Wie stelle ich eine Frage?

  1. Passende Kategorie anklicken
  2. mit grauem Button ein „neues Thema“ eröffnen
  3. Name, Themenüberschrift und Frage eingeben
  4. Absenden

Ihre Frage wird zunächst nicht angezeigt
Nach erfolgter Prüfung wird Ihre Frage zusammen mit der Antwort veröffentlicht

Intern

 

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Photonen 02 Mai 2021 21:55 #568

  • Martin29
  • Martin29s Avatar Autor
Zunächst mal vielen Dank für die tollen Videos, die ich erst vor kurzem entdeckt habe. (Bisher bin ich bei Nr. 23 angekommen, also dem Forum nach der SRT und der ART)
Nun zu meiner Frage:
Wenn ich es richtig verstanden habe, würde für ein Photon, versetzt man sich in dessen "Perspektive", keine Zeit vergehen, weil es ja, aus der Perspektive des Betrachters, also unserer, mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs ist. Das hätte zur Folge, dass sich das Photon aus seiner Sicht auch nicht bewegt, weil es ja ohne das Vergehen von Zeit auch keine Veränderung gibt, die vom Photon "wahrgenommen" werden könnte. Außerdem befände sich das Photon dann aus seiner "Sicht" in einer "eindimensionalen" Welt (sorry, ist wohl nicht der korrekte Fachausdruck), da es sich dann ja auch nicht in einem "Raum" befände, in dem eine wie auch immer geartete Veränderung gemessen werden könnte. Trotzdem tritt es beim Aufprall mit Teilchen in Wechselwirkung. Dabei müsste dann ja für das Photon Veränderung und damit auch Zeit, Bewegung bzw. Veränderung und Raum "erkennbar" sein.
Würde das dann heißen, dass die Wechselwirkung durch Mehrdimensionalität bereits gegeben ist oder diese Mehrdimensionalität, also der "Raum" erst durch diese Wechselwirkung entsteht?
Da ich kein Naturwissenschaftler bin, kann ich die Qualität meiner Frage leider nicht einschätzen, würde mich aber dennoch sehr über eine Antwort freuen!

Photonen 02 Mai 2021 22:47 #569

Das ist im Prinzip richtig so. Für das Photon vergeht keine Zeit, das bedeutet, dass es sofort nach seiner Entstehung irgendwo aufprallt und verschwindet.

Es ist allerdings grundsätzlich unzulässig, ein Photon als Bezugssystem zu wählen, da bei einem beliebig beschleunigten Objekt subjektiv immer Zeit vergeht und Raum vorhanden ist. Bei einem Zusammentreffen mit einem anderen Beobachter werden auch beide den Eindruck haben, dass der jeweils andere sich sehr schnell bewegt und für diesen fast keine Zeit vergeht.

Selbst asymptotisch kann man daher kein Bezugssystem mit einem Photon vergleichen. Es gibt kein asymptotisches Bezugssystem, es sieht von einem anderen betrachtet nur so aus.

Copyright © Josef M. Gaßner

Design by It Prisma | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

Spenden - jpanel modulinhalt

Hier können Sie Urknall-Weltall und das Leben unterstützen. Danke!

Jetzt spenden