26.09.2019
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

5 Jahre Urknall, Weltall und das Leben • Danke

Urknall, Weltall und das Leben (UWudL) feiert fünfjähriges Jubiläum! Vielen Dank für 38 Mio. Aufrufe mit 1400 Jahren Wiedergabezeit. Das hätte sich niemand vorstellen können. Mittlerweile sind über tausend freiwillige Spender aus zehn Ländern Teil von UWudL geworden und stärken uns den Rücken! Dafür möchten wir uns bei Ihnen allen bedanken!

Video ansehen

Weitere Informationen

  • Liebe Uwudler!
    Danke Herr Gaßner für die netten Worte an uns und danke an Sie und das Team für dieses Engagement. Ich sauge regelmässig Wissen durch die Videos auf und bin ein großer Fan der Aristoteles -> Stringtheorie Serie. Bin schon gespannt, wie sie ausgeht. Ich hoffe das Serienfinale ist besser als bei so manchen Netflixproduktionen *hihi*. Aber, um wieder ernsthaft zu werden, ich bin einer derjenigen, die unterschwellig schon immer empfänglich für Physik, Astrophysik bzw. Naturwissenschaften im allgemeinen waren. Zuerst im Fernsehen, dann auf DVD habe ich Herrn Lesch an den Lippen gehangen. Später auf Youtube bin ich bei der Suche nach neuen Beiträgen von ihm auf Sie gestoßen und von da an ein regelmässiger Konsument. Seit Folge 1 auch ungeduldiger Aristoteles zur usw... Student. Abschliessend noch zwei Punkte.

    1. Ich bin der Meinung, dass jeder Vortragende seinem Publikum auch seine persönliche Meinung kundtun darf. Wie ich in anderen Beiträgen hier auch schon gelesen habe, zieht das dann aber auch Gegenmeinungen an und überfluten in guter alter Schnappatmung Internettroll Tradition die Foren und Kommentare der jeweiligen Videos. Das sollte man beachten, wenn man das nicht möchte. Ist wohl eine Bauchentscheidung eines jeden einzelnen.

    2. Ich gebe zu, ich gehöre zu den 70% nicht Abonenten :) ;Verstehe aber Ihr Anliegen einer besseren Verhandlungsposition gegenüber Sponsoren und Plattformen und gelobe ein Abo auf dem Youtubekanal zu hinterlassen.

    In diesem Sinne
    Danke und Liebe Grüße aus Wien
    Alex

  • Liebes WUudL Team,
    ganz herzlichen Dank für das Engagement und die viele Arbeit, diese Videos zu erstellen und diese Seite zu betreuen. In den fünf Jahren ist etwas herangewachsen, was sich wirklich sehen lassen kann und was seinesgleichen sucht.
    Wir können uns nur wünschen, dass es so weiter geht und auch die nächsten Jahre so erhalten bleibt.
    Was diese Arbeit auszeichnet, ist die große Fachkunde und Sachlichkeit, in der Dinge dargestellt und erläutert werden. ich glaube, dass ein Teil davon verloren gehen könnte, wenn "Meinungen" stärker in den Vordergrund treten. Ich sehe Meinungen als etwas, was eine persönliche Wertung von unterschiedlichen Sachverhalten darstellt. Diese Wertung ist individuell verschieden, und deshalb gibt es eben auch unterschiedliche Meinungen. Das Austragen dieser Meinungsunterschiede wird dann leicht persönlich, oder das Vertreten von Meinungen ist durch missionarischen Eifer belastet. Beides stände meines Erachtens WUudL nicht gut zu Gesichte.
    Viele Grüße vom
    Astropeiler

  • Euren Dank gebe ich nur allzu gern zurück. Die Idee allein, einen solchen YouTube-Kanal und die entsprechende Website in dieser Art aufzuziehen, ist, in unserer Zeit mit ihren vielen verwirrenden Statements aus allen Ecken, schon äußerst wichtig. Die eingebrachte Verwirklichungsarbeit verdient dann auch hohe Anerkennung.
    Zur Frage "Meinung": Ein jeder des Teams sollte seine Clips so gestalten, wie er ihm seine Person gebietet. Harry z. B. wird seine "Meinungen" niemals ganz verbergen können - macht er auch nicht. Josef und Andreas dagegen sind keine Meinungsverbreiter und haben, so wie ich Euch sehe, auch einzig das Ansinnen, Erkenntnisse oder auch nur Ergebnisse mit deren dazugehörigen Gedanken darzulegen. Keiner von uns kann aus seiner Haut oder in eine andere hinein.
    Wenn es denn unbedingt nötig werden sollte, könnte man, wie schon mit dem Schleudergefahr-Kennzeichen eines für Meinungen einfügen. So hätte, wenn es denn mal vorkommt, jeder die Möglichkeit, eine Meinung mitzuteilen, ohne die Gefahr einzugehen, da etwas vermeintlioch explizit Gültiges in die Welt gestellt zu haben.
    Ansonsten: Bitte, bitte, weiter so.

  • Ich würde es mit den Meinungen lieber lassen. Ich kann verstehen, dass sich Herr Lesch wünscht, dass mehr Wissenschaftler wie er auch Meinungen äußern und ihm damit beistehen, da er selbst dadurch sehr ins Fadenkreuz von Pseudowissenschaftlern und Verschwörungstheoretikern gerückt ist. Aber es ist eben auch angenehm, dass unter Ihren, Herr Gaßners Youtube-Videos, die eine neutrale Wissensvermittlung darstellen, sich in den Kommentaren nicht so viel "Gesindel" ansammelt, Flacherdler, Klimaleugner usw., die die guten Kommentare völlig untergehen lassen. Andere, wie Herr Lesch und Mai Thi Nguyen-Kim machen das schon sehr gut, sich populären unwisswenschaftlichen Behauptungen entgegenzustellen. Aber das ist nicht jedermanns Sache. Daher appeliere ich sehr dafür, diesen Kanal so zu lassen wie er ist und wie er gut funktioniert.

  • Lieber Herr Gassner,
    Ich bin begeisterter Zuschauer der Videos auf Ihrem Kanal. Insbesondere natürlich der Reihe von Aristoteles zur Stringtheorie. Meiner Meinung nach, erklären Sie den Sachverhalt sehr verständlich und interessant. Ich habe alle Videos davon und noch mehr angeschaut und bin dafür sehr dankbar.
    Ich möchte vorschlagen, dass zum Thema Leben eine Reihe über Gentechnik erstellt wird, vorausgesetzt Sie finden einen Biologen, der das gerne tun würde.
    Eine weitere Anregung von mir, ist, Ihnen zu empfehlen, sich die Webseite WorldScienceU von Brian Green anzusehen. Dort gibt es sicherlich Anregungen für weitere Themen und Vorgehensweisen.
    Dann möchte ich gerne Wissen, was für ein Tool Sie zum Videoschnitt benutzen. Vielleicht kann ich da etwas helfen.
    Machen Sie weiter so!
    Viele liebe Grüße

  • Ich bin dankbar, bei Ihnen lernen zu dürfen und - trotz meines Alters - es überhaupt noch zu können. Beispiel „müdes Licht“: Namhafte Wissenschaftler (z.B. Fritz Zwicki) glaubten daran, Steven Weinberg widmet dem Thema einen ganzen Abschnitt in seinem Werk „Cosmology“, und andere tun es als Unfug ab, der die ganze Kosmologie in Frage stellt. Das Video, im dem die Rotverschiebung einer Supernova mit der durch die SRT entsprechend verlangsamten Leuchtkraft in Beziehung gesetzt wurde, befarf keiner weiteren Diskussion. Machen Sie bitte weiter!

  • Großen Respekt und Dank für euer Angebot. Die Videos gefallen nicht nur wegen der spannenden Inhalte, es macht einfach Freude euch zu sehen und zu hören.

    Zum Thema "Schuster, bleib bei Deinen Leisten" gebe ich gerne meine Rückmeldung:
    Zunächst finde ich es nett, wenn man nach seiner Meinung gefragt wird (ohne genötigt zu werden) und wenn jemand aufrichtig sagt, was er meint (ohne zu nötigen). In meinen Augen müssen sich Wissenschaftler nicht als sterile Vernunftwesen geben und ich empfinde es als bereichernd zu erfahren, was kluge Menschen wie ihr auch zu fachfremden Themen denken. Dass jedoch andere Meinungen als solche ebenso gelten gelassen werden, halte ich für ein selbstverständliches Gebot. Seine Meinung sagen und Meinung machen sind zwei paar Stiefel. Letztere würden eurem Kanal nicht gut zu Gesicht stehen.

    Weiterhin viel Erfolg!

  • Ganz herzlichen Dank für die tollen Videos und die damit verbundene grosse Arbeit. Ich habe sehr selten derart didaktisch hervorragende und doch detaillierte Vorträge über die zum Teil sehr komplexen Themen gesehen.
    Auch ich wäre sehr zurückhaltend mit "Meinungen" zu Themen ausserhalb Ihrer Kernkompetenz. Es gibt schon viel zu viele Leute, die glauben Experten für alles und jedes zu sein.

  • Gerade dieses Video gesehen: 5 Jahre UWudL. Gerne komme ich der Feedbackbitte bezüglich der Frage nach, ob mehr Beiträge mit mehr "Meinung" gewünscht sind. Bitte NEIN! Ich für meinen Teil schätze extrem die sachliche und zurückhaltende Art von Herrn Gassner. Sorry, aber nichts ist schlimmer als "Promis", die einen dauernd ungefragt mit ihrer Meinung belästigen.
    Danke für den tollen Kanal. Weiter so.