Wie stelle ich eine Frage?

  1. Passende Kategorie anklicken
  2. mit grauem Button ein „neues Thema“ eröffnen
  3. Name, Themenüberschrift und Frage eingeben
  4. Absenden

Ihre Frage wird zunächst nicht angezeigt
Nach erfolgter Prüfung wird Ihre Frage zusammen mit der Antwort veröffentlicht

Wer eine klassische Diskussion im Stile eines Forums sucht, dem empfehlen wir 
www.umwelt-wissenschaft.de 

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Supernovas 06 Feb 2022 13:53 #1558

  • Rainer Beerbaum
  • Rainer Beerbaums Avatar Autor
Moin!
Dies ist ein Thema was mich sehr interessiert.
Was bzw.welche Elemente werden nach Eisen in einer Supernova erzeugt?
Kann man darauf auf die allg.Häufigkeit verschiedener Elemente im ges.Universum schliessen?
Welche Elemente werden bis zu einer Supernova erzeugt NACH Helium?
Also wie ist dort die genaue Reihenfolge?

Bis 'wie weit' und wie lange kann unsere Sonne brennen?
Und was 'schaffen' rote Zwerge maximal?
Ist bei ihnen schon beim Helium Schluss?
Könnte man so etwas theroretisch in einem Teilchenbeschleuniger wie CERN 'nachahmen'/simulieren?

Und könnte evtl. das Henrietta Lewitt/JWST- Teleskop nachweisen aus welchen Elementen nicht nur Atmosphären sondern auch Sonnen "aktuell" bestehen?

Lg,
Rainer Beerbaum

Supernovas 06 Feb 2022 22:01 #1564

Das Schalenbrennen kann je nach Masse des Sterns bis zum Eisen gehen. Alle höheren Elemente konnen nur in Supernovae erzeugt werden.
Die Mindestgröße eines Sterns für die entsprechenden Schalen beträgt ca Sonnenmassen
MH ≈ 0,08 Mo
MHe ≈ 0,25 Mo
MC ≈ 4 Mo bzw 1,06 Mo (nach dem Heliumbrennen)
MO,Ne,Si ≈ 8 Mo
Die Massen sind jedoch nicht exakt festlegbar bzw bekannt.

Mit Teleskopen kann man nur die Strahlung analysieren, insoweit unterscheiden sich neue Teleskope nicht von alten. Allerdings kann man die Neutrinos aus dem Sonneninneren messen. Dies geschieht allerdings nicht per Teleskop sondern in unterirdischen Anlagen.

Am LHC werden bereits Energien erreicht, die die Analyse der Quarks erlauben. Kernfusion und Kernspaltung sind längst gut bekannt. Für entsprechende weitere Forschungen sind daher Reaktoren erforderlich.

Aus wiki:

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Supernovas 17 Jul 2022 13:05 #2290

  • stefan
  • stefans Avatar Autor
moinsen

in einer nova werden die versch. elemente gebildet…u. a. blei.

jetzt hab ich gehört, daß beim zerfall v. uran auch blei(isotope) entsteht.
wenn ich das richtig habe, ist allerdings nur das in der nova gebildete blei, in einer stabilen form…bedeutet?
da hörts bei mir auf…
anders gefragt, das blei mit dem wir arbeiten (f. batterien, dachdecker zum kamin bekleiden, etc. ), ist nur das blei aus einer supernova?

grüße
✌️
stefan

Supernovas 17 Jul 2022 17:21 #2292

Natürlich ist das meiste Blei nicht aus Uran entstanden, sondern unmittelbar. Je höher die Ordnungszahl, umso geringer die Erzeugung des Elementes. Und damit war Uran natürlich von Anfang an viel seltener als Blei.
Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Supernovas 17 Jul 2022 21:12 #2294

  • Stefan
  • Stefans Avatar Autor
danke erst einmal

ja, okay…hat das aus uran erzeugte blei dieselben eigenschaften wie blei aus einer nova?
unterscheidet sich durch die unterschiedliche entstehung auch die lagerstätte in der erdkruste?

Supernovas 17 Jul 2022 21:21 #2295

Es gibt von allen Elementen Isotope, also Atome mit unterschiedlicher Anzahl der Neutronen.

Natürliches vorkommendes Blei besteht zu etwa 52,4 % aus dem Isotop 208Pb, zu etwa 22,1 % aus 207Pb, zu etwa 24,1 % aus 206Pb und zu etwa 1,4 % 204Pb.

Anhand der genauen Mischung kann man womöglich sogar das Bergwerk und das Jahr des Abbaus bestimmen, aus dem es stammt etc... das letzte in der Liste hat eine Halbwertszeit von 1,4 × 1017 Jahre, die anderen sind noch stabiler und typisch für Uranzerfall.

Da in einer Nova auch Uran entsteht, entstehen dort also alle möglichen Isotope aller Elemente. Die Mengenverhältnisse hängen von mehreren Faktoren ab, die stabilen sind immer bevorzugt.
Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Copyright © Josef M. Gaßner

Design by It Prisma | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

Spenden - jpanel modulinhalt

Hier können Sie Urknall-Weltall und das Leben unterstützen. Danke!

Jetzt spenden