Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Datenschutz / Netiquette Stand August 2018
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Krumm, krümmer…

Krumm, krümmer… 05 Mai 2017 20:30 #14141

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Krumm, krümmer…
Ein Lichtstrahl wird von Masse gekrümmt. Die Raum-Zeit ist, wenn genügend „Material“ vorhanden ist, auch gekrümmt, nehme ich an. Möglicherweise verbinde ich „Unverbindliches“ (Haha, Doppelbedeutung), aber lasst mich fragen: Wie kann man mit diesen „Voraussetzungen rechnen“, a Quadrat x b Quadrat x c Quadrat, wo von GERADEN LINIEN ausgegangen wird?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Krumm, krümmer… 05 Mai 2017 21:36 #14156

  • EXCEL
  • EXCELs Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Informationsmaterie = Schlüssel zum Universum
  • Beiträge: 96
  • Dank erhalten: 14
Hab ich mir auch schon überlegt. Das Licht verlässt die Gravitationslinse einer fernen Galaxie und tritt in unsere Galaxie-Gravitationslinse wieder ein. Heben sich diese Effekte nicht auf? Von anderer Seite hörte ich bereits, dass der Krümmungsradius nicht relevant sei.

Grüße EXCEL

Die Natur ist nicht grausam nur konsequent, sie möchte sich NUR verbessern.
NGC 6543

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die Natur ist nicht grausam nur konsequent, sie möchte sich NUR verbessern.
NGC 6543
Letzte Änderung: von EXCEL.

Krumm, krümmer… 05 Mai 2017 21:53 #14158

Korrigiert mich wenn ich da falsch liege aber lässt sich vielleicht deshalb so rechnen weil das Koordinatensystem so krumm ist das die Linien innerhalb des krummen Koordinatensystems wieder gerade sind?
Ich meine genau das machte Einstein mit seiner ART, er krümmte das Koordinatensystem.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Krumm, krümmer… 05 Mai 2017 22:03 #14159

Ein guter Einwand. Dafür führt die allgemeine Relativitätstheorie Tensoren ein.

Der Metrische Tensor beispielsweise definiert ein ortsabhängiges Skalarprodukt. Das kann verwendet werden, um den Winkel zwischen zwei Vektoren zu berechnen.

Um die Länge eines Vektors an einem bestimmten Ort zu ermitteln, das die von dir beschriebene Formel ja im euklidischen Raum tut, kann man in einem gekrümmten Raum leider nicht mehr einfach "a^2+b^2+c^2" rechnen, sondern muss dafür entlang des (im potenzial gekrümmten) Vektors das Gravitationspotenzial aufintegrieren. Die Methode der Wahl hierfür ist auch wieder die Tensormathematik.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Krumm, krümmer… 06 Mai 2017 02:38 #14181

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
" ... weil das Koordinatensystem so krumm ist das die Linien innerhalb des krummen Koordinatensystems wieder gerade sind?" -

Bemerkenswert! So könnte es natürlich -
Aber die Bemerkung klingt schon ganz schön "krumm", haha.
Grüße,
m

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum