dann ja Integer

4. b 3,142 Hz heißt: aber (3 + 1 Bruchteil) Schwingungen/Sec

Für die Sekunde gilt ja: 1 s = Integerzahl an Schwingungen/Sec

Ich könnte jetzt mit Millisekunden formal wieder Integer bekommen.
Für Milli-Sekunden gilt aber: 1 s = integer/1000 ==> 3,|142 Hz
Und das ist nach Planck tabu, weil das Prinzip sonst verletzt wird.

Ihr könnt Euch ja gern bei etablierten Quantenphysikern
erkundigen, ob das nur an meiner "Komma-Allergie" liegt?

WETTEN um 100,- €, dass ich Recht habe?

Nach Gödel machen Frequenzen objektiv gar keinen
Sinn mehr; aber ich will dem nicht vorgreifen.

Ich werde mich eh´ in Kürze verabschieden;
Gödel ist bei Rajic gut aufgehoben.
Ich schaue dann ab und zu mal rein.

Ciao alligater, Rudy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 14:56 #63908

Rudy schrieb: 2. Da sich die Frequenz als Integer erwiesen hat, ist alles ok.

Verstehe ich Dich richtig, dass nach Deiner Ansicht eine auf π/fCs festgesetzte "Sekunde" (Zeiteinheit) nicht möglich ist? Wie Du lesen kannst, ist dies ganz einfach möglich nur ist es schwierig zu reproduzieren.

Rudy schrieb: 4. a Kommastellen sind erlaubt bei z. B.: 15.468 Hz = 15,|468 kHz
Die Zahl bleibt dann ja Integer.

Du meinst also, dass 0,5 Hz nicht möglich ist? Ist Dir gar nicht klar, dass dies nur bedeutet, dass ein Takt zwei Sekunden benötigt?

Rudy schrieb: 4. b 3,142 Hz heißt: aber (3 + 1 Bruchteil) Schwingungen/Sec

Und was soll daran ein Problem sein? Der Bruchteil ist sogar genau angegeben.

Vielleicht wird es Dir so klarer, worüber wir hier gerade sprechen:
Ich kann ohne weiteres eine Wirkungseinheit η = ℏ/9999 festsetzen, was oder wer soll mich daran hindern? Wie Du sehen kannst, wurde ich nicht von Planck posthum erschlagen....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 21:59 #63926

  • Rudy
  • Rudys Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 1
Ich wollte eigentlich nur fragen, ob jemand die Wette annimmt?
Wenn Ihr euch nicht traut, spricht das ja für sich!
Wären 25 €,- OK?

Du meinst also, dass 0,5 Hz nicht möglich ist?
GENAU DAS; DENN <==> E = 1/2 h * f = 1/2 E-Quant

Ist Dir gar nicht klar, dass dies nur bedeutet, dass ein Takt
zwei Sekunden benötigt?
arithmetisch OK - verstößt aber gegen die Naturgesetze

Nach dem Motto: §REPETITIO MATER EST STUDIORUM."
Ein Photon kann Energie nur in ganzen Vielfachen von h aufnehmen.
GENAUSO IST DIE QUANTENTHEORIE DEFINIERT!

Ich gebe ja zu, dass der Frequenzbegriff etwas verwirrt - Darum habe ich
doch die Gleichung vereinfacht. Die lässt dann doch gar keine
alternative Deutung mehr zu und ist zudem kompatibel mit GÖDEL!

Noch ein Tipp zum Abschied::
Warum kann man die Nullpunktsenergie prinzipiell nicht nutzen?

Es war ganz amüsant, mit Euch zu plaudern,aber auch etwas stressig.

Ciao und Grüße an alle, Rudy.

Schickt mir bitte ein Direkt-Mail, wenn die Sache geklärt ist!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 22:07 #63927

Rudy schrieb: Ist Dir gar nicht klar, dass dies nur bedeutet, dass ein Takt
zwei Sekunden benötigt?
arithmetisch OK - verstößt aber gegen die Naturgesetze

haha, ein Joker :silly:

Rudy schrieb: Ich wollte eigentlich nur fragen, ob jemand die Wette annimmt?

Sagen wir so:
Wenn Du Recht hättest, würde ich Dir 1000 € geben, und wenn Du nicht Recht hast, genügt es so.
Allerdings müßte vorher die Frage korrekt formuliert werden. Bei Deinen Ansichten erscheint dies ein bisschen schwierig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 23:04 #63932

Rudy schrieb: I
Du meinst also, dass 0,5 Hz nicht möglich ist?
GENAU DAS; DENN <==> E = 1/2 h * f = 1/2 E-Quant

Nunja, die Frequenz des Orbits der Erde um die Sonne betrug am 1.Januar 2000 genau 0,00000003168753601134 Hz.
Wir sind noch da.

Vieleicht muss man aufpassen bei welchem Sachverhalt man eine Formel anwendet. E=hf bezieht sich auf die Frequenz von Photonen, masselose Teilchen die mit genau c unterwegs sind.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 23:28 #63937

Merilix schrieb: Vieleicht muss man aufpassen bei welchem Sachverhalt man eine Formel anwendet.

richtig

Merilix schrieb: E=hf bezieht sich auf die Frequenz von Photonen, masselose Teilchen die mit genau c unterwegs sind.

falsch, wenn damit diskrete Frequenzen gemeint sein sollten.
Die Formel beschreibt eine stufenlose Energie gemäß einer stufenlosen Frequenz.
Die Formel besagt lediglich, dass die Energie bei Licht einer bestimmten Frequenz gequantelt ist, also Photonen gleicher Frequenz immer die gleiche Energie aufweisen, oder anders herum, dass Photonen einer bestimmten Energie immer die gleiche Frequenz aufweisen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 23:52 #63943

ra-raisch schrieb:

Merilix schrieb: E=hf bezieht sich auf die Frequenz von Photonen, masselose Teilchen die mit genau c unterwegs sind.

falsch.

wikipedia schrieb: Das Plancksche Wirkungsquantum, oder die Planck-Konstante \({\displaystyle h}\), ist das Verhältnis von Energie (\({\displaystyle E}\)) und Frequenz (\({\displaystyle f}\)) eines Photons, entsprechend der Formel \({\displaystyle E=h\cdot f}\)

Ich weis bei Wiki muss man vorsichtig sein. Aber ist das falsch im Sinne von Falsch wie du schreibst? Sie schreibt weiter:

Die gleiche Beziehung gilt allgemein zwischen der Energie eines Teilchens oder physikalischen Systems und der Frequenz seiner quantenmechanischen Phase.

und weiter unten:

Jede harmonische Schwingung (mit Frequenz f, Kreisfrequenz ω = 2 π f ) kann Energie nur in diskreten Beträgen aufnehmen oder abgeben, die ganzzahlige Vielfache des Schwingungsquants \({\displaystyle \Delta E=hf\equiv \hbar \omega }\) sind.

Das ist der springende Punkt. Da steht ja nicht das die Frequenz ganzzahlig in Bezug auf eine willkürlich gewählte Einheit wie die Sekunde sein muss. Ganzzahliges Vielfaches des Produkts aus h mal f ist was ganz anderes.
Wer die Formeln blind anwendet ohne richtig zu verstehen was die eigentlich bedeuten kommt leicht zu falschen Schlüssen. Vieleicht wird es klar wenn man sich die Quantensysteme als stehende Wellen vorstellt. Da gibt es auch nur diskrete Zustände die stabil sind und der Wechsel von einem zum anderen Zustand erfordert Aufname oder Abgabe einer genau definierten Menge an Energie.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Kurt Gödels Zeittheorie 15 01. 2020 23:57 #63944

Merilix schrieb: Das ist der springende Punkt. Da steht ja nicht das die Frequenz ganzzahlig in Bezug auf eine willkürlich gewählte Einheit wie die Sekunde sein muss. Ganzzahliges Vielfaches des Produkts aus h mal f ist was ganz anderes.

Ja, das auf jeden Fall, aber ich habe mein "falsch" oben abgemildert.
Es ist richtig, dass bestimmte Vorgänge auch bestimmte Energien freisetzen und deshalb auch bestimmte Frequenzen verursachen. Aber es wäre falsch zu meinen, dass deshalb generell nur bestimmte Frequenzen möglich wären, denn die Energie ist auch nicht nur in deskreten Einheiten verfügbar, jedenfalls können wir das bisher nicht behaupten.

Selbst ein und der selbe Vorgang kann je nach Relativgeschwindigkeit unterschiedliche Frequenzen erzeugen, da diese ja rot/blau-verschoben sind. Daher hat die Sonne ein kontinuierliches Spektrum, weil sich die Teilchen unterschiedlich schnell bewegen. Zumindest können wir keine diskreten Stufen feststellen. Daraus resultiert die Linienbreite bei Spektren, die einen Rückschluss auf die Temperatur dort zulassen.
de.wikipedia.org/wiki/Dopplerverbreiterung

Wie ich gerade lese, hat jeder Vorgang eine natürliche Linienbreite
www.spektrum.de/lexikon/physik/linienbreite/9080

Auch die BB-Strahlung (zB CMBR) wird als kontinuierlich angenommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 16 01. 2020 00:12 #63945

ra-raisch schrieb:

Merilix schrieb: Das ist der springende Punkt. Da steht ja nicht das die Frequenz ganzzahlig in Bezug auf eine willkürlich gewählte Einheit wie die Sekunde sein muss. Ganzzahliges Vielfaches des Produkts aus h mal f ist was ganz anderes.

Ja, das auf jeden Fall, aber ich habe mein "falsch" oben abgemildert.

Das habe ich beim ersten lesen übersehen. Sorry for that .

Es ist richtig, dass bestimmte Vorgänge auch bestimmte Energien freisetzen und deshalb auch bestimmte Frequenzen verursachen. Aber es wäre falsch zu meinen, dass deshalb generell nur bestimmte Frequenzen möglich wären, denn die Energie ist auch nicht nur in deskreten Einheiten verfügbar, jedenfalls können wir das bisher nicht behaupten.

Ich hatte eben vor meinen letzten Post um eben diesen Punkt zu ergänzen. Diese Beziehung sagt ja zunächst nicht das nicht verschiedene Quantensysteme verschiedene Eigenfrequenzen haben dürfen die in einem nicht-ganzzahligen Verhältnis zueinander stehen. (ein bisschen viel "nicht" ich weis)

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Kurt Gödels Zeittheorie 16 01. 2020 00:43 #63947

Merilix schrieb: Ich hatte eben vor meinen letzten Post um eben diesen Punkt zu ergänzen. Diese Beziehung sagt ja zunächst nicht das nicht verschiedene Quantensysteme verschiedene Eigenfrequenzen haben dürfen die in einem nicht-ganzzahligen Verhältnis zueinander stehen. (ein bisschen viel "nicht" ich weis)

exakt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 16 01. 2020 11:32 #63955

  • Rudy
  • Rudys Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 1
Ich könnte das etwas einfacher ausdrücken, aber das goutiert Ihr ja nicht!
also googeln: DEBYE-Modell - (DAS IST HISTORISCH ANGELEGT)
Ich habe keine Grafiken kopiert und den Text gekürzt.

Viel Spaß

Das DEBYE-Modell beschreibt eine Methode, mit der sich der Beitrag der quantisierten Schwingungen in Kristallgittern, der Phononen, zur Wärmekapazität eines kristallinen Festkörpers berechnen lässt; es stellt sich u. a. heraus, dass dies in der Regel der
WESENTLICHE Beitrag ist.

Diese von Peter Debye 1911 und 1912 entwickelte „Theorie der spezifischen Wärme von Kristallen“ gilt als eine der ersten theoretischen Bestätigungen der 1900 von Max Planck vorgestellten Quantenthese.

Phononen existieren aber nur bis zu einer Maximalfrequenz (im Debye-Modell also bis zu Omega _D.
Diese ergibt sich aus der Summe aller möglichen Schwingungsmoden, da deren Gesamtzahl höchstens gleich dem Dreifachen der Anzahl der schwingenden Gitterteilchen (Atome) sein kann. Daraus folgt auch, dass Omega_D grundsätzlich etwas niedriger ist als die Maximalfrequenz eines entsprechenden harmonischen Oszillators (siehe Bild) ohne Frequenzbegrenzung: Omega _max.

Hierzu noch meine "unmaßgebliche Meinung"
Aus diesem historischen Abriss geht hervor, dass das Quantenprinzip
ALLGEMEIN GÜLTIG ist und nicht nur für Photonen gilt, sondern auch für
PHONONEN & ROTONEN im Kristallgitter sowie bei den
SUPRAFLUIDEN He-Varianten für den
E-Austausch innerhalb der Flüssigkeit.

Klaus von KLITZING bekam später den Nobel für die Quantelung des
elektrischen Widerstands, der in Nähe des Nullpunkts verschwindet
und bis zu einer materialabhängigen, kritischen Temperatur
Supraleitung erlaubt.

Außerdem gilt das PRINZIP auch alle für Elementargrößen!

Gibt es denn bei Euch keinen Editor, mit dem man vernünftig
Formeln schreiben und Grafik einblenden kann? Rudy Ende

Jetzt mal Niedrigtemperaturbereich anklicken!

Im Niedrigtemperaturbereich, - also für T<< DEBYE-Temperatur Teta_D), gilt
für den Phononen-Anteil der Wärmekapazität:

JETZT KOMMEN EIN PAAR FORMELN:

Wichtig ist dass hier die Planckkonstante h durch die Boltzkonstante k_B zu teilen ist.

Den folgenden Beitrag kann man so AUCH nicht stehenlassen

Merilix schrieb: Das ist der springende Punkt.
Da steht ja nicht das die Frequenz ganzzahlig in Bezug auf eine willkürlich
gewählte Einheit wie die Sekunde sein muss. OK bis hier

Ganzzahliges Vielfaches des Produkts aus h mal f ist was ganz anderes?
ABER DAS GIBT ES JA AUCH GAR NICHT!

Ein Photon hat die Energie E = f * h

Ihr solltet erst mal die vereinfachte Rudy-Formel benutzen. .
also: E = n * e := P ==> n * P = n² * h FALSCH

Ein Photon hat AUCH NICHT die Energie: E* = f^2 * h
denn [E*] = 1/sec^2 * Joule sec = Joule/sec = Watt

DIM-Probe ist Stoff der Mittelstufe!

Alle Klarheiten restlos beseitigt?

Ende der Informationsstunde, Rudy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 16 01. 2020 12:03 #63958

Rudy schrieb: dass das Quantenprinzip
ALLGEMEIN GÜLTIG ist

Daran zweifelt niemand, nur sind Deine Schlussfolgerungen nicht (alle) korrekt.

Dass die Boltzmannkonstante kB ähnlich dem Planckschen Wirkungsquantum ℏ elementar ist, ist auch nichts Neues, ebenso die Elementarladung e. Was gibt es da noch, außer der Stückzahl 1? c ist hingegen ein Maximalwert, so dass der Kehrwert 1/c zu den Minimalwerten dazupasst. Die Stückzahl N=1 und der absolute Nullpunkt T°=0 K helfen nicht wirklich weiter.

Wenn es noch ein fünftes Minimal gibt, dann ist die Welt womöglich quantisiert. Es ist sozusagen die Raumzeit, die fehlt. Wie wäre es mit Λ? Die Planckgrößen sind zwar naheliegend, bauen aber auf G auf, gelten also nicht unbedingt allgemein.

Die Schwarzlochdichte Ts=c²/2G wäre noch ein ähnlicher Maximalwert. Also 1/Ts = 2G/c². Sollte 2G also solch ein Minimalwert sein?

Da die Elementarteilchen um viele Dimensionen deutlich weniger Masse haben als die Planckmasse, sieht man sofort, dass man mit einer Verallgemeinerung einer Quantisierung sehr vorsichtig sein muss.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 17 01. 2020 16:20 #64007

Da höre ich lieber Radio...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 17 01. 2020 18:49 #64014

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 377
  • Dank erhalten: 102
Aber hoffentlich das allbekannte Subätherradio.
Die neuesten Erkenntnisse in Echtzeit über tausende Lichtjahre zeitgleich hörbar- wunderbar.
Frequenz: 1420 MHz und in Analogtechnik und in Frequenzmodulation.
Marvin ist ein beliebtes Senderelais.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Kurt Gödels Zeittheorie 18 01. 2020 23:31 #64079

@Rudy,
der Umgang hier ist NICHT wie im im Wilden-Western, egal was der Inhalt ist.
Bitte ein wenig geschmeidiger gegenüber anderen.

Und,
...ich schieße hier immer schneller.

:lol:

Danke




Was zum lachen:
urknall-weltall-leben.de/forum/private-p...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.




Was zum lachen:
urknall-weltall-leben.de/forum/private-p...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team

Kurt Gödels Zeittheorie 19 01. 2020 10:55 #64086

Informationen rein zum Gödeluniversum sind wirklich etwas rar gesät.
Allerdings haben wir hier doch eigentlich das Kredo, eine Theorie kann erst als "richtig" akzeptiert werden, wenn sie auch einen Beweis über ein Experiment erlaubt.
Selbst wenn der experimentelle Beweis gelingt heisst es immer noch nicht das die Theorie richtig ist.
Sie kann auch nur teilweise richtig sein oder nur innerhalb eines bestimmten Rahmen gelten und durch bessere Theorien ersetzt werden.
Ansonsten ist es nur ein nettes Gedankenspiel.
Die darf man zwar machen und diskutieren aber man sollte nicht gleich Alarm schlagen.

Glaube Rudy will bloß Bücher verkaufen ;-)

Grüße

Renar
Folgende Benutzer bedankten sich: ra-raisch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 19 01. 2020 17:10 #64101

Renar schrieb: Allerdings haben wir hier doch eigentlich das Kredo, eine Theorie kann erst als "richtig" akzeptiert werden, wenn sie auch einen Beweis über ein Experiment erlaubt.

Ui, nee. ganz so ist es nicht.
Eine Theorie kann gut sein in dem Sinne das sie ein gutes Modell für die Wirklichkeit darstellt das überprüfbare Vorhersagen macht. Von "Richtig" kann dabei keine Rede sein. Eine Theorie muss auch keinen Beweis für ihre Richtigkeit anbieten sondern ein Experiment das ihre Falschheit beweisen kann. Falsifizierung heist das Stichwort. Beweise sind ein Refugium der Mathematik, nicht der Physik.

Der Rest kann so stehen bleiben ;)

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Kurt Gödels Zeittheorie 19 01. 2020 17:22 #64102

Merilix schrieb: Beweise sind ein Refugium der Mathematik, nicht der Physik.

Das ist schon richtig, aber zB eine als richtig erwiesene Vorhersage kann man schon landläufig als "Beweis" bezeichnen, ... Indiz ... Indizienbeweis, nennen wir es lieber "Beleg für die Richtigkeit"?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kurt Gödels Zeittheorie 19 01. 2020 17:38 #64103

ra-raisch schrieb: Das ist schon richtig, aber zB eine als richtig erwiesene Vorhersage kann man schon landläufig als "Beweis" bezeichnen, ... Indiz ... Indizienbeweis, nennen wir es lieber "Beleg für die Richtigkeit"?

Indizienbeweise haben immer so ein Geschmäckle. Gutes Beispiel für zutreffende Vorhersagen einer falschen Theorie sind die Epizyklen des Ptolemäus. Die Planetenbahnen konnten damit gut vorhergesagt werden. Was man nicht wusste: Mit der Fourier Reihenentwicklung die mathematisch dahintersteckt lassen sich beliebig geschlossene Bahnen beschreiben. Schleifen (wie beoobachtet) oder die Umrisse eine Elefanten. Beleg für die Richtigkeit?

PS:
Das Wort "Richtig" assoziiere ich mit etwas Endgültigen das nicht mehr hinterfragt werden muss.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith
Powered by Kunena Forum