Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Schwarze Löcher haben keine Haare, bewiesen?

Schwarze Löcher haben keine Haare, bewiesen? 17 05. 2020 23:56 #68891

Thomas schrieb: Was anderes als Synchrotonstrahlung soll denn da entstehen?

Die war ja unstreitig, denke ich. Es ging ja nur um die Ausbrüche beim Durchstoßen der Akkretionsscheibe.
Und das will ich nicht beurteilen müssen. Warum sollen nicht beide Effekte auftreten?

Allerdings wundere ich mich nun etwas über die Synchrotronstrahlung, da diese ja nur in Drehrichtung austreten sollte, wobei der Austrittswinkel von der Geschwindigkeit abhängt.
wiki: Für hochrelativistische Geschwindigkeiten, β → 1, neigt sich das Maximum der abgestrahlten Leistung immer mehr in Vorwärtsrichtung θ → 0.
Darauf hatte UN ja auch schon im Zusammenhang mit "ubiquitous" hingewiesen.

Ist denn die Synchrotronstrahlung immer zu sehen? Dann müßten wir senkrecht von oben auf das System blicken und würden relativ wenig davon abbekommen. Ansonsten solte die Synchrotronstrahlung nur während eines Teils der Rotation zu sehen sein.

Gleiches gilt dann auch für die zusätzlichen Ausbrüche.

Natürlich kann die Synchrotronstrahlung auch in der Akkretionsscheibe gestreut werden und als allgemeines Leuchten heraustreten....also indirekte Beleuchtung sozusagen.

Hat denn schon jemand die Rotationsgeschwindigkeit der Scheibe abgeschätzt? Masse und Radius bzw Umlaufperiode sind ja ungefähr bekannt.
Masse M = 1,835 1010 Mo mit
Kerrparameter a = 0.38 und
m = 1,5 108 Mo mit
Bahnexzentrizität ε ~ 0.65
T ≈ 12 Jahre
Folgende Benutzer bedankten sich: UN

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schwarze Löcher haben keine Haare, bewiesen? 18 05. 2020 00:57 #68894

  • UN
  • UNs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 128
  • Dank erhalten: 35
Ja Rainer gute Idee, Synchrotronstrahlung kann vielleicht auch in der Akkretionsscheibe gestreut werden....also indirekte Beleuchtung sozusagen.

Oder die erzeugte Bremsstrahlung und Synchrotronstrahlung wird in den Gasplasmablasen (die entstehen sollen, wenn ein 150 Mio. Sonnenmassen schweres SL die ultradünne Akkretionsscheibe eines 18 Mrd. schweren SL durchkreuzt) gestreut, quasi eine Art überdimensionale, natürliche LED-Leuchte mit 360° Rundum-Lichtstrahl (Lampion-Effekt)…:whistle:

Siehe hierzu z.B.: Artikel publiziert am 7 Mai 2019 in Universe, vol. 5, issue 5, p. 108.
„Der Aufprall des kleineren Schwarzen Lochs auf die Akkretionsscheibe des größeren Schwarzen Lochs setzt auf beiden Seiten heiße Gasplasmablasen aus der Akkretionsscheibe frei. Diese heißen Gasplasmablasen dehnen sich dann aus und kühlen ab, bis sie lichtdurchlässig werden und Strahlung aus dem gesamten Volumen zu sehen ist.“
arxiv.org/pdf/1905.02689.pdf

…oder auf der NASA-Webseite des Jet Propulsion Laboratory:
„When the smaller black hole crashes through the disk, it creates two expanding bubbles of hot gas that move away from the disk in opposite directions, and in less than 48 hours the system appears to quadruple in brightness.”
„Wenn das kleinere Schwarze Loch durch die Akkretionsscheibe [des größeren SL] kracht, entstehen zwei sich ausdehnende heiße Gasblasen, die sich in entgegengesetzte Richtungen von der Scheibe entfernen, und in weniger als 48 Stunden scheint sich die Helligkeit des Systems zu vervierfachen.“
www.spitzer.caltech.edu/news/2271-ssc202...f-a-Black-Hole-Dance

“…and isn't faith believing all power can't be seen”

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

“…and isn't faith believing all power can't be seen”
Letzte Änderung: von UN. (Notfallmeldung) an den Administrator
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Powered by Kunena Forum