Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

universelle Logik im Kosmos 22 02. 2018 00:53 #28381

  • Jori
  • Joris Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 1
Hallo zusammen!

Ich nenne mich hier einfach einmal Jori und stelle mich kurz vor. Beruflich bin ich in der Elektronik und im
Kaufmännischen ausgebildet. Der Kosmos zieht mich aber auch schon seit Kindheit magisch an, auch wenn ich nur
wenig Zeit dafür habe, daraus ein Hobby zu machen. Um dem gerecht zu werden, hätte ich für andere Dinge keine
Zeit mehr.

Ich bin aber trotz allem jetzt hier (meine Grippe ist schuld) und ich habe auch ein Anliegen, bzw. benötige ich
einmal ein fachliches Auge für die Inhalte meines Aufsatzes, der bestens zur Thematik von "Urknall-Weltall-Leben"
passen dürfte, und den ich gern für die allgemeine Einsicht (natürlich kostenfrei) online stellen möchte, mich
aber sage und schreibe seit 9 Jahren davor drücke, weil ich niemanden finde, der mir aus fachlicher Sicht etwas
dazu sagen könnte.

Ich erwarte natürlich nicht, dass jemand nun für mich einen super langweiligen "halben Roman" liest und mich detailliert
aufklärt, wie es Herr Gassner und Herr Lesch in ihren klasse Beiträgen tun. Ich stelle hier auch nicht den ganzen
Aufsatz ein, nur die wichtigsten Eckdaten (und deren Argumentation soweit wie notwendig), um den Lesern hier einen
Einblick in meine Ideen zu gewähren.

Es geht mir einfach um die Diskussion an der Thematik an sich, wo jeder gern dabei ist, weil er Lust auf Physik,
Mathematik, Kosmologie hat und mein spezielles Thema dabei: die Logik, die meinen Aufsatz betrifft. Dieser hat es
in sich. Nicht in der Komplexität, sondern in seinem Aussageschwerpunkt insgesamt, der seinerseits
einen umfassenden Zusammenhang aufweist und besonders, in ganz angenommener Weise, in Bereiche leuchtet, die heute
nicht oder nicht ausreichend geklärt sind. Zugegeben, das Scheint vom realistischen Standpunkt fast schon mehr als
hoch gegriffen, aber eine Idee ist zunächst einmal nur eine Idee. Natürlich ist es mir bewusst, dass ich mit meiner Sicht
auch daneben liegen kann. Also alles im grünen Bereich, ich käme auch damit klar. Es soll nur nicht wieder 9 Jahre im
Schreibtisch liegen bleiben.

So, damit verlasse ich den Abschnitt der Vorstellung und erstelle, nach Möglichkeit, mein Thema nochmals mit
neuer Überschrift, sonst überlagert sich das Vorstellen ungünstig mit dem Thema. Ich hoffe das geht in Ordnung,
sonst einfach einen Vorschlag machen. Morgen (also heute) mache ich weiter.

Grüße, Jori

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Universelle Logik im Kosmos (1)Samstag, 24 März 2018
Gedankenexperiment und LogikDienstag, 15 Mai 2018
Heisenbergsche Unschärferelation und die LogikSamstag, 28 April 2018
Logik als wissenschaftl. Denkmuster, Evolution bilateraler Symmetrie d. LebewesnSamstag, 09 Mai 2020
Energiebilanz des KosmosDienstag, 06 Oktober 2020
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum