Wie stelle ich eine Frage?

  1. Passende Kategorie anklicken
  2. mit grauem Button ein „neues Thema“ eröffnen
  3. Name, Themenüberschrift und Frage eingeben
  4. Absenden

Ihre Frage wird zunächst nicht angezeigt
Nach erfolgter Prüfung wird Ihre Frage zusammen mit der Antwort veröffentlicht

Intern

   
    

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Raumzeitdimensionen und der große Attraktor 05 Jul 2021 08:34 #751

  • Sven-Eric Krüger
  • Sven-Eric Krügers Avatar Autor
Moin zusammen,

vorab möchte ich mit Bescheidenheit einräumen, dass es sein kann, dass meine Frage unsinnig ist. Als Prämisse möchte ich dem Universum und damit der Raumzeit ein Koordinatensystem aufzwängen, wobei natürlich die Frage nach der Position des Nullpunkts müßig ist und ich mich deswegen eigentlich auch nur auf die Änderung der Koordinaten von, sagen wir, Materie, Energie oder Information beziehe.

Bei den vier Raumzeitdimensionen hat ja erfahrungsgemäß die Zeit die Eigenschaft sich mit einer Vorzugsrichtung fortwährend zu ändern, was als Auswirkung von Entropie und Energieumwandlung wahrgenommen werden kann und mit Uhren gemessen werden kann. Bei den drei Raumdimensionen beobachten wir nun einmal je nach Betrachtungsfenster etwas anderes. Innerhalb der Erdatmosphäre scheint es, als ob die Koordinaten feststünden. Objekte und Informationen können sich zwischen Punkten im Raum in beliebiger Richtung zwischen Punkten bewegen. Die einzige Größe, die sich hier ändert, ist die Zeit. So kann man einen Ort auf der Erde in eine beliebige Richtung verlassen und wieder erreichen. Wenn wir nun den Blick auf das Sonnensystem richten, müssen wir feststellen, dass sich diese Koordinaten des Orts stetig ändern, jedoch "nur" oszillieren und somit weiterhin feststehen. Wenn wir nun den Blick von noch weiter weg auf die Erde richten, fällt auf dass sich das ganze Sonnensystem in einer Kreisbahn um das Zentrum der Galaxie bewegt und die Galaxie ihrerseits bewegt sich innerhalb des Galaxienhaufens

Wenn wir nun die Skala der Raumdimensionen immer weiter hochklettern, stellen wir fest, dass der Galaxiensuperhaufen, in dem sich die Erde befindet seinerseits bewegt. Wäre es nun möglich, dass diese Bewegung einfach nur eine Wahrnehmung dieselben Eigenschaft wie bei der Zeit ist, sich mit einer Vorzugsrichtung zu ändern?

Ich bin mir, wie eingangs erwähnt, durchaus bewusst, dass meine Frage unsinnig sein könnte. Eventuell sogar schon alleine aufgrund der Annahme in der Prämisse. Es könnte auch schlicht und ergreifend sein, dass ich zu wenig über den "großen Attraktor" recherchiert habe.

Raumzeitdimensionen und der große Attraktor 05 Jul 2021 08:44 #752

Bewegung ist die dynamische Raumänderung, und ist also unmittelbar mit der Zeit verknüpft. Bewegungen sind jedoch individuell, während die Zeit für jeden Beobachter gleich abläuft. Die Weltlinien aller Beobachter gehen nur hinsichtlich der Zeit in die gleiche Richtung.

Die Zeitdilatation der SRT stellt insoweit lediglich die Umrechnung der individuellen Koordinaten dar, ändert aber nicht den für alle konstanten Ablauf der Zeit. Ähnliches gilt für die gravitative Zeitdilatation der ART.
Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Copyright © Josef M. Gaßner

Design by It Prisma | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

Spenden - jpanel modulinhalt

Hier können Sie Urknall-Weltall und das Leben unterstützen. Danke!

Jetzt spenden