Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Wie lang ist die Gegenwart? 20 10. 2020 17:33 #78142

Hi,
wie lang ist die Gegenwart? Die Vergangenheit existiert nicht mehr, die Zukunft noch nicht. Gibt es zwischen Vergangenheit und Zukunft überhaupt eine Zeitspanne? Ist die Gegenwart eine Illusion?

Grüße alias Birnbaum

Zwischen Information und Wissen liegt das Meer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zwischen Information und Wissen liegt das Meer

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Rotverschiebung, Vergangenheit und GegenwartFreitag, 23 November 2018
Raumzeit Vergangenheit/Gegenwart/ZukunftSamstag, 13 Januar 2018

Wie lang ist die Gegenwart? 20 10. 2020 17:43 #78144

Dies ist eine physiologische Frage:

Wimpernschlag, Augenblick, min.Reaktionszeit, Nu
0,1 s

Physikalisch wäre es die Planckzeit
tP = 5,391247e-44 s

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 20 10. 2020 18:45 #78147

Hi,
deiner Meinung nach also keine Illusion? Gibt es eine Begründung warum genau eine Planktzeit?

Grüße alias Birnbaum

Zwischen Information und Wissen liegt das Meer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zwischen Information und Wissen liegt das Meer

Wie lang ist die Gegenwart? 20 10. 2020 18:49 #78148

Ich denke nicht, dass die Gegenwart eine zeitliche Ausdehnung hat.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Wie lang ist die Gegenwart? 20 10. 2020 18:59 #78150

Calleryana schrieb: Hi,
deiner Meinung nach also keine Illusion? Gibt es eine Begründung warum genau eine Planktzeit?

Grüße alias Birnbaum

Nein, nicht wirklich, nur für das fragliche Problem ist es die Planckzeit. Denn innerhalb dieses zeitlichen Bereichs ist alles unscharf, auch die Zeit.
Nenn es eine Annahme, wenn Du willst.
Um die Zeit höher aufzulösen, würde man mehr Energie als die Planckenerige EP benötigen.
Δt = ℏ/2ΔE
tP = ℏ/EP
Die Planckenergie ergibt aber ein SL, wenn sie auf kleinerem Raum als mit Radius der Plancklänge 2rP konzentriert wird.

Ich hätte noch etwas anzubieten:
zwei Photonen treffen ein Teilchen "gleichzeitig", wenn die Zeitdifferenz < (4,8e-17) s
Ich vermute aber, dass dieser Wert von den Frequenzen etc abhängen wird, also ein rein praktischer empirischer Wert ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 20 10. 2020 19:11 #78154

ra-raisch schrieb: Physikalisch wäre es die Planckzeit
tP = 5,391247e-44 s


Dieser Plank zeit kann man eine Plank Länge zuordnen , nicht einmal deine einzelnen Zellen befinden sich in der selben Gegenwart .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 20 10. 2020 19:14 #78155

heinzendres schrieb: Dieser Plank zeit kann man eine Plank Länge zuordnen , nicht einmal deine einzelnen Zellen befinden sich in der selben Gegenwart .

Den Zusammenahng zwischen tP und rP=c·tP mit den Körperzellen verstehe ich zwar nicht. Aber die räumliche Gleichzeitigkeit ergibt sich aus der SRT bzw ART.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 20 10. 2020 19:18 #78156

Da hat heinzendres recht. Wenn Dir einer auf den Fuß latscht, erfährt das Dein Gehirn millisekunden später. Und Deine hervorquellenden Augen, sowie der dazugehörige Aufschrei, sind für Dich gleichzeitig, für ein Myon jedoch nicht mal in tausend Leben erfahrbar.

Können zwei Photonen wirklich gleichzeitig auf einem Elektron aufschlagen, oder bedingt die Wechselwirkung des Elektrons mit dem einen Photon schon, dass die Wechselwirkung mit dem anderen Photon auf eine Zeit "verschoben" wird, in der das Feld Elektron, wieder genug freie Parameter hat, um mit etwas anderem zu wechselwirken?

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Wie lang ist die Gegenwart? 20 10. 2020 19:36 #78158

derwestermann schrieb: Können zwei Photonen wirklich gleichzeitig auf einem Elektron aufschlagen, oder bedingt die Wechselwirkung des Elektrons mit dem einen Photon schon, dass die Wechselwirkung mit dem anderen Photon auf eine Zeit "verschoben" wird, in der das Feld Elektron, wieder genug freie Parameter hat, um mit etwas anderem zu wechselwirken?

Nein, es ist die Maximalzeit, das Elektron darf nicht auf eines alleine reagieren. Insofern hängt es sicherlich mit der "Reaktionszeit" des Elektrons zusammen. Es hängt auch mit der Rydbergenergie bzw Hartreeenergie zusammen:
τph = ℏ/RyE = UR/Eh

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 21 10. 2020 00:19 #78200

Die Eingangsfrage ist doch die, ob Zeit gequantelt ist, also in Portionen vorschreitet, oder kontinuierlich verläuft.

In der Quantenphysik ist sie in kleinste Abschnitte unterteilt, die mit der Energie gekoppelt ist. Heisenberg: Energie und Zeit - Unbestimmtheit!

In den Relativitätstheorien läuft die Zeit klassisch, also kontinuierlich.

Da sich beide Theorien bisher nicht vereinheitlichen ließen, bleibt die Eingangsfrage offen.

Mit anderen Worten: Keiner weiß, ob die Gegenwart ein zeitlicher Punkt ist oder ein kleines verschmiertes Etwas.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 21 10. 2020 09:29 #78202

Oder eben doch nur eine Illusion. Ich erinnere ans Blockuniversum. (Auch wenn ich selbst nichts davon ausgehe.)

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Wie lang ist die Gegenwart? 22 10. 2020 12:58 #78245

Hi,

Thomas schrieb: Mit anderen Worten: Keiner weiß, ob die Gegenwart ein zeitlicher Punkt ist oder ein kleines verschmiertes Etwas.

Thomas

Arrakai schrieb: Oder eben doch nur eine Illusion. Ich erinnere ans Blockuniversum.


"Ich denke, also bin ich."
Wie kann ich in einem Punkt oder in einer Illusion existieren? Irgend etwas muss da sein.

Grüße alias Birnbaum

Zwischen Information und Wissen liegt das Meer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zwischen Information und Wissen liegt das Meer

Wie lang ist die Gegenwart? 22 10. 2020 19:55 #78255

Arrakai schrieb:
Oder eben doch nur eine Illusion. Ich erinnere ans Blockuniversum. (Auch wenn ich selbst nichts davon ausgehe.)

Calleryana schrieb:
"Ich denke, also bin ich."
Wie kann ich in einem Punkt oder in einer Illusion existieren? Irgend etwas muss da sein.


Ich persönlich sehe die Zeit nicht als Illusion an.
Wäre sie das, müsste man sich die Frage stellen, ob der Raum nicht auch nur Illusion ist.

Würde ich Zeit oder auch Raum als Illusion ansehen, stellte sich für mich die nächste Frage.
Ist meine Existenz auch nur Illusion?
Denn, was mein Dasein erst möglich macht, ist die Zeit.
Sie ist unabdinglich, um seine Existenz überhaupt wahrzunehmen.
Außerdem, auch eine Illusion brauchte Zeit um durchgespielt zu werden.

Von einem aber bin ich überzeugt:
Die Zeit wahrnehmen als Zeitfluss, ist nur über die Fähigkeit der Erinnerung möglich.
Keinerlei Bewegungsablauf bzw.Veränderung kann erkannt werden, wenn alles sofort in Vergessenheit geriete.
Keine Selbstwahrnehmung möglich.

Hier nun kommt für mich das Bewusstsein ( welcher Art auch immer) ins Spiel.
Nur „Bewusstes“ kann Kausalität erkennen oder vielleicht auch nur konstruieren.


Also,...für mich gibt es die Zeit,...ich erlebe sie gerade

Gruß Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Wie lang ist die Gegenwart? 22 10. 2020 20:16 #78257

@Brooder

Sehe ich ähnlich. War nur als Hinweis gedacht, dass es so ein Konzept gibt.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Wie lang ist die Gegenwart? 23 10. 2020 14:26 #78279

Hi,
Brooder schrieb: Ich persönlich sehe die Zeit nicht als Illusion an.
...................
...................
Also,...für mich gibt es die Zeit,...ich erlebe sie gerade

Gruß Brooder

Es geht nicht darum, ob die Zeit an sich eine Illusion ist, sondern welche Zeitausdehnung die Gegenwart hat. Zeit könnte man als die Veränderung der Vergangenheit zur Zukunft auffassen. Aber was ist dazwischen?

Grüße alias Birnbaum

Zwischen Information und Wissen liegt das Meer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zwischen Information und Wissen liegt das Meer

Wie lang ist die Gegenwart? 23 10. 2020 14:58 #78281

Calleryana schrieb: Wie lang ist die Gegenwart?

Die Frage, wie lange die Gegenwart ist, ist dieselbe Frage als wie:
"Wie groß ist der Mittelpunkt eines Kreises."

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Folgende Benutzer bedankten sich: Merilix

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Wie lang ist die Gegenwart? 23 10. 2020 16:11 #78282

Hi,
badhofer schrieb:

Calleryana schrieb: Wie lang ist die Gegenwart?

Die Frage, wie lange die Gegenwart ist, ist dieselbe Frage als wie:
"Wie groß ist der Mittelpunkt eines Kreises."

sorry, verstehe ich nicht.
Wenn die zeitliche und räumliche Ausdehnung der Gegenwart Null ist, wie kann dann in ihr etwas existieren?

Grüße alias Birnbaum

Zwischen Information und Wissen liegt das Meer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zwischen Information und Wissen liegt das Meer

Wie lang ist die Gegenwart? 23 10. 2020 17:39 #78284

Calleryana schrieb: Wenn die zeitliche und räumliche Ausdehnung der Gegenwart Null ist, wie kann dann in ihr etwas existieren?

Das ist wie bei jedem Punkt.

Aber der Begriff der Gegenwart bekommt nur Sinn, wenn man von einer längeren zB physiologischen Zeitspanne ausgeht. Ansonsten nennt man den Begriff "Gleichzeitigkeit", und selbst dieser kann eine winzige Zeitspanne dt bezeichnen, eine Toleranzgrenze für den Effekt, der diese Gleichzeitigkeit voraussetzt.

Duden: Zeit, in der man gerade lebt; Jetztzeit zB Dichtung der Gegenwart.

In der Kosmologie kann die Gegenwart gar Millionen oder Milliarden Jahre umfassen, es kommt immer auf den Zusammenhang an.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 23 10. 2020 22:42 #78290

Rainer,
dein letzter Post? Was ist das? Was meinst du? Kannst du erklären, was eine physiologische Zeitspanne ist?

Wer soll denn das verstehen? Ohne nähere Erläuterung?

Dein letzter Satz: In der Kosmologie kann die Gegenwart gar Millionen oder Milliarden Jahre umfassen.
Für die Welt des Photons ist das richtig.

Aber wer bitte soll denn das verstehen? Ohne Schilderung des Hintergrundes?

Bitte bitte bitte, nimm dich zurück und überlege, ob eine Antwort Sinn macht und dann in welcher Form.
Die Inflation deiner Antworten und die Schnelligkeit und das einfache Hinwerfen von Sätzen gibt Anlass zur Sorge!

Wenn sich das nicht ändert, muss ich korrigierend einwirken.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 24 10. 2020 00:50 #78297

Calleryana schrieb:
Es geht nicht darum, ob die Zeit an sich eine Illusion ist, sondern welche Zeitausdehnung die Gegenwart hat.


Vielleicht kann man die Gegenwart als den Moment einer Wechselwirkung selbst betrachten.
Da verschiedene Wechselwirkungen nicht an einem gleichen Ort stattfinden, gäbe es dann auch keine gleiche Gegenwart, selbst bei nur geringen Abständen.

Die Information einer Wechselwirkung breitet sich dann mit höchstens LG aus und beinflusst oder verursacht die Wechselwirkung an anderen Orten je nach Entfernung zu unterschiedlichen Zeiten, die dann wieder als Gegenwart bezeichnet werden könnten. (Moment der Wechselwirkung).


Um aber aus den unzähligen Gegenwarten einen Zeitfluss zu konstruieren bzw. zu erkennenn, bedarf es dann aber der Erinnerung an bereits nicht mehr existenter Gegenwarten.
Dazu habe ich ja bereits weiter oben meine Meinung geschrieben


Ist halt ein Versuch den nicht fassbaren Begriff der Gegenwart zu erklären und zwar aus Sicht der Materie.
Die Photonenwelt sieht ja anders aus.


Gruß Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Wie lang ist die Gegenwart? 24 10. 2020 07:15 #78301

Thomas schrieb: In der Quantenphysik ist sie in kleinste Abschnitte unterteilt, die mit der Energie gekoppelt ist. Heisenberg: Energie und Zeit - Unbestimmtheit!

In den Relativitätstheorien läuft die Zeit klassisch, also kontinuierlich.

Da sich beide Theorien bisher nicht vereinheitlichen ließen, bleibt die Eingangsfrage offen.

Jürgen schrieb: Die Gravitation als 4. Dimension (und ggf. auch weitere falls die Gravitation mehrdimensional sein sollte) wäre mir deutlich plausibler.


Ich finde Jürgen hat hier die Antwort für die ein renommierter Wissenschaftler irgendwann den Nobelpreis bekommen wird .

Es müsste für jeden Wissenschaftler doch ersichtlich sein das etwas das in 2 Theorien ( die nicht falsch sind ) völlig unterschiedlich beschrieben werden nicht identisch sein kann .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 24 10. 2020 07:19 #78302

Ich würde sagen die Länge Dauer der Gegenwart ist individuell und sehr spezifisch für die Prozesse um die es jeweils geht.
Um zu verdeutlichen was ich meine:

Ein einzelner Lichtreiz löst in der Netzhaut biochemische Reaktionen aus die die neuronen der netzhaut feuern lassen.
Es dauert eine gewisse Zeit (ein paar ms) bis die Reaktionsprodukte wieder abgebaut sind...
Das heist die Gegenwart des einzelnen Lichtreizes hat subjektiv eine Dauer von ein paar Milisekunden weil die Prozesse träge sind.

Ähnliches lässt sich sicher für alle physikalische Prozesse mit jeweils ganz unterschiedlichen Zeitdauern sagen.
So gesehen ist die Frage nach einer absoluten Dauer der Gegenwart vieleicht sinnlos. Es hängt davon ab wie genau man hinschaut bzw überhaupt hinschauen kann.

Ich denke nichtmal die QM oder die Planck-Skala kann darauf eine korrekte und konkrete Antwort liefern.

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: Brooder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Wie lang ist die Gegenwart? 24 10. 2020 09:31 #78309

Thomas schrieb: Rainer,
dein letzter Post? Was ist das? Was meinst du? Kannst du erklären, was eine physiologische Zeitspanne ist?

Ganz einfach:

"Gegenwart" ist kein festehender Spezialausdruck der Physik.

Den Begriff der Physiologie muss ich wohl nicht erklären?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 24 10. 2020 14:12 #78316

Calleryana schrieb: Hi,
wie lang ist die Gegenwart? Die Vergangenheit existiert nicht mehr, die Zukunft noch nicht. Gibt es zwischen Vergangenheit und Zukunft überhaupt eine Zeitspanne? Ist die Gegenwart eine Illusion?

Grüße alias Birnbaum



Ich kann das nur neurobiologisch beantworten. Das Gehirn unterteilt Wahrnehmungen in 3 Sekunden Blöcke. Das führt auch dazu, dass unsere Gegenwart 3 Sekunden lang ist. Das Gehirn quantelt sozusagen die Zeit ;-)

Ich habe mal die Links dazu herausgesucht.
www.spektrum.de/lexikon/neurowissenschaft/zeit-und-gehirn/14651 Zweiter Absatz

www.spektrum.de/lexikon/neurowissenschaf...unden-phaenomen/3016
Folgende Benutzer bedankten sich: gaston

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 24 10. 2020 14:19 #78317

Kasmodia schrieb: Das Gehirn unterteilt Wahrnehmungen in 3 Sekunden Blöcke. Das führt auch dazu, dass unsere Gegenwart 3 Sekunden lang ist.

Das klingt für mich schlüssig, zumal es meine eigenen Beobachtungen im mittlerweile Jahrzehnte währenden Selbstversuch unterstützt. :-)

Die Gemeine Stubenfliege mag dazu eine andere Einschätzung haben. Ihr kommt unsere Sekunde wie eine Ewigkeit vor, aus ihrer Sicht ist alles Zeitlupe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 24 10. 2020 15:54 #78321

Wie sehen denn Selbstversuche dazu aus :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 24 10. 2020 16:59 #78322

Hi,

Kasmodia schrieb: Ich kann das nur neurobiologisch beantworten. Das Gehirn unterteilt Wahrnehmungen in 3 Sekunden Blöcke. Das führt auch dazu, dass unsere Gegenwart 3 Sekunden lang ist. Das Gehirn quantelt sozusagen die Zeit ;-)

Merilix schrieb: Ein einzelner Lichtreiz löst in der Netzhaut biochemische Reaktionen aus die die neuronen der netzhaut feuern lassen.
Es dauert eine gewisse Zeit (ein paar ms) bis die Reaktionsprodukte wieder abgebaut sind...


ich meinte schon die physikalische Seite des Problems.

Grüße alias Birnbaum

Zwischen Information und Wissen liegt das Meer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zwischen Information und Wissen liegt das Meer

Wie lang ist die Gegenwart? 24 10. 2020 21:25 #78328

Calleryana schrieb: ich meinte schon die physikalische Seite des Problems.

Das dachte ich mir schon, aber physikalisch gibt es nur die Gleichzeitigkeit oder minmale unbeachtliche Zeiträume für einen bestimmten Aspekt.

Für die Interferenz zählt zB die Kohärenzzeit, für Zusammentreffen meherer Ereignisse der Wirkungsquerschnitt, oder bei technischen Anwendungen die Latenzzeit etc. Es kommt immer auf den betrachteten Aspekt an. Nur tP kann man wohl als kleinsten Grenzwert annehmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 24 10. 2020 22:00 #78330

Nimmt man einen beliebigen Punkt im Raum, dann ist er, der Punkt, der jüngste.
Alle Information, die er, übertragen mit Lichtgeschwindigkeit erhält, ist älter. Das liegt an der Endlichkeit derselben.

Insofern ist jeder Punkt im Raum der jüngste, denn jede Information, die er erhält, ist älter.

Deshalb ist jeder Punkt im Raum die Gegenwart. Und um jeden Punkt im Raum herum bildet sich die Vergangenheit aus.

Na, das ist doch mal was zum Nachdenken. Passt jedenfalls zum Thema.

Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Brooder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie lang ist die Gegenwart? 25 10. 2020 00:04 #78331

Thomas schrieb:
Insofern ist jeder Punkt im Raum der jüngste, denn jede Information, die er erhält, ist älter.
Deshalb ist jeder Punkt im Raum die Gegenwart. Und um jeden Punkt im Raum herum bildet sich die Vergangenheit aus.


Und befindet sich an diesem „ Punkt (Ort)„ ein wahrnehmendes Bewusstsein, welches ältere Informationen speichern und abrufen kann, so wird es wohl einen Zeifluss spüren (müssen).

Interessant finde ich die Punkte, die sehr sehr weit von uns entfernt sind (also anderen Gegenwarten), welche wir uns zwar vorstellen können, die aber auf Grund der Endlichkeit der LG kausal unabhängig von uns existieren.

Gibt es möglicherweise dort uns Gleichgesinnte, die über das Phänomen „Zeit und Gegenwart „ nachdenken?
In ihrer Gegenwart, meinetwegen 5 Milliarden Lichtjahre von uns entfernt, existiert unser Sonnensystem ja noch nicht einmal. Sie sähen unsere Galaxie (welche, wenn auch nur sehr schwach, auch so mit ihnen wechselwirkt), wie sie vor 5 Milliarden Jahre war.


"Wenn man nicht gegen den Verstand verstößt, kann man zu überhaupt nichts kommen."
Albert Einstein

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum