Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Raumzeit-Krümmung, Metrik Tensoren 11 07. 2020 14:19 #72755

Merilix schrieb: Wenn Michael das Selbe sagt wie du und du dem widersprechen musst dann widersprichst du dir Selbst oder?

Dass Michael das Ganze aus der anderen Perspektive betrachtet, war eben nicht von Anfang an klar. Soweit ich es verstanden habe, will Michael sich immer an die Schwarzschildlösung halten. Seine Vermischung der Äthertheorie mit der Schwarzschildlösung ist eben falsch. Und die Äthertheorie darf zwar diskutiert werden, das bedeutet aber nicht, dass sie bei jeder Diskussion ins Spiel gebracht werden kann. Die Grundlage des Stands der Wissenschaft ist sie nicht sondern nur eine diskussionsfähige Alternative.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit-Krümmung, Metrik Tensoren 11 07. 2020 14:29 #72762

ra-raisch schrieb: Seine Vermischung der Äthertheorie mit der Schwarzschildlösung ist eben falsch.

Ne, ne, Rainer. Ich will das eben nicht vermischen, sondern so klar wie möglich auseinanderhalten. Ich kann aber natürlich jederzeit beide Perspektiven einnehmen. Und zwar vorbehaltlos. Dann sage ich das aber auch.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Raumzeit-Krümmung, Metrik Tensoren 11 07. 2020 14:45 #72768

Michael D. schrieb: Dann sage ich das aber auch.

Das dachte ich auch immer, es scheint sich bei Dir aber doch genau die gegensätzliche Sichtweise eingeschlichen zu haben.
Was soll sonst das Gerede von Schrumpfung?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit-Krümmung, Metrik Tensoren 12 07. 2020 16:34 #72832

Raumzeitkrümmung als Bild kann es nicht geben, weil es eine untrennbare WW zwischen dem, was wir 3-D-Raum nennen und der Zeit gibt und diese WW ein dynamischer Prozess ist. Warum? Weil wir erkennen mussten, dass

1. Aus der Sicht eines Körpers kommt jedes Lichtquant mit c bei ihm an, unabhängig davon, ob sich die Lichtquelle schnell auf ihn zu bewegt oder von ihm flieht (Michelson-Morelay).

2. Die (subjektiven) Maßstäbe des Körpers, die er zur Vermessung / Bewertung der Abstände zwischen Objekten der Umgebung benutzt, verändern sich bei einer Veränderung von dessen Geschwindigkeit bezogen auf diese Umgebung. Das heisst: der 3D-Raum ( die ganze Welt!) verändert sich für Ihn, nachdem der Körper beschleunigt wurde. (Lorentzkontraktion).
Die Gestalt aller Körper ist ein Ergebnis der elmag WW seiner Bestandteile. Somit ergibt sich auch der Maßstab für die Bemessung der Umgebung aus den Maxwellschen Gleichungen – auch hier abhängig vom Geschwindigkeitszustand zur Umgebung (Maxwell und SRT sind physikalisch gleich, sagt man).

3. Zeit steht für die Prozessgeschwindigkeit in einem solchen BS – sie verläuft unterschiedlich ´schnell´, je nach Gravitationspotential und Bewegungszustand zur Umgebung (dem BS).

Wegen 1-3 haben wir die Newtonsche Raumvorstellung aufgegeben und legen seit 100 Jahren die C=const und die Invarianz unserer Physik zu Grunde.

Gelang ein Körper in einen Raumbereich mit höherem Gravitationspotential, verändert sich seine 3D-Gestalt und die Prozessgeschwindigkeit auf ihm - und damit verändert sich auch die von ihm aus gesehene (nicht von der Grav- Potentialänderung betroffene) Umgebung, sowohl was den Zeitfortschritt auf den Objekten der Umgebung betrifft, als auch was die Entfernung der Objekte der Umgebung zueinander betrifft.

Um aber ohne die Mathematik (Maxwell. SRT und ART) zu ´verinnerlichen´ eine Vorzustellung von dem Zusammenhang zwischen den subjektiven 3D-Maßstäben und der untrennbar damit verbundenen Prozessgeschwindigkeit zu bekommen, müssten wir auf ´vorstellbare´ Elemente zurück greifen, die den ansonsten leeren Raum füllen und die mit den darin befindlichen Materiewellen in WW stehen, diesen erst die Existenz ermöglichen.... (z.B. SME)

Damit wären wir aber bei den Alternativen und wären damit hier am Ende.

Anschauliche Dynamiken zu vielen Themen findet man bei 3blueonebrown, zu Maxwell hier
,
aber auch hier musste man den Raum mit Gas füllen, um die Wirkungen im Raum zu visualieren.
Folgende Benutzer bedankten sich: Michael D.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Raumzeit-Krümmung, Metrik Tensoren 12 07. 2020 16:39 #72834

ra-raisch schrieb:
Michael D. schrieb: Dann sage ich das aber auch.

Das dachte ich auch immer, es scheint sich bei Dir aber doch genau die gegensätzliche Sichtweise eingeschlichen zu haben.
Was soll sonst das Gerede von Schrumpfung?

Ich sagte doch schon, eine Raumschrumpfung/-kontraktion gibt es in der ART nicht. Die gibt es nur in alternativen Äthertheorien. Damit ist die Sache ein für alle mal klargestellt.

@Thias
Super Video!

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Powered by Kunena Forum