24.10.2019
Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Higgsfeld • Higgsmechanismus • Higgsteilchen • Aristoteles zur Stringtheorie (51) | Josef M. Gaßner

Symmetrieüberlegungen stürzten das Standardmodell der Teilchenphysik in eine Krise, die erst durch die Einführung eines zusätzlichen skalaren Feldes gelöst werden konnte: Das sogenannte Higgsfeld. Josef M. Gaßner erläutert in der Reihe "Von Aristoteles zur Strintheorie" den zugrundeliegenden Higgsmechanismus

Video ansehen

Weitere Informationen

  • Schwierigkeitsgrad: - Schwer
  • Dauer (min.): 43
  • Format/Stil: Josef M. Gaßner solo
  • Grundlagen: Standardmodell/Teilchen/Kräfte, Higgsfeld/ Higgsteilchen
  • Serien: Von Aristotheles zur String-Theorie

Personen in dieser Konversation

  • Hallo UWudL-Team,

    Danke für den abrundenden Beitrag. Leider fehlen mir aber folgende Aussagen und Informationen (zumindest hätte ich diese nicht herausgehört).
    (1) Wenn das Higgsfeld omnipräsent ist, warum wirkt es nicht auf das Photon? Anderenfalls hätte das Photon ja auch eine Masse.
    (2) Wie ist der Mechanismus der Ruhemasse-Vermittlung? Warum gibt das Higgsfeld den unterschiedlichen Elementarteilchen unterschiedliche Massen? Gibt es dazu Erklärungen?
    (3) Wie koppelt das Higgsfeld mit der Gravitation? Beides sind Dinge, die massenhaftig bzw. auf Massen wirken - gibt es da Zusammenhänge?
    (4) Wie verhält sich das Higgsfeld in der Nähe oder direkt bei schwarzen Löchern? Wurden hierzu schon ÜBerlegungen angestellt und was berechnet?

    Vielleicht bringt ein FAQ zum Higgsfeld hier Erklärungen - trotzdem und wie immer - vielen vielen lieben und herzlichen Dank!

  • Einfach grandios!

  • Hallo Herr Gaßner,

    wieder ein unglaublich toller Vortrag aus dieser Reihe. Dankschön!
    Seit Jahren treibt mich eine Frage herum und vielleicht haben Sie eine Antwort darauf. Ich habe natürlich keinen teifen Einblick in die Mathematik die dahintersteht (ungefähr ab der Lorentztransformation bin ich ausgestiegen) - aber mit kommt vor, die Quantenfeldtheorien verhalten sich wie sich selbst erfüllende Prophezeiungen. Es werden Probleme gelöst, mit Mechnismen, die diese Probleme verursacht haben und man findet den Beweis dafür mit Maschinen die auf Grundlage dieser mit Problemen behafteten Theorien gebaut wurden. Das die Theorien nicht so falsch sein können ist schon klar, sonst würde wir hier nicht darüber diskutieren. Doch genau dort hängt sich mein Verstand immer auf und ich glaube halt mal einfach was mir vorgesetzt wird :)
    lg
    Alex