Urknall, Weltall und das Leben - Harald Lesch und Josef M. Gaßner
Helmut Preisinger

Helmut Preisinger

17.01.2019
Publiziert in Videos

Simon White: Der kosmische Mikrowellenhintergrund ist die älteste Strahlung im Universum. Sie wurde ausgesandt als das Weltall nach dem Urknall erstmals durchsichtig wurde. Der Planck-Satellit der ESA lieferte von 2009 bis 2013 die bisher genaueste Karte von diesem "Echo des Urknalls", mit der wir die Geometrie unseres Kosmos sehr genau bestimmen konnten. Simon White vom Max-Planck-Institut für Astrophysik stellt die finalen Ergebnisse der Datenauswertung der Planck-Mission vor, interpretiert und erklärt, mit welchen Schwierigkeiten die Wissenschaftler zu kämpfen hatten.

07.01.2019
Publiziert in Videos

Traditionell wurden in der Raumfahrt die Satelliten immer größer, um die Leistungsfähigkeit zu steigern. Heute eröffnen alternative "New Space"-Ansätze mit verteilten vernetzten Kleinst-Satelliten spannende Anwendungen in der Telekomunikation und Erdbeobachtung, aber auch bei der wissenschaftlichen Erkundung des Weltraums.

Der Vortrag geht auf die zu lösenden technischen Herausforderungen für diese Sensornetze im Weltraum, aktuelle Arbeiten in Würzburg zum Formationsflug von Kleinst-Satelliten und kommerzielle Perspektiven ein.

01.01.2019
Publiziert in Videos

Gelang der Nachweis eines neuen Exoplaneten mit dem Treburer 1-Meter Teleskop?

Bei der Suche nach Planeten in anderen Sonnensystemen werden unterschiedliche Messmethoden eingesetzt. Unter anderem wird neben der Radialgeschwindigkeits- und Transitmethode auch die Transit-Zeit-Variationsmethode (TTV) angewandt, um Exoplaneten aufzuspüren. Dabei wird nach Unregelmäßigkeiten der Transitzeiten in bereits bekannten Exoplanetensystemen gesucht.

Die Astronomie Stiftung Trebur ist mit ihrem 1-Meter-Teleskop T1T seit Jahren an internationalen Messkampagnen beteiligt. Über erfolgversprechende Messungen zum Nachweis eines möglichen Exoplaneten wird Johannes M. Ohlert berichten. Er erläutert in seinem Vortrag die TTV-Methode und die experimentellen Herausforderungen, die bei derartigen Präzisionsmessungen bewältigt werden müssen.