Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Hubble und die Zeitmessung

Hubble und die Zeitmessung 20 Aug 2019 10:26 #55774

Zeitlich veränderte Messungen geschehen auch hinsichtlich der Geschwindigkeit der Objekte/Galaxien etc. im Bereich von der vorhandenen Megaparsec und

der Hubbeleinheit von 74 km/sec.?? Früher nach der Inflation waren es ja angeblich 67 km/sec. und Megaparsec.

Das Prinzip gilt hier: Je schneller das Objekt, je langsamer vergeht die Zeit für denjenigen, der dieser Zeit entrinnt, sich durch seiner Bewegung entfernt , oder sein

Verhalten dazu beiträgt, dass die Zeitdiletation eine andere Berechnung anstrebt als von der Warte des Beobachters, der diese Zeit im Zustand des Stillstandes mißt.


Ich habe es hier mit einem ? belegt. Denn ich frage mich, wie wir Zeit im Universum messen .Ob dieses auch mit der Hubblekonstante zutun hat. Also den 3,26 Mio Lichtjahren /Megaparsec und wie die Zeit dann in 13,8 Mrd. Licjhtjahren Entfernung gemessen wird. Hierauf kann es nur eine hypothetlische Antwort geben.

Damit verbunden ist die Frage, warum es die Hubblekonstante/Parameter überhaupt gibt. Hat es mit der dunklen Energie zutun, wie ich letztlich im TV sah und hörte.? Die Geschwindigkeit der Expansion des Univerums hat in der letzten Zeit- und wir sprechen von ca 3 Mrd, Jahren- hat zugenommen auf 74 km/sec.
Wenn wir die dunkle Energie besser beobachten und messen könnten, dann könnten wir auch darauf eine Antwort finden. Genauso wie wir die dunkle Materie nun durch eine Hypothese besser verstehen, denn diese soll ja kurz nach dem Urknall entstanden sein,. oder zumindest aus diesem- ich sage immer
Plancksingualität - hervorgegangen sein.

Dunkle Materie ist noch nicht erforscht. Wir wissen nur, dass sich die Expansion des Universum verlangsamt oder schneller wird. Da müssen wir auch die Masse /Gewicht berechnen, die unser Universum hat. Ggf. auch mit der dunklen Materie. Zu bedenken gibt es, dass wir 5% sichtbare Materie haben und 20% dunkle Materie, der Rest ist dunkle Energie. Warum?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Hubble Konstante5.12Montag, 16 September 2019
Hubble-Konstante5.12Sonntag, 19 Juni 2016
Der Hubble Parameter5.12Sonntag, 18 Juni 2017
Hubble-Diagramm5.12Dienstag, 27 Juni 2017
Hubble-Konstante / Expansion5.06Sonntag, 22 Mai 2016
Abweichungen der Hubble-Konstante5.06Montag, 30 Januar 2017
Hubble-Radius und kosmischer Ereignishorizont5.01Montag, 29 Januar 2018
Hubble deep field - Bild5.01Sonntag, 18 Februar 2018
Expansion / Hubble Deep Field5.01Freitag, 22 März 2019
Zum Hubble-Parameter und seiner Bestimmung5.01Sonntag, 09 Juni 2019

Hubble und die Zeitmessung 20 Aug 2019 11:27 #55782

Da der Raum sich auseinander bewegt und sich nicht die Galaxien bewegen, gibt es dadurch auch keine Verlangsamung der Zeit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hubble und die Zeitmessung 20 Aug 2019 11:58 #55785

Manfred S schrieb: Da der Raum sich auseinander bewegt und sich nicht die Galaxien bewegen, gibt es dadurch auch keine Verlangsamung der Zeit.


Die vergangene Zeit ist abhängig vom Bezugssystem, in dem die Zeit gemessen wird. Ein Raumschiff, das mit c/2 an der Erde vorbeifliegt, misst einen anderen Zeitverlauf als wir.

Ich würde es so formulieren, dass in jeder Gegend im Universum, die in einem ähnlichen Entwicklungsstand ist, auch ähnlich viel Zeit seit dem Urknall vergangen ist (in ihrem jeweiligen Ruhesystem).

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Hubble und die Zeitmessung 20 Aug 2019 13:50 #55794

Ich meinte damit nicht die Expansion des Universums, sondern die Eigengeschwindigkeit der Masse.

Wie wir ja wissen, war die Expansiom früher bei 67 km/sec und Megeparsec.
Wir haben also a) die Expansion und b) die Eigenbewegung der Galaxien, die Hubble gemessen hatte und die wir
heute mit Hilfe der Cerphiden und Supernovea messen können. Natürlich auch damit die Entfernungen.

Bleibt für mich trotzdem die Frage, ob diese Zonen von Megaparsec hier eine andere Ausdehnungsgeschwindigkeit haben wie die Expansion selbst, die wir- bildlich gesprochen-am äußersten Rand messen- Sozusagen als Ballon- also das alte Schulsystem der Erklärung, oder wie es in Spacetime erklärt wird.

Massen beeeinflussen die Gravitation und die Zeit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hubble und die Zeitmessung 27 Aug 2019 14:20 #56315

ClausS schrieb: Ich würde es so formulieren, dass in jeder Gegend im Universum, die in einem ähnlichen Entwicklungsstand ist, auch ähnlich viel Zeit seit dem Urknall vergangen ist (in ihrem jeweiligen Ruhesystem).

Das Universum ist 14 Milliarden Jahre alt, die Erde 4 Milliarden Jahre.
In den 14 Milliarden Jahren hätte schon 3,5 mal die gleiche Erde in solch einem Entwicklungsstand existieren können.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hubble und die Zeitmessung 27 Aug 2019 17:38 #56328

stefish schrieb:

ClausS schrieb: Ich würde es so formulieren, dass in jeder Gegend im Universum, die in einem ähnlichen Entwicklungsstand ist, auch ähnlich viel Zeit seit dem Urknall vergangen ist (in ihrem jeweiligen Ruhesystem).

Das Universum ist 14 Milliarden Jahre alt, die Erde 4 Milliarden Jahre.
In den 14 Milliarden Jahren hätte schon 3,5 mal die gleiche Erde in solch einem Entwicklungsstand existieren können.


Gemeint ist der Entwicklungszustand der Galaxienhaufen, Galaxien und Sonnen, nicht der der Erde.

PS: Die Existenz der Erde ist von der Existenz bestimmter Mengen schwerer Elemente abhängig. Die sind erst nach und nach in Sternen erbrütet worden.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum