Urknall, Weltall und das Leben - Harald Lesch und Josef M. Gaßner
22.08.2018
Publiziert in Videos

Wie erhält man aus dem Korrespondenz-Prinzip die allgemeine, zeitabhängige Schrödingergleichung? Josef M. Gaßner wandelt in der Reihe von Aristoteles zur Stringtheorie auf den gedanklichen Spuren von Erwin Schrödinger und führt dabei in die Welt der Komplexen Zahlen ein.

29.07.2018
Publiziert in Videos

Was genau besagt die Heisenbergsche Ungestimmtheitsrelation und welche Konsequenzen hat sie für unser wissenschaftliches Weltbild? Welche experimentellen Nachweise gibt es für Quantenfluktuationen? Josef M. Gaßner erklärt in der Reihe von Aristoteles zur Stringtheorie die Zusammenhänge bis hin zur Lamb-Shift und dem Casimir-Effekt.

18.06.2018
Publiziert in Videos

Warum stürzen Elektronen nicht in den Atomkern? Warum sind manche Isotope stabiler als andere? Warum zerfallen Neutronensterne nicht, freie Neutronen im Mittel aber bereits nach 15 Minuten? Das sog. Ausschließungsprinzip von Wolfgang Pauli liefert 1925 ein neues, verbessertes Modell des Atomaufbaus. Auch in der Struktur der Atomkerne findet es Anwendung. Josef M. Gaßner erklärt in der Reihe von Aristoteles zur Stringtheorie, wie Wolfgang Pauli diesen wichtigen Baustein unseres Weltbildes entdeckt hat und wie er konkret auf Orbitale und Kernmodelle angewendet wird.

04.06.2018
Publiziert in Videos

Erwin Schrödinger findet mit Hilfe des Korrespondenzprinzips eine Gleichung zur Beschreibung einfacher Quantensysteme. Josef M. Gaßner erläutert damit anhand eines Teilchens im sog. Kastenpotentials die Konsequenzen für das wissenschaftliche Weltbild von quantisierten Energieniveaus bis zum Tunneleffekt.