Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Hallo ihr Lieben, ich stelle mich vor und habe eine Frage an euch :) 21 08. 2020 04:20 #74893

Ein herzliches Hallo an alle bereits registrierten Nutzer dieses Forums!

Mit meinem ersten Beitrag hier im Forum möchte ich mich bei euch erst einmal vorstellen :)
Ich habe im vergangenen Jahr Abitur gemacht und war danach ein längere Zeit im Ausland.
Diese Zeit wurde jedoch von Corona und dem damit einhergehendem internationalen Lockdown gestoppt.

Da ich mit einer längeren Auslandszeit und informativen Veranstaltungen bezüglich meines weiteren beruflichen Werdegangs geplant hatte, stand ich plötzlich "Im Nichts". Jegliche vorher geplanten Unternehmungen wurden abgesagt oder bestenfalls eventuell auf das nächste Jahr verschoben. Logischerweise war es auch sehr schwierig in dieser Zeit eine Anstellung zu finden, in der Jobs gekündigt und auf Kurzarbeit umgestellt worden sind.

So kam es dazu, dass ich die Lockdownzeit nutzte, um mich mit der Physik und Astronomie zu beschäftigen. Ich habe mich schon als kleines Kind sehr dafür interessiert und hatte auf dem Gymnasium bis zur Oberstufe auch gute bis sehr gute Noten darin. Da ich mich aber ebenfalls für Gesellschaftswissenschaften interessierte und dort bessere Noten erreichen konnte, wählte ich hauptsächlich diese weiter. Es ging dann für mich darum, so gute Noten wie nur möglich zu erreichen und nicht so viel wie möglich Neues zu lernen. Deswegen habe ich die Physik auch nicht weitergewählt; ich sage aber bewusst NICHT "abgewählt". So kann es vielleicht dazu kommen, dass ich von einigen für euch grundlegenden Dingen nicht viel verstehe :unsure:

Ich habe viele Dokus, YouTube Kanäle und wissenschaftliche Seiten voller Neugier immer mit dem Ziel durchstöbert, die einzelnen Informationen zu einem großen ganzen Verständnis zusammenzutragen. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht, und da ich sonst keine Verpflichtungen hatte, konnte ich dies tage- /und nächtelang tun. Besonders habe ich mich dabei mit Raum und Zeit, Quantenphysik und dem Weltall beschäftigt bzw. wo uns überall Physik begegnet, wenn wir nicht unbedingt daran denken.
So bin ich dann auch irgendwann auf euer Forum gekommen ;)

Ich könnte meine Vorstellung jetzt beenden, aber ich möchte euch an dieser Stelle noch ein wenig an meinen aktuellen Gedankengängen teilhaben lassen und euch eine Frage stellen.
Ich denke NICHT, dass es jemals DIE WELTFORMEL geben wird. In der realen Welt funktionieren oft nach einer gewissen Zeit oder Fortschritt (Zeit ist an sich schon sehr interessant) die verblüffensten Dinge. Das tun sie aber nicht SO komisch wie es Verschwörungstheoretiker meinen und auch nicht SO kompliziert wie es manche gebildete Menschen meinen. Oft gibt es eine kurze und einleuchtende Lösung, die jeder einfach findet, wenn er sie erst einmal kennt.
Desweiteren möchte ich euch fragen, was wohl jemand in 500 Jahren denkt, wenn er das heutige Weltbild der Physik sieht...
Ich denke, dass die Wissenschaft der einzig wahre Weg für die Menschheit ist und unsere heutige Herangehensweise absolut richtig ist.
Dennoch sind wir erst am Anfang einer langen Entwicklung meiner Meinung nach.
Viele Menschen denken jedoch in 2 falsche Richtungen: Entweder, dass Wissenschaft schlecht sei oder, dass wir die Schlauesten überhaupt seien im Vergleich zu vor 20, 100, 500, 2.000 oder 10.000 Jahren. Vor 100 oder XYZ Jahren haben aber wohl die meisten Menschen auch gedacht, dass sie die Schlauesten wären. Bis jetzt hat sich selbst die dümmste Generation nicht als die dümmste Generation gesehen...

Ich lasse es nun erst einmal gut sein mit meinen Überlegungen und werde mich dann wohl in spezifischeren Threads melden ;)
Ich freue mich auf interessante Unterhaltungen und Antworten und grüße nochmal alle :)

Man kann wissen, dass man nichts weiß außer, wer noch weniger weiß...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man kann wissen, dass man nichts weiß außer, wer noch weniger weiß...

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Hallo ? Ich bin neu hier und stelle mich vorSonntag, 23 August 2020
Ich stelle mich vorDonnerstag, 28 März 2019
Ich stelle mich vorFreitag, 05 April 2019
Hallo, hätte nur kurz eine Frage zum Schwarzen LochSonntag, 02 September 2018
Frage an euchMontag, 21 September 2015

Hallo ihr Lieben, ich stelle mich vor und habe eine Frage an euch :) 21 08. 2020 10:32 #74898

Herzlich willkommen im Forum, Du mit dem unaussprechlichen Namen ;)

Die Weltformel kann ja immer nur das Wissen umfassen und wird vielleicht nie vollständig. Aber sie ist gewissermaßen nutzlos:
Wir kennen die Bewegungsgesetze nach Kepler recht gut, aber bereits hier scheitern wir an der Lösung des Dreikörperproblems.
Folgende Benutzer bedankten sich: thacobracadeschnamit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hallo ihr Lieben, ich stelle mich vor und habe eine Frage an euch :) 21 08. 2020 11:40 #74901

thacobracadeschnamit schrieb: Desweiteren möchte ich euch fragen, was wohl jemand in 500 Jahren denkt, wenn er das heutige Weltbild der Physik sieht...


Das ist eine sehr interessante Frage, deren Antwort ich auch gerne erfahren würde.

Aus meiner Sicht gibt es verschiedene Antwortmöglichkeiten. Ich zähle einmal ein paar auf, die mir in den Sinn kommen. Aus meiner Sicht macht es aber keinen Sinn, dann darüber zu diskutieren, was wie wahrscheinlich ist (Glaskugel).

- Der Menschheit geht es schlecht und sie beschäftigt sich nicht mehr mit physikalischer Grundlagentheorie.
- Die Menschheit forscht weiter, hat den ein oder anderen heutigen Ansatz als Irrweg erkannt oder baut weiterhin darauf auf, hat aber immer noch keinen alles erklärenden Ansatz gefunden.
- Die Menschheit hat eine neue Theorie gefunden, mit der sich ein konsistentes Bild der Welt erzeugen lässt.

Ob heutige Ansätze wie Dunkle Materie, Dunkle Energie oder Stringtheorie sich als zielführend erweisen, wird sich zeigen.

Man wird aber nie z.B. die Verhältnisse beim oder kurz nach dem Urknall sich experimentell anschauen können, so dass immer ein Rest Spekulation bleiben wird.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: thacobracadeschnamit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Hallo ihr Lieben, ich stelle mich vor und habe eine Frage an euch :) 22 08. 2020 17:45 #74913

Vielen Dank für die nette Aufnahme hier im Forum :)
Das Forum stellt für mich eine der wenigen Möglichkeiten dar, mich mit Wissenschaftlern und anderen auf diesem Gebiet wirklich gebildeten Menschen aktiv austauschen zu können. Umso wichtiger ist da natürlich für mich, dass wir eine konstruktive und damit angenehme Gesprächsatmosphäre haben.
Mir ist bewusst, dass viele von euch sehr viel wichtiges zu tun haben und ich bin jedem dankbar, der auf meine Beiträge eingeht :cheer:

Man kann wissen, dass man nichts weiß außer, wer noch weniger weiß...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man kann wissen, dass man nichts weiß außer, wer noch weniger weiß...

Hallo ihr Lieben, ich stelle mich vor und habe eine Frage an euch :) 22 08. 2020 20:38 #74919

ra-raisch schrieb: Herzlich willkommen im Forum, Du mit dem unaussprechlichen Namen ;)

Die Weltformel kann ja immer nur das Wissen umfassen und wird vielleicht nie vollständig. Aber sie ist gewissermaßen nutzlos:
Wir kennen die Bewegungsgesetze nach Kepler recht gut, aber bereits hier scheitern wir an der Lösung des Dreikörperproblems.


Zum Glück musst du ihn ja auch nicht aussprechen, in der realen Welt ist es auch nicht mein Spitzname ;)

Bei einer "Weltformel" ist mir das Wort WELT besonders wichtig.
Ich denke, dass wir unsere WELT (Erde) und das Universum mit seinen physisch unerreichbar weiten Orten voneinander trennen sollten.
Ich bin mir sehr gut darüber bewusst, dass wir unsere Naturgesetze besser verstehen können, wenn wir wissen, was aus dem Universum auf uns einströmt.
Auf der anderen Seite können wir das Universum besser verstehen, wenn wir die kleinsten Teilchen auf unserer Erde besser verstehen.
Aber in unserer WELT (Erde) gibt es uns Menschen. Wir können die Naturgesetze nicht verändern, die Welt aber schon mit unseren Kenntnissen der Physik.
Und das machen wir schon lange mit erheblichen und sehr riskanten Nebenwirkungen. Das ist genau der Punkt, weshalb ich in Universalformel (die es geben kann, wir aber bis jetzt zumindest nicht verstehen/finden können) und WELTformel unterscheiden möchte. Die Universalformel wäre eine Grundlage für die Weltformel, wobei man nicht jeden Teil der Universalformel für die Weltformel benötigen würde, schätze ich.
Als erwiesen sehe ich es an, dass es immer Menschen geben wird solange es Menschen gibt, die forschen und neue richtige Erkenntnisse gewinnen.
Ebenso erwiesen ist es, dass diese Erkenntnisse irgendwann von den Menschen genutzt werden und sie damit die Welt verändern.
Und ob es 1000 Jahre dauert in denen "nichts" passiert bis eine solche Erkenntnis gewonnen wird, ist am Ende unerheblich.
Ist halbwegs gut funktionierende Technologie einmal in unsere Welt gebracht worden, lässt sie sich kaum noch zurückdrängen. Wir sehen es bei der Quantenphysik aus der Computer, Smartphones und schließlich die Digitalisierung entstanden ist.

Man kann wissen, dass man nichts weiß außer, wer noch weniger weiß...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man kann wissen, dass man nichts weiß außer, wer noch weniger weiß...

Hallo ihr Lieben, ich stelle mich vor und habe eine Frage an euch :) 22 08. 2020 20:58 #74921

Ich weiß nicht so Recht, worauf Du hinaus willst. Die Weltformel soll alle Naturgesetze umfassen, und diese ergeben sich alle aus den Teilchen und Kräften. Unsere makroskopischen Gesetze können alle auf die unmittelbaren Wechselwirkung von Elementarteilchen zurückgeführt werden. Das ist es, was man unter der TOE oder Weltformel versteht. Aber es wäre vollkommen unpraktikabel, damit ausrechnen zu wollen, mit welcher Kraft man welches Gewicht an einem 10 m langen Seil ziehen kann....allein die Ermittlung der gleichzeitigen Position aller Myriaden von beteiligten Elementarteilchen, die Speicherung dieser Daten und dann erst noch die Verarbeitung ....

Was dies dann mit der Nutzung der Erkenntnisse zu tun hat, habe ich allerdings nicht ganz verstanden, aber das war wohl auch eher gar keine Frage.
Folgende Benutzer bedankten sich: thacobracadeschnamit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hallo ihr Lieben, ich stelle mich vor und habe eine Frage an euch :) 23 08. 2020 11:10 #74940

thacobracadeschnamit schrieb: Bei einer "Weltformel" ist mir das Wort WELT besonders wichtig.


Hier sprichst du wenn ich dich nicht missverstanden habe zwei verschiedene Fragestellungen an, die meines Wissens nicht so viel miteinander zu tun haben.

Zum einen die Suche nach einem tieferen physikalischen Verständnis der Welt (Weltformel), zum anderen den verantwortungsvollen Umgang mit den physikalischen Erkenntnissen.

In meinen Augen ist physikalische Grundlagenforschung (Teilchenbeschleuniger, Kosmologie, ...) sinnvoll und begrüßenswert. Ich würde aber nicht erwarten, dass hieraus die Lösung für Umweltprobleme erwächst.

PS: In diesem Forum beschränken wir uns auf erstere Fragestellung. Für Themen wie Umweltschutz, Nachhaltigkeit oder Klimawandel gibt es ein Partnerforum: umwelt-wissenschaft.de/forum/aktuell .

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: thacobracadeschnamit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum