Urknall, Weltall und das Leben - Harald Lesch und Josef M. Gaßner
28.05.2019
Publiziert in Videos

Die Quantenchromodynamik beschreibt die Starke Wechselwirkung, die für die Bildung von Nukleonen und Atomkernen verantwortlich ist. Allerdings sind dafür 6 verschiedene Quarks, drei Farbladungen und geladene Austauschteilchen in Form von 8 Gluonen nötig. Es kommt zu Effekten, die man Confinement und asymptotische Freiheit nennt. Josef M. Gaßner erläutert die Details dieser erfolgreichen Quantenfeldtheorie.

24.04.2019
Publiziert in Videos

In den Quantenfeldtheorien müssen komplizierte mathematische Gleichungen gebändigt werden. Glücklicherweise hat Richard Feynman eine sehr intuitive Schreibweise entwickelt, den mathematischen Overhead hinter einfache Diagramme zurück zu drängen: die sog. Feynman-Diagramme.
Anhand dieser Diagramme erläutert Josef M. Gaßner den größten Erfolg der theoretischen Physik - die Berechnung des anomalen magnetischen Moments des Elektrons.

14.03.2019
Publiziert in Videos

Die relativistische Quantenfeldtheorie hat sich in der Reihe "von Aristoteles zur Stringtheorie" als wertvolles Werkzeug auf der Suche nach Antworten erwiesen. Allerdings stehen viele Unendlichkeiten im Raum, die es zu bändigen gilt. Josef M. Gaßner erläutert diese sog. "Renormierung" und die verwandten Begriffe des Vakuumerwartungswertes und des negativen Drucks.

21.02.2019
Publiziert in Videos

Josef M. Gaßner: Die Quantenfeldtheorie bietet uns ein neues Modell zum Verständnis der Welt, in dem Elementarteilchen Anregungen von zugrunde liegenden Feldern sind. Wie aber kommt es zur Quantisierung - bislang waren doch alle Felder kontinuierlich? Die sogenannte "Zweite Quantisierung" führt auf natürliche Weise die fundamentale Eigenschaft unserer Welt in das neue Weltbild der modernen theoretischen Physik ein.