Wie stelle ich eine Frage?

  1. Passende Kategorie anklicken
  2. mit grauem Button ein „neues Thema“ eröffnen
  3. Name, Themenüberschrift und Frage eingeben
  4. Absenden

Ihre Frage wird zunächst nicht angezeigt
Nach erfolgter Prüfung wird Ihre Frage zusammen mit der Antwort veröffentlicht

Wer eine klassische Diskussion im Stile eines Forums sucht, dem empfehlen wir 
www.umwelt-wissenschaft.de 

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Elektro-Mobilität? 06 Jan 2022 12:12 #1362

  • Annette Muhs
  • Annette Muhss Avatar Autor
Liebe Freunde der Wissenschaft,
ich bin durchaus an neuer Technik interessiert und nutze Handy und Tablet. Wäre ich schlecht zu Fuß, käme auch ein E-Bike in Frage. Aber die Autos mit Batterien sehe ich sehr kritisch. Wenn der Strom nicht gut erzeugt wird, die Batterien große Schäden erzeugen und viele Fahrzeuge zusätzlich gebaut werden müssen, ist der Vorteil für die Umwelt vielleicht sogar gar nicht vorhanden.

Es gibt durchaus eine Alternative. Diesel-Fahrzeuge kann man auch mit Pflanzenöl betreiben. Es gibt schon fertige Sets zum Umbau und sogar eine Norm für diesen Kraftstoff. Es gibt auch viele verschiedene Òlpflanzen. Ölmühlen sind schon lange weltweit in Betrieb. Es gibt allerdings nur wenige Tankstellen.

Habt ihr davon schon gehört? Könnt ihr euch vorstellen, darüber einen Beitrag zu machen?
Mit freundlichen Grüßen
Annette Muhs

Elektro-Mobilität? 06 Jan 2022 14:07 #1363

Diesel-Fahrzeuge kann man auch mit Pflanzenöl betreiben.

Das ist altbekannt und heutzutage ist der Preisunterschied auch verlockend.

Bild 08.11.2005
Für AUTO BILD-Stammleser ist Fahren mit Pöl ein alter Hut. Kollege Wolfgang Blaube hat seinen Golf II Turbodiesel, Baujahr 1984, in Ausgabe 25/2000 auf die ölige Reise geschickt. Erst ist er noch ohne Umbauten gefahren, dann aber, nach Startproblemen an kalten Tagen, wurde mehr und mehr aufgerüstet. Ergebnis, allen Zweiflern zum Trotz: Er fuhr und fuhr und fuhr ...

Zwar immer mal wieder mit leichter Anlaßschwäche – aber selbst das war zum Schluß, nach rund 23.300 Rapsöl-Kilometern, kein Problem mehr. Längere Glühkerzen, ein Kombi-Filterheizer, dickere Kraftstoffleitungen und eine Erhöhung der Fördermenge brachten Besserung. Kosten für Bastler Blaube: rund 200 Euro. Gesparte Kraftstoffkosten: 250 Euro. Das war vor vier Jahren, heute ließe sich bei 20.000 Kilometern und sechs Liter Verbrauch rund das Doppelte sparen. Natürlich gilt heute wie damals: Nachmachen auf eigene Gefahr.

Elektro-Mobilität? 18 Jan 2022 13:23 #1457

  • M.Höhn
  • M.Höhns Avatar Autor
Hey sehr gutes Thema,
Ich selbst habe als Rapsöl im Aldi noch unter 1€ gekostet und Diesel selbst dieses Niveau überstieg eine Zeit lang meinen TDI mit 2/3 und im Winter 1/2 Mix Diesel Öl betrieben das ging ohne Probleme. Aus diesem Grund habe ich z.B. auch nie verstanden warum man den Diesel neuerlich schlecht gemacht hatte.
Zwischenzeitlich war das aber nicht mehr effektiv das auch der R-Öl auf das Dieselniveau gestiegen ist.
Bei allen Fossilen alternativen z.B. auch Ethanol z.B. in Brasilien aus Zuckerrohr gewonnen und betreibt umgebaute Benziner. Stellt sich immer die Frage was passiert wenn das alle im großen Stil betreiben. Übrigens auch bei E-Mobilität bei der sich neben Herstellung immer die Frage Stellt wo kommt die Ladeenergie her.
Man bräuchte für die Pflanzen Alternativen riesige Anbauflächen auf denen man dann Monokulturbetrieb macht ich denke damit wäre am Ende auch nicht viel für die Umwelt gewonnen und man würde auch nicht die Masse herbringen.

Elektro-Mobilität? 19 Jan 2022 00:07 #1459

Das Energieproblem ist vorerst nicht gelöst.

Copyright © Josef M. Gaßner

Design by It Prisma | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

Spenden - jpanel modulinhalt

Hier können Sie Urknall-Weltall und das Leben unterstützen. Danke!

Jetzt spenden